GS als supermoto umbau

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> GS als supermoto umbau Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
GS als supermoto umbau - 18.2.2005 21:50:54   
krustenjoe

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 9.2.2005
Status: offline
hallo leute hat jamand mal ein par bilder mit na GS als supermoto ?
danke
Private Nachricht senden Post #: 1
Re: GS als supermoto umbau - 19.2.2005 10:07:51   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Hi,

wie wärs zum beispiel damit.........
Die steht hier um die Ecke beim Händler zum Verkauf.......nett gemacht.


(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 2
Re: GS als supermoto umbau - 25.2.2005 14:01:19   
XtrLoFwyr

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 1.3.2009
Status: offline
ich will ja nicht stänkern, wahrscheinlich finden sich hier alles nur BMW- fans.
trotzdem stelle ich hier die unverschämte frage; was ist mit den deutschen bikern los, wie kann es sein, daß diese häßlichen, überschweren bayernbikes so angehimmelt werden, bzw gekauft werden.
leiden die deutschen biker so an geschmakverirrung, nullkretivität und nichtesprit, daß sie sowas kaufen.
überteuert, elektronikverseucht (oftmals nicht korrekt funktionieren) und eine ""ästehetik"", die mich zum kotzen anregt.

sorry für alle fasn , doch ich kann das nicht begreifen

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 3
Re: GS als supermoto umbau - 25.2.2005 17:50:03   
Kremer

 

Beiträge: 52
Mitglied seit: 25.8.2004
Status: offline
quote:

biker so an geschmakverirrung, nullkretivität und nichtesprit,

ja gut, nicht jeder baiker kann so kretiv sein wie die halifahrer mit ihren gailen kastembaiks, oder die foll kretiven strietbaiker mit den oberscharfen feiterumbauten, da muss man halt seine grenzen kennen

oder kann man nicht einfach jeden so mopped fahren lassen, wie"s ihm/ihr gefällt?! ich zum beispiel (fahre keine bmw) habe überhaupt keine lust, in meiner knappen freizeit an der kiste rumzuschrauben, die phase hab ich seid 20 Jahren (siehe nebenstehendes Führerscheinbild ) hinter mir, ich will FAHREN! für 15 bis 20 Mm pro jahr reichts allemal, und ausser scottoiler und gepäckträger ist alles serienmässig! lass ich mir gerne nullkretivität vorwerfen, dafür kenne ich mehr Pyrenäenpässe als der kretive biker sprühpistolenvorsätze

Gruß

Hartmut

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 4
Re: GS als supermoto umbau - 25.2.2005 18:28:39   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
quote:

ich will ja nicht stänkern, wahrscheinlich finden sich hier alles nur BMW- fans.
trotzdem stelle ich hier die unverschämte frage; was ist mit den deutschen bikern los, wie kann es sein, daß diese häßlichen, überschweren bayernbikes so angehimmelt werden, bzw gekauft werden.
leiden die deutschen biker so an geschmakverirrung, nullkretivität und nichtesprit, daß sie sowas kaufen.
überteuert, elektronikverseucht (oftmals nicht korrekt funktionieren) und eine ""ästehetik"", die mich zum kotzen anregt.

sorry für alle fasn , doch ich kann das nicht begreifen


Mal abgesehen davon, daß ich den oben geposteten Umbau auch grottenhässlich finde........aber technisch nett gemacht......

Was dir einfach fehlt, ist mal ein Wochenende so ein Bike zu fahren.....
Dann würdest du merken, daß es viel Spaß macht ein Bike zu fahren das halt fahrtechnische Qualitäten statt optischer hat....

Und ich bin Motorradfahrer........das leitet sich ab von "Motorrad" und "Fahren"............also leg ich auf andere Qualitäten wert, als die Maschinen für die "Fahre-nur-zur-nächsten-Eisdiele-zum-Posing-Fraktion"........da muss das Bike halt NUR cool aussehen.........

Aber......jeder wie soll so glücklich werden wie er will.........es muss einem selber ja Spaß machen und nicht jemand anders.....

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 5
Re: GS als supermoto umbau - 25.2.2005 18:32:28   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
PS:

Lieber Xtr-Lo.F.wyr ........(spricht sich schwer aus..was heisst das eigentlich??).......das war ja dein erstes Posting......also erstmal herzlich willkommen hier im Forum, und viel Spaß hier

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 6
Re: GS als supermoto umbau - 25.2.2005 19:26:29   
GeorgWW

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 13.1.2005
Status: offline
hi,
grottenhäßlich ist human ausgedrückt. bei dem bild muß die technik tatsächlich einiges wett machen.
aber wie heißt es immer so schön: die geschmäcker...
cu
GW

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 7
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 9:17:26   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Tja......dann mal zum Ausgleich einen wirklich gelungenen Supermoto-Umbau allerdings auf Basis der 2V-GS..........(die 2V-s sind mir eh lieber).......das hier ist nicht nur technisch, sondern auch optisch ein Leckerbissen.


(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 8
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 9:28:56   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Und hier mal auf Basis der 1150er.........mit schönen Details wie z.B. das geänderte Heck.......auch die Farbgebung ist hier dezenter.....


(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 9
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 9:34:39   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Und hier vielleicht mal was weniger dezentes......allerdings geht das schon weg von der Super-Moto.......hin zum Streetfighter


(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 10
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 11:01:38   
XtrLoFwyr

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 1.3.2009
Status: offline
hm, naja das strettfighter nachempfundene teil ist garnichtmal schlecht.
könnte mir altem sack von 50 lenzen sogar mal reizen zu fahren.

aber ich beziehe mich da auch mehr auf diese R 1200 RT und und ähnlich teile.
das sind doch keine motorräder, das sind autos auf zwei räder.

es ist für mich unverständlich, wie eine weltmarke a la BWM nicht mopeds baut, die nicht ""tonnen"" wiegen, coole nakedbikes sein können, hin zum streetfighter design, graziale enduros oder tourer mit ansprechendem aussehen.

ist es nicht schlimm, daß sich bastler, tüftler und andere kreative köpfe hinstellen, um BMWteile umzubauen, damit diese dann halbwegs vernünftig aussehen.

aber gut, ich gebe zu über geschmack läßt sich streiten. als liebhaber von Italobikes, a la Duc, MV Agusta et. pp. betrachte ich ein moped halt nicht nur fuktional.
gut ich fahre nur eine ZXR400 von Kawa (mopeds sind ja mittlerweile unbezahlbar), aber dieses maschinchen hat was. und auch wenn ihrs mir nicht glaubt, ich fahre mit meiner Minou ca 240 km bis mein minitank von 12 liter leer ist, um dann zwar mal kurz zu stöhnen und mich zu strecken, aber wenn meine maschine wieder lebenssaft hat, fahre ich wieder genauso lange wie zuvor. und dies ist kein tourer. ich kann, wenn mich der rasingteufel reitet ordentlich losbrettern, hanging off fahren, habe ein ""fahrrad"" unterm hinter im bezug zum einlenken und kann auchmal locker mit 200 die landstraße runterheizen.

mit einer BMW kann ich mir sowas nicht vorstellen.

ich würde mich ja freuen, wenn eine deutsche Firma mal ein wirkliches mottorad bauen würde, zum vernünftigen preis, aber das was BMW zur zeit abliefert, nenene, danke.
da bleib ich lieber bei meiner kleinen, träume von ner Duc und versuche mir vorzustellen, ob nicht irgendwo das geld für ne ZX600 r von Kawa herkommen könnte.

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 11
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 12:10:27   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
quote:

hm, naja das strettfighter nachempfundene teil ist garnichtmal schlecht.
könnte mir altem sack von 50 lenzen sogar mal reizen zu fahren.

Dann fahr doch einfach mal beim freundlichen BMW-Händler ne Rockster probe.....die geht in die Richtung.

aber ich beziehe mich da auch mehr auf diese R 1200 RT und und ähnlich teile.
das sind doch keine motorräder, das sind autos auf zwei räder.

Das sind vergleichbare Motorräder anderer Hersteller auch......große Tourer mit großer Verkleidung sieht halt nu mal immer ein bissel wuchtig aus.......mein Ding wäre das auch nicht.

es ist für mich unverständlich, wie eine weltmarke a la BWM nicht mopeds baut, die nicht ""tonnen"" wiegen, coole nakedbikes sein können, hin zum streetfighter design, graziale enduros oder tourer mit ansprechendem aussehen.

Ich finde nicht, dass BMW-s viel anders aussehen als andere Moppeds.

Und das Gewicht liegt auch nicht höher, als das Gewicht vergleichbarer Motorräder anderer Hersteller........klar, man darf halt nicht ne Tourenmaschine von BMW mit nem supersportler eines andern Herstellers vergleichen. Und wenn ichs mir recht anguck, ist ne R1200GS auch nicht schwerer als ne Varadero von Honda.....

ist es nicht schlimm, daß sich bastler, tüftler und andere kreative köpfe hinstellen, um BMWteile umzubauen, damit diese dann halbwegs vernünftig aussehen.

Es ist gut, das es so kreative Köpfe gibt, sonst wär die Motorradlandschaft sehr eintönig..........aber auch die meisten Maschinen anderer Hersteller werden mehr oder minder Ziel von Umbau- oder Modifizierungsmassnamen seitens der Besitzer...

aber gut, ich gebe zu über geschmack läßt sich streiten. als liebhaber von Italobikes, a la Duc, MV Agusta et. pp. betrachte ich ein moped halt nicht nur fuktional.
(Die sind übrigens noch teuerer als BMW-s) aber Guzzi baut schon schöne Sächelchen....

gut ich fahre nur eine ZXR400 von Kawa (mopeds sind ja mittlerweile unbezahlbar), aber dieses maschinchen hat was. und auch wenn ihrs mir nicht glaubt, ich fahre mit meiner Minou ca 240 km bis mein minitank von 12 liter leer ist, um dann zwar mal kurz zu stöhnen und mich zu strecken, aber wenn meine maschine wieder lebenssaft hat, fahre ich wieder genauso lange wie zuvor. und dies ist kein tourer. ich kann, wenn mich der rasingteufel reitet ordentlich losbrettern, hanging off fahren, habe ein ""fahrrad"" unterm hinter im bezug zum einlenken und kann auchmal locker mit 200 die landstraße runterheizen.

mit einer BMW kann ich mir sowas nicht vorstellen.

Einfach mal ausprobieren,......wenn mir auf der BMW schon nach 240 km nach "strecken" und stöhnen wär......würd ich was an der Ergonomie ändern. Auch wenn ich mal 2 tankfüllungen am Stück durchjage (so 600km Landstrasse).....stöhnen....muss ich nicht.. und wenn man mal gesehen/erlebt hat , wie leichtfüssig so ne GS sich auf kleinen verwinkelten Strässchen bewegen lässt.....vielleicht sogar mit schlechtem Belag (findet man immer öfter), ist man entweder überzeugt......oder halt nicht. (Das gewicht merkt man dann auf jeden fall nicht)

Persönlich komm ich mit so "kleinen" Flitzebikes nicht so gut klar.(tun mir immer so schnell die Handgelenke weh.....kein Drehmoment von unten raus........dafür aggresive Leistung oben raus.....nene....das ist mir zu unharmonisch, da bekomm ich keinen flüssigen Stil zusammen........aber jeder wie er will.


ich würde mich ja freuen, wenn eine deutsche Firma mal ein wirkliches mottorad bauen würde, zum vernünftigen preis, aber das was BMW zur zeit abliefert, nenene, danke.
da bleib ich lieber bei meiner kleinen, träume von ner Duc und versuche mir vorzustellen, ob nicht irgendwo das geld für ne ZX600 r von Kawa herkommen könnte.

Eine BMW ist nicht viel teurer als ein vergleichbar ausgestattetes Krad von einem anderen Hersteller ( man muss halt das jeweils passende Konkurrenzmodell nehmen, mit vergleichbarer Ausstattung).....
das eine BMW oft teurer ist, liegt auch daran, daß es bei BMW viel mehr Sonderausstattungen gibt als bei anderen Herstellern, nimmt man da das komplette Paket, wirds schon teuer.....ist aber nicht mehr vergleichbar mit andern Herstellern.......und der geringe Aufpreis zahlt sich spätestens beim Verkauf wieder aus.....




(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 12
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 15:23:10   
XtrLoFwyr

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 1.3.2009
Status: offline
BMW und sonderausstung. ok is ja gut.
aber eigentlich wollte ich motorrad fahren und nicht auto auf zwei rädern.

und ich bleibe dabei, in deutschland werden keine gescheiten motorräder gebaut.

ausnahme vielleicht sachs. die bemühen sich um ansehnliche, fahrbare und vernünftige modelle.

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 13
Re: GS als supermoto umbau - 26.2.2005 19:42:57   
Tripletreiber

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 6.8.2004
Status: offline
Meine Meinung steht fest, Fakten verwirren nur!

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 14
Re: GS als supermoto umbau - 28.2.2005 10:10:32   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
quote:

Meine Meinung steht fest, Fakten verwirren nur!


Cooler Spruch........nur ......was will er uns sagen......

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 15
Re: GS als supermoto umbau - 28.2.2005 19:49:21   
mps_ulli

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 20.12.2004
Status: offline
Also die erste finde ich auch etwas daneben, der Rest sieht, bis auf denStreetfighterverschnitt garnicht schlecht aus.

Vor allem die "getarnte KTM"

Da gabs doch auch noch einen bayrischen BMW-Händler ( ich glaube bei/in Rosenheim), der hat vor ca. 2 Jahren auch einen SUMO - Umbau der GS gemacht. Gab es einen Bericht im MO. Ich hab nur leider kein Bild zur Hand. Die war wirklich nicht schlecht in mattem Dunkelgrau.

Na mal sehn vielleicht find ich noch was

Gruss
Ulli

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 16
Re: GS als supermoto umbau - 28.2.2005 20:01:57   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Ja den KTM-BMW-Hybrid find ich auch am geilsten..........

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 17
Re: GS als supermoto umbau - 1.3.2005 13:45:57   
krustenjoe

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 9.2.2005
Status: offline
bmw scheint nicht umsonst marktführer in deutschland zu sein,und das als
deutscher hersteller der in deutschland auch produziert und zwar nur in deutschland (ziemlich viel deutschland).technisch ist bmw immer ein vorreiter in sachen motorradbau was auch seinen preis hat.

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 18
Re: GS als supermoto umbau - 1.3.2005 16:44:21   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Jaaaa......aber manchmal wär mir ein bisschen "Function follwos form" lieber als immer das "form follows function"..........sprich ein bisschen mehr esprit bei der Optik........

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 19
Re: GS als supermoto umbau - 1.3.2005 17:19:09   
krustenjoe

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 9.2.2005
Status: offline
ja da geb ich dir recht das design könnte mal etwas gewagter werden.
mehr emotion statt funktion
sollten mal den designer wechseln

(in Bezug auf krustenjoe)
Private Nachricht senden Post #: 20
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> GS als supermoto umbau Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung