Erfahrungsbericht KTM Duke 200 2012 im Alltag

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KTM >> Erfahrungsbericht KTM Duke 200 2012 im Alltag Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Erfahrungsbericht KTM Duke 200 2012 im Alltag - 20.10.2013 22:15:22   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline

Hallo,

weil ich vor dem Kauf meiner KTM viele Berichte gelesen habe um mich zu informieren will ich auch mal einen Beitrag leisten ;-)

Kurz vorweg: es handelt sich um eine KTM Duke 200 Bj 2012 - technische Daten lassen sich leicht im Internet finden. Hier geht's um meine Erfahrungen.

Ich habe vor 8 Jahren den Motorradschein gemacht und bin seit dem nicht mehr gefahren.

Mein neues Büro liegt 7 km von meiner Wohnung entfernt, es gibt keine Parkplätze und nur mäßige Öffis - deswegen habe ich mich mal bei den 2Rädern umgesehen. Ich wollte was kleines, aus Kostengründen, (und für Anfänger sind Rennmaschinen keine gute Idee in meinen Augen) wollte aber damit schon auch kurze Touren fahren.
Habe mir daher im Herbst 2012 eine KTM mit 3400 km Bj 2012 um 3.500€ Bar zugelegt.

Genau das mache ich jetzt auch damit - von April bis Oktober geht's damit ins Büro, solang es nicht zu sehr regnet ;-)
Und am Abend bzw. Wochenende Touren in Oberösterreich - bis jetzt insgesamt 1200 km.

Positiv: Mit einem Verbrauch von 2,7 L und Versicherung + Steuern von 100 € im jahr ist es ein wirklich günstiges Bike. In der Stadt ist die schlanke Form sehr nützlich im Stau und beim Parken. Bis 90 km/h ist die Leistung wirklich fein, ich mit 1,77m und 70 kg sitze bequem drauf und habe keine Einschränkungen.
Der Multifunktionstacho macht echt Sinn, nur die digitale Geschwindigkeitsanzeige ist nicht jedermanns Sache.

Negativ: Ich habe jetzt für ein Service + Pickerl 250 € gezahlt .... ist halt nur ein EInzelwert, da müsst man jemand fragen der schon einige hinter sich hat.
Der Fußbremshebel ist aus Grauguss - bricht also z.B. beim Umlegen leicht, ist deshalb auch ausverkauft. Ev. Zubehör nachrüsten.
Ab 90 km/h wirds zäh - damit muss man bei einer 200er ja auch rechnen.
Stauraum ist wirklich keiner vorhanden - mit Verbandspackerl und Bremsenschloss ist alles voll.

So, ich hoffe damit jemand helfen zu können.
Lg
Private Nachricht senden Post #: 1
... - 20.10.2013 22:29:12   
Mayerpeter6

 

Beiträge: 7071
Mitglied seit: 24.3.2006
Wohnort: hubraum statt wohnraum
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g


Hallo,


1 Genau das mache ich jetzt auch damit - von April bis Oktober geht's damit ins Büro, solang es nicht zu sehr regnet ;-)
2 Und am Abend bzw. Wochenende Touren in Oberösterreich - bis jetzt insgesamt 1200 km.


So, ich hoffe damit jemand helfen zu können.
Lg


zu 1 - sehr löblich
zu 2 - wie schaun diese touren aus? vom büro zum wirten und dann heim?
ned falsch verstehn, aber 1200km schafft der durchschnittsfahrer an 2 bis 3 wochenenden. selbst bei täglicher abendrunde von +/- 60 km sollte da weit mehr pro saison rauskommen.


greeeeez

_____________________________

-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 2
Jo - 20.10.2013 22:36:54   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g



Negativ: Ich habe jetzt für ein Service + Pickerl 250 € gezahlt .... ist halt nur ein EInzelwert, da müsst man jemand fragen der schon einige hinter sich hat.



Servas und Viel Spaß do herinn!

Dann: Wiso Negativ ?,was Darfs denn Deiner Meinung nach Kosten ?....und wenn Du ins Büro damit fährst -Arbeitest Du dort umsonst?

Vielleicht weist Du es ja nicht oder willst es nicht wissen ....Solche Fahrzeuge(125 -250 ccm sind mit Unter so Ziemlich das Günstigste was es gibt , sowohl in da Versicherung als auch im Unterhalt-im Gegensatz zu Hubraum Größeren 2 Rädern und von 4 Radlern will i goar ned erst redn....Aba was solls Jeda wie Er glaubt .

Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf bill_g)
Post #: 3
schon, aber ... - 21.10.2013 10:34:30   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Mayerpeter6


zu 1 - sehr löblich
zu 2 - wie schaun diese touren aus? vom büro zum wirten und dann heim?
ned falsch verstehn, aber 1200km schafft der durchschnittsfahrer an 2 bis 3 wochenenden. selbst bei täglicher abendrunde von +/- 60 km sollte da weit mehr pro saison rauskommen.


greeeeez



Wie gesagt, bin Einsteiger - erst mal klein anfangen und dann längere Ausfahrten. War schon ein paar mal im Mühlviertel, da gibt's ganz nette Hügel und auch ein paar Kurven.
Aber 1200 km an 2 Wochenenden - da muss man schon mehr sein als ein Durchschnittsfahrer

(in Bezug auf Mayerpeter6)
Private Nachricht senden Post #: 4
jo - 21.10.2013 10:40:20   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1



Servas und Viel Spaß do herinn!

Dann: Wiso Negativ ?,was Darfs denn Deiner Meinung nach Kosten ?....und wenn Du ins Büro damit fährst -Arbeitest Du dort umsonst?

Vielleicht weist Du es ja nicht oder willst es nicht wissen ....Solche Fahrzeuge(125 -250 ccm sind mit Unter so Ziemlich das Günstigste was es gibt , sowohl in da Versicherung als auch im Unterhalt-im Gegensatz zu Hubraum Größeren 2 Rädern und von 4 Radlern will i goar ned erst redn....Aba was solls Jeda wie Er glaubt .

Lg Pg



Danke

Ich habe eben keinen Vergleichswert - kann sein dass die Werkstatt mich da gut ausgenommen hat?

Grundsätzlich ist mir klar dass ich mich da ned aufregen darf, für a echte Maschin müsste ich mehr rechnen.
Aber es war nur die Bremsflüssigkeit (schon nach 1 Jahr ...) und das Öl zum wechseln und da haben mich 250 € eben überrascht.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 5
... - 21.10.2013 11:04:33   
Robert223


Beiträge: 2015
Mitglied seit: 21.5.2011
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g


Ab 90 km/h wirds zäh - damit muss man bei einer 200er ja auch rechnen.


Kenntest jo nächstes Johr auf a 390a oda 690a wechselnß

Lg

_____________________________

((((-(-(-(-(-。-)-)-)-)-))))

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 6
sonstiges - 21.10.2013 14:16:36   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline
Haha ja die 390er lacht mich eh jetzt auch schon an - hab nicht geglaubt dass mir eine 200er so schnell zu klein wird.
Aber da wart ich mal ab.

Was ich vergessen habe:
Natürlich habe ich mir zum Bike einen Vollvisierhelm gegönnt, dazu Rückenprotektor, Handschuhe und Jacke. Bei Motorrad L ist sich das unter 500 € ausgegangen, dank guter Angebote trotzdem kein Billig-Zeug.
Hose und Stiefel werden wohl folgen.

Am Motorrad selbst habe ich noch Handguards drauf (bissl a Luxus) und ein Schloss dabei (für ganz finstere Parkplätze).

(in Bezug auf Robert223)
Private Nachricht senden Post #: 7
Na ... - 21.10.2013 19:28:19   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
quote:

ORIGINAL: bill_g



Ich habe eben keinen Vergleichswert - kann sein dass die Werkstatt mich da gut ausgenommen hat?

Grundsätzlich ist mir klar dass ich mich da ned aufregen darf, für a echte Maschin müsste ich mehr rechnen.
Aber es war nur die Bremsflüssigkeit (schon nach 1 Jahr ...) und das Öl zum wechseln und da haben mich 250 € eben überrascht.


Jo dann laß Dir halt a Detailierte Rechnung Austellen , Die stellst dann hier ins Forum , damit man sich bei Bedarf eben a Bissal a Besseres Bild davon machen kann, ob Du Ausgenommen worden bist oder nicht ...wie Du oben Geschrieben hast woar des Pickerl eh auch dabei ,/bei de 250 EU) und es Pickerl hat mitm Service an sich Nix zum tun . Der Betrag vom Pickerl ist daher abzuziehen , und dann ist man scho nimma bei 250 Euro . Bremsflüssigkeit zieht Wasser und ist nach einer Meßmethode zu überprüfen ...Das kann auch nach einem Jahr Passieren . Nach 2 gehört Sie ohnehin Gewechselt ...Nur Narren lassen sich da auf Faule Kompromisse ein , Insbesonderst beim Moppal .

Aber keine Sorge Erfahrungsgemäß werden hier eh kaum Rechnungen eingestellt ...Weyl Sich Die meistn ofach Aunscheißn Weil auf Einmal ist doch Alles nimma so Schlimm...Warum wohl ?

Wennsd Sparen willst kauf da a Foahrradl oda foahr Öffis ...Ned weyl ich des sog -sondan weyls so ist .

Lg Pg


< Beitrag bearbeitet von Pilgram1 -- 21.10.2013 19:29:09 >


_____________________________












(in Bezug auf bill_g)
Post #: 8
Kosten - 21.10.2013 20:09:10   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g


quote:

ORIGINAL: Pilgram1



Servas und Viel Spaß do herinn!

Dann: Wiso Negativ ?,was Darfs denn Deiner Meinung nach Kosten ?....und wenn Du ins Büro damit fährst -Arbeitest Du dort umsonst?

Vielleicht weist Du es ja nicht oder willst es nicht wissen ....Solche Fahrzeuge(125 -250 ccm sind mit Unter so Ziemlich das Günstigste was es gibt , sowohl in da Versicherung als auch im Unterhalt-im Gegensatz zu Hubraum Größeren 2 Rädern und von 4 Radlern will i goar ned erst redn....Aba was solls Jeda wie Er glaubt .

Lg Pg



Danke

Ich habe eben keinen Vergleichswert - kann sein dass die Werkstatt mich da gut ausgenommen hat?

Grundsätzlich ist mir klar dass ich mich da ned aufregen darf, für a echte Maschin müsste ich mehr rechnen.
Aber es war nur die Bremsflüssigkeit (schon nach 1 Jahr ...) und das Öl zum wechseln und da haben mich 250 € eben überrascht.



Service kosten passen meiner Meinung nach.
Hab bei meiner 690er SMC 400€ abgelegt fürs 5000km Service. Bremsflüssigkeit hinten, Schrauben Kontrolle, und bissl Kleinmist. Gerade zu günstig wenn i jetzt an mei Duc denk.
Entweder selber Schrauben oder damit leben. Übern Tisch bist sicher ned gezogen worden. Richtet si halt immer nach dem Stundensatz der Mechaniker!!
Und de san halt mitlerweile sehr gschmalzen
Hab mal bei an Wiener Rollermechanix gschaut was der so nimmt (hatte beruflich dort zu tun). Der nimmt 85€ excl MWST. Do san 3 Hunderter mit der Steuer glei benanda.

lg Alex

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 9
... - 21.10.2013 21:32:39   
Mayerpeter6

 

Beiträge: 7071
Mitglied seit: 24.3.2006
Wohnort: hubraum statt wohnraum
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g
Aber 1200 km an 2 Wochenenden - da muss man schon mehr sein als ein Durchschnittsfahrer



bei einem durchschnitt von 80km/h sind 1200km gradmal 15 stunden fahrzeit. aufgeteilt auf 4 tage (weist noch - wochenende) is das garnicht so viel und somit durchaus realistisch


greeeeeez, ich

_____________________________

-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 10
... - 22.10.2013 11:16:32   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline
Also danke mal für die schnellen Antworten

Das mit der Bremsflüssigkeit ist gut zu wissen, da sollt ma wirklich ned sparen.
Und Fahrrad und Öffis nutz ich eh auch

An 80er Durchschnitt bring ich noch ned ganz zsam - aber es wird schon besser. Und das Sitzfleisch wir auch schön langsam trainiert

Wie gesagt, ich schreib als Einsteiger für Einsteiger.

Und jetzt genieß ich noch den sonnigen Herbst und fahr ein paar Meter

(in Bezug auf Mayerpeter6)
Private Nachricht senden Post #: 11
.... - 22.10.2013 20:59:29   
Mayerpeter6

 

Beiträge: 7071
Mitglied seit: 24.3.2006
Wohnort: hubraum statt wohnraum
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g

1-An 80er Durchschnitt bring ich noch ned ganz zsam - aber es wird schon besser. Und das Sitzfleisch wir auch schön langsam trainiert

2-Wie gesagt, ich schreib als Einsteiger für Einsteiger.

3-Und jetzt genieß ich noch den sonnigen Herbst und fahr ein paar Meter


1: kommt noch
2: sehr löblich
3: recht hast!

greeez

_____________________________

-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 12
kleines Update - 1.8.2014 13:25:30   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline
Hallo,

jetzt mal ein kleines Update:
Die Maschine hat mittlerweile 6.400 km drauf, und bis jetzt is noch nix kaputt gegangen oder abgefallen :-P Auch die vielen Anzeigen beim Tacho (Restreichweite, Gang, km bis zum Service) sind für Einsteiger echt angenehm.

Ich habe das Felgenschloß durch ein Spiralschloß ersetzt, mit dem ich nämlich auch den Helm am Lenker anketten kann wenn ich ihn nicht mitnehmen möchte. Eine sehr gute Lösung, es passt auch in den kleinen Gepäckraum, und der Helm ist bei kurzem Regenschauer sogar fast dicht.
Was mir leider immer noch fehlt ist ein Tankrucksack oder eine kleine Tasche für den Sozius, bleibt mir also nur der normale Rucksack.
Es gibt zwar Lösungen, aber bis jetzt hat mich keine angesprochen.

Ein Warm-up Training, das in OÖ vom Land gefördert wird, hat mir durchaus geholfen und kann ich jeden (Wieder-)Einsteiger nur empfehlen.

Sonst macht die Ktm Duke 200 gerade im Ort und auf engen Kurven Spaß, ab 90 km/h wird es natürlich bei dem Hubraum und nur 26 PS etwas mühsamer.

(in Bezug auf Mayerpeter6)
Private Nachricht senden Post #: 13
. - 1.8.2014 14:50:34   
w_ds


Beiträge: 7037
Mitglied seit: 30.7.2004
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bill_g


Wie gesagt, bin Einsteiger - erst mal klein anfangen und dann längere Ausfahrten. War schon ein paar mal im Mühlviertel, da gibt's ganz nette Hügel und auch ein paar Kurven.
Aber 1200 km an 2 Wochenenden - da muss man schon mehr sein als ein Durchschnittsfahrer



nicht unbedingt, es reicht ein Motorrad mit dem das auch geht ;-) Mit deiner 200er wirst auf langen Strecken keine rechte Freude haben Da wirst dann bald freiwillig auf was Grösseres umsteigen

_____________________________

Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag!

Mein Blog: http://stevesmotorradblog.wordpress.com

(in Bezug auf bill_g)
Private Nachricht senden Post #: 14
Touren auf der 200er? nur kurze ;-) - 6.8.2014 10:01:04   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline

quote:

ORIGINAL: w_ds


quote:

ORIGINAL: bill_g


Wie gesagt, bin Einsteiger - erst mal klein anfangen und dann längere Ausfahrten. War schon ein paar mal im Mühlviertel, da gibt's ganz nette Hügel und auch ein paar Kurven.
Aber 1200 km an 2 Wochenenden - da muss man schon mehr sein als ein Durchschnittsfahrer



nicht unbedingt, es reicht ein Motorrad mit dem das auch geht ;-) Mit deiner 200er wirst auf langen Strecken keine rechte Freude haben Da wirst dann bald freiwillig auf was Grösseres umsteigen


Ja, längere Touren sind mit einer 200er Naked weniger lustig als mit einer großen. Ich bin aber eher für kurze, spontane Ausfahren

(in Bezug auf w_ds)
Private Nachricht senden Post #: 15
Jo ! - 6.8.2014 22:17:09   
kps_GRUSSAUGUST


Beiträge: 533
Mitglied seit: 12.7.2014
Wohnort: Vindobona
Status: offline





Ja, längere Touren sind mit einer 200er Naked weniger lustig als mit einer großen. Ich bin aber eher für kurze, spontane Ausfahren
[/quote]

recht hast ....Dir muß es Spass mochn , und sonst Neamds ....i foahr a scho Längere Zeit Kloan Hubräuma -hat mich Bisher oba a ned Wirklich gehindert a Tour oda gar Weiter weg zu Fahren , und wenns Unbedingt Sein muß, kommts ebn a Stückla aufn Autoreisezug -Nur waun , wie und warum Entscheide imma noch ich ...Des kann i Dir auch Nur empfehlen so zu tun ....

selbst i ois oida 2 T Fräggl find Die KTM 125 & 200 recht Gelungen -auch wos Die fürs Geld Bieten find i in Ordnung , auch wenn i ma jetzn im Moment koane Kaufn tät ...erwähnenswert find ichs trotzdem .

Unfallfrei Fahrt wünscht G-A

lg


_____________________________

TM RACING ?!

SUPER MOTO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 --- 1 Pl.
ENDURO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 ---2 Pl .
ENDURO EUROPAMEISTERSCHAFT :2014 ---1 Pl.
https://www.youtube.com/watch?v=i_0_w5x2tkk

(in Bezug auf bill_g)
Post #: 16
Verbrauch - spritmonitor.de - 11.8.2014 9:46:57   
bill_g

 

Beiträge: 8
Mitglied seit: 21.9.2012
Wohnort: Leonding
Status: offline
Wer auf Zahlen steht - hier meine Tank- und andere Kosten:

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/583017.html

Gemütlich gefahren brauchts bissl über 2 Liter, sportlich sinds knapp unter 3.

Was wirklich praktisch ist - man kann in der 6ten bei 50+ km/h durchs Ortsgebiet rollen, dann zahlt man auch keinen Strafzettel (wie ich letzten Herbst lernen durfte )

(in Bezug auf kps_GRUSSAUGUST)
Private Nachricht senden Post #: 17
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KTM >> Erfahrungsbericht KTM Duke 200 2012 im Alltag Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung