Gabel FZR 1000 Exup

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Gabel FZR 1000 Exup Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Gabel FZR 1000 Exup - 10.1.2015 10:30:05   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
hallo, grüss euch!

eigentlich eine sehr kurze frage...: wenn ein gabeltauchrohr (das aussere, wo die vignette draufpickt, mein ich) innen ausgerieben ist (keine kratzer, sondern 20 jahre und 60.000km ohne gabelservice gefahren...), logischerweise dort, wo das standrohr sich die meiste zeit bewegt...
(leider find ich das foto nicht mehr, ist aber in beiden holmen eine ca 3x5 cm grosse stelle, die aussieht, als ob wer mit an 1600er-schleifpapier a nacht lang gerieben hätte...)
...kann man da was machen, blöd gefragt? ich weiss, dass man standrohre neu beschichten lassen kann, aber ob das auf der innenseite vom tauchrohr auch geht, entzieht sich meiner kenntnis. mein problem ist, dass ich mir sowas ja einfach neu kaufen würd...
nur lachens bei yamaha halt nurmehr, wenn ich sag, ich brauch 2 tauchrohr für a 91er 1000er exup...

bin für jede hilfe dankbar!

mfg marc

Private Nachricht senden Post #: 1
ich nehme an du meinst - 10.1.2015 11:34:28   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
das lager dass da drinnen verbaut ist, dass braucht man nicht neu beschichten dass kannst tauschen. nachdem du die gabel schon auseinander genommen hast, würde ich gleich beide Gleitlager tauschen die simmeringe und ich weiß nicht ob das bei dem Motorrad geht aber auch das Setting überprüfen.

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf marc26)
Private Nachricht senden Post #: 2
aso... - 10.1.2015 13:30:22   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
...da is a lager drin?...ich war beim gabelservice, das ich sofort hab machen lassen, wie i des radl dem vorbesitzer um an verlängerten (ka schmäh...) abkauft hab, leider nicht dabei, hab nur das foto gesehen und da isses nicht so wirklich erkennbar gewesen.
das heisst, wenn ich mir das jetzt richtig vorstelle is da im tauchrohr innen a hülse drin?
ich muss dazusagen: was ich vorher vergessen hab, zu erwähnen ist, ich mein NICHT ganz am anfang vom t.-rohr, wo dann der schmutzabstreifer draufkommt, sondern die stellen sind gut 25-30cm IM TAUCHROHR DRIN. also ca. dort, wo das obere ende vom standrohr is (jetzt amal ganz laienhaft gsagt...)
das standrohr muss ja oben auch irgendwie geführt werden, denk ich mir. da is ja am oberen ende des standrohres so a messingfärbiger ring drauf. und ich hab mir jetzt in meiner unwissenheit zusammengereimt, dass die ausgeriebene stelle im tauchrohr von dem ring kommt, weils von der position her passen würde.
und da is also a hülse drin, die man tauschen kann?
das würd mi mental jetzt nämlich a bissl virihaun, wal des radl eigentlich wirklich gut beinand is, gut fährt und i a freud hob, nur is die gabel hoit recht schwergängig(und i vermute, dass des daher kommt, weil da eben die beschichtung weg ist.)


oder bin ich da jetzt schon wieder foisch...?

ajo: is schon a upside down-gabel...net dass ma da aneinander vorbeireden, von wegen oben und unten...:-)

danke für die hilfe bzw. aufklärung...!



(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 3
wennst beim gabelservice warst - 12.1.2015 7:19:44   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
stellt sich mir die frage warum das lager nicht getauscht wurde. oder hat es ein freund gemacht der dir kosten sparen helfen wollte ?

der messingring den du beschreibst ist eines der beiden lager, in einer motorradgabel sind üblicherweis zwei davon, einer am standrohr und einer im tauchrohr.

wenn die gabel schwergängig ist kann das mehrere ursachen haben.

a) bei einer usd gabel ist die untere klemmung zu fest angezogen
b) die lager sind verschlissen
c) die gabel ist verspannt eingebaut
d) die vorderachse ist krumm
e) die gabelbrücken sind krumm
f) die gabel hat sonst einen schaden (zb: standrohr krumm)

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf marc26)
Private Nachricht senden Post #: 4
gabelservice - 12.1.2015 13:48:18   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
"...der messingring den du beschreibst ist eines der beiden lager, in einer motorradgabel sind üblicherweis zwei davon, einer am standrohr und einer im tauchrohr. ..."

genau. unten ins tauchrohr eingepresst, oben aufm standrohr drauf.

beim gabelservice (ganz normal beim händler) wurden alle dichtungen und lager getauscht.
gleitlager, simmeringe, natürlich öl, auch die gabelfedern.
und wie ichs dann geholt hab, zeigt er mir eben dann das foto von der ausgeriebenen stelle im tauchrohr. wie gesagt, leider hab ich das bild nimma.
aber laut info von 2 anderen mechanikern (die mir grad zufällig über den weg gestolpert sind....) is im tauchrohr oben keine buchse drin, sondern der gleitring, der aufm standrohr drauf is, fährt nur auf der (beschichteten) oberfläche der tauchrohr-innenseite auf und ab.

drum war ich so überrascht, wies jetzt geheissen hat, dass OBEN im tauchrohr auch a buchse drin ist, in der dann der gleitring fährt. die müsste dann ja auch wohl gut 15 cm lang sein, weil sie ja übern ganzen federweg gehen müsste...


WARUM sie jetzt schwer geht, is schwer zu sagen. einbaufehler eher nicht, weils ja nach dem service erheblich besser geworden ist.
ich glaub, dass da a paar sachen zusammenspielen. erstens as fehlende service die letzten 23 jahre und zweitens bin ich mir ja auch absolut net sicher, ob die gabel net amal was abgekriegt hat.
darum auch meine frage...ich will mir halt nicht auf chance irgend a gebrauchte gabel komplett kaufen, .
und wenn beschichten möglich wäre, würd i dann eher das probieren, weils immer noch billiger is. wenns nix hilft, muss ich eh davon ausgehen, dass die gabel schief is, dann hab i halt pech gehabt.




(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 5
es müssen aber zwei lager sein - 12.1.2015 13:59:13   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
sonst würde es nicht funktionieren. es kann aber sein dass das eine lager in das tauchrohr eingearbeitet ist, so ähnlich wie die nockenwellenlagern in moderenen japanischen zylinderköpfen. aber das weiss ich nicht da ich die fzr gabel nicht kenne und um reinzuschauen muss man sie wieder zerlegen.

wie hoch ist den die kraft die zum auslösen einer bewegung benötigt wird ? ich denke so zwischen 20 und 40 newton sollten bei so einer alten konstrukiton vertretbar sein.

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf marc26)
Private Nachricht senden Post #: 6
2 lager... - 12.1.2015 17:25:01   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
pro holm sinds eh zwei...eins eben unten im tauchrohr drin (staubkappe-sicherungsring-simmerring-gleitlager...von u. nach o.) und darin fährt ja auch das "nackerte" standrohr auf und ab. und das zweite is eben oben aufm standrohr drauf.
wobei "lager" ja auch so a sach is (für mich is a lager a innenring, a aussenring und dazwischen entweder kugeln oder walzen oder sonstwas) ... 2 gleitringe sinds halt. ana untn, ana obm. irgendwie muas des stangl jo geführt und zentriert werden.

kraft: wenn sichs amal bewegt, gehts eh...as "losbrechmoment" is ziemlich hoch. also wirklich hoch. und sie geht trotz neuer federn nachn einfedern nicht mehr wirklich sauber retour rauf. zerst hab i glaubt, dass die zugstufe ganz zu is, aber man merkt einfach, dass es mechanisch net sauber läuft. i hab im normalbetrieb quasi 40% negativ-federweg. und des empfinde ich als a bissl viel. wenn i beim bremsen hintereinander an kanaldeckel und an frostaufbruch erwisch, schlagt die gabel durch. und wenn i dann pech hab und es kommt noch a welle, dann fall i gach her. und das will i net. um das gehts mir. wenns einfach nur hart wär, warats ma ja egal.

mfg marc

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 7
nachtrag... - 12.1.2015 18:04:15   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
...und ich vermut halt einfach, dass es deswegen schwergängig(er) is, weils eben oben ausgerieben is. weil ja sonst alles neu gegeben wurde.(darum auch die frage zum beschichten)
und dass ich die holme selber ausbau, in a drehbank einspann und schau, obs grad sind, dafür is der leidensdruck (noch) zu klein.

(in Bezug auf marc26)
Private Nachricht senden Post #: 8
na wenn dir das problem nicht wichtig genug - 13.1.2015 6:53:11   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
zum nachschauen ist kann ich dir auch nicht helfen, was aus der ferne so oder so nicht geht. aber bedenke wenns dich wirklich zerlegt ist das problem mit der gabel vielleicht das geringste dass du hast, es könnte auch dir etwas passieren.

aber nur nochmals so als tip, öffne die unteren schrauben der gabelbrücke komplett und ziehe sie neu mit einem drehmomentschlüssel an. üblicherweise werden dort momente von 10-20 nm verwendet und die schrauben mit flüssiger sicherung gesichert.. der grund ist wenn die untere gabelbrücke zu fest angezogen ist wird das tauchrohr zu stark deformiert und das standrohr kann sich nicht frei bewegen. ein häufiger fehler beim montieren von usd gabeln.

wennst dir sonst nicht helfen kannst musst du dir halt einen mechaniker suchen der das kann, von wo bist denn her ?


_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf marc26)
Private Nachricht senden Post #: 9
es is ja net so... - 13.1.2015 7:59:34   
marc26


Beiträge: 2007
Mitglied seit: 31.12.2005
Status: offline
...dass das ding völlig unfahrbar und gefährlich ist. sie fährt sich halt so, wie man sichs vorstellt von einem 24 jahre alten supersportler. zumal i ja net ghostrider spiele mit dem ding.
i hab noch zwei voll funktionsfähigemotorradln und fahr mit der exup nur a bissl spazieren(meistens halt...) die is nur so a art spleen von mir, weils as erste motorrad war, das mir wirklich gefallen hat. a nachbar von uns hat so eine gehabt, wie i a bua woa und seitdem will i auch so eine.
wenn as problem so akut wird, dass das fahren keinen spass mehr macht/ich a ungutes gefühl krieg, dann werd i eh wirklich was machen müssen.
aber noch isses so, dass es eigentlich kein problem is, sondern mich nur stört.
gefragt hab ich deswegen, weil ja die minimalchance bestanden hat, dass irgendwer sagt: jo, do gibts die firma x in y, die machen oberflächenbehandlung und beschichten und polieren dir deine gabel innen neu für 60€ pro holm (ich weiss, naiv, aber es hätt ja sein können...:-)...)

aer die klemmung schau ich mir gschwind an, heute.

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 10
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Gabel FZR 1000 Exup Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung