Einstellbares Fahrwerk wirklich notwendig?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> Einstellbares Fahrwerk wirklich notwendig? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Einstellbares Fahrwerk wirklich notwendig? - 2.1.2015 16:52:33   
Mrdnb24

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 25.6.2014
Status: offline
Hallo zusammen.

Ich habe vor mir dieses Frühjahr eine neue Maschine zuzulegen nur weiß ich leider nicht so richtig worauf ich achten soll.
Ich bin nur ein Gelegenheitsfahrer und mein Fahrstil ist eigentlich eher gemütlich, aber manchmal habe ich auch meine 15 Minuten.

Ich habe schon einmal einen Beitrag erstellt wo mir mehrere Räder empfohlen wurden. ( danke nochmals)

nur...hab ich ein Problem...


Es gibt bei mehreren Modellen 2 verschiedene Versionen (z.B. Kawasaki z750, z750r, Triumph Street Triple, Street Triple R, usw.) Ich weiß das der Unterschied der beiden Versionen das einstellbare Fahrwerk ist.


Nun zur Frage:

Braucht man ein einstellbares Fahrwerk als 0815 Fahrer?
Ist ein Fahrwerk schwer einzustellen?
Geht ein "normales" Fahrwerk schnell an die Grenzen?
Welche Vor und Nachteile habe ich damit?


Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


mfg











Private Nachricht senden Post #: 1
Sicher - 2.1.2015 17:49:14   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

Braucht man ein einstellbares Fahrwerk als 0815 Fahrer?

nicht!
Wenn du zb. die Street Triple hernimmst, werden sicher mehr "normale" als "R" Modelle verkauft. Es ist eines der beliebtesten Fahrzeuge in dieser Klasse und verkauft sich wie warme Semmeln.
Die Fahrzeuge sind von Haus aus so gut abgestimmt, dass nur Jemand, der weiss was er tut und weit über das Verträgliche für öffentliche Strassen herausholen will, dieser Einstellungen bedarf.
Das heisst, wenn du ein Fahrer mit "normalen" Dimensionen bist, und net unbedingt a Henderl oder ein Henker, dann wirst du mit einem Standardfahrwerk als 0815 Fahrer mehr als beglückt sein.
quote:

Ist ein Fahrwerk schwer einzustellen?

Man sollte schon wissen was man tut. Es gibt eine sogenannte Grundeinstellung. Von dieser aus kann man dann entsprechend den Bedürfnissen, bei der Gabel die Federvorspannung, die Druckstufe und die Zugstufe verändern.
Detto geht das dann auch mit dem Federbein.
Glaubt man also gewisse Probleme zu haben kann man da an den Einstellungen herumjustieren, normaler Weise macht man das dann in kleinen Schritten bis man die optimale Einstellung gefunden hat----> Aber wie gesagt, man muss wisssen was man tut. Einfach nur wild herum verstellen kann auch ins Auge gehen.
quote:

Geht ein "normales" Fahrwerk schnell an die Grenzen?

Als "Normalo" kaum...
quote:

Welche Vor und Nachteile habe ich damit?

Sollte sich dein Fahrstil oder deine Figur ändern, kannst du nachbessern und auf die neuen Gegebenheiten anpassen. Man kann damit auch ein unfahrbares Fahrwerk simulieren indem man die Einstellungen absichtlich vertrottelt justiert, um zu sehen wie sich das dann verhält (vorsicht kann gefährlich sein). Wenn man dann wieder mit normaler Einstellung fährt weiss man damit recht schnell woran es liegen könnte, wenn mal was nicht so tut wie es soll. Kann beim Lernen helfen, aber Achtung!!!

Solltest du öfters abwechselnd mit Sozius unterwegs sein, dann ist natürlich eine Verstellbarkeit von Vorteil, aber eben nur aus Gewichtsgründen. Die meisten Einstellungen richten sich aber eher an die sportliche Seite.
Fährst Du aber meist alleine, wirst du in deinem Fall die Vorteile kaum nutzen können.

Und natürlich wird man beim Wiederverkauf gewisse Vorteile haben, damit meine ich jetzt nicht den Preis, denn was du mehr verlangst hast du vorher ja auch bezahlt, sondern die Verkaufsattraktivität, wenn ein Interessent halt was Verstellbares will.

Man muss nicht immer alles haben nur weil es existiert, früher sind wir mit Fahrzeugen gefahren, da war an Einstellungen ausser Federvorspannung nicht zu denken.
Also tu' dir selbst eine gefallen und mach Dir darüber keinen Kopf. Beim zweiten Motorrad sieht das dann anders aus


_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 2
Dankeschön - 2.1.2015 18:02:47   
Mrdnb24

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 25.6.2014
Status: offline

Ok dann werd ich mit einem normalen Bike sehr gut auskommen. Ich fahre nie mit Sozius und ein Henderl oder Henker bin ich auch nicht^^


Vielen Dank für die Antwort.


(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 3
so, wie du.... - 2.1.2015 19:09:39   
martin0762

 

Beiträge: 3266
Mitglied seit: 19.7.2004
Wohnort: GU
Status: offline
...deine Fahrweise schilderst, wirst dur bei keinem der beispielhaft genannten Mopedmodelle die "R" Variante brauchen.

_____________________________

lg
m.

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 4
nun - 3.1.2015 9:40:42   
MarioLindros


Beiträge: 1333
Wohnort: Wachau
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Mrdnb24

Hallo zusammen.

Ich habe vor mir dieses Frühjahr eine neue Maschine zuzulegen nur weiß ich leider nicht so richtig worauf ich achten soll.
Ich bin nur ein Gelegenheitsfahrer und mein Fahrstil ist eigentlich eher gemütlich, aber manchmal habe ich auch meine 15 Minuten.

Ich habe schon einmal einen Beitrag erstellt wo mir mehrere Räder empfohlen wurden. ( danke nochmals)

nur...hab ich ein Problem...


Es gibt bei mehreren Modellen 2 verschiedene Versionen (z.B. Kawasaki z750, z750r, Triumph Street Triple, Street Triple R, usw.) Ich weiß das der Unterschied der beiden Versionen das einstellbare Fahrwerk ist.


Nun zur Frage:

Braucht man ein einstellbares Fahrwerk als 0815 Fahrer?
Ist ein Fahrwerk schwer einzustellen?
Geht ein "normales" Fahrwerk schnell an die Grenzen?
Welche Vor und Nachteile habe ich damit?


Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


mfg















als 0815 fahrer brauchst du das natürlich nicht, oder bei normaler grösse und gewicht
es ist schon ein gewisses fahrkönnen und verständnis notwendig, um den vorteil dieser komponenten zu "bemerken"

aber wenn der level mal da ist, macht es durchaus sinn, sich damit auseinander zu setzen
veränderung in druck und zug nehmen schon einfluss auf das fahrverhalten,
vor allem in kurven und bei schräglage
wobei härter nicht zwingend besser sein muss
es gibt dir die möglichkeit, das fahrverhalten deines motorrades auf dich und deine bedürfnisse einzustellen
thats it

_____________________________

Don`t drink water, fishes fuck in it!

http://www.1000ps.at/forum/forum_motorradfruehling-in-der-wachau_2758921

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 5
o - 3.1.2015 13:14:23   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich bezweifle jetzt mal, dass sich die Motorräder "nur durch die Einstellmöglichkeit des Fahrwerks" unterscheiden.
Also frag bitte präzise was du wissen möchtest.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 6
j - 3.1.2015 13:21:47   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Sonst kann ich nur so antworten:

Nun zur Frage:

Braucht man ein einstellbares Fahrwerk als 0815 Fahrer?
Ja, aber ned alle Möglichkeiten.

Ist ein Fahrwerk schwer einzustellen?
Hängt von der Bauweise und dem Verständnis ab. Kann schwer sein, kann leicht sein.

Geht ein "normales" Fahrwerk schnell an die Grenzen?
Es gibt kein "normales" Fahrwerk und dem Fahrwerk ist es wurscht wenn du rumspringst wie a Hoppelhase. Es hat so gesehen keine Grenzen.

Welche Vor und Nachteile habe ich damit?
Dazu vorheriger post, geht's um die genannten Motorräder oder um die Einstellmöglichkeiten eines Dämpfers?
Ich kann bei meinem Fahrrad zb mehr einstellen als bei meinem Motorrad, falls es jetzt nur um die Dämpfer geht, aber die genannten Motorräder unterscheiden sich ja ned nur dadurch.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 7
Hmm - 3.1.2015 14:05:21   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
Deine Antworten sind sicher nicht uninteressant, aber warum so kompliziert und für einen Unbedarften recht verwirrend?
In Wirklichkeit braucht Niemand mit normaler Figur und Stvo-konformer Fahrweise ein einstellbares Fahrwerk, zumindest was die genannten Motorräder, die ja nicht gerade zur LuLu-Kategorie gehören, will heissen ohnehin schon höherwertig gebaut sind, betrifft...

Die Street Triple standard und "R" unterscheiden sich technisch gesehen durch die Einstellmöglichkeiten des Fahrwerks, Radialen Bremssätteln und optischen Accessoires, also Geschmackssache. Und natürlich einen Mehrpreis von über € 1000.-.
Ob einem das den höheren Preis wert ist??? Ja, mir wär's das! Brauch ich es?? Wahrscheinlich nicht!

Ich fahre seit Jahren eine Speed Triple, und wie soll ich es sagen, an der Grenze des noch gerade zu Zahlen dürfens. Einstellen kann man Alles. Habe mich gründlich damit herum gespielt, um dann erst so gut wie auf die Werkseinstellungen zurück zu kehren. Starke Verbesserungen bedürften einer gröberen Operation und einen erheblichen finanz. Einsatz (zb. Wilbers)

Also was soll's, einreden lassen kann man sich viel, brauchen tun's die Wenigsten..

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 8
o - 3.1.2015 14:51:08   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich glaube nicht, dass des recht kompliziert und verwirrend is.
Vermutlich denkt sich das wer, der sich selber recht gut auskennt und dann in a falsche Rolle des Unbedarften versetzt.
Aber da tun sich Fortgeschrittene immer schwerer, und muten oft zuviel oder zuwenig zu. Vielleicht täusch ja auch ich mich und du liegst richtig. Soweit denk i ned für Fremde. ;)

Der begreift des scho.
Eigentlich is es ja ganz einfach: gehts um die Motorräder oder gehts um die Dämpfer.

Brauchen tut my ja viel ned, aber die Kawa hat ja nu ander Bremsen, anderes Fahrwerk und anderes Design. Die 1000PS Tester beschreiben des aber ned nur optisch sondern auch direkt auf den Fahrkomfort auswirkend. Tiumpf hab i ned gschaut, aber es is logisch, dass ma wegen einem einzigen Teil (oder zwei) ka neues Submodel macht sondern des afoch auf Zubehör anbietet.
Gehts nur um die Dämpfer gibts eigentlich für komplette Anfänger a ganz einfache Sache: So weich wie möglich einstellen und solangst ned abhebst (Popo oder Fussrasten), alles lassen, wenn ma abhebt, dann bissl härter und wieder probieren.

Des kann jeder und damit i a Fahrwerk recht oft sogar besser eingestellt wie von an Möchtegernschraubr, der aber ned weiß was des alles tut. ;)

Aber dazu wäre ich erst gekommen wenn er mir schreibt was er eigentlich wissen will. ;)

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 3.1.2015 15:19:56 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 9
stimmt - 3.1.2015 15:20:50   
MarioLindros


Beiträge: 1333
Wohnort: Wachau
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Muhhh

Deine Antworten sind sicher nicht uninteressant, aber warum so kompliziert und für einen Unbedarften recht verwirrend?
In Wirklichkeit braucht Niemand mit normaler Figur und Stvo-konformer Fahrweise ein einstellbares Fahrwerk, zumindest was die genannten Motorräder, die ja nicht gerade zur LuLu-Kategorie gehören, will heissen ohnehin schon höherwertig gebaut sind, betrifft...

Die Street Triple standard und "R" unterscheiden sich technisch gesehen durch die Einstellmöglichkeiten des Fahrwerks, Radialen Bremssätteln und optischen Accessoires, also Geschmackssache. Und natürlich einen Mehrpreis von über € 1000.-.
Ob einem das den höheren Preis wert ist??? Ja, mir wär's das! Brauch ich es?? Wahrscheinlich nicht!

Ich fahre seit Jahren eine Speed Triple, und wie soll ich es sagen, an der Grenze des noch gerade zu Zahlen dürfens. Einstellen kann man Alles. Habe mich gründlich damit herum gespielt, um dann erst so gut wie auf die Werkseinstellungen zurück zu kehren. Starke Verbesserungen bedürften einer gröberen Operation und einen erheblichen finanz. Einsatz (zb. Wilbers)

Also was soll's, einreden lassen kann man sich viel, brauchen tun's die Wenigsten..


dem ist nichts hinzu zu fügen


_____________________________

Don`t drink water, fishes fuck in it!

http://www.1000ps.at/forum/forum_motorradfruehling-in-der-wachau_2758921

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 10
servas - 3.1.2015 18:17:55   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

Es gibt bei mehreren Modellen 2 verschiedene Versionen (z.B. Kawasaki z750, z750r, Triumph Street Triple, Street Triple R, usw.) Ich weiß das der Unterschied der beiden Versionen das einstellbare Fahrwerk ist.

ob man ein einstelbares fahrwerk braucht...hmm.
ich schreib mal,wennst nix verstellen kannst,kannst auch nicht viel falsch machen
meiner meinung nach braucht man kein einstellbares fahrwerk,die PROFIS, höhren es nicht gerne,
aber auch im 1000 ps forum,dürften sich die fahrwerks gurus in grenzen halten,
nur weil ich an einem rädchen oder a schrauberl drehe,bin ich dem abstimmen nicht mächtig
ich fahre eine fz8 wgp50,da kannst gar nix einstellen ausser die federvorspanung hinten.
im fz 8 forum ,jammerns immer,ma das fahrwerk,viel zu weich und sofort überfordert
bin die fz8 jetzt 10tkm gefahren,dem mowed fehlt absolut nix,
aber guat, ich kann auch nicht motorrad fahren.
falls du in richtung,z oder street dentierst,solltest dir auch die fz8 mal ansehen,
der preis dürft heiss sein,wennst dann noch einen blick auf die service arbeiten wirfst,ventile einstellen bei 40tkm
alle 10tkm ölwechsel,könnte das achterle interesant werden,fahrleistung bzw durchzug mehr wie genugg.

griasserl

zum fahrwerk
http://www.fz8-forum.de/board2-fz8-fazer-8/board7-technik/1027-allgemeine-schwachpunkte-krankheiten-der-fz8/

alles andrücker vor der tastatur ???

< Beitrag bearbeitet von silli -- 3.1.2015 18:23:04 >


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 11
servas - 5.1.2015 7:43:01   
gus1408

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 13.4.2011
Wohnort: Seiersberg
Status: offline
Hallo,

Einstellbares Fahrwerk ist nicht nötig, außer man betreibt einen Fahrstil der eher auf die Rennstrecke gehört. (Aber ist doch ein besseres Wiederverkaufsargument)
LG

_____________________________

Wer zu spät bremst - hat länger Urlaub

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 12
yes - 5.1.2015 7:50:36   
MarioLindros


Beiträge: 1333
Wohnort: Wachau
Status: offline

quote:

ORIGINAL: gus1408

Hallo,

Einstellbares Fahrwerk ist nicht nötig, außer man betreibt einen Fahrstil der eher auf die Rennstrecke gehört. (Aber ist doch ein besseres Wiederverkaufsargument)
LG


prinzipiell hast du schon recht, aber es gibt auch leute, die ihr gerät sowohl als auch benutzen
ein weiteres argument ist, wenn du nicht gerade das idealgewicht hast
serienmotorräder sind so für 75-80kg menschen gebaut
ich zb, bin 1,90 mit ca 100kg, ich bin seeeehr froh, dass man ein fahrwerk auch einstellen kann

_____________________________

Don`t drink water, fishes fuck in it!

http://www.1000ps.at/forum/forum_motorradfruehling-in-der-wachau_2758921

(in Bezug auf gus1408)
Private Nachricht senden Post #: 13
o - 5.1.2015 10:31:12   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
quote:

ORIGINAL: gus1408
Einstellbares Fahrwerk ist nicht nötig, außer man betreibt einen Fahrstil der eher auf die Rennstrecke gehört.

Vielleicht nehme ich die Aussage zu präzise, aber gerade für'n Ring braucht man kein einstellbares Fahrwerk, sondern einfach nur des mit der richtigen Einstellung. ;)

Wer sehr stark unterschiedliche Straßen fährt, braucht es genaugenommen eher und wenn das Motorrad verschieden schwer beladen wird (auch Fahrer).

Ob langsam oder schnell gefahren wird spielt dabei kaum eine Rolle.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf gus1408)
Private Nachricht senden Post #: 14
Na jo - 5.1.2015 11:04:13   
pilgram


Beiträge: 1435
Mitglied seit: 11.10.2007
Status: offline

quote:

ORIGINAL: gus1408

Hallo,

Einstellbares Fahrwerk ist nicht nötig, außer man betreibt einen Fahrstil der eher auf die Rennstrecke gehört. (Aber ist doch ein besseres Wiederverkaufsargument)
LG


meine meinung ...

kommt darauf an für Wen nicht nötig


Das Fahrwerk sprich Gabel vorne und Dämpfer Hinten , von am Serienmotorrad sind so fern es sich um eine Straßen Zugelassene Version Handelt nicht Spezifisch für 75-80 kg Menschen gebaut-wie hier falsch geschrieben wurde , sondern für Die Maximale Zuladung -Erlaubtes Gesamtgewicht , Fahrer , Beifahrer ggf Gepäck -was eben bei dem Jeweiligem Motorrad Technisch angegeben und auch Nachprüfbar ist , sonst gibt es keine Straßen Verkehrs Zulassung -

Klartext:

Je nach Modell , Einsatzzweck , 1 oder 2 Personen Zulassung , muß ein Motorrad Fahrwerk -sprich -Gabel Vorn und Dämpfer Hinten all das auch Ohne Manuelle , oder Elektronische Fahrwerkseinstellung bewerkstelligen können . Letztendlich geht es da auch um den Fahrzeug Preis . Einstellbare Fahrwerks Komponenten haben aber nicht Nur mit dem Sport Bereich zu tun , Sondern sind auch ein Argument für Touren Dampfa im Gehobenem Segment .zb Honda Goldwing , Kawasaki GTR 1400 und Triumph Trophy .Und da gehts ned um Schnelle Rundenzeiten sondern um Größtmöglichen Komfort und auch um Größtmögliche Zuladung .

Lg Pg

_____________________________

2 Takt ist Nicht Tot !
https://www.youtube.com/watch?v=xX6_LlXtt48
https://www.youtube.com/watch?v=iJ1VFT1OG6Q

tm Racing =
Super Moto Weltmeister : 2009-2010-2012-2013 - 2014
Enduro EMX 300 Europameister 2014 u.a.



(in Bezug auf gus1408)
Post #: 15
Richtig - 5.1.2015 16:33:19   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

Vielleicht nehme ich die Aussage zu präzise, aber gerade für'n Ring braucht man kein einstellbares Fahrwerk, sondern einfach nur des mit der richtigen Einstellung. ;)

a renn motorrad ,braucht sicher kein einstellbares fahrwerk,jedes schrauberl ist ja gewicht,
errinere mich an eine diskusionn,luft ist auch gewicht,oiso ab mit dem einstellbaren glump,
braucht eh keiner

interessant
quote:

Wer sehr stark unterschiedliche Straßen fährt, braucht es genaugenommen eher und wenn das Motorrad verschieden schwer beladen wird (auch Fahrer).


ich bin im laufe der jahrzehnte mit ,einigen,motorradfahrerinnen gefahren,
am ritten haben ma imma des fahrwerk verstellt und donn am mendel,wieder des selbe,
schlecht wenn ma sich keine einstellung erarbeitet hat

mfg

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 16
die standard modelle sind top - 26.1.2015 10:06:30   
nastynils


Beiträge: 9322
Mitglied seit: 4.10.2001
Wohnort: forchtenstein
Status: offline
die von dir genannten standard modelle sind top und werden dir viel freude machen. wenn du dann 3-4 jahre gefahren bist, kannst dann ja "upgraden" und eine "R" kaufen. Aber du wirst mit den standardmodellen viel freude haben.

(in Bezug auf Mrdnb24)
Private Nachricht senden Post #: 17
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> Einstellbares Fahrwerk wirklich notwendig? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung