Gas-Gas ...wieder da?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Gas-Gas ...wieder da? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Gas-Gas ...wieder da? - 17.11.2015 23:06:26   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline
bzw hat sich anscheinend Neu Firmiert wie vermutet ....

http://www.2taktforumat.com/t121f33-Das-Aus-fuer-Gas-Gas.html#msg873
Post #: 1
soweit mir bekannt ist - 18.11.2015 8:25:08   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
hat gas gas ja das insolvenzverfahren selbst eingeleitet, ein wichtiger schritt um den fortbestand des unternehmens zu sichern, denn nur so können sie sich entschulden und eventuell weitermachen. allerdings ist der grund der überschuldung der zu geringe absatz was wohl damit zusammenhängt dass die produktpalette zu klein ist und für investitionen in der entwicklung das geld fehlt. nischenhersteller haben es halt immer schwer

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 2
. - 18.11.2015 13:35:37   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12846
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Naja, klassische GasGas mit Benzinmotoren wird es wahrscheinlich nicht mehr geben, Torrot ist ein E-Bike Hersteller, der nun wahrscheinlich Elektrocrosser verkaufen wird.

Mal sehen was passiert. GasGas hatte per Juni 2015 > 45 Mio € Schulden.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 18.11.2015 13:43:07 >

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 3
hm - 18.11.2015 15:36:19   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:


Mal sehen was passiert. GasGas hatte per Juni 2015 > 45 Mio € Schulden.


das tünkt mir jetzten gar nicht so viel.
wenn ma sich so de kärntner anschaut,is des grad a erdnusserl.
hab ,das mit gas gas garnicht gewusst,habens doch,anno dazumal,
das bmw-husky motorenwerk in italien übernommen,
des war,meine ich nit grad billig.

griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 4
. - 18.11.2015 15:57:27   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12846
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Wenn man keinen Käufer findet, der mehr als 9,5 Mio € bezahlt, dann sind 45 Mio viel.....

Husqvarna-Werk wurde nur nicht übernommen, sondern nur die Motorentechnik, die noch unter der Ärä Castiglioni entwickelt wurde, aber da gabs keinen anderen Interessenten. Das ging vermutlich recht billig weg.

Die Japaner wollten nicht, ebenso nicht Triumph. KTM hat das schon. Wen gibt es sonst noch?
Ob dieser Motor heute noch zeitgemäss ist, keine Ahnung.

Ossa ist ja nur noch eine Marke, gefertigt wurden die auch bei GasGas.
Wer noch bleibt, sind ganz kleine Hersteller wie Sherco. Aber die wollten nur rund 2,5 Mio für GasGas zahlen.

Wenn man zudem betrachtet, dass GasGas vielleicht 6000 Motoräder pro Jahr produziert, dann werden die 45 Mio plötzlich viel. Und es waren ja auch nur 90 Personen beschäftigt, also eine ganz kleine Firma.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 18.11.2015 15:58:56 >

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 5
. - 18.11.2015 16:34:04   
w_ds


Beiträge: 7036
Mitglied seit: 30.7.2004
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline
quote:

ORIGINAL: silli

quote:


Mal sehen was passiert. GasGas hatte per Juni 2015 > 45 Mio € Schulden.


das tünkt mir jetzten gar nicht so viel.
wenn ma sich so de kärntner anschaut,is des grad a erdnusserl.
hab ,das mit gas gas garnicht gewusst,habens doch,anno dazumal,
das bmw-husky motorenwerk in italien übernommen,
des war,meine ich nit grad billig.

griasserl



die frage ist nicht wie hoch die schulden sind, sondern wieviel eigenkapital im verhältnis zu den schulden da ist. es gibt eine klare gesetzliche regelung ab wann du als unternehmer einen insolvenzantrag stellen musst - nämlich dann wenn eine sogenannte überschuldung bzw. negatives eigenkapital vorliegt. siehe dazu auch: http://www.tpa-horwath.at/de/publikationen-news/news-uebersicht/negatives-eigenkapital-im-jahresabschluss-der-gmbh. das ist aber nur eine schematische erklärung.

theoretisch kann also schon 1 EUR zuviel an schulden heissen, dass du insolvenz anmelden musst, auch wenn die schulden nur 1 EUR betragen, wenn dein eigenkapital 0 EUR ist. wird zwar kein richter so urteilen, aber rein formaljuristisch wäre es möglich ist das gleiche, wie wenn du besoffen mitn fahrradl fährst. da könnten sie dir auch den führerschein wegnehmen wegen trunkenheit am steuer (und teuer wirds dann auch).

wenn das gericht den insolvenzantrag dann aus irgendeinem grund ablehnt, darfst weiterwurschteln als unternehmer.

die komplexität dieses themas ist auch der grund, warum man in österreich als unternehmer recht schnell wegen fahrlässiger krida (heisst neuerdings §159 StGB "Grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen" bzw im § 156 StGB "Betrügerische Krida") im häfm sitzt. wenn man nämlich nach meinung des richters den insolvenzantrag nur einen tag zu spät stellt, darf man einsitzen (1 bis 10 jahre ab einem schaden von 50.000EUR), wenns blöd hergeht. und irgendwo als geschäftsführer/prokurist oder als unternehmer wieder arbeiten kannst auch vergessen.



< Beitrag bearbeitet von w_ds -- 18.11.2015 17:42:06 >


_____________________________

Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag!

Mein Blog: http://stevesmotorradblog.wordpress.com

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 6
Das - 18.11.2015 17:24:45   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline
quote:

ORIGINAL: ignaz1

hat gas gas ja das insolvenzverfahren selbst eingeleitet, ein wichtiger schritt um den fortbestand des unternehmens zu sichern, denn nur so können sie sich entschulden und eventuell weitermachen. allerdings ist der grund der überschuldung der zu geringe absatz was wohl damit zusammenhängt dass die produktpalette zu klein ist und für investitionen in der entwicklung das geld fehlt. nischenhersteller haben es halt immer schwer



Ist grob gesehen auch meine Meinung aber auch da gibt es ausnahmen . Tm Racing zum beispiel auch ein sogenannter Nischen Hersteller .ich hatte die Gelegenheit mich beim SM -WM final Rennen in Melk persönlich mit Senior und Junior Chef zu unterhalten . ( Sie waren nebenbei noch so freundlich den Tank meiner Tm zu Signieren ) dabei wurde erörtert das die ca 1800-1900 Motorräder in verschiedenen Hubraumklassen die Jährlich für den Weltmarkt hergestellt werden nicht den Haupt Umsatz ausmachen , sondern viel mehr einige 1000 Kart Motoren . Trotzdem blieb aber selbst Tm die Zeit und auch die finanziellen Mittel um die Neue 4 Takt Moto 3 (250 ccm ) Letztendlich fertig zu konstruieren und auch gleich den 2 Platz in der italienischen Meisterschaft (nach Honda )einzufahren . und das auch noch mit Standort in Italien (Löhne , Steuern Nebenkosten etc) ich bin daher durchaus der Meinung das es immer noch eine große Rolle spielt wie jedes Unternehmen geführt wird und was dessen Prioritäten sind .
Außerdem macht Tm sehr wenig Werbung , müssen Sie aber auch nicht wirklich Ihre Erfolge sprechen ohnedies für sich .

Tm Racing 250ccm -4 Takt Moto 3

http://www.2taktforumat.com/t140f75-Tm-Racing-ccm-Moto.html#msg189


Tm Racing Werks Team Melk 2015
Der Mann rechts mit der Sonnenbrille ist Thomas Chareyre

Supermoto S1 -Weltmeister 2015

http://www.2taktforumat.com/t52f71-Supermoto-WM-amp-EM.html#msg702

und am 2 Video gleich am Anfang zu sehen Die Unterschriften am Tank ...



< Beitrag bearbeitet von auchnixbesser -- 18.11.2015 17:29:07 >

(in Bezug auf ignaz1)
Post #: 7
a ha - 18.11.2015 17:51:37   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

die frage ist nicht wie hoch die schulden sind, sondern wieviel eigenkapital im verhältnis zu den schulden da ist. es gibt eine klare gesetzliche regelung ab wann du als unternehmer einen insolvenzantrag stellen musst - nämlich dann wenn eine sogenannte überschuldung bzw. negatives eigenkapital vorliegt. siehe dazu auch: http://www.tpa-horwath.at/de/publikationen-news/news-uebersicht/negatives-eigenkapital-im-jahresabschluss-der-gmbh. das ist aber nur eine schematische erklärung.


ja dann

Innsbruck – Noch ist bei Weitem nicht sicher, ob der Ausbau des Kraftwerkes Kaunertal jemals stattfinden wird, es sind aber schon 64,4 Millionen Euro investiert. Diese sehr beträchtlichen Vorlaufkosten seien nicht ungewöhnlich, argumentiert LH Günther Platter in einer Anfragebeantwortung an die SPÖ. Schließlich sei das Vorhaben seit zehn Jahren im Gange. Die Gesamt­investitionskosten würden 1,3 Milliarden Euro betragen. Das sei durchaus branchenüblich, erklärt Platter.

??????


http://www.tt.com/politik/landespolitik/10776691-91/64-mio.-euro-f%C3%BCr-kaunertal-pl%C3%A4ne.csp

aso,des kraftwerkerl-staudamm,habens erst vor a paar jahr vo de amis zrugg griaggt,war ja verliehen,
dann is de tiroler hypo,hobs ganggen mit + 200 mille,jetzt habens de amis wieder,des kraftwerkerl.

was sollen dann de lachhaften minus millionen vo gas gas ??????

griasserl

nur das ichs erwähne,gas gas baut de besten enduros der welt.




_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf w_ds)
Private Nachricht senden Post #: 8
. - 18.11.2015 18:21:58   
w_ds


Beiträge: 7036
Mitglied seit: 30.7.2004
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline
quote:

ORIGINAL: silli

Innsbruck – Noch ist bei Weitem nicht sicher, ob der Ausbau des Kraftwerkes Kaunertal jemals stattfinden wird, es sind aber schon 64,4 Millionen Euro investiert. Diese sehr beträchtlichen Vorlaufkosten seien nicht ungewöhnlich, argumentiert LH Günther Platter in einer Anfragebeantwortung an die SPÖ. Schließlich sei das Vorhaben seit zehn Jahren im Gange. Die Gesamt­investitionskosten würden 1,3 Milliarden Euro betragen. Das sei durchaus branchenüblich, erklärt Platter.




das ist politik silli und hat nix mit wirtschaft zu tun. wirtschaft geht immer schief, wenn sich die politik einmischt. beispiele dafür gibts genug. angefangen von durchzufütternden pleite-banken bis hin zu diversen großprojekten wie AKH etc.

< Beitrag bearbeitet von w_ds -- 18.11.2015 18:22:43 >


_____________________________

Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag!

Mein Blog: http://stevesmotorradblog.wordpress.com

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 9
nun - 18.11.2015 18:39:13   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline
quote:

ORIGINAL: silli


nur das ichs erwähne,gas gas baut de besten enduros der welt.





da gibts verschiedene Meinungen darüber -meine zb. ist - von 1992 bis 1996 mag das wohl zutreffen .
warum ? -darum !

1992 Man beginnt mit dem Bau eigener 2-Takt-Enduro Motorräder. Bis 1996 verbaut man 125 und 250cc Motoren von TM, bevor man dann auf selbstentwickelte Triebwerke umsteigt.


http://www.2taktforumat.com/t121f33-Das-Aus-fuer-Gas-Gas.html#msg272




griassal da imma freundliche aus wien

(in Bezug auf silli)
Post #: 10
und - 18.11.2015 20:04:04   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

, bevor man dann auf selbstentwickelte Triebwerke umsteigt.

des is a sehr guter triebling.
hab ma ja 2001 einen gegönnt,so was problemloses,derbauen nit mal de japaner.
der murl war oanfach top,in 12 jahr,hard enduro fahren + zahlreiche mx trainings (1x de wochen)
+ mx rennen,hats 1 x a problem geben,des kurbelwellen lager ist gebrochen
wenn ich ma wieder a enduro kaufen würde,gabat´s nur a gas gas

griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 11
betrunken am rad - 19.11.2015 8:42:34   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: w_ds

, wie wenn du besoffen mitn fahrradl fährst. da könnten sie dir auch den führerschein wegnehmen wegen trunkenheit am steuer (und teuer wirds dann auch).



das ist leider ein weit verbreiteter irrglaube dass wenn ich einmal betrunken am rad erwischt werde der führerschein weg ist. strafe zahlen ja, und mitunter gar nicht wenig aber die berechtigung zum lenken von kfz wird nicht automatisch entzogen siehe hier
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20060512_OTS0073/oeamtc-wer-schwer-betrunken-fahrrad-faehrt-kann-seinen-fuehrerschein-verlieren

übrigens finde ich es scheiße wenn jemand betrunken am straßenverkehr teilninmmt, einzige ausnahme davon sehe ich wenn einer besoffen zu fuß nach hause geht

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf w_ds)
Private Nachricht senden Post #: 12
. - 19.11.2015 9:45:06   
w_ds


Beiträge: 7036
Mitglied seit: 30.7.2004
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1


quote:

ORIGINAL: w_ds

, wie wenn du besoffen mitn fahrradl fährst. da könnten sie dir auch den führerschein wegnehmen wegen trunkenheit am steuer (und teuer wirds dann auch).



das ist leider ein weit verbreiteter irrglaube dass wenn ich einmal betrunken am rad erwischt werde der führerschein weg ist. strafe zahlen ja, und mitunter gar nicht wenig aber die berechtigung zum lenken von kfz wird nicht automatisch entzogen siehe hier
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20060512_OTS0073/oeamtc-wer-schwer-betrunken-fahrrad-faehrt-kann-seinen-fuehrerschein-verlieren

übrigens finde ich es scheiße wenn jemand betrunken am straßenverkehr teilninmmt, einzige ausnahme davon sehe ich wenn einer besoffen zu fuß nach hause geht


Bitte genau lesen:

quote:

ORIGINAL: w_ds
ist das gleiche, wie wenn du besoffen mitn fahrradl fährst. da könnten sie dir auch den führerschein wegnehmen wegen trunkenheit am steuer (und teuer wirds dann auch).


ich hab geschrieben "könnten". dass es nicht gemacht wird oder nur wenns extrem arg is, ist eine andere geschichte.

in dem von dir angeführten artikel steht auch:
"Man verliert den Schein nicht automatisch. Wer aber wiederholt betrunken oder mit einem extrem hohen Promillegehalt am Fahrrad erwischt wird, muss damit rechnen, dass ein Führerschein-Entziehungsverfahren eingeleitet wird, weil eine krankhafte Alkoholsucht mit Auswirkungen beim Lenken eines Autos oder Motorrades befürchtet wird", erklärt Hirtler.





_____________________________

Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag!

Mein Blog: http://stevesmotorradblog.wordpress.com

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 13
kleiner - 19.11.2015 17:30:39   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: auchnixbesser

Außerdem macht Tm sehr wenig Werbung , müssen Sie aber auch nicht wirklich Ihre Erfolge sprechen ohnedies für sich .




Nachtrag weil Ordnung sollte sein -und nur zur Information was damit gemeint ist -Front Seite

http://www.2taktforumat.com/t207f33-Tm-Racing-Modelle.html#msg881


(in Bezug auf auchnixbesser)
Post #: 14
kleiner - 15.12.2015 17:44:44   
streetfightervienna

 

Beiträge: 1620
Mitglied seit: 17.12.2006
Wohnort: Untergetaucht
Status: offline
Danke.



_____________________________

Deswegen will ich nie wieder nach Oesterreich

http://www.1000ps.at/forum/tm.asp?m=2641565&mpage=2&key=�


(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 15
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Gas-Gas ...wieder da? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung