die guzzi breva 1100 wurde

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> die guzzi breva 1100 wurde Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
die guzzi breva 1100 wurde - 9.4.2005 23:25:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
ja schon in der Toscana Präsentiert! Erstaunlich, daß sie jetzt doch bald kommen wird. Aufgrund der neuen Fotos auf der Werks-Homepage www.motoguzzi.it habe ich sofort Lust bekommen sie zu bestellen. Auf den Fotos am Meer und Felsen sieht sie wirklich Geil aus. Man möchte sofort damit losfahren.

Der Motor soll ja lt. Testbericht im aktuellen "Motorrad" völlig überarbeitet worden sein. (Doppelzündung, Ölkreislauf, Kolben, Ventile Ventiltrieb etc.) Der tolle Guzzi-Sound soll trotz geringerer Geräuschentwicklung, mit seinem charakteristischen Bass erhalten geblieben sein. Das Getriebe ist völlig neu und um einige Kilo leichter, da es mit zwei Wellen auskommt. Die Schaltbarkeit, der Federungskomfort und die Stabilität sollen perfekt sein?
War sie das nicht schon immer? Nun, die technische Lösung der Momentabstützung der Einarmschwinge gefällt mir besser als die der BMW, da die nötigen beweglichen Teile im Gehäuse gekapselt sind. Sieht dadurch zwar etwas plumper aus, ist optisch aber trotzdem noch ok!
Endlich bringt Moto Guzzi das Motorrad auf das die Gemeinde schon lange gewartet hat!
Ein Gegenstück zur BMW mit deren Touringeigenschaften aber mit wesentlich besserem Design, wesentlich besserem Feeling u. Sound und nicht zuletzt mit ordentlichem italienischen Pfiff!

Ich weiß nicht ob ich dieser Versuchung widerstehen kann?
Zumal die kolportierten € 13.000,- für dieses Moped (mit Blick nach Bayern)nicht zuviel sind!


Private Nachricht senden Post #: 1
also king - 10.4.2005 0:29:00   
kps_zuendy

 

Beiträge: 588
Mitglied seit: 20.6.2004
Status: offline
des mäderl tarat i auf jeden fall nehmen, mit der guzzi mußt i schon a ergiebige probefahrt machen mussen.
lg
zündler

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 2
GUZZI - 10.4.2005 8:54:00   
walter1957g

 

Beiträge: 12
Mitglied seit: 9.9.2004
Status: offline
kann deine leidenschaft für dieses motorrad nur teilen! sensationell! walter

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 3
was ja hoffentlich - 10.4.2005 11:57:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
bald möglich wird.
Ich jedenfalls würde mit beiden ohne Bedenken in Urlaub fahren......

(in Bezug auf kps_zuendy)
Private Nachricht senden Post #: 4
typische Italienerin! - 12.4.2005 11:57:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
optisch fein, der Rest muss sich erst beweisen... die vergleichbare 1150 BMW ist nicht teurer und dabei zuverlässiger, zudem wertbeständiger und schaut auch gut aus....

Jörg

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 5
naujo - 12.4.2005 14:19:00   
hausmasta

 

Beiträge: 1181
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
würde sie ned im ersten jahr kaufen sondern etwas warten, etwa solange bis die " produktionsfehler" ausgemerzt sind. also eher erst gegen ende 2006. aprillia als besitzer von MG bürgt ned unbedingt für die qualität von MG.

motor/getriebe ist gleich mit der v11 nur warum hat er nicht die 90-91 ps ( das mit dem eventuell besseren durzug usw. lass ich nicht gelten ich denk jemand will da einen " chip " verkaufen ...??? ).

bitte meinen beitrag nicht falsch zu verstehen, ich fahre selbst schon "einige" jahre guzzi und ich weis nicht wie oft ich meine quota ( produktionsjahr 91 ) schon verflucht habe. verkaufen würde ich die qu nie, schon eher für sie einen platz im " wohnzimmer " suchen.

um 13000.- würd ich mir eine pipifeine le mans 3 und eine california 2 zulegen, " i steh hoid mehr auf klassische motorradl´n "


fg
hausmasta

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 6
wenn dir - 12.4.2005 15:51:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
die BMW gefällt? Zum Glück sind geschmäcker verschieden. Richtig die Zuverlässigkeit muss die Guzzi erst beweisen. Ich melde mich sofort als Testfahrer.
Das Getriebe funktioniert auf alle Fälle besser, und ist auch Haltbarer als das der BMW. Ob sie auch einen so hohen Ölverbrauch hat als die Ostberlinerin aus dem angeblichen Bayern?

(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 7
schau ma halt - 12.4.2005 15:56:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
mir gefallen beide, aber nur nach einer Probefahrt weiss man mehr.... ansonsten bleib ich bei den Grossenduros (und das schon seit 10 Jahren).

Jörg

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 8
Motor und - 12.4.2005 16:53:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Getriebe sind nicht gleich wie an der V 11!
Habe in Italiens Fachpresse gestöbert und dort eine mehrseitige Dokumentation gefunden!

Also: Am Motor ist bestenfalls der Gussblock gleichgeblieben, die Kurbelwelle, die Pleuel - Kolben, Zylinder u. Köpfe sowie Nockenwellen alles "neu". Es wurde eine Doppelzündung verbaut, sowie die Lichtmaschine (Nippon Denso)nach oben verlegt,(Zwischen die Zylinder)mit Keilriemenantrieb.
Damit konnte der Motor weiter nach vor wandern und die Schwinge länger werden. Auch wurde er um einige Kilo erleichtert.
Die Motoränderungen sind im Hinblick auf die neuen Emmisionsvorschriften (gültig ab 2006)erfolgt. Weiters sind die Motorteile auf die Leistung von 120 PS ausgelegt worden.

Das Getriebe ist "völlig neu". Es wurde nicht nur ebenfalls verkürzt und erleichtert, (3,5kg) sondern ist jetzt in einer "Zweiwellenbauweise" ausgeführt. Die Einarmschwingen - Getriebeeinheit arbeitet ähnlich BMW mit Längenausgleich, hat aber in Gegensatz zu dieser, alle beweglichen Teile gekapselt (und nicht nur Faltenbalg) der Drehpunkt liegt (wie bei 1200er BMW) direkt auf der Hinterachse.
Dazu ist gleich die Hinterradfederung mit progressivem Umlenkhebel in die Schwingen - Getriebeeinheit integriert.

Der Rahmen ist ebenfalls "neu" sowie sämtliche Anbauteile. Dass vorne eine "normale" Telegabel verbaut ist - sehe ich als Vorteil an, da das BMW Telelever bei Querfugen sehr hart auf die Handgelenke schlägt. In Schräglage ist bei diesem auch keine Rückmeldung zu spüren, was sportlichen Fahrern nicht gerade entgegenkommt.
Die ganze Maschine wiegt trocken 231kg und ist daher ca. 20kg leichter als die ostdeutsche Mitbewerberin BMW R 1150R.

Man kann also getrost von einem völlig neuen Motorrad sprechen das mit den bisherigen Modellen nichts mehr gemein hat.

All diesen Änderungen sind sehr lange Entwicklungszeiten vorausgegangen und Aprilia hat doch schon des öfteren Qualität bewiesen.
Ich würde sogar behaupten, daß dies die einzige europäische Marke ist, die an den Japanern nahe dran ist.

Nachdem du ja lieber Klassiker fährst, wir dich das alles nicht interessieren?
Nur wie siehts da mit der Zuverlässigkeit aus?

Viele Grüße
Alpenkasperl


(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 9
grundsätzlich........ - 12.4.2005 18:03:00   
hausmasta

 

Beiträge: 1181
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
...interresiert mich alles was mit guzzi zusammenhängt auch wenn es neue guzzis sind insbesondere technische veränderungen.

klassiker und zuverlässigkeit: das ist eine reine wartungsfrage würd ich sagen. ( ist auch bei den neuen nicht anders )

pressemeldung:

hmmmm.....naujo, wenn einer guzzi nicht kennt möge er der pressemeldung ruhig glauben schenken, für ihn ist guzzi sowieso eine neue erfahrung ( und nicht die schlechteste würde ich meinen )

zb. lichtmaschine und keilriemen........hatten wir schon 1969 bei der V7...............

ok, die breva ist schon in ordnung sowie technisch wie auch optisch. und als reisemaschine sicher nicht zu verachten. es bleibt abzuwarten wie sie sich verkauft.


fg
hausmasta





(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 10
Na ja, bei den Klassikern - 13.4.2005 21:38:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
ist die Materialermüdung dein ständiger Begleiter. Deshalb kannst diese Mopeds nicht mehr ordentlich rannehmen. Ich kenne die Klassikerfreaks eher als Schrauberfreaks denn Motorradfahrer. OK! Fahren schon, aber in welchem Ausmaß.
Ich mag die Klassiker auch sehr, träumte Jahrelang von der MV 750 Amerika.
Heute weiß ich jedoch, daß ich das nicht mehr brauche. Ich schraube auch gerne - aber nicht zu lange. Dann ist schon wieder das Fahren wichtiger!

Aber dieses Thema muss jeder für sich selbst entscheiden!

Die Breva wird sich genauso schleppend verkaufen wie andere Guzzi und weißt du warum?
Weil ein entscheidender Faktor fehlt: Es steht nicht B M W drauf.

Ich bin allerdings froh darüber, so kann ich weiterhin meinen besonderen Geschmack beweisen und muss mein Motorrad nicht überall dupliziert herumstehen sehen.

Viele Bollergrüße an dich als Guzzisti sendet
Alpenkasperl

(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 11
hab ich beinahe vergessen, - 13.4.2005 22:03:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
der Ölkreislauf und würde völlig geändert und die gesamte Ölwanne mit Filterposition etc.

(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 12
Breva 750 - 13.4.2005 22:44:00   
Nightflyer

 

Beiträge: 264
Mitglied seit: 31.1.2003
Status: offline
Ich wollt`mir voriges Jahr schon die 750er zulegen, nur als ich beim Il moto kurz probegesessen bin habe ich leider auf eine Probefahrt verzichten (müssen), irgendwie hab`ich keine entspannte Sitzposition gefunden (Kniewinkel).
Vielleicht ist es auf der 1100er besser. Naja bis mein operiertes Knie wieder vollkommen ok ist wird sicher schon eine bei einem Händler zu besichtigen sein, mal sehen welche mir von der Sitzposition, speziell dem Kniewinkel am besten paßt, Triumph Sprint ST (immer noch meine Favoritin-hoffentlich list des net mei Frau, die Breva 1100 oder die Kawa Z 750 S.

LG. Andi

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 13
Aber eins mußt zugeben... - 14.4.2005 8:36:00   
pezibaerracing


Beiträge: 9032
Mitglied seit: 21.1.2005
Wohnort: Eggenburg
Status: offline
mit der Guzzi kannst pfuschen fahren ;-)
Auf die Baustelle fahren, Zapfwelle an den Mischer ankuppeln und ab gehts ;-)

lg

Pezibär

(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 14
ja die 1100er ist ja - 14.4.2005 11:24:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
wesentlich grösser als die 750er.

(in Bezug auf Nightflyer)
Private Nachricht senden Post #: 15
es gibt weitere Infos - 15.4.2005 21:13:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
über die grosse Breva!
Wie ich schon geschrieben habe, wurde sehr lange u. Intensiv Entwicklungsarbeit geleistet: 35 Personen haben in 2 Jahren 50000 Stunden Entwicklungsarbeit allein in den neuen Motor gesteckt.
Das patentierte "reaktive Kardansystem" soll jetzt völlig frei von "Reaktionen" arbeiten, was auch in ersten Berichten der deutschen Presse bestätigt wurde.
Auch das Kurbelgehäuse ist neu! Der ganze Motor ist jetzt 4cm kürzer. Das Pleuel ist auch kürzer und wurde im Verhältniss zum Hub verlängert um die Massenträgheitsmomente zu reduzieren.
Die Einspritzung ist völlig neu u. das Luftmengenventil wird über einen Stellmotor geregelt. Damit entfällt die Kaltstartvorrichtung.
Pleuel, Kolben u. Ringe sind erleichtert u. neu gezeichnet.
Als erstes italienisches Motorrad, wird so die Euro 3 Norm erreicht. Ein ABS kommt 2006, und ein satelitenunterstütztes Anti-Diebstahlsystem.

D.h. wenn das System Defekt ist, kannst es nur richten wenn´st am Satelliten einen neuen Code eingibst. Ob das sie Amis machen werden?

Spaß muß auch sein!

(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 16
und der Spaß - 15.4.2005 21:42:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
findet im Sattel der Guzzi statt, wie die deutsche MO in der aktuellen Ausgabe schreibt: "Wie, Abendessen? Nach 18 349 Kurven gibt´s doch noch keinen Grund abzusteigen".

Weiters ist von der "präzisen Schaltung u. die Gänge rasten sauber ein, die Rede, die durch das neue "koaxiale Getriebe" möglich wurde.

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 17
Fesch FEsch, - 16.4.2005 5:35:00   
klana Chines

 

Beiträge: 381
Mitglied seit: 11.4.2003
Status: offline
des Maedel auf dem Foto.

Die Guzzi's san halt einfach ned mein Ding. Aber des muass eh so sein, das Geschmaecker verschieden sind, sonst waers ja langweilig auf der Welt. Und jeder soll des fahren was Er fuer richtig haelt.
Wobei, kleine neckerein gehoeren halt einfach auch dazu.

Wie war das, die Guzzi als Mischmaschinmotor hernehmen, ich hau mich ab:-)

greets from China
Gerald

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 18
da geb ich dir - 16.4.2005 10:04:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
vollkommen Recht. Übrigens Guzzifahrer haben öfter Gelegenheit zu solchen Kontakten!!!
Übrigens eine Mischmaschine mit 100 PS braucht niemand, das wäre Überperformance´t.
Aber es stimmt schon irgendwie, aber doch anders.
Der Urmotor von 1969 mit 700cm³ war auch für den Einsatz im Auto konzipiert (als Gegenstück zum Fiat Topolino). Daraus wurde nichts, also wurde er nur im Motorrad verwendet. Daher wahrscheinlich auch die hohe Zuverlässigkeit. Übrigens 1969 wurde die erste jap. Serienvierzylinder Honda CB 750 präsentiert. mit damals Sensationellen 67 PS!!!
Na, und der Guzzi Zweizylinder hatte eben mit 700cm³ 62 PS.

(in Bezug auf klana Chines)
Private Nachricht senden Post #: 19
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> die guzzi breva 1100 wurde Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung