Fahrverbot für besonders laute Motorräder in den Bezirken Reutte und Imst

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Fahrverbot für besonders laute Motorräder in den Bezirken Reutte und Imst Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Fahrverbot für besonders laute Motorräder in den Bezirk... - 29.5.2020 19:40:18   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Schlechte Nachrichten für alle Biker......zur info und zum Gedankenaustausch gedacht

Zitat:
Aufgrund der erheblichen Lärmbelastung für die im Bezirk Reutte lebende Bevölkerung werden vom 10. Juni bis 31. Oktober 2020, Fahrverbote für besonders laute Motorräder Standgeräusch (Nahfeldpegel) > 95 dB (A) erlassen:

- B 198 Lechtalstraße von Steeg (Landesgrenze Vorarlberg) bis Weißenbach am Lech
- B 199 Tannheimerstraße von Weißenbach am Lech bis Schattwald (Staatsgrenze Deutschland)
- L 21 Berwang-Namloser Straße von Bichlbach bis Stanzach
- L 72 Hahntennjochstraße 2. Teil von Pfafflar bis Imst (Passhöhe)
- L 246 Hahntennjochstraße 1. Teil von Imst (Passhöhe) bis Imst Kreuzung Vogelhändlerweg
- L 266 Bschlaber Straße von Elmen bis Pfafflar
3) Geltungszeitraum:

Das Fahrverbot gilt zwischen 10. Juni und 31. Oktober 2020.

Ein Trend der in eine düstere Richtung führt.......gefällt mir gar nicht mal sehen ob das auf Dauer hält.
Grüße
Mandi
Private Nachricht senden Post #: 1
Radau - 30.5.2020 18:04:35   
Germi75


Beiträge: 933
Mitglied seit: 3.2.2010
Wohnort: Suburban, nahe Linz
Status: offline
quote:

Schlechte Nachrichten für alle Bike

Echt?? ......Dachte, lediglich für die "Generation" ü95, .....oder???

quote:

Ein Trend der in eine düstere Richtung führt

Oder, ...den Bikern womöglich ein besseres Image beschert!! ....Falls Hersteller darauf reagieren!!

quote:

gefällt mir gar nicht mal sehen ob das auf Dauer hält.

Mir auch nicht!!!!!! ....95 im Stand ist, auf Dauer, viel zu gnädig!!!!!! ....Das wird hoffentlich noch verschärft!!

_____________________________

Man kann sicher sein, daß die Amerikaner die richtige Lösung finden werden. Nachdem sie alle anderen ausprobiert haben.
(Winston Churchill)




(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 2
Fahrverbot - 30.5.2020 19:06:00   
hara22


Beiträge: 90
Mitglied seit: 3.10.2006
Wohnort: NÖ
Status: offline
Lustig ist, dass die Polizei teilweise mit der Ducati Multistrada ausgestattet wurde (103db).

Außerdem Standgeräusch ... ich fahre ja und stehen nicht auf der Straße. Aber ist ja klar, das Fahrgeräusch ist niederer als das Standgeräusch z b Tuono V4 Bj 2013 Standgeräusch 103 db, Fahrgeräusch 79 db eingetragen im Zulassungsschein. Viele würde es ja mit Fahrgeräusch über 95 db nicht geben, also gehts wie immer nicht um Sinnhaftigkeit sonder um die Masse die man treffen will.
Dann müssen wir eben Tirol meiden und unser Geld in andere Bundesländer oder ins Ausland (Motorradurlaub in Südtirol oder Sardinien )tragen.
LG


(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 3
Fahrverbot - 31.5.2020 9:10:23   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Leider wurde über die Sinnhaftigkeit dieser Vorschrift wieder mal gar nicht nachgedacht und anscheinend von einem Landwirt oder ehemaligen Postmitarbeiter ins Leben gerufen......
Die Befürchtung ist das hier wohl immer wieder "nachgebessert" wird oder Nachahmer dies einfach ohne nachzudenken übernehmen evtl. sogar mit anderen Werten zb 92db
Es mag richtig sein das in einigen Regionen Handlungsbedarf besteht dies könnte man aber sicher besser lösen.
Zuerst könnte man mal die viel zu lauten raus fangen dies sollte ja nicht zu schwer sein, und stößt sicher auf mehr Verständnis......gleich mit Verboten zu beginnen ist wohl der falsche weg......

(in Bezug auf hara22)
Private Nachricht senden Post #: 4
Laut ist out - 2.6.2020 10:31:43   
Hansam

 

Beiträge: 919
Mitglied seit: 11.10.2004
Status: offline
Hallo zusammen

Ganz ehrlich muss ich gestehen, dass ich die Massnahmen verstehe.
Denn: Es gibt keinen Grund, warum ein Motorrad so laut sein muss.
Das jede Harley immer einen Klappenauspuff haben muss, dass die Geräusche gefühlt ungedämpft in die Umgebung entlässt, ist noch nicht mal ansatzweise verständlich, zumal ob laut auch schön ist sowieso eine sehr subjektive Frage ist.
Fakt ist:
Leistungsmässig bieten die wenigsten Klappenabgasanlagen zur Nachrüstung effektiv eine Steigerung.
Darum: So lange die Werksanlage drauf ist, OK, sonst IMO weg.

Das EINZIGE, was ich nicht verstehe, ist:
Warum soll das nur Motorräder gelten? Denn Golf, A-Klasse und Co plären ja genauso und noch lauter raus.
Und die dann auch länger, weil nicht so schnell weg.

Mein Motto zu dem Thema generell:
Wenn alle Motorräder und Autos, die laut sind, so schnell wären, wie sie laut sind, müssten die alle in der F1 oder MotoGP fahren.
Die meisten können aber noch nicht mal richtig eine Kurve fahren, geschweige denn 2 am Stück.

Beste Grüsse

Sam

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 5
...laut ist relativ - 2.6.2020 12:58:27   
Muhhh


Beiträge: 805
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
Ist eine grüne G'schicht.
Die Frau Philipe tobt sich halt dort aus wo sie es kann und wo sie sich traut. In Wien hat's seinerzeit des Hangerl g'schmissen.
Es ist schon merkwürdig. Gerade im Bundesland wo man sich etwa um Corona nix 'pfiffen hat, haut man da jetzt auf den Putz, gratuliere...

< Beitrag bearbeitet von Muhhh -- 2.6.2020 12:59:02 >


_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Hansam)
Private Nachricht senden Post #: 6
so wie alles relativ ist...... - 2.6.2020 17:00:22   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Meiner Meinung nach weiß jeder um den Sound seines Mopeds Bescheid auch wenn "Legal+Eingetragen"......
Ich wohne selbst in der nähe von unserem Dipl. Ing. Herbert Birnwachs und kenne die Wiener Feierabend-Ausflügler nur zu gut die die Strecke rauf und runter heizen wo ich mich selbst frage wie man nen Auspuff so laut bekommen kann........
Das muss nicht sein obwohl ich jedem seinen Spaß gönne, ein klein wenig Rücksichtnahme könnt da net schaden......

Leida ist es so wie immer am besten bei allem Null Toleranz von beiden seiten, und entweder 0 oder 1 das schaukelt sich auf bis zur totalen Eskalation......muss das sein???

Was ich überhaupt nicht verstehe + einsehe ist warum jemand der sich ein neues Motorrad kauft nix dran umbaut oder ändert wenige jahre später plötzlich mit Fahrverboten und Wertminderung bei Wiederverkauf konfrontiert wird das geht gar nicht, zumindest nicht ohne Entschädigung für die betroffenen.

Bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 7
Wo Du recht hast ... - 2.6.2020 19:27:44   
Hansam

 

Beiträge: 919
Mitglied seit: 11.10.2004
Status: offline
Hallo Mandi

In dem Punkt hast Du recht.
Es kann IMO nicht sein, dass Motorräder, die eine Europäische Zulassung haben, hier plötzlich nicht mehr fahren dürfen sollen.
Aber nur, wenn Original.
Darum wundere ich mich ein wenig, dass das mit dem EU-Recht so einher gehen soll.

Wir werden sehen.
Einer wird klagen.

Beste Grüsse

Sam

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 8
. - 3.6.2020 9:19:34   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12855
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Doch, sehr viele Motorräder haben ein Standgeräusch über 95dB(A).

Das ganze Aprilia V4-Programm, die BMW 1000er 4 Zylinder und auch die Mehrheit aller Ducatis sind betroffen. Ebenso liegen auch viele Motorräder aus Japan drüber, so die aktuelle CBR1000, die wie auch die anderen Supersportler zu laut für französische Rennstrecken ist.

Sogar meine zahme Kawasaki Z750 aus dem Jahre 2007 hat deren 96dB(A), die Z900 hat deren 97dB(A), eine Harley Forty-Eight 99dB(A), die KTM 890er hat auch über 95dB(A). Also sind sehr viele Motorräder betroffen. Auch die KTM RC8 ist über 100dB(A) laut. Eine K1300R liegt bei 98dB(A), eine Dorsoduro 750 bei 96dB(A).

Habe nachgeschaut, auch eine Honda CB650F / CB650 R ist betroffen, eine GSX-S1000, die Street Triple R uvm.......

Fahrgeräusch ist gemessen bei früher 50Km/h, ab Euro 4 sind es deren 36,6 Km/h.

Zum Standgeräusch, halbe Nenndrehzahl, gibt es keine Regelung. Da darf ein Fahrzeug deren 120 dB(A) rausbrüllen, legal, wenn es so zugelassen wurde. Einige Ferraris, Porsche, Lamborghini (also auch wieder VW) erreichen probemlos Werte von 113dB(A).

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 3.6.2020 9:54:22 >

(in Bezug auf hara22)
Private Nachricht senden Post #: 9
. - 3.6.2020 9:29:04   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12855
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Es ist so, dass es die Hersteller auf die Spitze getrieben haben.

Auch eine popelige neue EURO4-GS kommt recht nahe an die 95dB(A) heran.

Motorräder sind in den letzten Jahren lauter geworden.

Lustig ist aber, dass die Tiroler Polizei doch den Brüllwürfel Multistrada fährt, oder? Darf die Tiroler Polizei wenigstens auch nicht mehr fahren?

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 3.6.2020 9:49:26 >

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 10
Motorräder sind in den letzten Jahren lauter geworden.... - 3.6.2020 9:53:45   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Das habe ich auch bemerkt, wenn ich vergleiche meine alte CB500 PC32 ist mit Originaltopf kaum zu hören so leise ist das teil......
Man muss aber sagen das bei den meisten Motorradfahrern der Sound doch viel vom Fahrgefühl ausmacht, für viele ist auch die Lautstärke immer noch "egal" leider wurde durch diese Einstellung die Sensibilität auf laute Motorräder geweckt und diese ist aus dem "Volk" nicht mehr weg zu bekommen.

Medien haben sich auf uns eingeschossen egal ob Unfall, Lautstärke, Geschwindigkeitsübertretung wird mit Halbwissen und einseitig negativ behaftet berichtet auch wenn dies bei weitem nicht stimmt und der Realität entspricht, so sehen alle nicht Biker das genau so weil das Bild des Motorradfahrers eben so ist......die meisten hatten in ihrem Leben keinen Kontakt zu Motorrädern ist nun mal so, deswegen auch kaum Verständnis.

Wie viele Raucher gab und gibt es trotzdem wurde über die drüber gebügelt wie nix.......

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 11
. - 3.6.2020 9:57:19   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12855
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Gerade die deutschen Fahrzeughersteller haben es massiv übertrieben mit dem Lauter, Lauter, Lauter.

Egal ob VW (Ducati, Lamborghini, Porsche) oder auch BMW haben ihre Fahrzeuge lauter gemacht.

Eine GS ist auch über 90dB(A) Standgeräusch, eine 996er ist über 10dB leiser als eine Panigale und auch massiv leiser als eine Multistrada.

Kein Wunder darf kaum mehr ein neuer Supersportler von Ducati, BMW oder inzwischen auch Honda mehr auf französische Rennstrecken ohne das ihn Probleme erwarten könnten.

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 12
was mich nervt, - 3.6.2020 10:12:35   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
ist das wieder mal auf ne Minderheit eingehackt wird........
Hier muss ich auch mal Autos in den Mittelpunkt rücken die ich bei mir in der Gegend sogar mit dem "Wunschkennzeichen" benennen könnte welche zu laut sind Ami V8, Schubabschaltungen usw........
Was komplett unbeachtet ist ist das Rollgeräusch diverser SUV-s die teils sehr langsam fahren aber das Abrollgeräusch der Reifen ist oft nervig........

So hat jeder was was ihn am anderen stört und schuld sind immer sowieso die anderen, wie auch bei dem aktuellen sehe ich keine gute Lösung kommen teile aber diese Meinung LINK

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 13
. - 3.6.2020 10:27:57   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12855
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Wenn es nur einen Punkt gäbe, der mich nerven würde, würde es ja noch gehen.

Ich empfinde diverse Themen als Störend. Einerseits ist sogar ein Tourer inzwischen lauter als eine eigentlich damals laute Ducati 916 bzw. 996. Andererseits ist auch die Einschränkung nur für Motorräder sehr störend, da es viele Fahrzeuge gibt, die auch lauter sind. Egal ob von BMW Group, Daimler oder Volkswagen AG. Werte von über 100dB(A) sollte man nicht für neue Fahrzeuge eintragen lassen können. Die Brüllwürfelkonstruktionen sind nur nervig.

Es ist traurig aber wahr, das Standgeräusch eines neuen Traktors liegt tiefer als bei vielen neuen Autos / Motorräder. Das Abrollgeräusch von Geländereifen ist dann nochmals ganz was anderes, aber die tiefen Geräusche werden weniger stören wahrgenommen.

Warum? Lärm am Fahrerohr wurde reglementiert, dort gilt der Arbeitsschutz. Folglich müssen die Traktoren im Stand über den ganzen Drehzahlbereich unter 80dB(A) liegen. Was auch einzuhalten war. Und weil viele Traktoren auch ohne Kabine ausgeliefert werden können, hat dies gleich die ganze Industrie umgesetzt, da die paar Motorenhersteller (Perkins-FPT (viele Motoren sind baugleich), John Deere, SDF Farmotion&Deutz (weitestgehend baugleich), AGCO, Kubota, Yanmar, viel mehr gibt es nicht mehr) dies nicht unterschiedlich homologieren wollen.

Grundsätzlich habe ich sogar Verständnis für die Lärmbeschränkung in Tirol. Wer sich mal länger in einem Alpental aufhält oder mal in die Höhe wandern geht, wird erstaunt sein, wie laut der Strassenlärm noch Kilometerweit entfernt sein kann. Und ja, man kann sogar die überlauten, serienmässigen Brüllwürfel der Volkswagen AG und BMW Group heraushören und unterscheiden.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 3.6.2020 10:34:31 >

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 14
. - 3.6.2020 10:48:33   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Du sagst es, die gesamte Spreizung des Themas sprengt den Umfang......

Ich bin aber auf die weiteren Lösungen gespannt da dieser Test meiner Meinung nach die Messungen an diesen Strecken nicht verändern wird und eine Evaluierung wie angekündigt gemacht werden wird, diese wird sich sicher nicht gegen PKW oder Wohnmobile richten.........nachahmer werden kommen.

Umgekehrt zu Lärm kann dieser nach Subjektiven du nervst mich total oder wie nett empfunden werden.
Zu bemerken wenn ich mit meinem alten Steyr T86 unterwegs bin welcher echt laut ist, von den Passanten und Anrainern aber immer als positiv wahrgenommen wird es wird gewinkt und gegrüßt, am Motorrad ernte ich höchstens das Gegenteil..........

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 15
. - 3.6.2020 10:54:32   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12855
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: _Mandi_
Zu bemerken wenn ich mit meinem alten Steyr T86 unterwegs bin welcher echt laut ist, von den Passanten und Anrainern aber immer als positiv wahrgenommen wird es wird gewinkt und gegrüßt, am Motorrad ernte ich höchstens das Gegenteil..........


Die Problematik ist da aber auch umrissen. Es ist ein 15er Steyr. Und keine Horde von alten Traktoren Tag für Tag ab 10 Uhr morgens bis abends um 18 Uhr.

Genau aus solchen Gründen (zuviele Idioten unterwegs) meide ich die Schweizer Alpenpässe nachmittags. Da fahre ich lieber um 4 Uhr morgens los.

EDIT:
Es ist nicht euer Ernst: **** wird zensuriert? Ernsthaft? P Ä S S E?
Hat Nils so schlecht geschlafen oder wurde er auf seiner S1000RR von einem alten Steyr überholt? Wobei, das Burgenland hat gar keinen richtigen P A S S. Der Geschriebenstein ist eine langweilige Bodenwelle.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 3.6.2020 11:03:09 >

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 16
. - 3.6.2020 12:19:14   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Voll ins schwarze da hast Recht......

Ich fahre auch zb. gern in die Kalte Kuchl niemals würde ich dies aber an Schönwetterwochenenden oder Stoßzeiten machen, ehrlich gesagt hatte ich die schönsten Ausfahrten immer im Frühjahr wos meist noch kalt war.

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 17
Fahrverbot - 11.6.2020 19:32:01   
hara22


Beiträge: 90
Mitglied seit: 3.10.2006
Wohnort: NÖ
Status: offline
In die KK traut sich eh keiner mehr ohne dB Killer, die hat der Prüfzug der Landesregierung mit der Polizei schon fast ausgerottet . Ein paar Idioten gibs immer, aber die werden immer weniger. Den Prüfzug sollten sie sich in Tirol anschaffen, dass wäre einmal ein sinnvoller Anfang . In NÖ u Wien gibt es das schon lange mit Erfolg . Da hätten sich die "Grünen" Gutachten von angeblichen Sachverständigen und sonstigen offensichtlichen "Vollpfosten" sparen können, wenn sie die Richtigen gefragt hätten. Außerdem waren die Anrainer aus diesem Gebiet mit der Regelung des Fahrverbotes gar nicht einverstanden, da sie den Unsinn erkannten. Lediglich ca 200 militante "Neureiche" die neben diesen Straßen gebaut haben in Verbindung mit der "Grünen Möchtegern Politikerin" haben das durchgesetzt. Die kleinen Gewerbetreibenden werden es spüren wenn weniger Motorradfahrer kommen und das wird so sein, denn in jeder Gruppe sind mind. 2 dabei die über 95 dB sind und dann kommen alle nicht, so wie wir. Den großen Hotelbetreibern u sonstigen Obrigkeiten wird es egal sein. (Duc Multistrada, Aprilia Tuono, BMW 1000R , Kawasaki 900. KTM 890 usw )Da kauft man mit gutem Gewissen legale Motorräder, meldet diese legal an, bekommt damit legale Begutachtungen und plötzlich darf ich in manchen Gebieten nicht damit fahren. Wer zahlt die Wertminderung , dass ist ILLEGAL . Verstehe nur nicht warum KTM und auch andere Institutionen nicht bereits dagegen vorgegangen sind. Vermutlich ist man noch mit "CORONA" zu beschäftigt, was auch verständlich ist. Aber wenn nicht jetzt, wann dann. Da kann ich nur sagen, Zeitpunkt von den Grünen gut gewählt.
LG

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 18
Fahrverbot - 13.6.2020 9:25:09   
_Mandi_


Beiträge: 349
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
An und für sich bin ich auch für die Richtung Prüfzug, denn so werden die speziellen Kandidaten gefiltert......wovon ich aber natürlich nichts halte ist die Systematische Schikane durch flächendeckende Kontrollen die einem die Ausfahrt versauen können.
Soweit aber vernünftig und gezielt eingesetzt wäre das wohl die beste alternative, dann braucht man wohl auch keine Fahrverbote mehr.
Grüße

(in Bezug auf hara22)
Private Nachricht senden Post #: 19
Standgeräusch??????? - 15.6.2020 17:46:57   
Grazer


Beiträge: 1966
Mitglied seit: 30.7.2007
Wohnort: Bregenz
Status: offline
bei mir sind meine moppeds eigentlich eher in die kategorie "Fahrzeug" einzureihen, nicht unbedingt als "Stehzeug"! Von daher finde ich es idiotisch, das standgeräusch als mass herzunehmen! außerdem, es ist so typisch "grüne tussi", nicht fertig zu denken, sondern gleich mal loszuhacken! wie unter irgendwelchen alten suppenhühnern im hühnerstall, denen ein würmchen ins auge sticht...

pervers ist vor allem, dass es ja auch einheimische trifft, die eventuell ja nur ein motorrad und kein auto besitzen! die dürfen dann nur mehr im ort umher rödeln? ich bringe schon ein gewisses verständnis für die anrainer auf, keine frage, aber dann muss es für alle gelten, also rasenmäher, rasentraktoren, pkw's und lkw's, sonst ist das gleichbehandlungsprinzip nur mehr für'n ar***!

danke, ich habe fertig!

_____________________________

nur wal i oid bin, bin i net gschaida wurn!!! wozu a? bringt eh nix, walst als oida depp imma no da gscheideste unter de gaunzn intelligenzallergiker bist...

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 20
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Fahrverbot für besonders laute Motorräder in den Bezirken Reutte und Imst Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung