Einylinder aufladen ?!

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Motortuning >> Einylinder aufladen ?! Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Einylinder aufladen ?! - 3.4.2012 19:06:39   
chillpole

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 3.4.2012
Status: offline
Hallo zusammen,



welche Möglichkeiten gibt es, einen Husqvarna Einzylinder aufzuladen?

Ich habe bereits von Rotrex Kompressoren gehört. Gibt es dazu Alternativen?
Macht ein Turbolader Sinn? Wenn Ja welche?

Der Hubraum beträgt 501 ccm.
Private Nachricht senden Post #: 1
du weist aber schon: - 3.4.2012 22:32:52   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
das wenn du keinen Motor mittels turbolader oder kompressor aufladen willst, du auch ein anderes einstellbares steuergerät brauchst, neue mappings draufladen, bzw. selbst schreiben, und das ganze auf nen prüfstand abstimmen.

Ich will dir die idee nicht ausreden, aber was du des weiteren berücksichtigen solltest:

durch aufladen des motors kommt natürlich mehr belastung auf kurbelwelle und pleuel, bzw. auch die ganzen lagerungen, die sollten dan auch geändert werde, das spielt speziell bei schon von haus aus hochgezüchteten einzylindern.

Ich würde das ganze ein bisschen überdenken, durchplanen, vielleicht noch durchrechnen wie es mit den belastungen auf den lagern aussieht, etc. sonnst hast du zwar einen super starken motor aber der hält dan nur 2 stunden.

(in Bezug auf chillpole)
Private Nachricht senden Post #: 2
EinTop - 4.4.2012 10:10:11   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Der Mille hat es eh schon sehr schön geschrieben.....

Ich würde auf herkömmliches Tuning (Auspuffanlage, Hubraum, Hochleistungskolben, Kurbelwelle, Vergaser/Einspritzung, Ölkühler, ...) setzen. Das ist einfacher, billiger und deutlich haltbarer.

(in Bezug auf chillpole)
Private Nachricht senden Post #: 3
Tja... - 4.4.2012 11:44:17   
MichaelSRT

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 24.10.2007
Wohnort: Wien
Status: offline
Aufwand ist enrom, das ist schon wahr! Aber wenn du jetzt den Motor komplett machst also vom Zylinderkopf bis zur Kurbelwelle, ist im Preis auch kein Unterschied mehr.
Beim Kompressor Umbau solltest du ein bisi Bastelwütig sein, und einen Fräser, Dreher und Schweißer deines Vertrauens haben, dann gehts mit Herzblut!

Rotrex würde ich am ehesten nutzen, da größter Wirkungsgrad unter den Kompressoren und dabei relativ klein im Vergleich zu anderen Kompressorbauarten!
Preis ist halt recht hochr.
Beim Kompressor ist die Ladedrucksteuerung einfacher zu, reicht sogar nur ein Air-Restriktor vorm Kompressor! Beim Turbo recht aufwendig.
Dafür ist der Anbau eines Komperssor wieder schwieriger. Du brauchst einen Zugang zu Kurbelwelle um ein Riemenrad zu befestigen...
Beim Turbo musst du nur den Auspuff umschweißen was für mich einfacher wäre. Ölkreislauf ist beim Turbo noch zu machen, aber das
geht recht simpel mit einem Adapter zw. Ölfilter und Motor gibts sogar zu kaufen(Ölkühlerkit).
Rotrex liefert ja den Fertigen Schmierkreislauf mit soweit ich weiß!


Als Kleine Inspiration:

http://www.skoox.at/Products/2009/frauenschuh1/diavolo.html

http://www.tourenbike.at/2010/09/28/ossimoto-der-tiger-bandiger-von-wien/

Grüße Michi

< Beitrag bearbeitet von MichaelSRT -- 4.4.2012 11:45:04 >

(in Bezug auf chillpole)
Private Nachricht senden Post #: 4
Einylinder aufladen ?! - 4.4.2012 19:37:00   
chillpole

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 3.4.2012
Status: offline
Dieser Motor wird in einer "Studenten Rennserie" eingesetzt.
Und unser aktuelles Projekt ist es, eine grundsätzliche Möglichkeit zu finden diesen Motor aufzuladen.
Die größeren Belastungen werden dabei selbstverständlich nicht außer Acht gelassen.
Es geht jetzt wirklich darum diesen bestehenden Motor (Einzylinder, 4Takt, 500ccm) aufzuladen.


quote:

Rotrex würde ich am ehesten nutzen, da größter Wirkungsgrad unter den Kompressoren und dabei relativ klein im Vergleich zu anderen Kompressorbauarten!

@ MichaelSRT: Du sprichst von anderen Kompressorbauarten.
Kannst du mir einige Produkte oder Hersteller nennen, um einen Vergleich zum Rotrex Kompressor aufzustellen?




(in Bezug auf MichaelSRT)
Private Nachricht senden Post #: 5
möglichkeit gibts - 5.4.2012 10:24:09   
haudiwaudi


Beiträge: 12429
Mitglied seit: 28.7.2005
Wohnort: Lovntol & Eiermark ™
Status: offline
http://www.joanneum-racing.at/de/boliden_2009__start.php

es hat auch einen Versuch mit einem Rotax 650er (der in BMW F 650 und Aprilia Pegaso verbaut ist) gegeben. mit air restrictor 110PS, wenn ich mich recht erinnere.

Turbolader kannst beim Einzylinder vergessen, weilst keinen gleichmäßigen Abgasstrom wie bei einem zb Vierzylinder zusammenbringst. Deshalb werden Ein- und Zweizylinder in der Regel mit (selbstschmierendem) Kompressor beatmet.

http://www.procharger.com/motorcycle.shtml

Wie auch immer, kein billiger Spaß.


_____________________________



(in Bezug auf chillpole)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Motortuning >> Einylinder aufladen ?! Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung