E13 auf Blinkerglas - was hat das zu bedeuten

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> E13 auf Blinkerglas - was hat das zu bedeuten Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
E13 auf Blinkerglas - was hat das zu bedeuten - 27.3.2005 10:42:00   
novy

 

Beiträge: 66
Mitglied seit: 21.3.2004
Wohnort: Bludenz
Status: offline
Hallo zusammen,

habe mir gestern wunderschöne Miniblinker von Kellermann auf meine Kawasaki ZX 6R gebaut (Mirco 1000 LED).

Leider war in der Verpackung kein Gutachten enthalten. Auf dem Blinkerglas steht E13. Habe jetzt schon öfters gehört, dass wenn irgendein E-Zeichen darauf ist, kein TÜV-Gutachten notwendig ist bzw. man das Zeugs nicht typisieren muss.

Stimmt das?

Kennt sich in dem Paragraphentschungel irgendjemand aus bzw. hat jemand einen Link zu einer Seite wo das geklärt wird.

Was für Konsequenzen sind zu erwarten, wenn mich die Greifer erwischen?

Vielen Dank für euere Hilfe!

Schöne Grüße
Novy
Private Nachricht senden Post #: 1
Brauchst Dir keinen Kopp machen, - 27.3.2005 11:08:00   
kps_LuckyBandito

 

Beiträge: 167
Mitglied seit: 19.8.2004
Status: offline
mit den Kellermann kann die Obrigkeit Dir nix, E 11 ist die Zulassung als hinterer Fahrtrichtungsanzeiger (umgangssprachlich auch Blinker genannt ;o)
Wenn mich nicht alles täuscht steht E 13 für die Zulassung als vorderer Blinker.
Aufjedenfall sind die LED's von Kellermann Gesetzkonform, kann Dir keiner was.

lg
Lucky

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 2
passt - 27.3.2005 11:09:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
brauchst du nicht eintragen lassen wird keine probleme geben solange du die richtig montiert hast (an den originalen plätzen)

-christian

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 3
bist du dir... - 27.3.2005 11:21:00   
novy

 

Beiträge: 66
Mitglied seit: 21.3.2004
Wohnort: Bludenz
Status: offline
...ganz sicher.

habe mal gehört, dass man in österreich alles eintragen lassen muss, was man an seinem fahrzeug verändert.

danke!

(in Bezug auf sonicphil)
Private Nachricht senden Post #: 4
nicht alles - 27.3.2005 11:49:00   
nd82

 

Beiträge: 777
Mitglied seit: 16.5.2003
Status: offline
aber vieles.
genauer: alles was irgendwie die verkehrstüchtigkeit des fahrzeuges beeinträchtigen könnte. also bremse, lenker, gabel, blinker, lichter,... alle umbauten an diesen teilen müsste man normalerweise abnehmen lassen.
ABER: angeblich reicht es auch wenn die dinger eu-typisiert sind und du eine kopie der abe mitführst. zumindest bei endtöpfen ist das so. ob das auch für teile gilt die die fahreigenschaften des motorrades verändern weiß ich nicht.

ciao,
Andreas

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 5
wenn du ganz sicher - 27.3.2005 11:59:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
gehen willst, dann ruf bei der landesprüfstelle an, die muessens wissen.

-christian

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 6
Nicht ganz richtig! - 27.3.2005 12:08:00   
Kapazunda

 

Beiträge: 164
Mitglied seit: 3.7.2002
Status: offline
Hi!

E ist das Prüfzeichen, die Nummer dahinter steht für das Land, in dem die Prüfung vorgenommen wurde. (z.B. E1=Deutschland, E3=Italien usw.)

Dann muß auf dem Blinkerglas noch das Kürzel "50R" stehen. Dies bedeutet, dass der Blinker für motorisierte Zweiräder zugelassen ist. Ob der Blinker für vorne oder hinten zugelassen ist, wird durch die Zahl "11" (vo.) oder "12" (hi.) angezeigt.

Grüße,
Kapazunda


(in Bezug auf kps_LuckyBandito)
Private Nachricht senden Post #: 7
Genehmigung! - 27.3.2005 12:31:00   
Kapazunda

 

Beiträge: 164
Mitglied seit: 3.7.2002
Status: offline
Hi!

Die Genehmigung findest Du unter

http://www.kellermann-online.com

Gehe dort auf ""Download"". Die PDF-Datei kannst Du runterladen.

Grüße,
Kapazunda

PS: Siehe auch http://.www.suf.at/motorradrecht/
Dort findest u. a. Hinweise bez. Umbauten.

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 8
danke für den tipp, aber... - 27.3.2005 16:01:00   
novy

 

Beiträge: 66
Mitglied seit: 21.3.2004
Wohnort: Bludenz
Status: offline
...das gutachten ist nur auf französich bzw. englisch. ich habe mir sagen lassen, dass es immer ein extra-gutachten für österreich geben muss (auf deutsch) in dem auch genau beschrieben ist für welche motorräder (genaue marke und typ) man die blinker verwenden darf.

(in Bezug auf Kapazunda)
Private Nachricht senden Post #: 9
Extra-Gutachten gibt es keine! - 27.3.2005 21:05:00   
Kapazunda

 

Beiträge: 164
Mitglied seit: 3.7.2002
Status: offline
Hi!

Ein anderes Gutachten gibt es nicht! Es wird nur geprüft, ob der Blinker als Fahrtrichtungsanzeiger geeignet ist. Ein typenspezifisches Gutachten wird generell nicht erstellt. Wenn Du die Blinker eintragen lässt, wird eine Anbauprüfung durchgeführt und das war`s.

Weiters sollte selbst das deutsch/französische Gutachten ausreichen, da 1. nicht für jedes EU-Land ein extriges GA erstellt wird und 2. dies ein gültiges GA ist(wurscht in welcher Sprache).

Grüße,
Kapazunda

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 10
viel wichtiger als die zahl - 27.3.2005 21:33:00   
roland99

 

Beiträge: 1732
Mitglied seit: 5.3.2002
Status: offline
ist die e-nummer rund ? -> ok und in austria nicht eintragepflichtig (eigenerfahrung, schwere prüfung dopplerhütte)

ist die e-nummer oval -> gilt nix, immer ärger mit den nachbauten


gruß

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 11
die Blinker sind in Ordnung - 27.3.2005 22:26:00   
750er

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 30.10.2003
Status: offline
Ich kann den Ausführung von "kapazunda" nur zustimmen. Hut ab, der hat was drauf.
Zur ergänzung: § 33 KFG (Kraftfahrgesetz) regelt die "Abänderung einer genehmigten Type". In den weiteren Ausführungen der KDV (Kraftfahrdurchführungsverordnung) ist geregelt, welche Abänderungen dem zuständigen Landeshauptmann nicht anzuzeigen sind. Daraus ergibt sich: Was nicht in dieser Liste steht MUSS (MÜSSTE) bei der zuständigen Landesprüfanstalt eingetragen werden. Die Blinker fallen nicht darunter, wenn diese ein Prüfzeichen haben.
Als Faustregel gilt: Nehmt als Beispiel den Pkw. Wenn Ihr beim Forstinger einen Nachbaublinker, Auspuff (kein Remus etc)oder Scheinwerfer kauft
der dem Original entspricht,
weils einfach billiger ist als das Original, ist das nicht anzeigepflichtigt. Führe ich aber einen Umbau durch, oder montiere Anbauteile die nicht der genehmigten Type entsprechen, muss ich genehmigen lassen.
Ein E-Zeichen erleichtert die Eintragung. Wers genau wissen will, schaut einmal wochentags bis 15.00 Uhr in der Landesprüfanstalt vorbei. In Wien ( 11., 7. Haidequerstr. 5, A4 Richtung Flughafen Ausfahrt ÖMV-Tankstelle) liegen für alle Umbauten, Formblätter mit den nötigen Schritten bereit.

LiGrü, 750er

(in Bezug auf novy)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> E13 auf Blinkerglas - was hat das zu bedeuten Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung