Gleitstift

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Erfahrungen mit Produkten und Zubehör >> Gleitstift Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Gleitstift - 29.5.2014 17:57:16   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
servas leiteln,
habe da ein problemchen mit dem Gleitstift am vorderen bremssattel.
also besagter stift hat eine innensekannt aufnahme,die der vorbesitzer woll vermurkst hat.

jetzt ist es mir nicht möglich den gleitstift herauszudrehen und die bremsbeläge zuwechseln.
nehme mal an der stift ist doch aus einem weichern material,funzt das,einen passenden torxbit,
leicht anzuspitzen,in mit sanfter gewalt reinzutreiben und dann hoffen das des stifterl rauszudrehen ist ???
bin natürlich auch für alternative vorschläge offen.
aso mowed is a yamaha yz 450 f
griasserl


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud





Private Nachricht senden Post #: 1
Gleitstift - 29.5.2014 18:59:05   
Watussi

 

Beiträge: 26
Mitglied seit: 5.5.2004
Wohnort: Klosterneuburg
Status: offline
Hallo!
Den Gleitstift braucht Du nicht herauszudrehen!!! Es genügt, den kompletten Bremssattel abzunehmen, die Bremsbacken, bei geöffneten Bremsflüssigkeitsbehälter mit einem Holzkeil oder Ähnlichem auseinander zu drücken. Dann wechselst Du locker die zwei Beläge, schiebst das Ganze wieder über die Bremsscheibe, befestigst den Sattel und fertig!! Dreimal pumpen und wenn nötig entlüften, Ende!
Das Ganze geht auch indem Du den Bremssattel läßt wo er ist und dafür das komplette Vorderrad entfernst! Dann auseinander drücken und wechseln wie gehabt, Rad einfädeln, fertig!.
Empfehlen würde ich den Sattel, am Besten mit viel Druckluft ordentlich zu reinigen und die Bremsbackenseiten und die Rückseite, dort wo es scheuert in den Führungen des Sattels, mit Kupferpaste einzuschmieren.
LG Josef


_____________________________

Egal weches, Hauptsache es macht auch Spaß...[/Color]

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 2
äähhmm? - 29.5.2014 22:42:24   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
kenne das bike zwar nicht. aber hab mir grad die ersatzteilzeichnungen angeschaut? wie willst du da die Beläge demontieren? Den Sattel durchschneiden? Ist ja Formschlüssig und der Bolzen sitzt ja gegenüberliegend wieder im Sattel? o.O

einen Torx kannst einschlagen, ist kein Problem, aber besorg dir vorher dementsprechendes ersatzteil und komm nicht auf die Idee das verhunste wieder einzubauen. ;) Das mit der Kupferpaste würde ich lassen wenn du eher im dreck unterwegs bist, sonst bewirgt es nur das sich dort noch mehr Dreck sammelt. Alles sauber machen und schauen das es sich leichtgängi bewegt. ;) Nix kupferpaste oder sonstige mittelchen verwenden. Alle Schrauben brav mit dem vorgeschriebenen Drehmoment anziehen und du bekommst sie auch beim nächsten mal garantiert wieder auf.

LG Mille

(in Bezug auf Watussi)
Private Nachricht senden Post #: 3
ok - 30.5.2014 9:27:57   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

einen Torx kannst einschlagen, ist kein Problem, aber besorg dir vorher dementsprechendes ersatzteil und komm nicht auf die Idee das verhunste wieder einzubauen.

also könnte das funktionieren,
das ich einen vermurksten stift nicht wieder einbaue,ist woll selbstverständlich.

griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 4
jop - 30.5.2014 18:37:43   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
versuchen kannst es auf jedenfall, aber wärme das ganze punktuell am Gewinde mit einer Lötlampe(mit vorsicht) oder mit Heissluftföhn an, und ein bisschen Korrosionslöser druff das der anziehen kann, dan den Torx ordentlich einschlagen und mit gefühl rausdrehen. Wenn der dann durchrutschen sollte kannst nur mehr ausbohren, oder gegebenenfalls mit einer Zang falls du zwischen den Belägen auf den Stift kommst versuchen den zu drehen.

LG Mille

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 5
Silli ... - 30.5.2014 19:41:27   
Gerry1702


Beiträge: 36730
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
... nimmrunter die Zanglerei und dreh den verwurschtelten Bolzen mit einer Feststellzange raus oder bei deiner Kraft reicht auch eine Kombizange. Die neuen wirst ja hoffmas schon gekauft haben.

lg und vergiss danach nicht das Gewinde zu sichern

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 6
jo - 31.5.2014 11:35:03   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Gerry1702

... nimmrunter die Zanglerei und dreh den verwurschtelten Bolzen mit einer Feststellzange raus oder bei deiner Kraft reicht auch eine Kombizange. Die neuen wirst ja hoffmas schon gekauft haben.

lg und vergiss danach nicht das Gewinde zu sichern

sind ja nicht ,die ersten bremsbeläge die ich wechsle
aber so an vermurksten stift hab i a selten.
sichern,das wird a anderes thema,weil i muass a bissele material abtragen,da durch stürze de sache etwas ,na wia soll i schreiben,zamgflatscht ist.
das der stift durch an neuen ersetzt wird ist eh klar
griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 7
Schrauben lockern - 31.5.2014 17:48:10   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Hallo Silli,

folgende Sachen würde ich in der Reihenfolge machen:

*) schwimmend gelagerte Bremsbacken auf jeden Fall abmontieren.
*) Versuchen einen Bit sanft einzuschlagen und aufzudrehen.
*) Sollte das nicht gelingen - versuchen mittels Zange den Bolzen in der Mitte zu lockern
*) In härten Fällen habe ich auch schon Muttern (durch das Loch) mit einem Schutzgas-
Schweißgerät (=dünner Draht) aufgeschweißt. Geht natürlich nur bei entsprechendem
Material. Durch die Erwärmung beim Schweißen geht die Schraube meist sehr locker auf.
*) Letzte Option wäre Bolzen durchsägen. Backen rausnehmen und dann den restlichen
Bolzen irgendwie (z.B. einen Schlitz mit dem Dremel rein schneiden) rausarbeiten.


(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 8
o - 1.6.2014 15:08:41   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: kleinhirn

*) Letzte Option wäre Bolzen durchsägen. Backen rausnehmen und dann den restlichen
Bolzen irgendwie (z.B. einen Schlitz mit dem Dremel rein schneiden) rausarbeiten.


*) Linksbohrer wäre da noch ... ;)




_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kleinhirn)
Private Nachricht senden Post #: 9
versuchs mal mit einem - 2.6.2014 7:30:24   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
linksaudreher, dazu aber den bremssattel auf jeden fall rausnehmen und ein einem schraubstock einstpannen, bremsöl raus lassen und den sattel dann schön warm machen. und bitte nicht die billigsdorfer linksaudreher verwenden die haben einen ungünstigen winkel und treiben nur das gewinde auseineander und damit presst es sich noch fester ins gegengewinde

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 10
Danke - 2.6.2014 15:43:45   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
für die tipps,
werd de beläge aber erst nexte wochen wechseln,
weil am sonntag ist rennen in möggers/vlbg.
griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Erfahrungen mit Produkten und Zubehör >> Gleitstift Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung