Bremsflüssigkeitswechsel

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Bremsflüssigkeitswechsel Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bremsflüssigkeitswechsel - 26.11.2015 18:13:02   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline
Mal eine Frage in die Runde.

Wie, und mit welchen Hilfsmitteln wechselt und entlüftet ihr eure bremsen.
Von oben nach unten oder umgekehrt?

Alte Methode mit Schlauch und Glas und Pumpen, oder mit irgendeiner neumodischen Erfindung, wie Druckluftentlüfter etc.

Bin für brauchbare Hilfsmitel offen, weil mir die alte Methode irgendwie nicht mehr gefällt

lg

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO
Private Nachricht senden Post #: 1
alte methode ist die richtige - 26.11.2015 20:01:10   
xoyox


Beiträge: 25
Mitglied seit: 3.11.2011
Wohnort: linz
Status: offline
du brauchst gar nix dazu

oben ins Behälter gießt du immer nach, und unten beim "Nippel" machst auf, so das Br. Flüssigkeit in ein Glasbehälter fließen kann .
Dann schön langsam vorsichtig tust du bremsen ,/ Pumpen/ --- beim schnell pumpen könnte meter hoch BR. Flüssigkeit heraus spritzen / loslassen, und wieder, und wieder, so lang wie oben Behälter beinahe leer wird, dann muß du wieder nachgießen .
2-3 x sollte Oben den Behälter vollgefüllt sein
Behälter ja nicht leer auspumpen !!!!!
Vorsicht : Br. Flüssigkeit ist sehr aggressiv, greift Lack und Metall sofort an ! .
aus fertig .


< Beitrag bearbeitet von xoyox -- 26.11.2015 20:02:03 >

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 2
in der Fabrik - 26.11.2015 21:22:30   
ViennaAgent


Beiträge: 920
Mitglied seit: 13.1.2008
Wohnort: Donau City
Status: offline
wird bei der Herstellung von unten maschinel befüllt

_____________________________

Roman

(in Bezug auf xoyox)
Private Nachricht senden Post #: 3
... - 26.11.2015 21:32:18   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
Zum bremsflutschtigkeitswechsel nehm ich nix besonderes (schlauch in flascherl) an Hilfsmittel also klassisch pumpen pumpen pumpen, Druck geben nippl auf nippl zu ... Nachfüllen.. Wiederholen, nachm bremsen service oder Einbau neuer Leitungen (stahlflex oder so) würd ich mir das profi Unterdruck-Aperillo vom spezl ausleihen...

Gruss
Reini

< Beitrag bearbeitet von Reinivandu -- 26.11.2015 22:54:35 >


_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 4
Ich verwende - 26.11.2015 22:45:05   
Versya


Beiträge: 679
Mitglied seit: 22.4.2012
Wohnort: NÖ und Wien
Status: offline
Rothewald Bremsentluefter von Louis
Dieser Apparat funktioniert am klassischen Weg (oben nach unten), aber ohne Entlüftungschrauben auf/zu





Anlagen (1)

_____________________________

Lieber Staub aufwirbeln, als Staub ansetzen.... ;-)

Mein Blog

Der Berg ruft! Und ich komme!

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 5
methodik - 27.11.2015 9:52:45   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: xAlex

Mal eine Frage in die Runde.

Wie, und mit welchen Hilfsmitteln wechselt und entlüftet ihr eure bremsen.
Von oben nach unten oder umgekehrt?

Alte Methode mit Schlauch und Glas und Pumpen, oder mit irgendeiner neumodischen Erfindung, wie Druckluftentlüfter etc.

Bin für brauchbare Hilfsmitel offen, weil mir die alte Methode irgendwie nicht mehr gefällt

lg


ich finde die xoyox/Reini - Methode ausreichend gut. wenn du vorerst druck aufbaust und dann das nippel öffnest, rinnt der lack eh von selber aus (von oben nach unten ;-))- dann brauchst nur 3x nachzufüllen und du hast deine 265° an den kolben.
wechseln der leitung kommt ja eher selten vor, oder ? in dem fall brauchts meist ein bißl klopfen auf die leitung, damit sich die luft in biegungen, welche sich der horizontalen nähern, in bewegung setzt - und dementsprechend häufigeres pumpen samt öffnen/schließen. also für an puristen wie mich, is jedes nicht nötige werkzeug überflüssig - obwohl a bremskolbenrücksteller schon ned schlecht wär - aber ich hab einen passenden hammer ... ;-)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 6
OK - 27.11.2015 11:07:25   
xoyox


Beiträge: 25
Mitglied seit: 3.11.2011
Wohnort: linz
Status: offline
ahh
ok das habe ich nicht gewusst, ---> noch nicht einmal nachgedacht :))))

(in Bezug auf ViennaAgent)
Private Nachricht senden Post #: 7
aber - 27.11.2015 13:11:29   
ViennaAgent


Beiträge: 920
Mitglied seit: 13.1.2008
Wohnort: Donau City
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Olponator

ich finde die xoyox/Reini - Methode ausreichend gut. wenn du vorerst druck aufbaust und dann das nippel öffnest, rinnt der lack eh von selber aus (von oben nach unten ;-))- dann brauchst nur 3x nachzufüllen und du hast deine 265° an den kolben.

nur wenn die Bremszangen davor trocken waren, sonst hast du ja den alten Rest drin, womit du auf ca. nur 240° kommst



_____________________________

Roman

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 8
aber - 27.11.2015 13:36:35   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
... schon - doch wer spült die leitung/bremszange vor dem neubefüllen -mit welcher methode immer- mit bremsenreiniger ;-? die bremszangen auszubauen beim ölwechsel ist nicht obligat ... ;-)
ich halt' es so, daß ich die BF jährlich wechsle wie beschrieben - je nach verwendungsart des radls vor oder nach dem winter - damit bin ich nach eva klein immer auf der sicheren seite ;-)

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ViennaAgent)
Private Nachricht senden Post #: 9
jepp - 27.11.2015 16:39:39   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator

wechseln der leitung kommt ja eher selten vor, oder ? in dem fall brauchts meist ein bißl klopfen auf die leitung, damit sich die luft in biegungen, welche sich der horizontalen nähern, in bewegung setzt - und dementsprechend häufigeres pumpen samt öffnen/schließen. also für an puristen wie mich, is jedes nicht nötige werkzeug überflüssig - obwohl a bremskolbenrücksteller schon ned schlecht wär - aber ich hab einen passenden hammer ... ;-)



Njo den Bremssattel servicierst und putzt man für de Rennstreckenzwecke haltauch hin und wieder, hab nur gemeint das mir das Befüllen des systems mit der Klassischen Methode abissle zu mühsam is da schmeiß ich des mopped inTransporter und fahr zum spezl mitmm spezialwerkzeug, gings bei einzelscheiben noch ists bei de Radln mit zwei scheiben schon a bissl fad bzw brauchst ewig

Aber wie gesagt nur zum flüssigkeitstausch völlig ausreichend

_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 10
Na servas - 27.11.2015 17:42:01   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator


quote:

ORIGINAL: xAlex

Mal eine Frage in die Runde.

Wie, und mit welchen Hilfsmitteln wechselt und entlüftet ihr eure bremsen.
Von oben nach unten oder umgekehrt?

Alte Methode mit Schlauch und Glas und Pumpen, oder mit irgendeiner neumodischen Erfindung, wie Druckluftentlüfter etc.

Bin für brauchbare Hilfsmitel offen, weil mir die alte Methode irgendwie nicht mehr gefällt

lg


ich finde die xoyox/Reini - Methode ausreichend gut. wenn du vorerst druck aufbaust und dann das nippel öffnest, rinnt der lack eh von selber aus (von oben nach unten ;-))- dann brauchst nur 3x nachzufüllen und du hast deine 265° an den kolben.
wechseln der leitung kommt ja eher selten vor, oder ? in dem fall brauchts meist ein bißl klopfen auf die leitung, damit sich die luft in biegungen, welche sich der horizontalen nähern, in bewegung setzt - und dementsprechend häufigeres pumpen samt öffnen/schließen. also für an puristen wie mich, is jedes nicht nötige werkzeug überflüssig - obwohl a bremskolbenrücksteller schon ned schlecht wär - aber ich hab einen passenden hammer ... ;-)



Mit an Hammer drückst die Bremsbacken zurück, solltest mal reinigen und neue Dichtungen verwenden

P.S I hab des immer mit an breiten Schraubenschlüssel gemacht, besitze aber seit heuer einen Rücksteller.

lg

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 11
hmm - 27.11.2015 17:42:56   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Reinivandu

Zum bremsflutschtigkeitswechsel nehm ich nix besonderes (schlauch in flascherl) an Hilfsmittel also klassisch pumpen pumpen pumpen, Druck geben nippl auf nippl zu ... Nachfüllen.. Wiederholen, nachm bremsen service oder Einbau neuer Leitungen (stahlflex oder so) würd ich mir das profi Unterdruck-Aperillo vom spezl ausleihen...

Gruss
Reini



Unterdruck aperillo lasst si ned googeln, hast an link

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 12
Soo - 28.11.2015 13:28:51   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
Link
Schaut der aus

< Beitrag bearbeitet von Reinivandu -- 28.11.2015 16:33:43 >


_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 13
Do - 28.11.2015 14:30:15   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline
wird leider nix gefunden

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 14
Jez oba... - 28.11.2015 16:48:47   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
Probier nochmal

_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 15
a hammer ;-) - 28.11.2015 23:27:43   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: xAlex


quote:

ORIGINAL: Olponator


quote:

ORIGINAL: xAlex

Mal eine Frage in die Runde.

Wie, und mit welchen Hilfsmitteln wechselt und entlüftet ihr eure bremsen.
Von oben nach unten oder umgekehrt?

Alte Methode mit Schlauch und Glas und Pumpen, oder mit irgendeiner neumodischen Erfindung, wie Druckluftentlüfter etc.

Bin für brauchbare Hilfsmitel offen, weil mir die alte Methode irgendwie nicht mehr gefällt

lg


ich finde die xoyox/Reini - Methode ausreichend gut. wenn du vorerst druck aufbaust und dann das nippel öffnest, rinnt der lack eh von selber aus (von oben nach unten ;-))- dann brauchst nur 3x nachzufüllen und du hast deine 265° an den kolben.
wechseln der leitung kommt ja eher selten vor, oder ? in dem fall brauchts meist ein bißl klopfen auf die leitung, damit sich die luft in biegungen, welche sich der horizontalen nähern, in bewegung setzt - und dementsprechend häufigeres pumpen samt öffnen/schließen. also für an puristen wie mich, is jedes nicht nötige werkzeug überflüssig - obwohl a bremskolbenrücksteller schon ned schlecht wär - aber ich hab einen passenden hammer ... ;-)



Mit an Hammer drückst die Bremsbacken zurück, solltest mal reinigen und neue Dichtungen verwenden

P.S I hab des immer mit an breiten Schraubenschlüssel gemacht, besitze aber seit heuer einen Rücksteller.

lg


ahhhjo - DA verwend' ich schon den bremsenreiniger ... in verbindung mit an zahnbürschtl für de aundirrtn ablagerungen aufm kolben vorm zruckdruckn ... und beim hammer verwend' ich natürlich den stiel.
[des war jetzt nur für die mavericks ... ;-)]

deswegen dichten meine dichtungen sehr lange, halten den druck auch bei gefesseltem bremsgriff - auch bei längeren anreisen in 'fahrgebiete' mim transporter - und daß die bolzen/die rutschflächen bei den schwimmenden außerdem schön gängig/sauber gehalten gehören, is eh klar, oder ?
[des war jetzt nur für die rookies ... ;-)]


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 16
ich tausche nach der methode - 30.11.2015 7:04:40   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
mit schlauch und glas und pumpen. wenn ich neue bremsleitungen montiere verwende ich zuerst die hinterbremse und einen langen schlauch um die vorderbremse von unten nach oben zu füllen, dann entlüfte ich die vorderbremse und mache das gleiche mit der hinterbremse, da ersparst dir spezialwerkzeug. ich habe auch ein unterdruckentlüftungsgerät aber mit dem arbeite ich eigentlich nicht so gerne

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 17
aha - 30.11.2015 13:41:07   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Versya

Rothewald Bremsentluefter von Louis
Dieser Apparat funktioniert am klassischen Weg (oben nach unten), aber ohne Entlüftungschrauben auf/zu





so was hab ich eh,......was ma nit so alles umaliegen hat zzzz.
?? funktioniert des auch bei anera abs bremserei ???
is ja so,das ma a unterdruck geräterl verwenden soll,sagt zb der arbö.........
dann hat´s ma noch auf´s ohrerl druckt,das des bei am motorrad anderst is wia bei am auto??

jemand eine ahnung,was der wechsel der bremsflüssigkeit,in einer motorrad werkstätte kostet???

fragen über fragen...........
i hab´s jetzten dir geschrieben,wei sunnst miassat i 3 beiträg draus machen

griasserl aus de berg


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf Versya)
Private Nachricht senden Post #: 18
Kosten - 30.11.2015 14:10:18   
Germi75


Beiträge: 928
Mitglied seit: 3.2.2010
Wohnort: Suburban, nahe Linz
Status: offline
quote:

jemand eine ahnung,was der wechsel der bremsflüssigkeit,in einer motorrad werkstätte kostet???

Würd schätzen 20-30€! ... Hab letztens 70 bezahlt für Pickerl + B-Flüssigkeit!


Gr. in de Berg

Geri

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 19
Auwehh - 30.11.2015 15:58:41   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Olponator


ahhhjo - DA verwend' ich schon den bremsenreiniger ... in verbindung mit an zahnbürschtl für de aundirrtn ablagerungen aufm kolben vorm zruckdruckn ... und beim hammer verwend' ich natürlich den stiel.
[des war jetzt nur für die mavericks ... ;-)]





Tua des nid olpo, der Bremsenreiniger is doch viel zu Aggressiv..!!!!
Das macht dir jo de Dichtungen spröde..
Wenn de Bremspackln draussen sind de Kolben und den ganzen sattel innen mit WD 40 !!! einsprühn, a zeitl wirken lassen und dann mit an Putzuch de Bremskolben vorm reindrücken sauber machen, Bis du mitm bürstl Putzen anfängst is dir ja der ganze Bremsenreiniger wieder verdunstet



Nur weil de suppe Bremsenreiniger heißt is ned zwangsäufig gut für die teile an der Bremse die sich bewegen sollen

Des Bremsenreiniger zeug nimm i bei der Bremse i nur mehr zum Bremsscheiben sauber machen und zum äusseren Reinigen von de Bremssattel wenns sein muss, des zeug is eigenlich Gift fütr jedes Matereal


LG

< Beitrag bearbeitet von Reinivandu -- 30.11.2015 16:01:13 >


_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 20
Auwehh - 30.11.2015 16:21:58   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
danke für die hinweise - ich hab (ausnahmsweise ;-) *kicher*) übertrieben und ned genau beschrieben, was ich mit den bremsen anstell...
den meisten bremsenreiniger sprüh ich wahrscheinlich in den versager von der puch im winter, wenns ned angehn will ... ;-) - weil ich die beiden enduros und auch die sumo aber häufig abseits der rennstrecke bewege ;), geht so mancher 'spritzer mit konsistenz' auf den ausgefahrenen kolben mit dem mos2-dings ned gscheit weg - da werd ich aggressiv und waschl an putzfetzn mit dem zeug ein ;-) ... danach tu ich ihm eh zur wundheilung wieder was gleitfähiges drauf - solang müssens die dichtungen halt aushalten ... also wechseln tu ich sie schon immer BEVORs probs gibt - dann meist MIT den kolben, die alten kommen ins wünschdirwas-kisterl. das ist so etwa alle 3-4 jahre...

ich denk', des wichtigste ist, daßma überhaupt putzt und ned die möpse aanfoch zruckdruckt...

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 21
hm - 30.11.2015 16:25:31   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: silli


quote:

ORIGINAL: Versya

Rothewald Bremsentluefter von Louis
Dieser Apparat funktioniert am klassischen Weg (oben nach unten), aber ohne Entlüftungschrauben auf/zu





so was hab ich eh,......was ma nit so alles umaliegen hat zzzz.
?? funktioniert des auch bei anera abs bremserei ???
is ja so,das ma a unterdruck geräterl verwenden soll,sagt zb der arbö.........
dann hat´s ma noch auf´s ohrerl druckt,das des bei am motorrad anderst is wia bei am auto??

jemand eine ahnung,was der wechsel der bremsflüssigkeit,in einer motorrad werkstätte kostet???

fragen über fragen...........
i hab´s jetzten dir geschrieben,wei sunnst miassat i 3 beiträg draus machen

griasserl aus de berg



Was des in ana Werkstatt kost kann i ned sogn, da Selberschrauber. Aber des wird scho zwischen 50-100€ sein, je nach Werkstatt.
Werd ma auch so a Unterdruck Ding zulegen, hab öfters des Problem das i de luft ned vollständig rausbekomm. Immer nur hinten wann i mi so erinner.

lg


_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 22
jo - 30.11.2015 16:48:06   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
des kenn ich

quote:

, hab öfters des Problem das i de luft ned vollständig rausbekomm. Immer nur hinten wann i mi so erinner.

is schon zach wennst übers penser joch fahrst,halb ins sarntal abi,lasst de hinterne brems aus
obwolls sie erst gemacht hast
de gsxr + i, sein logga 350 kilo...............
werd ma woll des teil zualegen,kost ja nit de welt

http://www.amazon.de/BGS-8066-Bremsenentl%C3%BCfter/dp/B001UJQJUA
beim 2den wechsel bist do logga im plus
eventuell des,wennst an gutschein griaggst vom detlev
https://www.louis.at/artikel/mityvac-bremsenentluefter-louis-edition/10003261?list=128851055&filter_article_number=10003261

griassserl




< Beitrag bearbeitet von silli -- 30.11.2015 16:52:31 >


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 23
jo - 30.11.2015 16:56:09   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
hauptsoch', ned bei amazon ... ;-9

edit: zwengsnen louis-link: ich finds interessant, daß er/sie dazu a dot 5 anbietet, die zwar ned mischbar is mit 3,4,5,1 wie wir wissen, aber aa ned hygroskopisch - er schreibts eh dazu. wieso verwend' ich eigentlich ned die 5er und erspar' mir a menge arbeit (vor allem bei den rollers) ;-?

< Beitrag bearbeitet von Olponator -- 30.11.2015 17:10:29 >


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 24
Schätzung - 30.11.2015 18:28:00   
Germi75


Beiträge: 928
Mitglied seit: 3.2.2010
Wohnort: Suburban, nahe Linz
Status: offline
quote:

des wird scho zwischen 50-100€ sein, je nach Werkstatt.

Tirol ist zwar nicht büllich, ... aber DAS ist eher monegassischer Preis! Zumindest nach meinen Erfahrungen (Fachwerkstatt Oö)...


knausrige Gr.

Geri

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 25
i - 30.11.2015 21:07:51   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator

hauptsoch', ned bei amazon ... ;-9

edit: zwengsnen louis-link: ich finds interessant, daß er/sie dazu a dot 5 anbietet, die zwar ned mischbar is mit 3,4,5,1 wie wir wissen, aber aa ned hygroskopisch - er schreibts eh dazu. wieso verwend' ich eigentlich ned die 5er und erspar' mir a menge arbeit (vor allem bei den rollers) ;-?


Glaub mal gehört zu haben, dass si DOT5 ned mit allen Leitungen und Dichtungen vertragt. Könnt mi a täuschen


_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 26
Des san - 30.11.2015 21:08:45   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Germi75

quote:

des wird scho zwischen 50-100€ sein, je nach Werkstatt.

Tirol ist zwar nicht büllich, ... aber DAS ist eher monegassischer Preis! Zumindest nach meinen Erfahrungen (Fachwerkstatt Oö)...


knausrige Gr.

Geri


Wiener Preise ala 2 Rad ... etc.


_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf Germi75)
Private Nachricht senden Post #: 27
da täuscht du dich nicht - 1.12.2015 6:55:31   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
dot 5 ist auf silikonbasis und greift vor allem die dichtungen in den bremszangen an. alle anderen sind glykolbasierend. vor allem hd verwendet dot 5 da diese bremsanlagen dafür ausgelegt sind. ich verwende generell das was der hersteller vorschreibt, rennsportflüssigkeiten sind auf jeden fall auf der straße zu vermeiden da sie extrem wasser ziehen und viel zu oft getauscht werden müssen, der höhere siedepunkt von > 300° wird auf der straße keinen vorteil bieten

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 28
... - 1.12.2015 12:43:28   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator

ich denk', des wichtigste ist, daßma überhaupt putzt und ned die möpse aanfoch zruckdruckt...


Stümmt!!



_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 29
... - 1.12.2015 13:26:22   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline

quote:

ORIGINAL: xAlex


quote:

ORIGINAL: silli


jemand eine ahnung,was der wechsel der bremsflüssigkeit,in einer motorrad werkstätte kostet???

fragen über fragen...........
i hab´s jetzten dir geschrieben,wei sunnst miassat i 3 beiträg draus machen

griasserl aus de berg



Was des in ana Werkstatt kost kann i ned sogn, da Selberschrauber. Aber des wird scho zwischen 50-100€ sein, je nach Werkstatt.
Werd ma auch so a Unterdruck Ding zulegen, hab öfters des Problem das i de luft ned vollständig rausbekomm. Immer nur hinten wann i mi so erinner.

lg



Hab fürn Bremsflüssigkeitstausch beim Breinlinger in Hallein heuer im Frühling 40€ bezahlt, da ich mein Moped von privat gekauft hab, es aber bei ihm eingestellt war ists mitm Pickerl machen in einem gegangen...

Des unterdruck Apperillo werd ich in mein Werkstattinventar auch irgendwann aufnehemen, nur kauf ich sowas lieber beim Birner oder an anderen Fachhändler als wie dem Amazon.
Wenn ma a bissl verhandelt oder gar wem kennt bekommst dort a Produkt von an namhaften Hersteller zum selben Preis wie des No-Name Produkt vom Amazon... weißt eh Fahr nicht fort kauf im Ort ;)

Das mit dem das ich de leitung nicht 100%ig luftfrei bekommen hab hatte ich bei meiner Triumph vorne oft, seit ich die Radial-Bremspumpe extra entlüfte hauts hin


_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf xAlex)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Bremsflüssigkeitswechsel Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung