Gefräster Asphalt gefährlich??

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Gefräster Asphalt gefährlich?? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Gefräster Asphalt gefährlich?? - 30.3.2005 10:24:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Grüße an die community!

In den letzten Jahren ist es modern geworden kaputte Straßen oder "Fleckalteppiche" nicht neu zu asphaltieren sondern einfach planzufräsen.
Für die Autofahrer nicht schlecht, so ein gefräster Asphalt hat unheimlich grip und macht durch seine Ebenheit wieder Spaß zu fahren.
Aber mit Motorradl sieht das wieder ganz anders aus. Bin gestern auf so einen Abschnitt gekommen und hab mich nicht recht ausgekannt.
Der Reifen will immer den Fräsrillen folgen und das Heck fängt somit an zu schwänzeln, was in der Kurve ein sehr beuunruhigendes Gefühl hervorruft.
Beim Bremsen fängt sich der Vorderreifen gerne in Fräsrillen, was die Angsschweißperlen hervorquillen lässt.

Mein Frage an euch:

Ist ein gefräster Asphalt gefährlich?? Rutschig?!?
Fühlt es sich nur so an, oder sind die Fräsrillen wirklich so spurbestimmend für ein Motorradreifen??

mfg
HH
Private Nachricht senden Post #: 1
einfache antwort - 30.3.2005 11:00:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
gefräste oberfläche ist eben nicht plan sondern nur scheinbar. tatsächlich rollen deine reifen nur über die erhebungen. so wie über kleine stege. deswegen hast du nur zwischen der hälfte und einem drittel auflagefläche. dies ruft das schlingern und das unangenehme gefühl hervor. bei regen ist das sowieso extrem gefährlich.

bestes beispiel, derzeit im helenental wo man über hunderte meter und durch die kurven gefräst hat...

lg
steve

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 2
Also meine Meinung dazu.... - 30.3.2005 11:05:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
... ist folgendermaßen:
Ich bin Dipl.-Ing. für Bauingenieurwesen und kenn mich daher im Strassenbau ein bisserl aus. Das Problem beginnt meist schon beim Bau der Straßen: Werden für die oberste Asphaltschicht (eigentlich ist Asphalt die falsche Bezeichnung, aber ist hier völlig wurst) keine abriebfesten Zuschläge (Kiese) verwendet (Bitukies (~Asphalt) besteht im wesentlichen aus bitumen und kies), dann passiert es, dass diese obere schicht mit der zeit glattpoliert wird, sprich, der grip nachlässt. Durch verwendung abriebfester zuschläge könnte man dem problem von vorne herein entgegentreten. das abfräsen ist eigentlich nur dazu da, um einen guten verbund zu erreichen, für die neue aufzubringende verschleisschicht. dass nun diese "sparversion" platz greift und nur mehr gefräst wird finde ich bedenklich. die aquaplaningsituation verbessert sich sicher, der grip für autos nur kurzfristig (kontaktfläche wird kleiner, führt zu verstärkem abrieb, müsste daher oft nachgefräst werden). mit dem bike hasse ich diese bereiche, weil sie verdammt viel unruhe ins fahrwerk bringen und schon bald an grip verlieren. die kleine aufstandsfläche des motorradreifens reagiert viel empfindlicher auf diese künstlich hergestelleten unebenheiten.

darüberhinaus kann ich mich eines gefühls nicht erwehren: bsp in meiner umgebung: die brenner-bundesstrasse ist eine sehr beliebte motorradstrecke. es wurde schon versucht hier das biken zu verbieten (ging rechtlich aber nicht). was passiert jetzt: fast jede kurve wurde gefräßt, somit wird die strecke uninteressanter für motorradfahrer (aber auch gefährlicher).
wäre auch interessant, wie das rechtlich ausschaut, wenn der strassenerhalter den strassenzustand für einspurige kfz (subjektiv)gefährlicher macht.

grüsse aus tirol
"koasa"

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 3
Allein die Tatsache - 30.3.2005 11:05:00   
varabaer

 

Beiträge: 1675
Mitglied seit: 22.10.2003
Status: offline
daß DU persönlich kein gutes Gefühl auf solchen Abschnitten hast, macht die Angelegenheit "gefährlich".

Ich hab auch einige Zeit gebraucht, bis ich mich an diese Frasstellen gewöhnt habe und bei Regen bin ich nachwievor stets auf der Hut. Ich denke mir, daß einfach weniger reale Kontaktfläche zw. dem Reifen und dem Boden besteht, da ja Teile aus dem Asphalt fehlen - das ist, egal ob PKW od. Moped, nicht sehr positiv und auch mit dem Auto gibts da nicht mehr Haftung ...

Wie auch immer, ich denke das sind sowieso "Dauerprovisorien" die als Vorbereitung für eine neue Belagsschicht dienen. Das Schwänzeln und Rutschen entlang der Rillen bewirkt Kraftmomente auf den Reifen/das Fahrwerk die unnötig sind und im Extremsfall dem berühmten Tropfen entsprechen können.

Also, ganz zu Unrecht wird Dein Gefühl nicht sein, hör auf Deinen Bauch, gib ein Eutzerl weniger Gas/Schräglage und habe somit die Situation im Griff - ein verängstigter Fahrer wird zum Passagier.

lg und obenbleiben, Varabär

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 4
Danke, vielleicht... - 30.3.2005 11:09:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
war das eh das Helenental wo ich gestern gefahren bin??
Bin Riederberg => Sieghartskirchen => Pressbaum gefahren. Oder ist das das Irenental?
Ist im Internet im Routenplaner nicht eingetragen wie das Tal heißt.
Dort habens auch kilometerlang gefräst.

Soll das heißen alle gefrästen Abschnitte können von uns nicht mehr ordentlich befahren werden??
Das wär aber scheisse, oder fahrt sich das eh durch die Autos wieder ein?

mfg
HH


(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 5
koasa da liegst a bisserl falsch - 30.3.2005 11:29:00   
dolferl65


Beiträge: 1939
Mitglied seit: 21.1.2004
Wohnort: Hall in Tirol
Status: offline
laut sachverständige ist das fräsen des asphaltes auf der b 182 fürs motorradfahren etwas sicherer geworden. der asphalt war nämlich total verklebt und verschmiert. das fahrgefühl bzw verhalten ist zwar gewohnheitsbedürftig, aber jetzt sicherer als davor! eine neue asphaltdecke wär das beste, war aber letztes jahr nicht mehr machbar. gefräst wurde nur auf den abschnitten, wo die meisten motrradunfälle passierten. wurde so mit dem baubezirksamt-bh-lr abgekartet! gruss vom dolferl65

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 6
also ich denke - 30.3.2005 11:49:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
das war nicht das helenental... egal. ja das heisst alle diese abschnitte sind in diesem zustand nicht gscheit befahrbar. eigentlich, so sollte es sein, müsste auf diese gefrästen strassenabschnitte auch wieder ein ordentlicher belag aufgebracht werden. manchmal kann das aber bei unseren herrschaften jahre dauern.

so miese strassen wie in AT gibts kaum wo, außer im osten, aber slebst dort sinds meist besser...

lg
steve

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 7
sachverständige - 30.3.2005 11:53:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
also was sachverständige betrifft, so kann ich dir aus erfahrung sagen, dann man immer darauf achten soll, wer den sachverständigen beauftragt und bezahlt. wenn diese strasse trotz der abfräsungen sicherer ist, als vorher, (das kann schon sein), dann bedeutet das aber noch lange nicht, dass die jetzt viel grip hat, sondern nur, dass sie vorher noch schlechter war.
ich bin der letzte, der kein verständnis dafür hat, dass die strassenerhalter (auch jetzt nach einem kalten winter mit wahnwitzig viel salzstreuung) vor einem großen problem stehen, auch eine strassendeckensanierung kann mal verschoben werden (witterungsbedingungen, vorspritzen bei regen hat fast keine wirkung...), aber es geht hier teilweise um stellen, die schon seit jahren so sind. wie erwähnt, ich werde einfach das gefühl nicht los, dass man die motorradfahrer von dieser strasse vertreiben will.

vor etwa 10 jahren war es "modern" rissige fahrbahnen durch einen gummiartigen verguss zu sanieren, worauf es in der folge viele schwere motorradunfälle gab (bis diese wieder abgefräst wurden), jetzt wird halt gefräst.

wie gesagt, ich weiß, dass strassensanierungen sehr teuer sind, aber wenn man bedenkt, dass der unterbau mit der vierten potenz der achslasten geschädigt wird, könnte man den sanierungsbedarf durch strikte kontrollen und strafen des schwerverkehrs (und wieder zurück auf die 38t statt stillschweigenden 40t) reduzieren.
Ich bin auch der letzte, der für alles den staat heranholen möchte, durch entsprechende vorausschauende fahrweise sind fräsungen, schlaglöcher, split, ölstellen.... problemlos meisterbar. es geht einfach um die grundsatzfrage, ob diese stellen gefährlich sind und ob diese möglichen gefahren in vollem bewusstsein von den verantwortlichen akzeptiert werden.

grüsse aus aldrans
"koasa"

(in Bezug auf dolferl65)
Private Nachricht senden Post #: 8
naja - 30.3.2005 12:02:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
fahr mal durch deutschland, dann weißt was schlechte strassen sind. wennst im osten von der autobahn runter fahren willst, kannst dir gleich ersatzstoßdämpfer mitnehmen (kopfsteinpflaster udgl). da habe ich in russland shcon bessere strassen gesehen...

greets aus tirol
"koasa"

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 9
Also typisch Österreichisch: - 30.3.2005 12:18:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Ein Provisorium auf Dauer!
Rein rechtlich würde das ganze ins leere gehen, solange bis was passiert. Erst wenn ein paar Biker ihr leben lassen, dann wird man hellhörig. Und dann gibts noch immer die Gefahr dass verallgemeinert wird, die Motorradlfahrer sind zu schnell, zu wild, zu verantwortungslos,... usw.

Oder es wird so wie bei der Tullnerstraße gemacht, wo einfach ein Tempolimit für einspurige Kraftfahrzeuge aufgestellt wird. (Was ich eine Frechheit finde)

mfg
HH

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 10
Hab da was gefunden.. - 30.3.2005 12:31:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
http://www.mag-austria.at/
Die beschäftigen sich anscheinend mit diesen Problemen.
Bin im Büro also kann ich mir leider nicht alles durchlesen, hab nur so mitbekommen dass zB. ein Unfall anhand einer Ölspur geklagt werden kann.
Derzeit ist dort ziemlich viel noch ""in Arbeit"", aber die Seite scheint mir ganz gut zu sein.
Bin schon gespannt auf den Artikel über Fräsungen (unter Publikationen).
Jetzt seh ich grad, dass vor 5 Minuten die Seite wieder geändert wurde, jetzt gibts keinen Artikel Fräsungen mehr, => sowas! zssss. Jetzt steht dort Bikers Projekt => OK dann nicht, scheint wirklich in Arbeit zu sein.

mfg
HH

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 11
solange - 30.3.2005 13:52:00   
zwara

 

Beiträge: 950
Mitglied seit: 14.12.2003
Status: offline

man die ganze aufmerksamkeit, ingeneurskunst und finanzwissenschaft für einen BEHEIZBAREN FUSSBALLRASEN (!!!) aufbraucht, habe ich vollsten verständnis dafür, daß den kommunen das dringend notwendige geld für die strassensanierung fehlt.

jetza mögen die chips`n`beer-sportler über mich herfallen, aber solange das volk keine anderen sorgen äussert, wie s.o. wird sich in den hohen sphären der politikerköpfe nix ändern, glaub i jedenfalls.

lg zwara

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 12
schwänzelndes heck? - 30.3.2005 13:58:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
sag bloß das ist nicht normal????

Ciao
Alex, dem der asphalt mit seiner alten CB auch nix mehr ausmacht *gg*

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 13
Solltest vielleicht einmal... - 30.3.2005 14:08:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
die Schrauben auf deinem Motorradl anziehen. *gg*
Na wennst so eine nervöse Hand hast, dann ist das ganz normal.

mfg
HH



(in Bezug auf Samtex)
Private Nachricht senden Post #: 14
schrauben??? - 30.3.2005 14:55:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
sein da schrauben?? *ggg*

Ciao
Alex

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 15
naja - 30.3.2005 14:57:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
extreme beispiele gibts genug, das stimt schon... aber fahr mal einfach durch wien oder mödling oder baden... ein wahnsinn, ein schlagloch jagt das andere... wo bitte kommt meine mörderkohle hin die ich jedes jahr für die strasse brenne?

lg
steve

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 16
in - 30.3.2005 15:05:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
strassenbeleuchtung, -entwässerung, schneeräumung, streudienste, kehrdienste, tunnelbau, brückenbau, straßenausbau und auch strassenerhaltung. wennst viel fahrst, einen hohen verbrauch hast und viel diesbezügliche steuern zahlst, kannst vielleicht, wennst ganz lang lebst 2 meter tunnel (bei günstiger bauweise) finanzieren.

"koasa"

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 17
*gg* Gehörst auch zu den Typen... - 30.3.2005 15:12:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
die selber alles zangln wollen, und danach bleiben jedesmal Schrauben übrig?? *muahahaha*

mfg
HH

(in Bezug auf Samtex)
Private Nachricht senden Post #: 18
hihi - 30.3.2005 15:33:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
net nur schrauben.. schläuche, federn, gabelholme, kurbelwellen *lool*

Ciao
Alex

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 19
hehehe... - 30.3.2005 15:34:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
mh.... ich tät gern wissen was ich scho alles finanziert habe *grmbl*

i foahr jo scho lange...

mir fällt ein, ich zahl wie ein großer...

spritsteuer
normverbrauchsabgabe
mehrwertsteuer bei auto und motorrad
vignette
mautgebühren
mehrwertsteuer bei jeder reparatur

wo bitte kommt das knödel hin?

ich bin für zweckbindung der mittel

lg
steve

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 20
Denke du - 30.3.2005 16:29:00   
Sidekix


Beiträge: 39205
Mitglied seit: 15.3.2002
Wohnort: Marchegg
Status: offline
hast dir die frage schon selbst beantwortet...

wennst Angstzustände bekommst, hat das auch seine Gründe, oder?

ein Gefräster Asphalt hat net die ganze Auflagefläche wie ein glatter und zieht den reifen in seine Spur und net so wie du ihm vielleicht haben willst,

ergo greift er ins Fahrgeschehen ein!

und des kann SEHR gefährlich werden...

mfg Bertl

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 21
na, dann zähl mal alles zusammen - 30.3.2005 16:44:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
von dem, was du da aufgezählt hast (ausgenommen die mwst). was kommt da in deinem gesamten leben zusammen? ganz übern daumen gerechnet? sicher nicht mehr als ca 60.000 euro. ok, dann hast halt 4m tunnel bezahlt. zweckbindung hin oder her, angenommen es könnte eine von den von dir genannten steuern reduziert werden, dann ginge halt irgendwo anders ein finanzielles loch auf, für das halt eine andere steuer wieder erhöht werden müsste. wir leben ohnehin schon über unserer verhältnisse (sh budgetdefizit und staatsschulden). oder glaubst du, dass irgendwo in einem dunklen hinterzimmer bei der önb überschüssiges geld gehamstert wird? das ganze spiel aus steuern und staatsausgaben geht sich halt so halbwegs aus. und wem´s nicht passt, der kann ja schauen ob er´s wo anders besser hat (ausser vielleicht in der schweiz oder in norwegen wirst nicht viel finden).


ausserdem müsste man bei den verkehrskosten noch folgende faktoren, die der allgemeinheit entstehen berücksichtigen: gesundheitsschäden (direkt und indirekt), umweltschäden, katastrophenschäden (hochwasser. lawinen)....
einerseits eine steigerung der staatlichen leistungen, andererseits ein senken der steuerbeiträge zu verlangen ist ein breiter spagat.

"koasa"

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 22
Ja eh! - 30.3.2005 17:10:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
gerade jetzt bin ich immer vorsichtig, und mehr als nur ein wenig durch die Gegend cruisen ist derzeit eh nicht drin.
Sämtliche Kreuzungen sind noch Zentimeter hoch mit Schotter bedeckt und immer wieder kommt was mitten auf die Straße.

Aber trotz den Fräsrillen glaube ich nicht dass der Asphalt sooo rutschig ist. Werd mal meinen Freund mit seiner alten RD ausprobieren lassen was geht. *fg*

mfg
HH

(in Bezug auf Sidekix)
Private Nachricht senden Post #: 23
uje - 30.3.2005 17:59:00   
Sidekix


Beiträge: 39205
Mitglied seit: 15.3.2002
Wohnort: Marchegg
Status: offline
na er soll die RD besser net zerlegen
wär schad drumm

a 350er oder a500er?

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 24
*phuuu* Darfst mich jetzt - 30.3.2005 19:46:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
nicht fragen. Die hat er schon länger eingemottet, ich denk mir mal das ist eine 350er.
Reißt aber ganz schön an. Bin leider nur einmal gefahren, aber da war ich echt überrascht.

mfg
HH

(in Bezug auf Sidekix)
Private Nachricht senden Post #: 25
na bumm des gefällt mir - 30.3.2005 23:51:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
einer der sich auskennt mit der 4 potenz der lkw. die sind nämlich die die unsere strassen ruinieren. ich hab einmal einen bericht gelesen(aber ned in der kronenzeitung)das ein 24 tonner die strasse soweit ruhiniert wei ca 1000 pkw!
lg STEVY!

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 26
werter bau.d.i - 31.3.2005 0:50:00   
roland99

 

Beiträge: 1732
Mitglied seit: 5.3.2002
Status: offline
aber lauert nicht das böse schon im unterbau wo es manchmal zu seltsamen erkenntnissen kommt sollte doch mal ein aussenstehender eine kleine bohrung wagen und das ergebniss eher dünn ausfällt ? gerade durch den lkw verkehr kommen die kleinen sünden schneller zu tage als man es so glaubt, die südost tangente ist ein paradebeispiel von optimalen sparwillen beim bau und sauteuer in der erhaltung.
gruß

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 27
da - 31.3.2005 7:31:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
hast du zweifelsfrei recht, ich verlange auch keine steuersenkung, aber ich verlange ein staatliches controlling das die ausgabe meines geldes überwacht.
ohne überheblich sein zu wollen, ich hab mal sehr gut verdient und ich habe alle steuern zusammengerechnet garantiert wesentlich mehr als 60K euronen investiert ;-)

aber okay, ist ja auch völlig egal. grundsätzlich bin ich gar nicht unzufrieden, erlaube mir aber trotz aller widersprüche darüber zu meckern, dass bei uns die strassen echt scheisse sind. und ich meine man muss jetzt keine grundsatzdiskussion über den staat führen. würde auch den rahmen sprengen...

greets
steveman

(in Bezug auf koasa)
Private Nachricht senden Post #: 28
tjo - 31.3.2005 16:17:00   
Sidekix


Beiträge: 39205
Mitglied seit: 15.3.2002
Wohnort: Marchegg
Status: offline
die 2takter san eben net zu unterschätzen

hatte früher ne RD350, net lange *seufz*
später ne Suzuki RG500 Gamma, im Renneinsatz
nun is ne RD500 mein Eigen *stolz*

;-)

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 29
Gas weg! - 31.3.2005 21:26:00   
timbersports

 

Beiträge: 309
Mitglied seit: 12.2.2005
Status: offline
Bist schon mit einem Fahrrad in eine Straßenbahnschie gekommen?
Ich glaub die Frage erübrigt sich.
Wenn es noch dazu nass ist ist es doppelt gefährlich.
Liegt in der Natur der Sache das das Bike den Rillen nachläuft. (Die geht ja wie auf Schienen... HEHEHE)

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Gefräster Asphalt gefährlich?? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung