hartes federbein

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> hartes federbein Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
hartes federbein - 19.7.2004 12:09:00   
kps_zuendy

 

Beiträge: 588
Mitglied seit: 20.6.2004
Status: offline
bitte nur die profis antworten, leute des orakels von delphi bringen mich nicht weiter. habe am wochenede einen streetfighter mit einem dicken v2 probiert und hatte dabei folgendes problem. auf der AB oder auf schnellen landstraßen war die dämpfung des hinter fb ok, sobald ich aber nur noch so um die 80 - 120 auf kleine winkelin landstraßen fuhr, kam jeder größere kieselstein direkt vom zugegeben wenig gepolsterten hintern durchs rückenmark bis ganz nach oben durch. wie kann ein fb bei hochgeschwindigkeit auch gut dämpfen, hingegen aber bei niedriger geschwindigkeit als zu hart empfunden werden. wird das moped bei hoher geschwindigkeit vom sog etwas in die höhe gezogen und dadurch mehr federweg erreicht. also bitte um rat
Private Nachricht senden Post #: 1
federbein - 19.7.2004 12:16:00   
mopettn

 

Beiträge: 263
Mitglied seit: 13.3.2003
Status: offline
es gibt federbeine bei denen zug- und druckstufe für high und lowspeed getrennt eingestellt werden können. obs in deinem fall so ist müßtest selber überprüfen.

desmogreetings

mopettn

(in Bezug auf kps_zuendy)
Private Nachricht senden Post #: 2
... - 19.7.2004 12:28:00   
chrisu025

 

Beiträge: 3953
Mitglied seit: 8.8.2003
Status: offline
wie soll den bitte das Federbein untscheiden ob du schnell oder langsam fährst ?? Erklähr mir das mal.
Vielleicht hat es einen Geschwindigkeitssensor eingebaut ???????? *gg*

NIchts für Ungut.

Chrisu

(in Bezug auf mopettn)
Private Nachricht senden Post #: 3
schau dir das an - 19.7.2004 12:57:00   
mopettn

 

Beiträge: 263
Mitglied seit: 13.3.2003
Status: offline
was es heutzutage nicht alles gibt???


http://www.zupin.de/pdf/katalog2004/096-101_federbeinausfuhrungen.pdf

(in Bezug auf chrisu025)
Private Nachricht senden Post #: 4
=) - 19.7.2004 13:02:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
Das hab ich mir auch gedacht.

(in Bezug auf chrisu025)
Private Nachricht senden Post #: 5
mal schauen gehn - 19.7.2004 13:21:00   
kps_zuendy

 

Beiträge: 588
Mitglied seit: 20.6.2004
Status: offline
guter tip, aber wie man sieht fühlen sich auch gleich nicht so kompetente angesprochen, nfu chrisu

(in Bezug auf mopettn)
Private Nachricht senden Post #: 6
damit ist die geschwindigkeit gemeint - 19.7.2004 13:40:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline

mit der das federbein ein oder ausfedert.

das hat nur insofern mit der gefahrenen geschwindigkeit zu tun als, dass das federbein beim gleichen hinderniss natuerlich bei hoeherer geschwindigkeit auch schneller einfedern muss.

andererseits zwingt aber eine hoehere welle mit gleicher länge bei geleicher geschwindigkeit das federbein auch schneller einzufedern.

alles klar?

braucht kein mensch der nicht sehr schnell auf der rennstrecke unterwegs ist.

-christian

(in Bezug auf mopettn)
Private Nachricht senden Post #: 7
glaub ich kaum - 19.7.2004 13:59:00   
scratchy

 

Beiträge: 124
Mitglied seit: 12.12.2002
Status: offline
Mit der Aussage:

Zitat an:
guter tip, aber wie man sieht fühlen sich auch gleich nicht so kompetente angesprochen, nfu chrisu
Zitat aus.

Bist wohl ein wenig auf dem Holzweg. Bei manchen Federbeinen gibt es für die Druckstufe zwar einen High/Lowspeed Einstellbereich (getrennt), damit ist aber nicht die Geschwindigkeit des Fahrzeugs gemeint. Mit dieser Einstellmöglichkeit kannst du unterschiedlich harte Druckstufen für den Bewegungsvorgang des Einfederns einstellen. Ob nun die Bewegung relativ langsam (praktisch bei einer ebenen Strecke oder mit wenig Unebenheiten im Fahrbetrieb), oder schnell abläuft (z.B. bei einer raschen Kompression durch eine Fahrbahnunebenheit) ist primär nicht von der Fahrzeuggeschwindigkeit abhängig.

Es ist halt ein wenig schwierig zu wissen, ab wann jemand für dich als kompetent genug für deine Frage erachtet wird. Deswegen bin ich jetzt lieber still.

Reinhard

(in Bezug auf kps_zuendy)
Private Nachricht senden Post #: 8
... - 19.7.2004 14:07:00   
chrisu025

 

Beiträge: 3953
Mitglied seit: 8.8.2003
Status: offline
Das hätte ich dir auch sagen können das das die Einfeder bzw. Ausfedergeschwindigkeit ist.

Also du scheinst mir ja an ganz SChlauer zu sein.

Am besten lass es so wie es ist, wenn du keine Ahnung hast.

Chrisu

(in Bezug auf kps_zuendy)
Private Nachricht senden Post #: 9
high und low - 19.7.2004 14:49:00   
mopettn

 

Beiträge: 263
Mitglied seit: 13.3.2003
Status: offline
es gibt keine "eindeutige" beziehung zwischen gefahrener geschwindigkeit und einfedergeschwindigkeit. aber es gibt einen zusammenhang (gleiches hindernis - unterschiedliche fahrgeschwindigkeit).
wie gut sich jemand auskennt läßt sich aus einem posting meist sowieso nicht erkennen. höchstens ob jemand dazu neigt andere für blöd zu halten.

desmogreetings
mopettn

(in Bezug auf scratchy)
Private Nachricht senden Post #: 10
also.. - 19.7.2004 16:41:00   
olivernjari

 

Beiträge: 1419
Mitglied seit: 30.8.2002
Status: offline
..es könnte die druckstufe recht weit zugedreht sein, oder die feder ist für dein gewicht zu hart, oder die federvorspannung zu hoch (ev.um das heck höher zu legen), oder die schwinge bzw deren lagerung ist schon recht schwergängig (ev.lager hin) und reagiert auf kleinere unebenheiten die schnell hintereinander kommen nicht mehr, vielleicht ist aber auch das federbein schwergängig.....da gibts wirklich einen haufen möglichkeiten.

obs an der einstellung des federbeins oder an einem techn.defekt (zb def.lager) liegt kann man aber auf die entfernung nicht sagen. das müsst ma sich vor ort am entsprechenden motorrad anschauen

es könnt aber auch sein,dass du bis jetzt normale strassenmotorräder gefahren bist die eher auf der komfortableren seite waren (von der dämpferabstimmung her) und du von der eher rennsportlichen abstimmung jetzt ein bissl unangenehm überrascht bist - nachdem ich aber nicht weiss in wie weit du vorbelastet bist, kann ich auch das nicht mit sicherheit sagen

also:
was für ein moped fährst du normalerweise?
was für eines bist du gefahren (bei der von dir beschriebenen erfahrung mit dem kieselstein)??
war die landstrasse eher wellig oder vom bodenbelag her auch eben??

nix als fragen......

die idee mit dem sog bei höheren geschwindigkeiten find ich durchaus "kreativ"...



(in Bezug auf kps_zuendy)
Private Nachricht senden Post #: 11
kompetent - 26.7.2004 8:29:00   
kps_zuendy

 

Beiträge: 588
Mitglied seit: 20.6.2004
Status: offline
also hab ordentlich geschaut, war wirklich ein high und ein lowspeed federbein, bin technischer laie und war mir bisher unbekannt, hab nämlich zwei mopeds probiert. hatte ja nur den subjektiven eindruck, daß eben eines der beiden bei niedrigen geschwindigkeiten ziemlich hart ist
mfg zuendy

(in Bezug auf olivernjari)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> hartes federbein Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung