HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 24.7.2015 20:01:47   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach ein wenig Hilfe und hoffe sehr diese hier zu finden.

Ich habe den HJC R-PHA 10 Plus Anfang des Jahres bei einem Händler aus Würselen in der Nähe von Aachen bestellt. Der Helm kam und alles war in Ordnung.
Als dann die Saison anfing (ca. 1-2 Monate nach Kauf), habe ich den Helm zum ersten mal getestet.
Da dieser dann nicht dicht war, (Starker Zug auf den Augen/der Nase) habe ich den Helm zur Reparatur beim Händler abgegeben.
Es hieß, 2-3 Wochen Reparaturzeit. Als es dann soweit war kam keine Nachricht. Erst nach telefonischem Kontaktieren des Händlers sagte man mir, das die Reparatur bis zu 6!!! Wochen dauern könnte. Da ein Wochenendurlaub anstand, war dies eine sehr schlechte Nachricht, und hätte ich dies vorher gewusst, hätte ich den Helm garnicht erst abgegeben.
Nach mehrmaligen "weiterverbinden" fand sich dann endlich eine Person, die Bereit war beim Hersteller nachzufragen. Nun beschleunigte sich das ganze ein wenig, und ich hatte den Helm innerhalb von 7 Tagen wieder.
Problem dabei war nur, der Helm zog immer noch, die Dichtung lag nicht an.

Nun habe ich direkt beim Hersteller angerufen, und dort half man mir, so schien es, am Anfang doch sehr hilfsbereit weiter. Die HJC Deutschland-Zentrale sitzt sozusagen direkt bei mir um die Ecke (20 Minuten mim Auto)
Als ich den Helm dann nach ca. 7 Tagen dort wieder abholen kam, habe ich ihn mir direkt vor Ort angeschaut und entdeckte, dass die Dichtung an der linken Seite immer noch nicht anlag. Ich wollte den Helm also so nicht zurück nehmen. Nun fingen beide Sachbearbeiter dort an wie wild auf mich einzureden, dass es ja unverschämt sei zu behaupten, der Helm sei nicht dicht, ohne das ich ihn Probegefahren wäre. Ich habe wiederholt, das ich das so nicht akzeptiere und einen neuen Helm verlange. Dies ging unter und ich wurde weiterhin sozusagen in den Boden geredet, obwohl die Dichtung nicht dicht sein konnte, da diese ja keinen Kontakt zum Visier hatte. Des Weiteren, hat der nette Herr wild auf seinen Monitor eingeredet "Das hat man nun davon wenn man sich mit Endkunden direkt abgibt" und auch "Das hat man nun davon wenn man sich mit SOWAS abgibt"
Ich habe das Büro nach einer Weile dann einfach kommentarlos verlassen und mich an ans E-Mail schreiben gemacht. Ich bin noch nie so unverschämt behandelt worden. :-/ Dieses Gespräch hängt mir immer noch nach...
Nachdem der Chef von HJC Deutschland dann ca. 3 Wochen nach meiner E-Mail aus seinem Urlaub zurück kam, hat dieser dann auch direkt auf meine E-Mail geantwortet und mir einen Tausch angeboten.

Ich will jetzt aber mein Geld zurück, denn die Firma HJC ist für mich gestorben.

Doch nun verweigert mir der Händler in Würselen dies mit der Begründung, der Helm hätte:

1. Keinen Defekt
2. Es hat kein zweiter Reparaturversuch stattgefunden (obwohl Retouren-/Lieferschein usw. existieren)

Ich werde in diesem Fall wohl anscheinend einen Anwalt zur Rate ziehen müssen, da, obwohl Beweise existieren, der Händler sich weigert mir das Geld zurück zu erstatten. :-/

Ich bedauere das diese ganze Geschichte so gelaufen ist, denn vom Tragekomfort ist der Rhpa 10 Plus wirklich ein Traum, und das Design ist auch toll.
Da ja Mopped fahren ohne Helm nicht geht, und ich auch keine Lust habe mir ständig die Augen zu entzünden und die Nasennebenschleimhäute und was da noch so alles im Kopf ist, habe ich mir zwischenzeitlich einen Shoei gekauft und bin auch mit diesem Helm sehr zufrieden. Mein Kontostand ist es allerdings nicht, denn diese unplanmäßige Ausgabe hatte ich nicht eingeplant.

Habt ihr Erfahrungen mit diesem Helmmodell von HJC? Oder überhabt Erfahrung mit der Firma HJC?

Ich hoffe es wird alles wieder gut.

Liebe Grüße

BlueFelidae
Private Nachricht senden Post #: 1
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 27.7.2015 12:48:59   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
quote:

Nachdem der Chef von HJC Deutschland dann ca. 3 Wochen nach meiner E-Mail aus seinem Urlaub zurück kam, hat dieser dann auch direkt auf meine E-Mail geantwortet und mir einen Tausch angeboten.


ich denke, HJC ist damit rechtlich und (aus meiner sicht moralisch ebenfalls, wenn auch reichlich spät...) aus dem schneider - ersatz wurde vom hersteller direkt angeboten, mit geld-zurück-forderungen müßtest du dich an den verkäufer wenden...
ob du darüberhinaus forderungen stellen kannst, die aussicht auf erfolg haben, weil du dein hobby nicht ausüben konntest und zu einem 2. kauf gezwungen warst, kann dir vermutlich nur ein RA sagen... viel glück !

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 2
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 27.7.2015 12:59:06   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline
Vielen Dank für dein Feedback :-)

quote:

ORIGINAL: Olponator

ich denke, HJC ist damit rechtlich und (aus meiner sicht moralisch ebenfalls, wenn auch reichlich spät...) aus dem schneider - ersatz wurde vom hersteller direkt angeboten, mit geld-zurück-forderungen müßtest du dich an den verkäufer wenden...


Ich habe bereits meine Ansprüche beim Händler FC-Moto kund getan, nur weigert sich Dieser, mir das Geld zurück zu überweisen, obwohl von HJC die Zusage über einen Austausch vorliegt. Ich befürchte wirklich ich werde diesen Fall über den Anwalt klären müssen. :-(


quote:


viel glück !


Danke! :-)

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 3
Geld wechseln - 27.7.2015 14:07:20   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: BlueFelidae
Ich habe bereits meine Ansprüche beim Händler FC-Moto kund getan, nur weigert sich Dieser, mir das Geld zurück zu überweisen, obwohl von HJC die Zusage über einen Austausch vorliegt.


FC-Moto ist vllt ein Anhänger der kurzsichtigen Geschäfts-Philosophie: er hat, wenn er Dir das Geld zurückgibt, zwar keinen Verlust (außer jenen der Manipulationskosten) gemacht, aber auch nichts verkauft - vllt sieht er ein, daß es längerfristig für ihn kaufmännisch gesehen klüger wäre, mit gutem Leumund aus diesem Geschäftsgang auszusteigen, wenn Du ihm zusicherst, bei künftigen Käufen nicht auf ihn zu vergessen bzw auch Empfehlungen abzugeben.
Ich habe selbst schon bei FC-Moto gekauft (Stiefel, MC-Shirts, Helm, Brillen und -zubehör), die Abwicklung war professionell, ein Umtausch bei den zu klein geschnittenen Stiefeln unproblematisch - Deine Chancen stehen auf der Vernunftebene argumentierend nicht schlecht, glaube ich - obwohl das Inet-Geschäft mittelfristig nicht so sehr von der Kundenmeinung abhängig ist... Anwalt dürfte aufwendig sein und wenig bringen...
Also nochmals: viel Glück ;-) ...


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 4
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 27.7.2015 14:22:41   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator


quote:

Deine Chancen stehen auf der Vernunftebene argumentierend nicht schlecht, glaube ich - obwohl das Inet-Geschäft mittelfristig nicht so sehr von der Kundenmeinung abhängig ist... Anwalt dürfte aufwendig sein und wenig bringen...
Also nochmals: viel Glück ;-) ...




Leider habe ich es bereits über diesen Weg probiert. Ich habe den Kauf einer Lederkombi in Aussicht gestellt, habe den Helm an sich immer wieder gelobt, da er mir wirklich gut passt (von der Passform wirklich ein Traum), und habe nachgefragt, ob man ihn denn nicht gegen ein anderes Modell tauschen könne usw...

Es kam immer nur: nein, geht nicht, machen wir nicht....

Ich habe irgendwann den Eindruck bekommen, dass ich nicht so behandelt worden wäre, wenn ich nicht als Frau, sondern als Mann in der Männerdomäne Motorrad unterwegs gewesen wäre. :-(

Es ist alles sehr verfahren, und Geld für den Anwalt habe ich eigentlich auch nicht, aber ich weiß einfach nicht weiter....
Falls jemand einen Anwalt kennt, der für kleines Geld helfen möchte, würde ich mich sehr darüber freuen.

Liebe Grüße

BlueFelidae

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 5
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 27.7.2015 14:52:21   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
quote:

Ich habe irgendwann den Eindruck bekommen, dass ich nicht so behandelt worden wäre, wenn ich nicht als Frau, sondern als Mann in der Männerdomäne Motorrad unterwegs gewesen wäre. :-(


das glaube ich nicht - das mag für manche stammtische gelten, männer sind großteils noch viel schlimmer: in der welt des gott mammon sind alle (ziemlich) gleich im internet - da kommt's eher auf die persönliche tagesverfassung des bearbeiters/der bearbeiterIn an ... ;-) ... bzw: wenn die geschäftspolitik trotz zusage für ev nachkäufe in die gezeigte richtung geht, wird es das vernünftigste (wenn auch unbefriedigendste) sein, den austausch anzunehmen und den helm entweder (gut verpackt) als gut sitzenden reservehelm aufzubewahren (die schale altert, der helm sollte nach einigen jahren ersetzt werden...) oder unter 'fehlkauf' etc. auf einschlägigen marktplätzen als 'neu und ungetragen' zu verkaufen zu versuchen. das wäre die kontoschonendste klärung des unangenehmen ereignisses... jetzt steht stolz gegen vernunft - ich kann dich dabei leider nicht beraten ... ;-)
ich kenne auch keinen anwalt, der dir behilflich sein könnte - aber frag' doch mal bei der anwaltskammer deiner stadt um erstanwaltliche auskünfte - die gibt es kostenlos und es werden dir immerhin die chancen (und ev kosten) für eine eingabe bei gericht genannt.

letztmalig: noch mehr glück ... ;-)

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 6
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 27.7.2015 15:05:20   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline
Tja, wir werden sehen wie es läuft und ob ich letztendlich auf meinen Kosten sitzenbleibe, oder ob der Händler zur Besinnung kommt.
Wenn ich den Austausch annehme, frage ich mich jedoch ernsthaft, warum FC-Moto dies nicht auch kann... ziemlich dämlich...

Für mich ist jedoch klar: nie wieder FC-Moto und auch nie wieder einen HJC Helm. (was wirklich schade ist, da der Helm super gepasst hat)

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich hoffe das ich Glück haben werde.

Liebe Grüße

BlueFelidae

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 7
fsd - 28.7.2015 23:06:18   
ArtVandelay


Beiträge: 214
Mitglied seit: 28.4.2011
Status: offline
Naja, was sollen sie mit dem gebrauchten Helm machen? Denn können die dann gleich in die Tonne treten. Das ist das selbe, wie wenn sie ihn dir schenken - dann haben sie noch weniger Arbeit, weil sie ihn gar nicht wegschmeissen müssen. Zumindest für FC Moto habe ich insofern Verständnis, zumal HJC ja zu einem nochmaligen Tausch bereit ist.

So ist das Leben, wenn man Helme im Internet zum Bestpreis kauft. Bei meinem neuen HJC (Zufall, selbe Marke) zieht der Wind bei heruntergestellter Sonnenblende direkt in die Augen, im Gegensatz zum vorherigen Modell, bei dem die Augen windgeschützt waren. Und ausserdem hat er wieder diesen depperten Doppel-D-Verschluss, bei dem aber die Riemen so kurz sind, dass man jedes Mal auf-/zufädeln müsste. (Da habe ich aber mit einem Quicklock nachgeholfen.)

Für mich wars auch der letzte HJC. Und zukünftig kaufe ich wieder im Geschäft und bestehe auf eine Probefahrt. Wird nicht eingewilligt, dann halt wieder Bestpreis im Internet, aber andere Marke.

_____________________________

Motorradtouren rund um Wien und Niederösterreich

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 8
doppel-d - 29.7.2015 7:28:45   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ArtVandelay
Und ausserdem hat er wieder diesen depperten Doppel-D-Verschluss


das ist der einzige verschluß, der dir bei einem rutscher den helm auf dem kopf hält. die 10sek länger warmlaufen lassen hält mein motor aus.
ich kaufe keinen helm, der spielzeugverschlüsse wie ritschratsch oder klickmich hat, welche sich im fall des falles lockern/öffnen können und empfehle jedem, dies ebenfalls so zu halten. diese sind zu unsicher und für hobbypiloten gemacht.


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ArtVandelay)
Private Nachricht senden Post #: 9
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 29.7.2015 9:28:19   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ArtVandelay

Naja, was sollen sie mit dem gebrauchten Helm machen? Denn können die dann gleich in die Tonne treten. Das ist das selbe, wie wenn sie ihn dir schenken - dann haben sie noch weniger Arbeit, weil sie ihn gar nicht wegschmeissen müssen. Zumindest für FC Moto habe ich insofern Verständnis, zumal HJC ja zu einem nochmaligen Tausch bereit ist.



Der Händer hatte die Möglichkeit sich mit HJC in Verbindung zu setzen und sich dort einen neuen Helm zu holen. Das habe ich schriftlich von HJC erhalten. Das heiß also, FC-Moto bleibt nicht auf dem gebrauchten Helm sitzen, sondern HJC.

Zur weil der Helm 10€ billiger war, heißt dies für mich nicht, das ich auf meine Rechte verzichte oder mich scheiße behandeln lassen muss.
Zumal FC-Moto in Würselen ein großes Ladenlokal hat, und man dort wirklich viele Helme testen kann und es auch Aktionen zum Probefahren gibt. (Von Schubert glaub ich)

Ich möchte den Doppel-D Verschluss auch nicht missen, da dieser im Fall der Fälle den Helm auch wirklich am Kopf hält.

Wenn dein Helm zieht, (ist wirklich eine große Scheiße und nimmt einem viel Spaß am Fahren) schreib doch HJC Deutschland an und beschwere dich. Von dort habe ich die Information, dass es mit diesem Modell häufig zu Problemen kommt. Vielleicht hast du Glück und kriegst n neuen, den du dann Verscherbeln kannst. Oder geh auch zu deinem Händler.

Ich habe gestern einen Anruf von FC-Moto erhalten. Durch meine schlechte Shopbewertung bei Google/Facebook/Testberichte/Lokales Branchenbuch ist der
Kundenservice auf meinen Fall aufmerksam geworden. Die Dame hat sich tausend mal entschuldigt, gesagt ich solle den defekten Helm auf ihre Kosten zurück schicken, und ich würde bis ende der Woch das Geld zurück erhalten.
FC-Moto ist organisatorisch anscheinend ein richtiger Saftladen, denn ich habe auch ein Einschreiben geschickt, aber letzendlich hat eine negative Bewertung geholfen, die richtige Person auf meinen Fall aufmerksam zu machen.

Ich werde allerdings nochmal berichten, ob das Geld nun auch wirklich auf meinem Konto landet.
Die Zusage habe zumindest auch per E-Mail erhalten.

Liebe Grüße

BlueFelidae

(in Bezug auf ArtVandelay)
Private Nachricht senden Post #: 10
Daumen nach oben ;) - 29.7.2015 9:39:45   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: BlueFelidae
Ich habe gestern einen Anruf von FC-Moto erhalten. Durch meine schlechte Shopbewertung bei Google/Facebook/Testberichte/Lokales Branchenbuch ist der Kundenservice auf meinen Fall aufmerksam geworden. Die Dame hat sich tausend mal entschuldigt, gesagt ich solle den defekten Helm auf ihre Kosten zurück schicken, und ich würde bis ende der Woch das Geld zurück erhalten.
FC-Moto ist organisatorisch anscheinend ein richtiger Saftladen, denn ich habe auch ein Einschreiben geschickt, aber letzendlich hat eine negative Bewertung geholfen, die richtige Person auf meinen Fall aufmerksam zu machen.


Anscheinend hast Du die richtige Vorgangsweise/Hartnäckigkeit gefunden, um (schnell) zum angedachten Ziel zu kommen. Stilnote: ned schlecht ... Gratulation ... ;-)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 11
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 29.7.2015 9:54:51   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator

Anscheinend hast Du die richtige Vorgangsweise/Hartnäckigkeit gefunden, um (schnell) zum angedachten Ziel zu kommen. Stilnote: ned schlecht ... Gratulation ... ;-)



Danke :-)

Wobei schnell auch relativ ist. Ich bin mit FC-Moto seit April in der Kommunikation.... und hab wohlgemerkt das Geld IMMERNOCH nicht.
Naja, wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, und nach der E-Mail von FC-Moto gestern bin ich zuversichtlich.

Liebe Grüße

BlueFelidae


(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 12
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 4.8.2015 20:24:20   
BlueFelidae

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 24.7.2015
Status: offline
Hallo Zusammen,

der Vollständigkeit halber folgt hier ein kleines Update.

Meine schlechten Händlerbewertungen vom 24.07 bei Google, Facebook, und diversen Bewertungsportalen haben den Kundenservice von FC-Moto auf mich aufmerksam gemacht. Die haben sich dann meinen Fall auf den Tisch geholt und mich danach sofort angerufen. Das war am 28.07. Sie haben sich entschuldigt, und gesagt, sie würden das Geld natürlich sofort nach Erhalt des Helms zurück überweisen. Ich habe gesagt, das meine Frist bis zum 31.07. unverändert steht bis das Geld sicher zurück auf meinem Konto ist.

Dort erreicht man die Leute anscheinend eher über eine schlechte Bewertung bei Fazebook oder Google als über ein Einschreiben per Post das an die Geschäftsleitung adressiert ist. :-/ Was für ein Verein...

Ich habe den Helm dann am gleichen Tag noch in die Post gegeben und habe dann heute auch die Gutschrift auf meinem Konto gehabt.

Nie wieder FC-Moto und nie wieder eine HJC, das steht für mich fest.

Jetzt bin ich nur noch froh (und mein Konto auch), dass die ganze Geschichte vorbei ist.

Liebe Grüße

BlueFelidae

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 13
HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch - 10.8.2015 12:29:52   
crystall

 

Beiträge: 10
Mitglied seit: 12.6.2015
Status: offline
Gerade bei Helmen würde ich keine Kompromisse eingehen.

(in Bezug auf BlueFelidae)
Private Nachricht senden Post #: 14
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> HJC Helmprobleme - Erfahrungsaustausch Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung