Erfahrungen mit Moto Guzzi V 11 Sport

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Erfahrungen mit Moto Guzzi V 11 Sport Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Erfahrungen mit Moto Guzzi V 11 Sport - 6.6.2005 11:57:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
Hat jemand zufällig Langzeiterfahrung mit einer Moto Guzzi V 11 Sport u. kann darüber näheres berichten? Mir gefällt sie einfach unheimlich gut - was anderes als die Japsen Massenware... Ich frage deswegen, weil mir mein Mechaniker abgeraten hat - uuuuuund ich will`s nicht wahrhaben.... muaaaähhhh
Private Nachricht senden Post #: 1
fahr mal damit - 7.6.2005 7:56:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
dann wilsst es eh nimmer haben ;)

-christian

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 2
schreib dem kenny - 7.6.2005 8:55:00   
optorg


Beiträge: 20837
Mitglied seit: 6.6.2003
Wohnort: celovec
Status: offline
ins gb oder a mail. der war mech.meister bei guzzi in deutschland.
i täts sofort nehemen!!!!!!
lg opti

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 3
:o) - 7.6.2005 9:29:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
danke, danke - aber wie soll ich ihm schreiben, wenn er nicht online ist? lg

(in Bezug auf optorg)
Private Nachricht senden Post #: 4
da is der link - 7.6.2005 11:01:00   
optorg


Beiträge: 20837
Mitglied seit: 6.6.2003
Wohnort: celovec
Status: offline
http://www.1000ps.at/magazin_members.asp?id=187296
lg opti

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 5
na geht doch... - 7.6.2005 12:21:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
:o) danke, hab ihm schon geschrieben... lg

(in Bezug auf optorg)
Private Nachricht senden Post #: 6
also Langzeiterfahrung - 7.6.2005 20:54:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
mit einem fast baugleichen Moped kann ich dir liefern! Vor erscheinen der V 11 Sport, dachte Moto Guzzi sie bringen gleich eine "über Monster" mit 100PS und verwendeten das Fahrwerk und den Motor der "Daytona 1000" bastelten daraus ein Naked Bike - die Centauro! Der Verkaufserfolg blieb aus, da der Preis für das White Power Fahrwerk u. den Vierventiler sehr hoch geriet.
Ebenfalls wurde von Otto Normalo das mögliche Potential nicht erkannt und die Preiswertere Ducati Monster wurde zum Verkaufsschlager. Nun entschied sich Guzzi, das ganze etwas preiswerter zu gestalten - die V 11 Sport: Rahmen weiterhin von der Daytona, der Motor jedoch von der damaligen 1100 Sport, mitsamt neuem 6 Gang Getriebe. Die Fahrwerkselemente wurden etwas günstiger eingekauft etc. etc.
Nun musst du wissen, dass die V 11 Sport keine Sportmaschine im heutigen Sinne ist, daher ist der Stummellenker etwas deplaziert (Sitzposition ist dadurch eigenartig). Die V 11 sehe ich eher als klassisches Nakedbike mit allen typischen Guzzi Eigenschaften.

Mit meiner Centauro bin ich gerade von einer Toskana Tour zurückgekommen, hat jetzt 45000 km drauf, läuft zuverlässig wie am ersten Tag!

Einige zwischenfälle hat es bisher auf den 45000km in 8 Jahren schon gegeben. Als da wären:
1) erste Störung, bei km 24500 zerbröselten beide Kupplungsscheiben (Materialfehler Federstahl) einbau einer neuen Einscheibenkupplung.
2) km 40000 Defekt des Starterrelais!
3) gleichzeitig nach 7 Jahren Tod der Originalbatterie
4)

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 7
falsche Taste gedrückt! - 7.6.2005 21:45:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
schon gehts weiter!
4) km 42000 Defekt des Benzinpumpenrelais!
5) ziemlich zeitgleich Defekt des Drehzahlmessers! (Elektronisch)

So, das wars bisher. Die Relais (4 Stk. insgesamt) sind baugleich mit denen der BMW´s!
Sollen angeblich Verschleissteile sein. Beim ersten Defekt genügte einfaches Umstecken und sie ging wieder zu starten. Jetzt habe ich eines in Reserve mit.

Wartung: alle 5000km Motorölwechsel Ventilspielkontrolle und Kardan abschmieren. (Eigenleistung da die Ventile sehr leicht selbst einzustellen sind). Alle 10000km zusätzlich Ölfilter, Kardanöl u. Getriebeöltausch, Benzinfilter u. Luftfilter. Beim Vierventiler alle 25000km beide Zahnriemen, bei 50000km auch die Spannrollen (empfohlen). Zahnriemen entfällt natürlich bei V 11.

Fahrwerk: Bei der Centauro eine um 40% zu harte Feder am WP Zentralfederbein? Nach Austausch, Fahrwerk super einzustellen.
Gabel 5er Öl statt 10er Öl!

Motoreigenschaften: Sowohl die Centauro als auch V 11 hat ein Leistungsloch bei ca. 4500 - 5500 U/min. Mit konischen Krümmern von Akrapovic - offenen Endtöpfen und anderem Eprom weitgehend (allerdings nicht ganz) zu beseitigen. (Zulassungshürden)
Damit bringt meine "C" lt. Prüfstand 101,7 PS statt (95 Serie) bei 8149 U/Min und 98 Nm bei 6475 U/Min.
Vibrationen sind nur gering und niedrigfrequent Pulsierend vorhanden (keinesfalls Störend)

Nun, der Bock bringt jetzt ca. 240 kg auf die Waage was ja im vergleich z.B. zu BMW um satte 40kg weniger ist.

Auch die Vergleichsfahrten zur neuen R 1200 GS gingen zugunsten meiner "C" aus. (Die 1150er sah überhaupt kein Licht am Horizont.)

Alle anderen Eigenschaften haben mit Emotionen zu tun, die ich natürlich auch zuerst nicht kannte, später jedoch durch andere Vergleichsmotorräder kann ich heute sagen, dass bisher noch keines an die Summe der Eigenschaften herankam.

Das Fahrwerk ist neutral und stabil bis in hohe Geschwindigkeiten, federt und dämpft gut, aber etwas steif(immer noch). Die Handlichkeit ist z.B. wesentlich besser als an der Monster.
Der Kardanantrieb verhält sich so neutral, dass ich niemals irgendwelche Reaktionen verspüre.

Die Einspritzung ist so gut abgestimmt, dass es niemals Konstantfahrruckeln etc. gibt (ausser der Luftfilter ist verstopft)
Der Ölverbrauch ist bis heute bei "0"
Der Motor geht unten ähnlich wie die BMW 1200 GS, bringt dann aber ab 6000 einen Schub der wirklich enorm ist. Damit beisst die BMW endgültig ab.

Die Lebensäusserungen des Motors machen süchtig! Wenn man mit dem (offenen) Motor einige Zeit gefahren ist, dann weiss man dass nicht´s vergeichbares mehr nachkommt. (Ebenso die V 11) Das dunkle tiefe Grollen mit gleichzeitigem Schub, das muss man erlebt haben, dann weiss man erst was Mopedfahren ausmacht.

Deshalb behalte ich meine "C" bis zu meiner Mopedpensionierung. Selbst wenn mir immer der selbe Pflegeaufwand auf den Geier gehen sollte.
Die 200.000km sollten schon machbar sein.

Resumee: Mach eine ausgiebige Probefahrt, (Sitzposition V 11)
kalkuliere eine komplette Auspuffanlage u. evtl. einen Superbikelenker ein, dann hast du noch den Aspekt der Unverkäuflichkeit zu verkraften. Wenn der Fahrspass dies alles überwiegt, dann bist du Reif für eine "echte Guzzi"

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung!

Lg
Kasperl










(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 8
du meinst wohl - 7.6.2005 23:49:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
eh immer haben?

Lg
Kaspi

(in Bezug auf sonicphil)
Private Nachricht senden Post #: 9
Und schöner is sie sowieso.. - 8.6.2005 6:43:00   
MCTOURGUIDE

 

Beiträge: 18
Mitglied seit: 4.5.2005
Status: offline
,,

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 10
maaaah - 8.6.2005 7:46:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
danke, da hast Dir ja viel Mühe gegeben sooo viel zu schreiben! *verbeug* Und mir die Entscheidung wesentlich erleichtert... hört sich nicht schlimm an bei der KM-Leistung. Werde im Jahr sicher nicht mehr als 4000 km fahren, hab ja dann noch die Mille.

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 11
hab - 8.6.2005 8:00:00   
lemansv11

 

Beiträge: 1595
Mitglied seit: 21.10.2003
Wohnort: wien 1140
Status: offline
eine v11,ein super radl,natürlich keine r1,will ich auch gar nicht weil ich sie sowieso nicht derfahren würd,aber die v11 meine eine le mans,is toll,mörder kraft von unten raus,einen richtigen motor unter dir der bebt und lebt,und keine probleme.was noch dazu kommt man sieht das ding nicht an jeder ecke.springt jedrzeit problemlos an,ruckelt nicht,bremst toll kann sie nur weiterempfehlen.welche willst denn?geil is die scura R,aber die "balabio" is auch schön noch dazu keine mit rückenschmerzen.hab die neue v1100breva gesehen,auch wunderschön,naja viel spass damit lg rudi

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 12
hmmm - 8.6.2005 8:34:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
welche ich will? kommt drauf an was es im Herbst an Gebrauchten gibt - eine Neue will ich mir nicht unbedingt kaufen. Weil, zwei Nagelneue ist a bissl übertrieben... Von den v11 gefallen mir eigentlich alle Naked`s. Wobei "rot" wäre schon schön...

(in Bezug auf lemansv11)
Private Nachricht senden Post #: 13
Und was - 13.6.2005 16:07:00   
fargo

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 21.7.2004
Status: offline
verstehst du bitte unter Handlichkeit? Ich hab eine Monster und die erscheint mir schon recht handlich. Kann mir kaum vorstellen, wie eine um 50kg schwerere Maschine um soviel handlicher sein soll

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 14
kann ich dir sagen, - 14.6.2005 20:08:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
es geht im Bezug auf Handlichkeit nicht nur ausschliesslich um´s Gewicht!
Ein wesentlicher Faktor ist u.A. die Rotationsrichtung der Kurbelwelle. Wenn jetzt z.B. beim Zweizylindermotor wie der Monster, (relativ schwere Kurbelwelle) die Kurbelwelle Quer zur Fahrtrichtung rotiert dann entstehen sog. Kreiselkräfte die du dann beim Umlegen in die Kurve überwinden musst. Natürlich sind diese Kräfte bei höheren Drehzahlen stärker und geringeren Drehzahlen weniger stark vorhanden. Deshalb wird die Monster bei hohen Drehzahlen u. somit Tempo, relativ unhandlich, bzw. schwer einzulenken.

Nimm zum Test ein Fahrradvorderrad in deine Hände, drehe es mit Schwung und versuche es dabei in Schräglage zu kippen - dann wirst du selbst sehen welche Kräfte überwunden werden müssen.

Nun, bei Guzzi und BMW liegt die Kurbelwelle in Längsrichtung,(auch schwere Kurbelwelle)aber damit sind die Kreiselkräfte in die Querrichtung wirksam. Spürt man beim Gasgeben(Drehzahländerung)im Stand auch deutlich.

Diese Kräfte sind während der Fahrt aber nicht mehr spürbar und müssen auch nicht überwunden werden. Die Guzzi kann ich also auch mit hohen Drehzahlen ganz leicht in die Kurven einlenken.
Zudem ist der niedrige Schwerpunkt der gesamten Maschine auch Handlingfördernd.

Lg
Alpinkaspi

(in Bezug auf fargo)
Private Nachricht senden Post #: 15
Besser geht`s net ;-) - 16.6.2005 11:53:00   
ginzinger_villach

 

Beiträge: 82
Mitglied seit: 11.2.2003
Status: offline
toll erklärt und eines "Königs" würdig.

Werner
Ginzinger Villach

Ich kann deine Erfahrungen nur bestätigen.
Bei so mancher Ausfahrt, mit sehr wohl leichteren Motorrädern, bekommt man zu hören:
"Wia (schnell?)foahrn ma denn heut?? " in Anbetracht der "Masse".
Tatsache sind verwunderte Gesichter.
"Des geht ober eh gonz guat" ... ;-)

Der Guzzi Effekt

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 16
Hi Werner- - 16.6.2005 21:10:00   
mike_sl_gs

 

Beiträge: 230
Mitglied seit: 25.5.2002
Wohnort: Clagenfurth
Status: offline
bin da ganz eurer Meinung. Der tiefe Schwerpunkt ist besonders händlingfördernd . Deswegen haben Sie den Guzzi V weiterentwickelt und die Zylinder zwegs tieferen Schwerpunkt nach unten gedreht. Das Ganze nennt sich jetzt BMW Boxer "g".
Nur der Aussage vom Alpenking das meine 1150 GS "kein Licht" gegen seine Centauro V11 sieht kann ich nicht zustimmen. Da müssten weitere empierische Vergleichsfahrten auf unseren "Teststrecken" folgen.
V2 oder --2 Grüsse
Mike

(in Bezug auf ginzinger_villach)
Private Nachricht senden Post #: 17
wenn's der Guzzi runterhängen oder was eine BMW se... - 16.6.2005 22:05:00   
ginzinger_villach

 

Beiträge: 82
Mitglied seit: 11.2.2003
Status: offline
Lieber MIKE;
deine von dir genannte „Weiterentwicklung“ ist eine altersbedingte Erscheinung der weiblichen Oberweite im Vergleich zu unserer Guzzi Leidenschaft.
Ist nicht wegen dem Schwerpunkt,.... sondern der SCHWERKRAFT.
(wobei der, v. alpenkoenig geschilderte Effekt auch derselbe ist)
Eh schon wissen: die BMW is de Guzzi mit Hängetit...
Dein Geschmack in Sachen V2 ist zweifellos nachvollziehbar ... bei deiner Tuono. ;-)
Mein Attest:
Du hast die richtige Leidenschaft und entsprechendes „Gspiar“ für den Speed, Hut ab.
Entsprechende Beweise bezeuge ich gerne.
Wenn der alpenkoenig der ist der ich glaube, brauchst dich net mit ihm anlegen.

Freie Fahrt am PannoniaRing am 29.Juni 05 – beim Aprilia – Benelli – Moto Guzzi – Mike Wohner Tag.
Eine Scura ist wieder anwesend, und wenn der LeMans Fred mitliest, ...
Fred !!!! deine kompetente Anwesenheit wäre gewünscht.
Bring bitte eine scharfe, stramme Guzzi in Stellung und trete den Beweis an.
Bei der Gelegenheit könnte der Guzzi Pfarrer seine V11 Coppa ausführen.

Wer immer (auch ohne Guzzi) am 28.06 bereits anwesend ist, ist hiermit auch herzlich zur abendlichen Diskussion eingeladen.
Das Bier spendieren wir.

Werner /
Ginzinger Villach der sich freut ....
+43664/5242078

(in Bezug auf mike_sl_gs)
Private Nachricht senden Post #: 18
Gscheiter- - 17.6.2005 13:33:00   
mike_sl_gs

 

Beiträge: 230
Mitglied seit: 25.5.2002
Wohnort: Clagenfurth
Status: offline
Hängetitten als gar Keine "g".
Was das "Anlegen" betrifft hab i eher an a gascheite Ausfahrt gedacht und nicht an a Herbrennpartie ( du kennst meine Einstellung zu "Rennen" auf der Strassn).Um Motorräder richtig vergleichen zu können muss ein unparteiischer Fahrer mit Beiden fahren , sonst entscheidet nur der bessere Fahrer.
Wir sehen uns am 29.6., haben an ganzen Anhänger mit Aprillias mit ( Mille , Mille R u. Tuono).
l.G.
Mike

(in Bezug auf ginzinger_villach)
Private Nachricht senden Post #: 19
LM-Fred grüßt euch alle - 17.6.2005 19:36:00   
lm_fred

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 1.7.2002
Status: offline
Hi Guzzler und solche dies noch werden wollen, oder nicht lassen können, wie ich! Das mit den Guzzis ist so eine Sache. Man muss schon eine echte "Liebe" zum Mythos Guzzi verspüren, oder entwickeln, so wie ich! Ich fahre im Jahr ca. 15-20.000Km mit meinen Guzzis (derzeit 7 Stück). Von Bj.73 (V7SPORT), bis Bj.03 (V11 Rosso Corsa). Das heisst, das ich ein klein wenig Erfahrung mit den V2 aus Mandello del Lario habe. Man darf natürlich nicht zu "pizzelig" und "pingelig" sein, den eine Guzzi "lebt" eben und ist auch nicht immer gleich gut drauf (Wie es bei den Weibern eben ist!!! SORRY, aber wahr) Mich hat keine meiner Guzzi´s je WIRKLICH hängen lassen und wenn, dann ist sie seeehhr leicht zu reparieren, notfalls auch mit einem guten Profisorium! Fahre mit der alten V7SPORT z.B. Bergrennen etc. und bin von den Zeiten her immer mindesten im 1.Drittel vertreten. Mit der SPORT1100 war ich heuer in Ledenon, in Südfrankreich auf der Rennstrecke und die Ergebnisse haben sich auch sehen lassen können (28 Starter, Startplatz 18, Ergebnis 11., wobei es keine Ausfälle zu verzeichnen gab!!)Das ganze mit einem Serienmotorrad Bj.94´ und einem Starterfeld von Yamaha R?, GSX/R, KTM 660 usw. Also letztendlich geht es ja um eine Kaufentscheidung und die muss aus dem Herzen kommen!!! Nur mit dem Bauch und dem Kopf kauft man keine Guzzi. Doch wenn die Entscheidung dafür gefallen ist, kann ich dir nur gratulieren.
Wir sehen uns am 29.06. auf dem Pannoniaring. Leider hab ich die SPORT1100 verkauft. DOch ich werde schon irgend ein Gerät finden, mit dem es Spass macht! Bin übrigens auf der Suche nach einer Guzzi, die ich nur für den Ring umbauen will! V10 Centauro, oder V11 mit Öhlins etc.
salute
Le Mans-Fred

(in Bezug auf ginzinger_villach)
Private Nachricht senden Post #: 20
Wahr Worte gelassen ausgesprochen! - 18.6.2005 9:44:00   
lm_fred

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 1.7.2002
Status: offline
Endlich einer der´s kapiert! Das typische Beispiel sieht man in der MotoGP! Es ist nicht immer entscheidend was man fährt, sondern wer und wie man es fährt, siehe Rossi und CO.! Und dann kommt es auch noch gaaaanz darauf an für welchen Zweck man ein Motorrad kauft! Den auf einem SM-Kurs hast du mit einer R?,GiX,Duc,Guzz usw. auch kein Leiber´l gegen einen 250ccm Winkelwehregatschhupfer! Nur möchte ich dann mal einen sprechen, der in 3,5 Tagen 3.000Km fährt. Alles ohne Autobahn, quer durch Italien, vom Waldviertel nach Elba auf die Insel, rundherum, 2Std. baden und wieder nach Hause! Ohne Probleme mit der V11. Das einzige Problem hab ich immer bei der "Reisebegründung"! Der Erklärungsbedarf liegt immer in der "Sinnhaftigkeit" einer solchen (Tor-)Tour ;-)) Aber ich fahre halt des fahrens willen und nicht um den "schiefen Turm von Pisa" zu sehen. Ich hab ihn eh gesehen, beim vorbeifahren! Er ist immer noch schief! Na und?!?
ciao,
Le Mans-fred

(in Bezug auf mike_sl_gs)
Private Nachricht senden Post #: 21
Bist ja wirklich- - 18.6.2005 14:30:00   
mike_sl_gs

 

Beiträge: 230
Mitglied seit: 25.5.2002
Wohnort: Clagenfurth
Status: offline
schwer "Motorradlinfiziert"- aber mir gehts genauso- Einmal Klagenfurt- Dolomiten a kurze Sellarunde und wieder zruck nur so zur Gaude "g".
Vieleicht fahr i doch einmal a Proberunderl mit einer Guzzi falls die Ginzinger´s Eine mit habn am 29.. Das Problem ist nur, falls Sie mir taugt muss i wieder mehr Platz machen in der Garage "g".
V2 Grüsse
Mike

(in Bezug auf lm_fred)
Private Nachricht senden Post #: 22
"Jeder kommt mal in den Wechsel"! - 20.6.2005 8:28:00   
lm_fred

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 1.7.2002
Status: offline
Da gibt es halt mehrere Möglichketen! Ich komme z.B. jedes Jahr nach Kirchberg am Wechsel zum Guzzitreffen! Warum soll man nicht mal das Motorrad (Marke) wechseln, solange man spaß hat damit?! Obgleich natürlich die Ergänzung die bessere Lösung ist, sofern man Platz hat! Ich bin mal eine Tuono gefahren und schwer (schon fast zu - )begeistert von der Leistung! Zumindest für die Sitzposition. Der grosse Vorteil ist, dass man sehr Vorderreifenschonend fahren kann, da es eh immer in der Höhe ist! Das ist mir schon fast zu stressig. Da ich eher ein fauler Hund bin, "lieg" ich lieber auf dem Motorrad ;-))) Das stelle ich mir bei der RSV schon besser vor! Wenn die so ein Gerät dabei haben würde ich auch ganz gern mal eins probieren!
ciao
Le Mans-fred

(in Bezug auf mike_sl_gs)
Private Nachricht senden Post #: 23
Hi Mike! - 20.6.2005 10:24:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Wir haben uns im 1000PS Café einmal gesehen!
Nun zur Aussage bzgl. Guzzi gegen 1150GS. Natürlich sind diese Aussagen immer nur auf die Leistungsfähikeit der Motorräder selbst bezogen. Der Fahrer ist natürlich immer der wichtigste "Faktor" überhaupt, wenn´s darum geht schnell zu sein!
Diese WE habe ich meine kleine 650er eingefahren - es war einfach Geil!!!!!
Aupatal - Sauris - Razzo - Longarone - friulanische Dolomiten. Jetzt hat sie 1000km drauf und geht zum ersten Service. Aber was ich mit dem 50PS Mopperl mit den Gebückten für einen Spass hatte, das kann man gar nicht beschreiben. Ich sage nur "Kreise rundum"!
Ich glaube dass du auch einer bist der Spaß am flotten Fahren hat, also sollten wir uns die Gaudie einmal gemeinsam gönnen, wir reden uns einfach zusammen - schreib mir deinen Terminwunsch od. Tel. Nr.!

Lg
Kasperle

(in Bezug auf mike_sl_gs)
Private Nachricht senden Post #: 24
Mille R und Mille Factory - - 20.6.2005 21:01:00   
mike_sl_gs

 

Beiträge: 230
Mitglied seit: 25.5.2002
Wohnort: Clagenfurth
Status: offline
haben die Ginzingers sicher mit und auch Benelli Tornado und TNT und Guzzi natürlich auch , aber Die kennt du eh sicher schon alle auswendig.
Wir sind schon um ca. 8.00 Uhr unten , meld dich bei uns dann konnen wir a bisserl Benzin reden ( Schwarzer A3 mit "K" Nummer mit Anhänger und schwarze Tuono mit Arkrapo Auspuff).
V 2 Grusse
Mike

(in Bezug auf lm_fred)
Private Nachricht senden Post #: 25
V 11 Erfahrung - 27.5.2006 19:28:00   
Robo1962

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 26.5.2006
Status: offline
Hallo 1. Schau mal hier ttp://www.v11sport.de/mit

2. Bin 1 Jahr mit ihr 7000 km gefahren, TAchowelle gebrochen, passiert bei denen sehr häufig, weil beschissen verlegt.

3. Magerruckeln im Bereich bis 3000, kann man aber duch präzises synchronisieren und leichter Anfettung der Bypassschrauben hinkriegen.
Das Kennfeld ist im unterem Bereich leider zu sehr auf magerem Gemisch getrimmt, gibt aber nen paar Händler die das umprogrammieren können.

4. beschlagener Drehzahlmesser

5. recht straffes Fahrwerk., ist aber ne Einstellungskiste !

Fazit: Hatte nicht großes mit ihr aber kann ,teilsweise schon größere Probs geben, und wenn man Pech hat, ist dann warten angesagt, da Ersatzteillieferungen lange dauern können !

Trotzdem für mich geiles Bike gewesen, aber mich störten so nen paar Sachen im Detail.
Kann jedenfalls mals das Forumstudium empfehlen, danach biste evt. schlauer !!

Gruß Robo

(in Bezug auf Millebiker)
Private Nachricht senden Post #: 26
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Erfahrungen mit Moto Guzzi V 11 Sport Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung