Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 11.10.2014 19:37:18   
highrevs

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 12.3.2010
Wohnort: Wien
Status: offline
Hallo,

Diesmal suche eine Adresse in Wien.

Ich habe eine gebrochene Vergaseranlage und einen gebrochenen Luftkasten, die gelötet werden mussen.
Ich will das von einem Fachman machen lassen.

Wer kennt so einen Profi, der damit gerne auseinanderstzen will?
Zwar gibt es viele Ergbnisse wenn ich auf Herold suche, aber sehen alle eher grosse Firmen aus,. Bin nicht sicher, dass sie sich um Kleinigkeiten von Privaten kümmern.

Danke.
LG

[image][URL=http://www.casimages.com/img.php?i=14101107483117937412603541.jpg][/url][/image]
[image][URL=http://www.casimages.com/img.php?i=14101108053217937412603612.jpg][/url][/image]
[image][URL=http://www.casimages.com/img.php?i=14101108051917937412603611.jpg][/url][/image]

< Beitrag bearbeitet von highrevs -- 11.10.2014 20:05:00 >
Private Nachricht senden Post #: 1
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 11.10.2014 21:21:56   
Lupusz


Beiträge: 288
Mitglied seit: 19.6.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich würde folgenermaßen vorgehen:

*) Exaktes Vermessen des Teils
*) Die Flächen innen und aussen anschleifen und mit VA2 Bürsten reinigen
*) Aluminium mit WIG 1mm Nadel aufbauschweissen.
*) Den entstandenen, dicken Nippel würde ich dann mit der Feile wieder in die korrekte äussere Grundform bringen.
*) Über die erstellte Zeichnung würde ich das Loch ausmessen, mit einem Zentriebohrer vorbohren, das Loch wieder aufbohren und senken.

Das kostet als Geschenk ca. EUR 200,-

vG,
Lupusz

< Beitrag bearbeitet von Lupusz -- 12.10.2014 2:49:54 >

(in Bezug auf highrevs)
Private Nachricht senden Post #: 2
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 12.10.2014 10:09:13   
highrevs

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 12.3.2010
Wohnort: Wien
Status: offline
Hallo Lupusz,

Danke für die (nochmals) vollständige technische Erklärung.

200 euros ... sehr teuer. Es handelt sich um eine 2. Vergaseranlage , die ich als Ersaztteil behalten will. Also nichts gravierendes oder dringendes.
Eine komplette Anlage kostet ca 80 euros, und ich brauche nur einen Vergaserkörper auszutauschen. Mit der Zeit kann ich sicher dieses Teil finden.

LG
Highrevs

< Beitrag bearbeitet von highrevs -- 12.10.2014 10:10:37 >

(in Bezug auf Lupusz)
Private Nachricht senden Post #: 3
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 12.10.2014 11:52:37   
Lupusz


Beiträge: 288
Mitglied seit: 19.6.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
quote:

Eine komplette Anlage kostet ca 80 euros, und ich brauche nur einen Vergaserkörper auszutauschen. Mit der Zeit kann ich sicher dieses Teil finden.

Das ist uns klar!

quote:

200 euros ... sehr teuer.

Nein, 200 Euro für 4 Stunden Arbeit, Material, die Notwendigkeit von Spezialwerkzeug um viele tausend Euro und viel notwendiger Erfahrung ist nicht sehr teuer, eher ein Geschenk.
200 Euro für einen gebrochen Vergaser ist vielmehr unwirtschaftlich.


vG,
Lupusz

< Beitrag bearbeitet von Lupusz -- 12.10.2014 23:09:32 >

(in Bezug auf highrevs)
Private Nachricht senden Post #: 4
tja - 12.10.2014 13:38:05   
Rob_Mae

 

Beiträge: 32
Mitglied seit: 7.3.2004
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Lupusz
Nein, 200 Euro für 4 Stunden Arbeit, Material, die Notwendigkeit von Spezialwerkzeug um viele tausend Euro und viel notwendiger Erfahrung ist nicht sehr teuer, eher ein Geschenk.
200 Euro für einen gebrochen Vergaser ist vielmehr unwirtschaftlich.


Er wird Niemand finden der Qualität um 'nix' abliefert, d.h. so lassen wie es ist.

GreetS

(in Bezug auf Lupusz)
Private Nachricht senden Post #: 5
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 13.10.2014 14:39:46   
highrevs

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 12.3.2010
Wohnort: Wien
Status: offline
Nein, niemand will die Qualität um nichts haben.

Ich wusste, dass zB ein Rahmen aus Aluminium sehr schwierig/sehr teuer zu reparieren ist. Und sogar oft unreparierbar.

In meinem Fall hält das gebrochene Teil 2 Vergaserkörper zusammen. Eine Schraube kommt durch und hält alles zusammen fest. Ausser der Hitze sind meiner Meinung nach die technischen Zwänge auf diesem Teil sehr geringe (keine Gewichtbelastung/Torsion/...). Deswegen dachte ich, dass eine leistbare Reparatur möglich gewesen wäre.

Aber ok, man lernt jeden Tag, ich lasse das Ding momentan so.

LG

< Beitrag bearbeitet von highrevs -- 14.10.2014 9:19:46 >

(in Bezug auf Rob_Mae)
Private Nachricht senden Post #: 6
o - 13.10.2014 23:36:13   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich weiß ja nicht was das Ding aushalten muß, aber es gibt auch noch die feste Verbindungsart "Kleben".

http://www.amazon.de/290ml-Metallkleber-Blechkleber-Aluminiumkleber-Stahlkleber/dp/B008GBRGM0
http://www.pattex.de/do-it-yourself-mit-pattex-klebstoffe-produkte-new/pattex-klebstoffe/epoxykleber/stabilit-express.html




< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 13.10.2014 23:37:48 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf highrevs)
Private Nachricht senden Post #: 7
Ironiebutton? - 15.10.2014 7:29:04   
Lupusz


Beiträge: 288
Mitglied seit: 19.6.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Falls jemand die Ironie von MK1971 nicht versteht:

Der Kleber hat eine Klebekraft von 2,5N/mm², Aluminiumlegierungen haben eine Zugefstigkeit von ca. 200N/mm².
Da ein Vergaser am Kylinderkopf kein leichtes Leben hat, hält das nicht einmal für eine ausgedehnte Proberunde.


vG,
Lupusz

< Beitrag bearbeitet von Lupusz -- 20.10.2014 13:20:57 >

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 8
o - 15.10.2014 10:55:27   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich finds nur immer recht spannend, wenn Leute mit den absurdesten Ideen daherkommen und dann glauben a händisch geschweißte Futzelei mit anschließendem aufbohren, feilen, schleifen und polieren ist billiger wie a gebrauchtes Gußwerkstück aus ursprünglicher Massenproduktion.

Ich finde, dem sollte man einfach einmal Kleben beibringen.

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 15.10.2014 10:57:00 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Lupusz)
Private Nachricht senden Post #: 9
Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen - 15.10.2014 13:53:29   
highrevs

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 12.3.2010
Wohnort: Wien
Status: offline
Einen Kostenvoranschlag anzufordern ist die absurdeste Idee, und direkt wegschmeissen ohne zweifel die intelligenste

Wie kann dann ein primitiver Motorradfahrer wissen, ob sein Teil wegzuschmeissen oder wirtschaftlich gesehen noch reparierbar ist?

Vielleicht haben alle Motorradfahrer in Ö ein Metallbau Studium absolviert




< Beitrag bearbeitet von highrevs -- 15.10.2014 13:59:30 >

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 10
... - 15.10.2014 18:08:39   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Lupusz

Falls jemand die Ironie von MK1971 nicht versteht:

Der Kleber eine Klebekraft von 2,5N/mm², Aluminiumlegierungen haben eine Zugefstigkeit von ca. 200N/mm².
Da ein Vergaser am Kylinderkopf kein leichtes Leben hat, hält das nicht einmal für eine ausgedehnte Proberunde.


vG,
Lupusz

Wennst an gscheiten Kleber hast, hält die Klebestelle länger als der Rest vom Material.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Lupusz)
Post #: 11
o - 16.10.2014 12:23:34   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
quote:

ORIGINAL: highrevs
Einen Kostenvoranschlag anzufordern ist die absurdeste Idee, und direkt wegschmeissen ohne zweifel die intelligenste
Wie kann dann ein primitiver Motorradfahrer wissen, ob sein Teil wegzuschmeissen oder wirtschaftlich gesehen noch reparierbar ist?
Vielleicht haben alle Motorradfahrer in Ö ein Metallbau Studium absolviert

Irgendwas kann jeder.
Und jeder kann wissen, daß das was er kann, in händischer Futzelei um ein vielfaches teurer ist als wenn es aus einer Maschine in tausendfacher Ausführung plumpst.
Für Bürohengste kann man dem eine händisch abgeschriebene Buchseite - natürlich müssen die geschriebenen Buchstaben aussehen wie die gedruckten im Buch - im gegensatz zu einem Kopierer ansetzen.

Und ich hab kein Metallbaustudium.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf highrevs)
Private Nachricht senden Post #: 12
Der hochintelligentesten Industriekleber ... - 18.10.2014 19:39:27   
Lupusz


Beiträge: 288
Mitglied seit: 19.6.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
... den ich gefunden habe (Scotch-Weld ®2214) schafft bei einer maximalen Einsatztemperatur von 80°C ca. 30N/mm² Zugefestigkeit.
Das gilt an idealen, geätzen Oberflächen, die in der Praxis nicht vorkommen.
Bei höheren Temperaturen sinkt der Festigkeitswert auf Kaugummi-Niveau.

Aluminiumlegierugen die zum WIG-Schweissen verwendet werden, sind zum Beispiel AlSi5, die eine Zugfestigkeit von 160N/mm² haben.
Also eine über fünf Mal höhere Festigkeit!

Kleben wird nur dann den Vergleich mit Schweissen überstehen, wenn konstruktiv für Klebestellen viel Fläche vorhanden ist.
Bricht ein Bauteil an einer Stelle ab und kann man diese Fläche für die Klebung nicht vergrößern, ist dort eben die Festigkeit vom Originalwerkstoff notwendig.
Alles andere ist Pfusch!


vG,
Lupusz

< Beitrag bearbeitet von Lupusz -- 18.10.2014 19:42:42 >

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 13
Der hochintelligentesten Industriekleber ... - 19.10.2014 22:18:56   
highrevs

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 12.3.2010
Wohnort: Wien
Status: offline
Danke,
Wie immer: interessant und Informativ.


(in Bezug auf Lupusz)
Private Nachricht senden Post #: 14
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Gebrochene Teilen aus Aluminium löten lassen Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung