Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter)

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) - 20.5.2019 12:26:33   
stuck

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 22.5.2015
Status: offline
Hallo!

Ich spiele mit dem Gedanken - da es in Österreich das Motorrad das ich haben will schlichtweg gebraucht (noch) nicht gibt - eine Gebrauchte in Deutschland zu kaufen. (Neupreis des Motorrads ist in Ö ca 18.500,-. Gebraucht in D für ca 12.500,- )

Kann mir jemand, am besten wer der das schon mal gemacht hat, das genaue Prozedere erklären?

-Fahre nach D mit Überstellungskennzeichen/Anhänger und bringe sie nach Ö
-brauche dieses "COC" um sie bei der Zulassungsstelle anzumelden(woher bekomme ich das bei Privatkauf?)
-lasse mir die NOVA vom Finanzamt berechnen und führe dieses ab
-mache 57a Pickerl
-bekomme endlich die Zulassung

Vor allem die Nova Berechnung verstehe ich nicht ganz, wird die vom Nettopreis (Listenpreis?) in Ö berechnet oder D? berechnet die das Finanzamt, Zulassungsstelle oder ich selber?

Grüße
Private Nachricht senden Post #: 1
Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) - 20.5.2019 13:23:17   
_Mandi_


Beiträge: 232
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Servus,
Ich selbst wollte mir schon mal ne gebrauchte importieren......
An und für sich recht einfach, ich habe meinen Versicherungsvertreter angerufen der hat mir alles genau erklärt was ich dir auch empfehlen würde.
Die COC Papiere haben alle Motorräder ich glaub ab ca. Bj2000, wenn sie einen bestehenden gültigen Tüv hat wird dieser normal akzeptiert und du bekommst bei der Anmeldung ein Pickerl, falls nicht Anmeldegutachten was auch kein Hindernis darstellt.
Nova berechnet das Finanzamt soweit noch nicht vorhanden muss es in Österreich in die Steuerkartei eingetragen werden was aber normal auch easy abläuft.
Grüße
Mandi

< Beitrag bearbeitet von _Mandi_ -- 20.5.2019 13:24:29 >

(in Bezug auf stuck)
Private Nachricht senden Post #: 2
und wenn ... - 20.5.2019 17:46:05   
coco66

 

Beiträge: 841
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
… du das ganze Prozedere hinter dir hast, hättest das Motorrad, mit ein bissl Verhandlungsgeschick, in Österreich um den gleichen Preis kaufen können.

Trotzdem viel Spaß im Behördendschungel

(in Bezug auf stuck)
Private Nachricht senden Post #: 3
Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) - 20.5.2019 18:15:24   
_Mandi_


Beiträge: 232
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Ich selbst habe noch nicht importiert, hab ja geschrieben ich wollte hat sich dann aber anders ergeben.
Lt. Versicherungsvertreter ist es aber halb so wild, also je nach Preisunterschied oder gerade bei schwer zu bekommenden Maschinen kann sichs schon lohnen.
Natürlich muss man etwas Aufwand einplanen......

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 4
Genau darum - - 20.5.2019 18:25:02   
coco66

 

Beiträge: 841
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
NOVA 20%, eher noch a bissl mehr
Anmelden
Import
Rennerei
Eventl Einzelabnahme

- Verhandlungsgeschick

= neues Motorrad unwesentlich teurer

(in Bezug auf _Mandi_)
Private Nachricht senden Post #: 5
Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) - 20.5.2019 18:34:11   
_Mandi_


Beiträge: 232
Mitglied seit: 27.12.2018
Status: offline
Naja Nova muss ich passen,
Anmelden muss er ja sowieso.....
Import klar das muss er schon vorher abwägen ob sich das lohnt wobei hier ja gleich mal ein paar tausend KM zusammen kommen können......
Einzelabnahme sollte eigentlich bei COC Papieren kein Thema sein (obwohl es gibt sicher ausnahmen)
Ich habe meinen Import aufgrund des Abholweges der "Nichtbesichtigung" denn Fotos lügen gern + des Eintrags in die Steuerkartei nicht vorgenommen, die Hyosung die echt billig gewesen wär war aber aufgrund des Einzelstatus nicht in der Österreichischen Steuerkartei, der Eintrag wär nur über den Generalimporteur möglich welcher aber in Österreich keine Niederlassung mehr hat, lange Geschichte aber so kanns auch gehen.......

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 6
NoVA, Import generell etc - 6.12.2019 11:47:49   
TemperMcAngrypants

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 1.5.2011
Status: offline
quote:

ORIGINAL: coco66

NOVA 20%, eher noch a bissl mehr


Nur wenn es mindestens 1100 CCM hat.

Bei Motorrädern rechnet sich NoVA via Hubraum, nicht via CO2 wie bei Autos. Formel war Kubik in ccm minus 100 x 0,02, wenn ich mich richtig erinnere.

Aber das soll sich anscheinend mit 2020 ändern, oder hat sich vlt schon geändert, und da soll es einen Rechner geben, der für Motorräder und für Autos gilt (so wie es jetzt bzw früher ja auch den Rechner gab, wo man sich mit den Emissionszahlen die Prozente ausrechnen konnte).

Außerdem muss man noch beachten, dass teilweise Gebrauchtmotorräder auch noch besteuert werden wie NEUFAHRZEUGE. Weiß ich auch nicht mehr 100% genau, aber es wurde mir so ähnlich erklärt: Wenn es innerhalb der letzten 6 Monate erst angemeldet war (den Teil weiß ich noch zu 100%), gilt es als Neumotorrad, ergo sind noch die 20% MwSt fällig beim Finanzamt, und ich GLAUBE mich zu erinnern, dass es eine entweder/oder geschichte war, also entweder EZ länger als 6 Monate her und/oder min. so und so viel KM damit es nicht als NEU gilt und somit nicht noch MwSt fällig wird.

Aber keine Ahnung ob das noch stimmt mit der neuen Regelung @ Mehrwertsteuer. Wennst dann auch noch vom Händler kaufst statt privat, kann es sein dass du mit dem auch noch streiten musst dass er dir gleich die deutsche abzieht, sonst muss du auf Nachzahlung vom deutschen Amt warten.

Was auch noch zu bedenken ist:

CoC kriegst bei den meisten Fahrzeugen (Auto UND Motorrad) statt Typenschein ab 2000 oder 2001 (2002?) herum sowieso. CoC = Certificate of Conformity (gibt's bei den Inselaffen usw. schon länger für alles mögliche, zB Werkzeuge, Schweißgeräte, SChutzkleidung usw., musste den Dreck oft für Kunden raussuchen da ich damals bei nem Großhändler gearbeitet habe) also ähnlich wie die ganzen E/EC Zertifikate für diverse Anbauteile/Umbauteile.

Allerdings kannst du nur damit nicht anmelden gehen. Du musst erstens noch nachweisen, dass du die NoVA bezahlt hast, gegebenenfalls die MwSt UND das Fahrzeug muss noch beim hiesigen Generalimporteur eingetragen werden, das kostet dann auch noch mal ein paar (Kleinschreibung beachten, weils nicht unbedingt mit 200 schon getan ist) Kilo und kann 2+ Wochen lang dauern. Dann kannst erst anmelden gehen.

Wenn das Fahrzeug älter ist und dementsprechend kein COC sondern noch Typenschein hat, darfst du sehr wahrscheinlich beim Generalimporteur dir noch CoC ausstellen lassen. Ich nehme an, das kostet dann auch noch mal zusätzlich zur Eintragung? Habe 2018 einen Auto Typenschein nachbestellt (verloren vom Vorbesitzer) und das hat mal ersten mehrere Wochen gedauert, und zweitens für das CoC Blattl ca. 240 Euronen gekostet.

Ist mir zwar klar, dass das Fahrzeug in Frage wahrscheinlich NICHT älter als 2000 ist, aber füge es nur mal so hinzu.

< Beitrag bearbeitet von TemperMcAngrypants -- 6.12.2019 11:52:08 >

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 7
novarechner - 6.12.2019 20:30:55   
coco66

 

Beiträge: 841
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
als Beispiel wird angeführt -

KP 5000,.€
700ccm

Steuersatz = 700 - 100 = 600 x 2% = 12% Steuersatz

Berechnung der Steuer : 5000.-€ x 12% = 600.-€ Nova

ab 2020 wird anders berechnet - das es billiger wird glaubt wohl niemand

(in Bezug auf TemperMcAngrypants)
Private Nachricht senden Post #: 8
novarechner - 7.12.2019 7:35:52   
TemperMcAngrypants

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 1.5.2011
Status: offline
ahja, und habe vergessen:
Die Nova rechnet sich vom Kaufpreis den du bezahlt hast (bei Privatkauf bleibt der Gleich, bei Kauf von Händler minus - glaube - 19% außer er zieht dir die USt gleich ab bzw steht der Nettopreis eh auf der Rechnung). Listenpreis ist nur relevant für Kaskoversicherungen, und da wird glaub ich sowieso der unsrige hergenommen (was ja auch in deinem Interesse ist, wenn was passiert).

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 9
Listenpreis - 7.12.2019 10:32:50   
coco66

 

Beiträge: 841
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
wird mit unserem Marktpreis verglichen. Die Abweichung, speziell von Privat sollte nicht zu groß sein, da ansonsten möglicher versuchter Betrug angenommen wird, und das Fahrzeug von Sachverständigen geschätzt wird, danach richtet sich dann die Nova.

Import zahlt sich, meiner Meinung nach, nur bei "besonderen" Modellen aus. Vor allem, typisierungspflichtige umbauten, die in Deutschland kein Problem darstellen, können durch mögliche notwendige Einzelgenehmigungen schnell ins Geld gehen

(in Bezug auf TemperMcAngrypants)
Private Nachricht senden Post #: 10
Listenpreis - 9.12.2019 12:16:27   
TemperMcAngrypants

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 1.5.2011
Status: offline
Wird bei Motorrädern schon so sein, dazu kann ich nix sagen. Weiß es nur von Autos her, und da sind selbst bei nicht so teuren Modellen meist Unterschiede von mehreren Tausend Euros (schon bei Verhandlungsbasis). Aber da zahlte es sich beim alten Berechnungs-Modell + hoher Leistung (und dementsprechend CO2) auch nur aus, wenn's ein Wagen war der Gebraucht schon mehrere zehn tausend kostet, weil's sich durch NoVA und Import, Tageszulassung bzw., Überstellung sowieso wieder ausgleicht...

Nehm also mal an, dass wenn es nicht was ist, dass es bei uns nicht gibt, dann zahlt es sich auch nur aus, wenn's irgendeine Maschine ist die auch gebraucht noch extrem teuer ist (also div. Harley Modelle, Ducatis etc..)

< Beitrag bearbeitet von TemperMcAngrypants -- 9.12.2019 12:17:33 >

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 11
genau dieses... - 9.12.2019 13:44:06   
coco66

 

Beiträge: 841
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: TemperMcAngrypants

Wird bei Motorrädern schon so sein, dazu kann ich nix sagen. Weiß es nur von Autos her, und da sind selbst bei nicht so teuren Modellen meist Unterschiede von mehreren Tausend Euros (schon bei Verhandlungsbasis). Aber da zahlte es sich beim alten Berechnungs-Modell + hoher Leistung (und dementsprechend CO2) auch nur aus, wenn's ein Wagen war der Gebraucht schon mehrere zehn tausend kostet, weil's sich durch NoVA und Import, Tageszulassung bzw., Überstellung sowieso wieder ausgleicht...

Nehm also mal an, dass wenn es nicht was ist, dass es bei uns nicht gibt, dann zahlt es sich auch nur aus, wenn's irgendeine Maschine ist die auch gebraucht noch extrem teuer ist (also div. Harley Modelle, Ducatis etc..)


...hab ich damit ausdrücken wollen, schon vor Wochen

(in Bezug auf TemperMcAngrypants)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Eigenimport aus Deutschland (Privatanbieter) Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung