Elektromotorrad

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Elektro - Scooter, Bikes und Pedelecs] >> Tipps und Erfahrungen >> Elektromotorrad Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Elektromotorrad - 30.5.2009 19:18:21   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
was mich im Moment brennend interressiert, wer von euch würd' sich ein Elektromotorrad kaufen?
Ihr könnt auch schreiben was ein solches Bike für euch erfüllen/können sollt' in Bezug auf Reichweite,
Höchstgeschwindigkeit/Leistung bzw was es maximal kosten dürfte...

Bin gespannt auf eure Posts..
Greets

Da I
Private Nachricht senden Post #: 1
ich denk ma - 30.5.2009 20:56:12   
Exhaustbuster


Beiträge: 621
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 11.11.2007
Wohnort: Direkt im Ort!
Status: offline
für leute die nur von A nach B kommen wollen oder generell mit geringerer Leistung unterwegs und zufrieden sind wird das immer mehr zum thema, aber wenns darum geht emotionen zu wecken hat für mich die elektrik ganz klar verloren, abgesehen von leistung und reichweite, welcher ambitionierte biker würd das brachiale röhren von seinem (natürlich typisierten ^^) sportschalldämpfer gegen das lauwarme surren eines brushless-motors eintauschen?? derweil ichs ma noch leisten kann ganz sicher nicht...
mfg werner

_____________________________

Let the good times roll...

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 2
na ja - 31.5.2009 10:32:34   
silli


Beiträge: 13031
Ergebnis: -1409
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
a strassenmopped mit e-murl..na iss  woll nix für mich
aber a enduro mit e motor..JA eindeutig ,würd ich sofort kaufen iss ma aber noch zuteuer..und mit de akkus sollten sie (hersteller)auch was einfallen lassen....bei quantya kost der akku...so 3500 teuros wenn ichs recht in errinnerung habe.
was iss der vorteil von einem e bike ???immer des absolute drehmoment zur verfügung,koa lärm und der strom iss  a nit so teier.
bin schon vor 3 jahr so a quantya probegefahren,und muass sagen des isch schon super
gruss aus die berg silli


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 3
.. - 31.5.2009 12:23:12   
ZRXIIOOR


Beiträge: 2137
Ergebnis: -24
Mitglied seit: 26.3.2005
Wohnort: Graz
Status: offline
400km Reichweite und a Geschwindigkeit von 180 würden mir reichen, aba anrauchen muss des Gerät wie a Pfitschipfeil

_____________________________

DaWene
.
.
....die Freundlichkeit in Pension

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 4
Thema vom letzten Jahr - 31.5.2009 13:30:32   
Elzi

 

Beiträge: 632
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 4.10.2003
Status: offline
Das Thema hat es letztes Jahr auch schon gegeben (finde jetzt auf die Schnelle den Post nicht mehr).
Ich wäre auf alle Fälle dabei, wenn:
-) der Preis passt (also nicht wesentlich teurer als ein herkömliches Motorrad)
-) die Reichweite eine lange Tagesetappe erlaubt bzw. Aufladen an der Tankstelle (von mir aus alle 200km) in maximal 10 Minuten erledigt ist
-) das Ding leistungsmäßig mit anderen Motorrädern einigermaßen mithalten kann (also ab 50kW und max. 200kg)

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 5
Überlegung - 31.5.2009 15:02:55   
Bino


Beiträge: 682
Ergebnis: 12
Mitglied seit: 15.4.2009
Status: offline
Vorallem für den Stadtverkehr wärs sicher ideal. Kenn bis jetzt nur Roller mit E-Motor und die gehen nicht schlecht.
Das Zeug ist leider noch sehr teuer.

Da ich bei der Arbeit nicht selten auch 400km oder mehr am Tag unterwegs bin und davon sehr viel Autobahn, ist für mich mit der jetzigen Akkuleistung ein E-Motorrad nur etwas für die Stadt oder für kürzere Strecken.
Wenn die Akkus länger halten würden und der Preis mit einem Verbrenner ziemlich gleich wäre, wärs sicher eine gute Alternative, denn nur wegen dem Lärm/Sound fahr ich ohnehin nicht.

< Beitrag bearbeitet von Bino -- 31.5.2009 15:03:31 >


_____________________________

Never argue with an idiot, he brings you down on his level and beats you with experience!


(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 6
naja - 31.5.2009 17:27:41   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
400km Reichweite sind im Moment noch relativ unrealistisch. Lithium Polymer Akkus schaffen bei idealen Bedingungen grade mal 200Wh/kg. Das wärn rund 140kg Akkus für 400km mit 100km/h im Schnitt.

Der Vorteil bei Elektrobikes ist auf jedenfall dass das auf jeden Fall ganz schön anraucht, weil ja das Drehmoment schon bei 0U/min anliegt... Deswegen kann man die Leistung auch nicht 1:1 mit Verbrennungsmotoren vergleich weil die Drehmomentencharakteristik eine ganz andere ist. Allerdings die Höchstgeschwindigkeit ist leider schon ja nach Leistung des Elektromotors begrenzt...

Greets


< Beitrag bearbeitet von kasawaki -- 31.5.2009 17:31:18 >

(in Bezug auf ZRXIIOOR)
Private Nachricht senden Post #: 7
. - 1.6.2009 0:33:30   
Moltofill


Beiträge: 313
Ergebnis: 42
Mitglied seit: 17.8.2007
Status: offline
Würd ich mir kaufen unter folgenden bedingungen:

Energie in form von accutausch bei jeder tanke wechselbar d.h. batterie raus batterie rein innnerhalb 5min.
Standartisierte accugröße und leistung. nix anstecken und laden, das soll der tankwart machen.
E-motor von motorrad zu motorrad tauschbar. Hab ich einen mit x-ps und y-drehmoment und der passt für mich will ich den behalten. da wartungsfrei will ich den immer behalten.
nova weg.
umweltbous her.
ich will kein versuchskaninchen sein es sei denn es kostet mich nichts.
übrigens, wenn die accus nicht wären, an der leistung würds nicht mehr scheitern heutzutage. siehe auch artikel im reitwagen.

mfg molto


_____________________________

Die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ist der Gasgriff

(in Bezug auf kasawaki)
Post #: 8
klar - 1.6.2009 15:29:43   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
so wärs schön...

leider gänzlich unrealistisch ; )

greets

Da I

(in Bezug auf Moltofill)
Private Nachricht senden Post #: 9
standard - 1.6.2009 19:45:05   
Moltofill


Beiträge: 313
Ergebnis: 42
Mitglied seit: 17.8.2007
Status: offline
Kann aber nur so funktionieren. der aufwand darf nicht mehr sein als beim üblichen tanken.  und nur durch einen hohen grad an wiederverwertung kann man das preislich hinkriegen. also motor bleibt, moped wird gewechselt. is ja dann wurscht weil die chatakteristik (sport, tourer, sporttourer  ) wird über die elektronik geregelt.

stell mir die elektrotanke dann so vor:

bin auf der heimfahrt von einer geilen tour, gemeinsam mit meinem freund birnwachs, der ja seit es die geräuschlosen moppeds gibt (ja auch ducatis, die ja nun keine kupplung mehr brauchen) selber ordentlich anraucht. sein altes hobby wurde verboten da hasen zuviel methan produzieren und gemeinsam mit den kühen nun im kraftwerk stehen und in eine gasturbine pfurzen die den strom für uns produziert. da beginnt plötzlich auf dem in meinem helm eingebauten Headupdisplay die schrift "low batt" zu blinken und eine erotische damenstimme (magmagkarinhuber) säuselt mir ins ohr "nächste tanke in 2km ,route ist berechnet, bitte nun rechts in ..... einbiegen" . birni fragt über sein facebookcom nach warum ich abbiege, ich schick ihm meine antwort und geb ihm den link für die tanke damit er sich auch anmelden kann wenn er auch mit der power niedrig ist. wir kommen hin zur tanke, und werden vom TankstellenInterfaceNachrichtenAutomat kurz TINA begrüßt und zu einem Batterierack geführt. über riskchip werden fahrzeug und lenkerdaten erhoben und die bonität überprüft und ein powergelpack fährt aus dem fach. ich muss nich mal absteigen, öffne die haube (Tanknachbildung) entnehme das leere gelpack, lege es ins rack, nehm das neue, stecks ins mopped mach die haube zu und..... birni ist weg....die motorsteuerung fährt wieder hoch, die anzeigen im helm gehen alle wieder auf grün...und birni kommt zurück vom klo, tja, gegen dieses prostataleiden haben sie noch nichts erfunden...die erotische damenstimme in meinem helm beginnt wieder zu säuseln "alle parameter wieder im normalbereich" und gibt die schubkontrolle wieder frei (im tankstellenbereich von TINA auf 20km/h) beschränkt. wir rollen wieder auf die A1 und wollen wieder anrauchen, da geht das geblinke am visier von euem los "tempolimit 100 km/h wegen elektrosmog, schubkontrolle wird von anschobermodul übernommen". da hör ich über facebookcom schon den birni schreien...."da schreib ich jetzt aber einen leserbrief........"


_____________________________

Die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ist der Gasgriff

(in Bezug auf kasawaki)
Post #: 10
super - 2.6.2009 14:01:38   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline


lool, einfach weltklasse gschrieben, sehr super und sehr kreativ

back 2 topic:

naja leider ist das alles no in weiter ferne, wenn ich denk dass die akkus für unser elektromoped (mein maturaporjekt heuer) alleine 10 000€ + kosten (reichweite 100km bei 100km/h) wird ein serien elektobike mit akzeptabler reichweite noch nicht so bald auf den markt kommen, außer es tut sich was bei der akkutechnik...

greets

Da I

(in Bezug auf Moltofill)
Private Nachricht senden Post #: 11
Ich definier "Motorrad" mal ein wenig weiter - 3.6.2009 8:15:15   
FryingPan


Beiträge: 17901
Ergebnis: -215
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: kasawaki

was mich im Moment brennend interressiert, wer von euch würd' sich ein Elektromotorrad kaufen?
Ihr könnt auch schreiben was ein solches Bike für euch erfüllen/können sollt' in Bezug auf Reichweite,
Höchstgeschwindigkeit/Leistung bzw was es maximal kosten dürfte...


Zunächst bräucht ich einen Roller, 15PS, mindestens 100km Reichweite bei 100km/h und das ganze um €2000.- - 2500.-; also alles in allem vergleichbar mit einem 125er.

Als zweites wär die Anschaffung einer Enduro zu überlegen, ca. 30PS wären für mich ausreichend, da wünsche ich mir die selbe Reichweite und die Hüttn solls um €5000.- geben. Is eh nur für Spasszwecke, weil richtige Wettbewerbe werd ich nicht mehr anfangen zu fahren. Wenigstens hören einen die Jäger nicht, wenn man durch den Wald brettelt.

Aber der Roller wär mir zunächst wichtiger.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf kasawaki)
Post #: 12
Ergänzungen - 3.6.2009 8:23:19   
FryingPan


Beiträge: 17901
Ergebnis: -215
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Moltofill

Kann aber nur so funktionieren. der aufwand darf nicht mehr sein als beim üblichen tanken. und nur durch einen hohen grad an wiederverwertung kann man das preislich hinkriegen. also motor bleibt, moped wird gewechselt. is ja dann wurscht weil die chatakteristik (sport, tourer, sporttourer ) wird über die elektronik geregelt.

stell mir die elektrotanke dann so vor:

...blablabla...


Motor bleibt, Motorrad wird gewechselt...
Da könnte man sich doch verschiedene Chassis kaufen, die daheim einstellen und dann je nach Lust und Laune steckt man die Motor-Getriebe-Einheit einfach um.

Schön beschrieben, die Tankstelle. Aber das muss ja keine Tankstelle im bisherigen Sinne sein. So ein Schliessfach-Kasten mit Stromanschluss und Akkus lassen sich ja fast in jeder Grösse produzieren. Da kann man die auch fast überall einstellen. So könnte das "Tankstellennetz" wieder dichter werden, weil praktisch jeder, der ein paar Quadratmeter frei hat, so ein Ding aufstellen lassen kann (=den Platz an den Betreiber vermieten).

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Moltofill)
Post #: 13
super geschrieben (ntxt) - 3.6.2009 13:16:32   
Elzi

 

Beiträge: 632
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 4.10.2003
Status: offline
ntxt

(in Bezug auf Moltofill)
Private Nachricht senden Post #: 14
Betreff Akkutechnik - 4.6.2009 18:17:56   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
hast Dir die LiFePo-Akkus scho angschaut?
guggst Du da: http://www.killacycle.com
oder da: http://www.a123systems.com

DIE Akkutechnik in an Moped warad a Hamma, Preis pro großer Zelle derzeit ca. $15.--

Harald

_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 15
Meinst du die - 4.6.2009 18:53:54   
FryingPan


Beiträge: 17901
Ergebnis: -215
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Tigerbike

hast Dir die LiFePo-Akkus scho angschaut?
guggst Du da: http://www.killacycle.com
oder da: http://www.a123systems.com

DIE Akkutechnik in an Moped warad a Hamma, Preis pro großer Zelle derzeit ca. $15.--

Harald

Akkus, was des Killacycle hat? Die san von an Akkuschrauber und speichern 9,1 kwh. Damit kommst net wirklich weit, dabei ham sie aber 90kg.
Aaaaallerdings könnens die Energie schnell abgeben. Des is ja wichtig in dem Sport.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Tigerbike)
Post #: 16
Hab grad was gfunden: - 4.6.2009 21:21:18   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
http://www.ridemission.com
Wenn das Ding leistbar wäre, wärd ein Hit. Harald

_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 17
Nicht wirklich.... - 4.6.2009 21:33:04   
Sammi333


Beiträge: 80
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 11.12.2005
Status: offline
240km Reichweite und mindestens 2 Stunden zum aufladen. Also Vormittag losfahren, aufpassen das man Mittags bei einer Ladestation ist und dann 2 Stunden Mittagspause machen.Und wenn man mehr als 480km fahren will hat man mindestens 4 Stunden Standzeit, mal davon abgesehen das man seine Route dann nach den Ladestationen planen muss..... 240km Reichweite würde ja zur Not noch gehen, aber mehr als eine halbe Stunde warten ist einfach unrealistisch. Ok, wenn man immer nur Abends ne schnelle Runde fährt und dann wieder auflädt... 

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 18
Diese Akkus - 4.6.2009 21:39:16   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
sind erstens gegenüber LiPo leichter pro kWh, eine Versachaltung die einer normalen Motorradbatterie entspricht, wiegt unter 35 dag, und startet ausprobierter Weise meine Tiger und meine FJR problemlos. Dieselben Akkus werden z.B. von KTM in den Rallye- und Werksmotorrädern verwendet.
Dieselben Akkus gibts für den Toyote Prius als Einbau-Akkupack statt dem Reserverad für 200-300km rein elektrische Reichweite.
Harald


_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 19
Welche - 4.6.2009 22:23:41   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
Energiedichte haben diese LiFePo4 Akkus? ich hab nirgends ne angabe gefunden...

Lithium-Polymer haben bei idealen Bedingungen bis 200Wh/kg, leider sind diese Akkus halt sehr empfindlich, was ja bei denen nicht sein soll...

Ich hab auch was im Internet gelesen von Lithium- Sulfu Akkus mit einer Energiedichte bis 400Wh/kg, allerdings nähere Infos findet man nirgends leider... Mit denen ließe sich schon einiges anfangen...

Bei diesem Mission One bike gibts ja auch keine Angabe über die Kapazität, die Reichweitenangabe sagt ja nichts aus, wenn nicht die Leistungsabgabe dabei angegeben wird. (okay irgend ein EPA drive cycle, diese Zyklen sind ja eh alle zum schmeißen)

Die verwendeten Li-Ion akkus sind auch nicht mehr ganz der Stand der Technik, wie gesagt, Li-Po is da schon besser, und anscheinden auch die lithium eisen phosphat daher kann bei der Motorradgröße nicht wirklich viel Kapazität verbaut sein...

Warum machen die alle keinen Angabe, oder überseh ich die nur grad?

Greets
Da I

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 20
Mein Motorradakku - 4.6.2009 23:19:48   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
ist inklusive Balanceanschluß, Ableitkabeln etc. ca. 32dag schwer, hat nominell 2,3Ah bei 13,4 Volt. Er kann aber bis zu 10C ge- und entladen werden ( relativ ideal für eine Ladung beim Bremsen ). Eine ähnlich leistungsfähige Bleibatterie wird mit 12-14 Ah angegeben, und hat 3-4 kg. Ich schätze, daß da die Kapazitäten sehr viel auch mit Lade- und Entladekennlinien zu tun haben, so wie PS ohne Drehmoment und Drehzahl nix über an Motor Aussagen.
Harald

_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 21
hmmm - 4.6.2009 23:59:53   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
mit den daten wären das knappe 100Wh/kg, wenn mich mein taschenrechner net bescheißt...

Ja Bleiakkus sind sowieso gänzlich ungeeignet für den Antrieb von irgendwelchen Fahrzeugen, glaub 30Wh/kg oda so ham die... des radl würd gehn wie a anbundene kuh..

Ich hoff es tut sich bald was auf dem Sektor, 400Wh/kg wärn ja ganz annehmbar, wenn des noch halbwegs leistbar is, könnt ma da schon was draus machen

Schad dass das alles nur so schleppend vorangeht...

greets

< Beitrag bearbeitet von kasawaki -- 5.6.2009 0:15:29 >

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 22
erster Schritt - 5.6.2009 16:45:21   
Elzi

 

Beiträge: 632
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 4.10.2003
Status: offline
Das Bike ist meiner Meinung nach ein erster großer Schritt in die richtige Richtung. Ja über Design lässt sich streiten und der Preis ist auch heftig (70.000,00 $ ist auch kein Wunder bei einer Kleinserie von 50 Stück).
Aber das Konzept ist gut. Vor allem: an jeder Steckdose aufladbar, enorme Wartungsvorteile und mit dem Laptop die Modifikationen am Motorrad selbst vornehmen ist genial.

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 23
Stimmt, auf nominal grechnet - 5.6.2009 19:07:01   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
is des ned sehr viel, aber: Der Akku kann mit 10C schnellgeladen werden, auch auf Dauer, also kannst jeden Bremsvorgang rückladen. Und fürn Biss gibt der Akku pro Zelle(!!!) bis zu 120A für 10 sec. her. 70A Dauerentladung möglich!!!
Wennst einen LiPo-Akku zu schnell ladest, z.B. beim Bremsen, is er bald ex. Das relativiert die Energiedichte wieder, weil das einzige was zählt, is die effektive Reichweite im Normalbetrieb, und wie schnell er wiederbefüllbar ist.
Harald

_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 24
das stimmt - 6.6.2009 14:44:07   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
die lipo sind schon sehr empfindlich...
bzgl- rückladen beim bremsen: halt ich für unsinnig und nur begrenzt möglich
1. du brauchst zusätliche elektronik dafür on board --> zusätzliches gewicht und aufwand
2: das ganze muss übers hinterrad gehn --> übertragbare bremsleistung gering, nur für leichte bremsmanöver geeignet
3: ein Motorrrad hat relativ gesehn wenig masse, deswegen ist die zurückgewinnbare leistung ebenfalls nicht so groß...

Ich glaub dass hier der aufwand nicht im verhältnis zum ertrag steht, bin aber kein elektrotechniker, d.h. wenn mir wer sagt des is eh kein aufwand, glaub ich das auch, stell mir halt vor dass des eine erhebliche steuerungstechnische erschwernis is.

Sonst hast aber recht, zum laden sind die Lipo bled, da müsst ma was besseres finden, glaub aber dass 100wh/kg im endeffekt zu wenig sin...

greets
Benedikt

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 25
niemals - 6.6.2009 17:20:31   
MaximusTribun


Beiträge: 917
Ergebnis: 218
Mitglied seit: 28.11.2008
Wohnort: Daham!
Status: offline
dann würd ich aufhörn 
ohne mein duc sound niemals!
do scheiss i drauf
l.g max


_____________________________

!!!!Wer immer zu sich selbst steht, kann anderen nicht immer liegen!!!!!!

marcus aurelius maximus der tribun


(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 26
Schwafel..... - 6.6.2009 21:53:14   
Moltofill


Beiträge: 313
Ergebnis: 42
Mitglied seit: 17.8.2007
Status: offline
Tja, das ist für mich technisches geschwafel, da kenn ich mich nicht aus , kann ich nur begrenzt folgen.. aber es
gibt ja leutz die das liebend gerne machen..aber ich hab eben so meine vorstellung wie das alles designmäßig und bedienmäßig sein sollte damit es sinn und spaß macht. es gibt wohl viel zu diskutieren. zb soll die entwicklung von e-rädern getrennt von der entwicklung von e-autos stattfinden, ist das überhaupt möglich , wird das e-rad auf derselben technologie basieren oder aufgrund unterschiedlicher anforderungen (größe, gewicht, max. mögliche batterielast bzw motorengröße) und zu erwartender wirtschaftlicher sinnhaftigkeit gänzlich anders zu konstruieren sein.. wird es überhaupt noch zweiräder geben wenn der sprudel ausgeht ? tja..

..aber jedenfalls ist es ganz sicher möglich einen geräuschgenerator einzubauen der das geräuschen einer defekten kupplung vortäuscht......elektrodukati







_____________________________

Die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ist der Gasgriff

(in Bezug auf kasawaki)
Post #: 27
Tribun, kriegst an MP3-Player . - 6.6.2009 22:47:42   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Ergebnis: -46
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
untern Helm, der mitn Gasgriff ( heisst das dann noch so ??? ) gekoppelt ist, wegen der Geräuschkulisse warads.
Am Schwarzmarkt bekommst sicher dann auch den Saund der offenen Termogonis
Und fefen Aufpreis auch die 916er Trockenkupplung dazu. Harald

_____________________________

ZERO DSR = Elektroskog

(in Bezug auf Moltofill)
Private Nachricht senden Post #: 28
ja der sound - 7.6.2009 13:15:33   
kasawaki


Beiträge: 258
Ergebnis: -6
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
über kurz oder lang wird der auf der strecke bleim, den gibts halt leider nur wenn da was verbrennt und wenns kan sprudl mehr gibt brauch ma a alternative...

i wär ja für wasserstoff, aba des is ja noch weiter weg wie ein e-bike

was jez schon funktioniern würd wär bioethanol, aba im großen maßstab wird des auch net gehn, sonst hamma bald alle nix mehr zum futtern, wenn ma alles vergährn und in tank reinleern...

Ja nur probleme, aba es is ja eh no alles net soweit... daweil... wenn ma dann an der zapfsäule stehn uns gegenseitig de schädl einschlagen um de letzten tropfen benzin, alle in da gasmaske weilst sons eh scho erstickst, werd si jeder frogn wies soweit kommen is...
is jez schwarzmalerei, ich hoff des passiert so nie...

greets

Benedikt

(in Bezug auf Moltofill)
Private Nachricht senden Post #: 29
Wenn - 26.7.2010 20:23:02  1 Stimmen
Mike1705


Beiträge: 109
Ergebnis: 12
Mitglied seit: 31.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
das E-Bike so aussieht - dann gerne - und denn passenden Sound über iPod








Immerhin mit einem Rundendurchschnitt von fast 155 km/h auf der diesjährigen Isle of Man TT unterwegs!

Gruss
Mike

_____________________________

Nicht bewegen! Ich möchte Sie genauso vergessen, wie Sie jetzt sind!

(in Bezug auf kasawaki)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Elektro - Scooter, Bikes und Pedelecs] >> Tipps und Erfahrungen >> Elektromotorrad Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung