gsx-r kosten pro jahr (k1-k4)

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> GSX-R 1000 >> gsx-r kosten pro jahr (k1-k4) Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
gsx-r kosten pro jahr (k1-k4) - 17.5.2012 9:04:50   
Burgenlandy

 

Beiträge: 40
Mitglied seit: 6.5.2012
Status: offline
Hallo geschätztes Forum. Da ich schon länger auf eine Supersport umsteigen möchte hier mal eine ganz allgemeine Frage.

Mit welchen Basiskosten hab ich bei einer älteren Supersportlerin (bevorzugt wäre K3-K4, sonst K1-2) pro Jahr zu rechnen?

Also Reifen, Teile, Service, Pickerl ... bei normalen Verhalten und ohne Un(Um)fall gerechnet? max. 5000km pro Jahr. Normal heißt für mich auch normale Teile, keinen Top-Profi-Reifen aber sicher kein Chinaböller-Pneu aus dem Internet.

Gemeint sind auch nur die Kosten abseits von Sprit und Versicherung oder Personalisierung/Ausrüstung. Die hab ich bereits im Überblick.

Stelle die Frage hier weil die gsx-r 1000 mein absoluter favorit wäre (alernativen kleinere gsx-r, gsr, ev. yamaha yzf-r klasse, keine honda)

Gegenwärtig bin ich mir einer alten Enduro (Kawasaki KLE) unterwegs und fühl mich wie auf nem Katapult Naked und Chopper hab ich durch kommt gern später wieder. Geplant wäre ab Ende dieser bis spätestens April nächsten Jahres.
Private Nachricht senden Post #: 1
hmm - 17.5.2012 10:40:37   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

keinen Top-Profi-Reifen aber sicher kein Chinaböller-Pneu aus dem Internet.

i schreibs mal so ,kostet´s nix isses nix.
also reifentechnisch würd ich keine abstriche machen.
das kann teuer kommen,das beste ist gerade gut genugg.
ich bevorzuge sporttouren reifen,der satz ca 320.-
servics kosten...denk...von 100 euken bis 750.-
selber schrauber oder wegen jedem schrauberl in die werkstätte ????
pikerl kosten 25-50 je nachdem...........

ehrlich gsogt,woass ich´s garnicht,was so a motorradel saison kostet,oba des is ma a egal.
weil es is a hobby und da rechne ich nicht.
garagenkosten,weil wonn mowed dann auch garagge....denk....
bastelbude 75.- im monat,zahlen wir aber zu zweit,
garage im haus 33.- euken.....zahl ich alleine

lg

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf Burgenlandy)
Private Nachricht senden Post #: 2
Servas Landy ... - 17.5.2012 14:08:43   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

Also Reifen, Teile, Service, Pickerl ... bei normalen Verhalten und ohne Un(Um)fall gerechnet? max. 5000km pro Jahr. Normal heißt für mich auch normale Teile, keinen Top-Profi-Reifen aber sicher kein Chinaböller-Pneu aus dem Internet.


ALSO:
Reifen, (bei mir Dunlop Qualifier) für 5000 Km brauchst zwei Sätze zu á 200 Euro (ohne Steuer) oder in etwa € 270.-
Pickerl beim ÖAMTC 30 Euro.
Service einmal pro Jahr mit Ölwechsel und allem Drum und Dran 350 Euro (selbst gemacht) oder 600 Euro (Händler)
(nur mit Originalteilen). Bei Nachbauartikeln (zB.TRW Lucas) kommst wesentlich billiger davon und is um nichts schlechter. Vergleich Beläge GSXR vorne eine Seite SUZUKI € 80.- ... TRW eine Seite € 37.-
Motoröl CASTROL Power1, 10W40 Teilsyn. ein Liter um die 18 Euro. CASTROL Grand Prix (selbes Öl nur ein Jahr älter) 4 Liter € 39,90. So kannst eben a bissi sparen und das ohne merkbaren Unterschied.

Alles andere musst dann Hochrechnen. Kette, Antrieb komplett, Bremsescheiben und dergleichen .... wird alles wesentlich länger als ein Jahr halten daher einen Schnitt errechnen. Aber abschließend noch ein Wort zum Nachdenken ... wennst so nach den Kosten fragst ist es für mich schon fraglich ob du das richtige Hobby ausgewählt hast. Gewisse Kosten müßen uns einfach Blunzn sein. Das ist ein Hobby noch dazu ein sehr schönes, da sollte man nicht zu sehr aufn Schilling (natürlich EURO) schaun


lg da Gerry

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf Burgenlandy)
Private Nachricht senden Post #: 3
danke - 17.5.2012 16:50:18   
Burgenlandy

 

Beiträge: 40
Mitglied seit: 6.5.2012
Status: offline
hallo und zugleich vielen dank für die infos.

keine sorge, ich rechne ja mit kosten und das passt alles soweit. mich hat nur interessiert ob ich bei ner 1000er supersport mit weiteren kosten rechnen muss. in foren wird ja oft angesprochen spar dirs geld und nimm ne 600er ... wobei ich weder bei der anschaffung noch bei der versicherung großen unterschied sehe.

Meine gegenwärtige braucht gewiss auch wieder mal streicheleinheiten in puncto kette usw und wenn ich auf ne neue/andere wechsle brauch ich hier nix mehr groß zu investieren. reifen/bremsen sind top.

bislang nix schlechtes gelesen zu gsx-r oder r1, drum wollt i halt nochmals hier nachfragen.

das a bike geld kostet ist klar - der spaß im gegenwert dazu ist für mich allemal überzeugend.

2 satz reifen für 5000km? brauch eher normalo-reifen für offtrack-betrieb (sport-tourer) - dann macht ein satz sicher auch gute 5000+

mfg

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 4
Langsam ... - 17.5.2012 18:52:03   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

2 satz reifen für 5000km? brauch eher normalo-reifen für offtrack-betrieb


Es gibt Reifen (ME Z6) mit denen kannst auch 6000km fahren und hast Spass. NUR ... die echten Sportgummis () halten wesentlich weniger aus machen aber natürlich viel mehr Spass. Okay erhöhen wir auf 3000km was aber nicht viel Unterschied macht pro Saison.


Die Leute die dir empfehlen eine 600er zu fahren sind uninteressant !!! NUR DU hast zu bestimmen was dir taugt denn NUR DU machst DEINE Probefahrt und entscheidest dann für DICH. Lasse reden ....

Ich hatte mit meiner 750er SRAD kein Problem mit einer Fazer1000 mit motiviertem Fahrer (laut eigenen Angaben) und auch nicht mit einer 600er Gixxn. Mein Freund fährt eine K1 und ist viel flotter wie ich. Wieso ??? Weil er ganz einfach schneller ist und weniger nachdenkt daher besser fährt als ich. Muss wurscht sein. Dein Bock ist dein Bock und auf dem musst nur du dich pudelwohl fühlen ...


Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass mit der NEUEN !!!

LG da Gerry

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf Burgenlandy)
Private Nachricht senden Post #: 5
Hmmm... - 19.5.2012 5:43:00   
DB_Killer


Beiträge: 7901
Mitglied seit: 22.8.2009
Wohnort: zu Hause
Status: offline
Oisa... mir wurde ja schon fast versprochen, das der Dunlop Sportmax Sportsmart 5000 km halten soll... schaun wir mal... wäre jedenfalls ein Top-Reifen und wenn er die 5000 schafft ideal für den Fragenden.

Ach ja... mich hat er 320.- mit Wuchten und Ummontieren gekostet.

Übrigens... auch wenn der Herr Gerry, weil er der beste Pfleger ist den ich kenne, mehr als eine Saison mit einem Antriebssatz fahren kann... bei mir geht sich das bei der K1 Kilo Gixn nicht aus!
Pro Saison einen Antriebssatz! a 370.- bei der Tante Luise, Tausch mache ich selber = 0,0 .-€

_____________________________

Abgeordnete zu Winston Churchill:
"if I would be your wife, I would poison your coffee..."
Answer of Churchill:
"if YOU woud be my wife I would DRINK IT!"




(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 6
Kosten - 20.5.2012 23:04:44   
Haiasammahin

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.3.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Burgenlandy
Gegenwärtig bin ich mir einer alten Enduro (Kawasaki KLE) unterwegs und fühl mich wie auf nem Katapult

Wie - im Sinne von "ui, bin ich schnell!"?

Dann könnte die Auswahl eines Supersportlers nach ökonomischen Gesichtspunkten tatsächlich der falsche Weg sein. Dann kann es nämlich passieren, dass du in dem Drehzahlbereich, wo die Tante KLE abregelt, bei einer 1K Gixn das Gefühl hast, dich tritt ein Esel und verschafft dir damit einen Ritt auf einer Kanonenkugel! Nur so, als Gendankenansatz ... wenn du daran denkst, so ein Bike zu fahren, dann sollte die Entscheidung von deinem Hintern kommen, nicht von deiner Geldbörse.

LG

(in Bezug auf Burgenlandy)
Private Nachricht senden Post #: 7
Katapult - 21.5.2012 21:26:47   
Burgenlandy

 

Beiträge: 40
Mitglied seit: 6.5.2012
Status: offline
Na es geht soweit . Mit Katapult meine ich folgendes:

Die Enduro läuft artgerecht in der Kurve und noch viel mehr in wechsellagen auf DRÜCKEN minestens genausogut wie im LEGEN. Vor allem bergabwärts ergibt sich dadurch aber für mich ne unbequeme Haltung und es fühlt sich nicht so sicher und zuverlässig an. Je näher ich dem Asphalt komme desto wohler fühle ich mich in der Kurve. Wenn ich aber irgendwo hoch oben auf der Kiste rumhocke fühlt sich es an als das ich reif fürn abschuss bin.

Beim LEGEN schluckt die Enduro eher über die Hinteradfederung, quasi der Hintern vom Bike setzt sich in die Kurve hinein, auch kein gutes Zeichen weil sonst eher der A.... rutschen würde. Legen geht auch ned mehr weil ich die Fußrasten eh schon poliert genug hab (die lassen sich zum glück umlegen, dann kann ich den fuss noch wegziehen aber auch das ist ned gerade artgerechtes fahren). hang off hätte also gar keinen sinn - nochmal es ist eine enduro.

Außerdem: Bremsen, würd mir gern mehr zutrauen aber bei dem schmalen reifen und jeder menge "schlechte verzögerung"-meldungen im internet denk ich das sonst bald schluss wär. Bergauf  fehlt der Biss. insgesamt nett und unkompliziert aber ich würd gern wieder mehr nähe zu bike (knieverschluss, tanknähe, windschild) und fahrbahn (schräglage) haben.

A 1000er ist sicher mehr als notwendig, ein nettes nakedbike oder eine 600er würde für mich wohl auch passen, nur in puncto preis machts bald kann unterschied.

Vielleicht ist mein Ansatz der falsche aber ich würd in Zukunft lieber ein kräftigeres bike fahren und es unterfordern als zuviel druck auf ner schwachen aufzubauen. wollte vorher einfach mit dem bereits gegebenen mitteln noch ein paar tausender (km) am tacho und ins erfahrungsportfolio einarbeiten, zumindest beim letzteren schadet mehr ja nie.

(in Bezug auf Haiasammahin)
Private Nachricht senden Post #: 8
Katapult - 21.5.2012 21:43:56   
Haiasammahin

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.3.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Burgenlandy
Vor allem bergabwärts ergibt sich dadurch aber für mich ne unbequeme Haltung und es fühlt sich nicht so sicher und zuverlässig an.

Naja, mit einem Joghurtbecher wird sich dieses Gefühl aber auch nicht verbessern, da bist du nicht der Straße näher, sondern nur dem Vorderrad ... und hast bergab ein Fahrgefühl wie ein Skeleton-Fahrer im Eiskanal ...

(in Bezug auf Burgenlandy)
Private Nachricht senden Post #: 9
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> GSX-R 1000 >> gsx-r kosten pro jahr (k1-k4) Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung