HILFE!!! Neunanmeldung Probleme

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> HILFE!!! Neunanmeldung Probleme Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
HILFE!!! Neunanmeldung Probleme - 19.1.2013 21:07:38   
DomE1992

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.11.2012
Status: offline
Hallo miteinander,

Ich hoffe mir kann hier irgendjemand weiterhelfen.

Folgendes ist mein Problem:

Ich habe vor ca 1nem Monat eine KTM EXC gekauft. Diese ist Baujahr 2008.
Ich hab natürlich alle Daten und Papiere zur anmeldung aber jetzt kommts.
Ich bin ja nicht der erste Besitzer, sondern genau genommen der 4.

1. Händler, 2. kA, 3. Von dem ich sie gekauft habe.

Nun fehlt mir der Kaufvertrag zwischen 1 und 2, und zwischen 2 und 3.

So sagte mir mein Versicherungsmakler, dass ich alle Kaufverträge haben muss, um zu beweisen dass diese nicht gestohlen ist.
Ich dachte mein Kaufvertrag und Papiere würden ausreichen, da dieses Motorrad aber noch nie angemeldet war muss ich anscheinend diesen Nachweis bringen.

Was habe ich noch für Möglichkeiten (außer Sie übern Rechtschutz zurückzubringen oder Sie zu verkaufen?) um sie anzumelden?

Achja. Die Kaufverträge von den 2 Partein sind bis jetzt noch nicht aufgetaucht, obwohl ich mit BEIDEN vor 2 Wochen telefoniert habe und mein Makler alles versucht um an sie zu kommen.

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

mfG
Private Nachricht senden Post #: 1
HILFE!!! Neunanmeldung Probleme - 19.1.2013 23:46:59   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
servas!!

Hatte mit der anmeldung meiner Honda NS400R Bj. ein ähnliches problem!
Die hat mein dad vor 16jahren gebraucht gekauft und seither nie angemeldet daher ist das war das motorrad auch in keiner DAtenbank mehr!
Haben einfach die letzten 2 kaufverträge quasi neu aufgesetzt , dann noch einen vom Dad an mich, war aber bei uns kein problem weil die vorbesitzer beide aus unserem ort sind!
bei der zulassungstelle wird keiner kontrollieren können ob der vertrag einen tag oder 3 jahre alt ist!

Wenn du die nummer der vorbesitzter eh hast würd ich mal ganz plump fragen ob sie ein problem damit haben wenn du die verträge neu schreibst!!??
Viel glück!

mfg





_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 2
??????? - 20.1.2013 6:03:19   
jim1

 

Beiträge: 172
Mitglied seit: 23.12.2004
Status: offline
hallo. man braucht doch nur den Kaufvertrag vom letzten Besitzer .vorrausgesetzt der hat es auch angemeldet, ansonsten noch dazu vom 2. zum 3.. mfg

(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 3
? - 20.1.2013 8:40:19   
MichaelSRT

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 24.10.2007
Wohnort: Wien
Status: offline
...

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 4
????? - 20.1.2013 14:26:48   
Gero11


Beiträge: 166
Mitglied seit: 16.5.2007
Status: offline
Mann braucht definitiv nur den Kaufvertrag auf den sie das letzte mal zugelassen bzw. der sie zum schluß Abgemeldet hat !

(in Bezug auf MichaelSRT)
Private Nachricht senden Post #: 5
wie er schreibt - 20.1.2013 14:46:27   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
er hat doch in seiner Frage erwähnt das sie nie Angemeldet war, also braucht er alle zum Händler runter um den Nachweiss zu haben. Aber wenn ich mich recht entsinne werden die Vorbesitzer heutzutage nicht mehr im Zulassungsbuch eingetragen, zumindest ises bei meinen Bikes der fall. Da wird im Falle einer Abmeldung nur der Zulassungschein vom Vorbestitzer reingetackert und des wars.

Ich würd die Kaufverträge auch nachschreiben lassen, bei preis einfach "laut Vereinbarung" hinschreiben, wird keiner etwas sagen. ist vermutlich net ganz legal aber der einizge sinnvolle weg denke ich. ;)

(in Bezug auf Gero11)
Private Nachricht senden Post #: 6
????? - 20.1.2013 14:47:28   
MelaHa


Beiträge: 62
Mitglied seit: 31.5.2012
Status: offline
Liest eigentlich irgendwer was DomE1992 schrieb??
Er hat doch gerade deshalb das Problem dass der Kaufvertrag vom letzten Besitzer zu ihm nicht reicht, weil das Motorrad bisher NOCH NIE angemeldet war ...

Edit: Mille war schneller ...

(in Bezug auf Gero11)
Private Nachricht senden Post #: 7
????? - 20.1.2013 14:51:24   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
scheinbar nicht, zumindest nicht gleich ... ;-)
wollte nicht der erste sein, der meckert, aber im verbund mit drei anderen stehts jetzt 3:3 ... ;-)

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf MelaHa)
Private Nachricht senden Post #: 8
????? - 20.1.2013 15:51:53   
DomE1992

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.11.2012
Status: offline
Ja genau, war noch nie angemeldet und ist daher sozusagen eine Neuanmeldung.
Auch wenn sie schon 4 Jahre alt ist.

Zum Thema "eigene Kaufverträge" aufsetzen.
Ich denke schon das das eine Möglichkeit wäre, jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich das wirklich angehen sollte.
Da ich aus Kärnten bin, und der vorbesitzer aus Oberösterreich, und kein wirkliches vertrauen besteht KÖNNTE es ja wirklich sein das das Fahrzeug gestohlen ist?
Ich Persönlich glaube das nicht, doch die Möglichkeit besteht doch.
Und angenommen ich werde von der Rennleitung aufgehalten und diese sagen die Fahrgestellnummer durch. Plötzlich ist sie als gestohlen gemeldet, dann Hafte ja ich, da ich Quasi die Kaufverträge gefälscht hab?!? (Dokumentenfälschung)

Kann man das denn nicht irgendwie herausfinden? Laut meiner Anfrage bei der Polizei, nach schilderung meiner Situation sagten diese mir Sie könnten so eine Festselluingsüberprüfung nicht einfach so durchführen, ohne den vorbesitzer anzuzeigen. Und darauf, dass mein Moped beschlagnahmt werden könnte hab ich auch keinen Bock ..... auweih....

Sonst noch nie jemand so eine Situation gehabt?

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 9
????? - 20.1.2013 16:25:43   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Sonst noch nie jemand so eine Situation gehabt?

Scheinbar hat bisher noch kein kundiger Leser Ähnliches ausgefochten - somit bliebe es vorläufig bei allen Auskünften und Ratschlägen bei Kaffeesudleserei.

Was Dir ev helfen könnte: jeweils eine PM mit der Schilderung Deiner Situation bzw Link zu Deinem Thread an die User

mervin
Motorradrecht

Viel Glück !



_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 10
sagt mal - 20.1.2013 18:17:01   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: DomE1992

So sagte mir mein Versicherungsmakler, dass ich alle Kaufverträge haben muss, um zu beweisen dass diese nicht gestohlen ist.



Was mir bei dieser Aussage nicht ganz klar ist, seit wann sagt ein Kaufvertrag aus das das Teil nicht gestohlen ist ?
Ich würde ein 'geklautes' Ding auch mit einem Kaufvertrag verkaufen, zwar würde die Malitant oder der Fraunzonkel unterschreiben müssen, aber es gäbe dann eine Vertrag und damit ist das Teil dann legal erworben ?

Werden bei einer Erstanmeldung nach Jahren alle vorherigen Besitzer angeschrieben und durchleuchtet oder reichen Kaufverträge ? (die von der Malitant und dem Faunzonkel)

Kalle_B.

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 11
sagt mal - 20.1.2013 18:33:43   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
ja schon, aber die überlegung unten isja nicht gaaanz dumm, will mann auf#sicher gehn und ev zukünftige probs im vorhinein ausschließen:

"...Und angenommen ich werde von der Rennleitung aufgehalten und diese sagen die Fahrgestellnummer durch. Plötzlich ist sie als gestohlen gemeldet,..."

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 12
Ich habe so eine - 20.1.2013 18:37:58   
wogibiker


Beiträge: 844
Mitglied seit: 23.3.2006
Wohnort: Wien
Status: offline
Situation noch nicht gehabt, aber über KTM müsste doch eruierbar sein, an wen das Teil ausgeliefert wurde (erst recht, wenn sie erst 4 Jahre alt ist). Weiters muß man über die Fahrgestellnummer herausbekommen, ob sie jemals als gestohlen gemeldet war. Sollte dies nicht der Fall sein, ist das mit den Verträgen nur noch zeitraubend, sonst nichts.

mfg
wogi

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 13
Also - 20.1.2013 18:42:37   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
Du hast also alle Papiere, Ok!

Den Versuch sich direkt bzw, indirekt über einen Vertrgshändler an Ktm zu wenden könnte Erfolgsversprechend sein. Ob die Aus Datenschutzgründen Auskunft geben kann natürlich nur KTm sagen, aber zumindest den Händler wo sie einst gekauft wurde werden sie wahrscheinlich preisgeben. Alles Weiteer liegt dann an Dir.

< Beitrag bearbeitet von Muhhh -- 20.1.2013 18:50:17 >


_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 14
Also - 20.1.2013 20:08:23   
DomE1992

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.11.2012
Status: offline
Wenn das nur so einfach wäre. Ich habe ja bereits den Händler ausfindig gemacht, und zwar KTM Wimmer in OÖ, is wirklich kein kleiner Händler. Hat ja sogar ein eigenes Racing Team wenn ich mich nicht ganz täusche. Aber das Dubiose an der Sache ist, die nette Dame dort sagte Sie werde sich bemühen und in 2 Tagen den Vertrag mailen. Das war vor 2 Wochen. Eben das der HÄNDLER selbst Probleme macht, macht mich ein wenig misstrauisch. Ich hab jetz mal an den Händler und an den Vorbesitzer (Da sie eben nicht kooperieren) eine laaange Mail senden lassen, indem ich Sie mit einer Frist auffordere mir die Daten zu übergeben. Sonst bleibt nur noch die Anzeige und hoffen das die Polizei das rausfindet und alles durchleuchtet. Ist halt der letzte weg. Mann mann...... so viel nur wegen einer Anmeldung.

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 15
mal ein ganz anderer Weg - 20.1.2013 22:00:47   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
Im notfall wäre noch ein anderer weg einschlagbar:

Und zwar hast du deinen Typenschein verloren und forderst beim importeur/hersteller ein duplikat an, ist alles auf rechtswegen und somit sind die vorbesitzer auch wurscht, weil in einem Dublikat keine Vorbesitzer drinn stehen, so die theorie, wie es in der Praxis ist, kann ich dir nicht sagen, kostenpunkt dieser Sache wären ca. 200€ fürs duplikat soweit ich das bei mir noch in erinnerung habe.

Auf jeden Fall viel Glück bei der Sache,

MfG Mille

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 16
Aha - 21.1.2013 22:06:18   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
Na dann nur zu.
Das wäre ja wirklich einfach. Mit ein oder zwei Hundertern wäre dann ja alles in Butter. Komisch, dass das manch schrägem Element noch nicht eingefallen ist um so alle möglichen Fahrzeuge weiß zu waschen.

Hier geht es um den Eigentumsnachweis. Der Typenschein alleine ist jedenfalls keiner. Nur die Kette seit dem letzten Händler, mit Kauf,-Schenkungs oder weiss ich was für Verträgen beweist das Eigentum.
Das ist auch gut so, denn sonst hätten wir das Chaos pur.

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 17
Immer freundlich bleiuben - 22.1.2013 8:04:13   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
Beim wimmer kann sein deas du derzeit ein pech hast weil die noch bis ende der woche betriebsurlaub haben...
und wenn DU mir wegen dem kaufvertrag den DU brauchst mit der kiberei und rechtlichen schritten drohst würd ich dich vielleicht auch anstehen lassen..

I würd de vorbesitzer ganz blauäugig fragen obs eh nix dagegen hätten, weil du möchst gern dein moppal anmelden... und dann mit eben der malitant und dem fraunzonkl neue kaufverträge schreiben...
Warum wenn ned jeder glei hupft so ein drama draus machen, es is eh noch 2 monat winter und sonst fährst dawei mit der EXC dort für wo sie gemacht is im dreck und ned auf der strasse!!
Viel glück!

aus fertig

lg da reuni

_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 18
Immer freundlich bleiuben - 22.1.2013 11:35:52   
mandrake


Beiträge: 163
Mitglied seit: 21.10.2009
Wohnort: MD
Status: offline
Nur eine kleine Überlegung meinerseits:

Wenn man die fehlenden Kaufverträge nachmacht, könnte man ja die vorgefertigten vom ÖAMTC nehmen. Da gibts nämlich eine Klausel die man ankreuzen kann, dass das Motorrad alleiniges und unbelastetes Eigentum des Verkäufers ist. Wäre DomE damit rechtlich gesehen ausm Schneider wenn das Radl tatsächlich geklaut sein sollte? Und wenn sich einer der Vorbesitzer weigert, diese Klausel anzukreuzen wärs ja irgendwie schon hoch auffällig und dann könnte man immer noch den Weg über die Polizei gehen..

Keine Ahnung ob das vernünftig ist, war nur so ein kleiner Gedanke von mir! Also nicht böse sein wenns Unfug ist was ich geschrieben hab ;)

(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 19
... - 22.1.2013 12:18:28   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: mandrake

Nur eine kleine Überlegung meinerseits:

Wenn man die fehlenden Kaufverträge nachmacht, könnte man ja die vorgefertigten vom ÖAMTC nehmen. Da gibts nämlich eine Klausel die man ankreuzen kann, dass das Motorrad alleiniges und unbelastetes Eigentum des Verkäufers ist. Wäre DomE damit rechtlich gesehen ausm Schneider wenn das Radl tatsächlich geklaut sein sollte?

Ausm strafrechtlichen Schneider ist er sowieso schon mit dem aktuellen Kaufvertrag. Man kann ja nicht gleich hinter jedem fehlenden Kaufvertrag einen Diebstahl vermuten, sonst wär meine halbe Wohnung zusammengeklaut.
Aus dem zivilrechtlichen Schneider käme er nur, wenn er selber bei an Händler gekauft hätte. Wenn sich nun also herausstellt, dass die Maschin vor 2 Jahren geklaut worden ist, kann ihn der "richtige" Eigentümer zur Herausgabe des Bockes zwingen und er müsste sich an seinem Verkäufer schadlos halten (was recht schwierig werden kann).
Behält er die Maschine selber 3 Jahre, gehört sie als gutgläubigem Besitzer zwar ihm, zivilrechtlich, und er muss sie auch nicht mehr rausrücken aber das hilft bei der Anmeldung trotzdem nicht weiter. Die werden trotzdem die Verträge haben wollen.

@Threadersteller: Wenn du es irgendwie schaffst, den schriftlichen Nachweis zu bekommen, dass die Maschin nicht geklaut ist, könntest du zB zu einem Händler (kann auch a Autohaus sein) gehen, ihm die Situation erklären, gegen eine Bearbeitungsgebühr das Moped verkaufen und gleich wieder zu kaufen. Dann hast du einen Kaufvertrag vom Händler und müsstest anmelden können.
Vielleicht gibts auch Händler, die sich ohne den Nachweis der Unbelastetheit auf die Gschicht einlassen, ich würds aber nicht tun. Und den Händler würd ich in Hinkunft meiden wie die Pest.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf mandrake)
Post #: 20
Anmeldung Probleme - 23.1.2013 19:28:20   
Semper74


Beiträge: 235
Mitglied seit: 6.2.2008
Wohnort: Niederösterreich
Status: offline
Hallo Dom92, 
du schreibst die EXC war noch nie in Österreich angemeldet. Wurde die USt/Nova bezahlt oder als reines Wettbewerbsfahrzeug ohne Gewährleistung oder Unfallfahrzeug verkauft und die vorigen Eigentümer machen aus diesem Grund Probleme? Ist das Krad verbastelt, eventuelle Drosseln entfernt? Enduro-MX Bikes werden oft mit weit weniger PS als möglich homologiert.

Positives §57a Prüfgutachten wird ebenfalls für die Anmeldung benötigt, ist aber kein Problem dies ohne Zulassung zu machen. Fahr mit der Fahrgestell/Motornummer auf die nächste PI, erkläre kurz dein Problem und eine Abfrage ob Missbrauch, Diebstahl vorliegt sollte kein Problem sein. 
Viel Glück, Marcel 



(in Bezug auf DomE1992)
Private Nachricht senden Post #: 21
Hmmm - 24.1.2013 2:05:21   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

Ausm strafrechtlichen Schneider ist er sowieso schon mit dem aktuellen Kaufvertrag. Man kann ja nicht gleich hinter jedem fehlenden Kaufvertrag einen Diebstahl vermuten, sonst wär meine halbe Wohnung zusammengeklaut.


liegt da etwa ein Irrtum vor?
Über welche Wege Deine Einrichtung zu Dir gekommen ist ,wird wohl weniger Jemanden interessieren aber das, woher ein Fahrzeug kommt schon viel mehr.

Der Herr Kollege hier sagt zwar er hätte alle Papiere, hat er offensichtlich aber nicht. Denn, sonst hätte er ja eine Händlerrechnung des Neufahrzeuges und den damit verbundenen Kundendaten. Somit wäre der tread hier überflüssig.

Nachdem er diese Rechnung offensichtlich nicht hat und demnach auch keine vollständige Kette der Eigentümerschaft ist er eben nicht aus dem Schneider, auch wenn das manch Einer nicht glauben kann oder will. Sollte die Ware geklaut sein, fällt das unter "bedenklicher Ankauf". Der Begriff "Hehlerei" ist nur einen Atemzug entfernt.

Ab einem gewissen Sachwert ist eben Essig mit dem Kauf "in gutem Glauben" und abgesehen davon ist man bei Fahrzeugkauf ohnehin verpflichtet sich über die Herkunft zu informieren,
Bei einem Händlerkauf ist das egal. Auch bei einem Privatkauf, wenn den das Fahrzeug angemeldet war und die Papiere vorhanden sind und der Verkäufer gleich Zulassungsbesitzer ist.

In allen anderen Fällen ist eben Vorsicht angesagt






_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 22
... - 24.1.2013 9:51:09   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Muhhh

quote:

Ausm strafrechtlichen Schneider ist er sowieso schon mit dem aktuellen Kaufvertrag. Man kann ja nicht gleich hinter jedem fehlenden Kaufvertrag einen Diebstahl vermuten, sonst wär meine halbe Wohnung zusammengeklaut.


liegt da etwa ein Irrtum vor?
Über welche Wege Deine Einrichtung zu Dir gekommen ist ,wird wohl weniger Jemanden interessieren aber das, woher ein Fahrzeug kommt schon viel mehr.


Es interessiert bei Fahrzeugen, die man anmelden will, weil die Gesetzeslage eben so ist.
Auf den Kern gebracht sind sowohl KFZ als auch Einrichtung bewegliche Sachen, wo das Interesse an der Herkunft bei beiden gleich hoch ist. Es dürfte auch der Sachwert in etwa der gleiche sein - bzw der meiner Einrichtung höher, wenn ich die Küchengeräte dazunehme.
Bei beiden gleich ist auch, dass man keinen Eigentumsnachweis für die Benutzung braucht, solange man die Sache nicht mit einem Kennzeichen versehen will.

Würde jetzt einer vermuten, dass mein sündteurer Kühlschrank von ihm geklaut worden ist, könnte ich nichtmal das Gegenteil beweisen. Denn seit die Garantie abgelaufen ist, gibts auch keinen Kaufbeleg mehr.

Es stimmt natürlich, der eine Kaufvertrag allein ist bestenfalls ein Indiz. Aber ein gutes.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Muhhh)
Post #: 23
Nun - 24.1.2013 14:20:16   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

Es interessiert bei Fahrzeugen, die man anmelden will, weil die Gesetzeslage eben so ist.
Auf den Kern gebracht sind sowohl KFZ als auch Einrichtung bewegliche Sachen, wo das Interesse an der Herkunft bei beiden gleich hoch ist.

wo kein Kläger, da kein Richter.
Bei den Dingen in einer Wohnung, kommt es kaum zu öffentlichem Interesse, sollte man aber danach suchen und dabei draufkommen, dass da was nicht passt und man kann die Herkunft nich lückenlos zurück verfolgen, könnte man Probleme bekommen. Ich meine in diesen Fälllen ist das im Prinzip theoretisch, weil praktisch da kaum was geht.

Ein Fahrzeug ist ein grosser Brocken und sollte es geklaut sein muss man den Ursprung angeben, sonst gilt man ja selbst als der Dieb. Diese Anschuldigung von sich abzuweisen wird vielleicht noch gelingen, dennoch bleibt der bedenkliche Ankauf. Bei einem Fahrzeug ist's eben anders als bei einem, vielleicht gleich teurem, Haushaltsgerät. Da steht man ja quasi auf der watchliste mit der heutigen Vernetzung.
Bis vor gar nich so langer Zeit, mussten Kaufverträge von KFZ zwischen Beteiligten verschiedener Bundesländer noch notariell beglaubigt werden um die Identität des Verkäufers eindeutig zu haben. Heute ist das auf Grund der Datenvernetzung nicht mehr notwendig.
Kaum Einer prüft die tatsächliche Identität eines Verkäufers nach und Prüft ob der Mayer, der da "seine" Reibe verkauft, wirklich der Mayer ist. Ist halt so üblich und in 99,99% aller Verkäufe geht das eh gut, aber es gibt eben Ausnahmen.

Bei unserem Kollegen hier glaube ich zwar nicht , dass sein Zweirad gestohlen ist, aber ein bisserl mehr Sorgfalt wäre beim Kauf schon gut gewesen.

Ach ja, da ist ja noch was: Manch ach so tolle Erwähnung, dass das Fahrzeug noch niemals angemeldet war, kannein Schuss nach hinten bedeuten für einen Käufer. Wenn nämlich die Emissionsklasse des KFZ nicht mit der aktuellen behördlichen Klasse übereinstimmt UND der Stichtag bereits überzogen wurde, hat man ebenfalls schlecht Karten mit Anmelden. Der Zulassungscomputer kann dann die Einträge nicht mehr finden bzw. sind da "No go's" implemetiert und man hat zumindest erweiterte Umstände wie etwa eine Typisierung einschließlich Vorführung etc. Jedenfalls was Unangenehmes.
Diesen Roman hier schreibe ich nur, in der Hoffnung es lesen so manche Unbedarfte, um sie u ein wenig mehr Umsicht beim Fahrzeugkauf zu animieren.
greezzz...

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 24
... - 24.1.2013 16:44:36   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Muhhh
Ein Fahrzeug ist ein grosser Brocken und sollte es geklaut sein muss man den Ursprung angeben, sonst gilt man ja selbst als der Dieb...

Nein, muss man nicht. Es sei denn, man will es anmelden.
Er kann genauso, wie die Besitzer vor ihm, in der Schottergrube oder sonstwo rumhupfen, wie es ihm gefällt. Solang er nicht anmelden will, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihn jemand wegen der Herkunft fragt, genauso hoch, wie bei meinem Kühlschrank.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Muhhh)
Post #: 25
Uummpff - 24.1.2013 17:04:53   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

Nein, muss man nicht. Es sei denn, man will es anmelden.

aber genau darum geht es ja hier,oder?

Und selbst wenn Sie geklaut ist und er sie NICHT anmelden wollte, wäre es trotzdem ein bedenklicher Ankauf. Nur weil es keiner weiss ist das Vergehen nicht vom Tisch. Und wenn sie den "Verkäufer" mal hops nehmen und der zwecks Milderung alle seine "Kunden" preisgibt, fängt das Spiel an....

Besser man achtet worauf man sich einlässt...

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 26
.... - 24.1.2013 22:01:15   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
Ja, oben weiter. Und weil man daran eh nix rütteln kann, bin ich davon abgewichen.

Und das heisst Oomph!
http://www.youtube.com/watch?v=nTJtYHb5YmI



_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Muhhh)
Post #: 27
rechtliches - 25.1.2013 9:19:01   
martin1180

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 10.8.2009
Status: offline
Hallo an alle.

hatte so ein problem beim anmelden mal mit einem anhänger, vom vorbesitzer neu gekauft und dieser hat ihn 5 jahre ohne anmeldung genutzt. Ich hab ihn dann gekauft und wollte anmelden, laut anmeldestelle "geht net, nix in der datenbank".was nun??????? Generalimporteur kontaktiert, bekam innerhalb von 2-3 tagen einen neuen typenschein per post und die datenbank wurde "freigeschalten". Somit alles paletti, anmeldung kein problem.
Viel Glück

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 28
rechtliches - 27.1.2013 21:52:22   
DomE1992

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.11.2012
Status: offline
Mir ist schon klar das ich beim Kauf besser aufpassen hätte sollen. Leider schon passiert. Ich hoffe das ich vom Wimmer morgen bescheid bekomme.

(in Bezug auf martin1180)
Private Nachricht senden Post #: 29
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> HILFE!!! Neunanmeldung Probleme Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung