Bitumen

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Bitumen Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bitumen - 27.11.2004 21:38:00   
benji7

 

Beiträge: 333
Mitglied seit: 18.5.2003
Wohnort: Seewalchen
Status: offline
Hallo, hab ein kleines Problem:

und zwar bin ich bei meiner letzten Ausfahrt im Oktober über eine Straße gefahren die frisch zum Asphaltieren vorberreitet war!!!

Da war so ein schwarze dünflüssige Substanz, war auch ziemlich rutschig, jedenfalls hab ichs damals gar nicht so richtig bemerkt da der Lack auch schwarz ist, aber dieses eklige Zeug klebt jetzt überall an meinem Motorrad!

Hab mir auch schon so einen Teerentferner von Sonax gekauft, damit geht das Zeug auch ab aber erst nach ziemlich langer Schrubberei!

Meine Frage wäre, hat irgendjemand von euch schon mal dasselbe Problem gehabt, oder habt ihr einen Tip wie ich das Zeug Nervenschonender (und vor allem auch Lackschonend) von meinem Eisen herunterbekomm?

Vielen Dank im Vorraus

mfg benji
Private Nachricht senden Post #: 1
vorsicht - 27.11.2004 21:46:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
bei kunststoffteilen wie verkleidung! nur speziellen reiniger der kunststoff nicht angreift verwenden.

alles klar?
e.

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 2
mit benzin (normal benzin, ist billiger) - 27.11.2004 21:47:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
etwas einwirken lassen, danach abwischen, mit wasser nachspülen, dann leicht nachpolieren! ( wie gesagt, nur sanft auftragen und wegwischen)

gruß

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 3
benzin? - 27.11.2004 22:03:00   
benji7

 

Beiträge: 333
Mitglied seit: 18.5.2003
Wohnort: Seewalchen
Status: offline
Danke, werd ich morgen gleich ausprobieren!

Wegen der Lackierten Teile und den Kunststoffteilen hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber auf dem Teerentferner steht ganz deutlich das er keine lackierten Flächen angreift!

mfg benji

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 4
Vorsicht ! - 27.11.2004 22:45:00   
outsieder


Beiträge: 54
Mitglied seit: 24.8.2007
Status: offline
Da wir auch Asphaltieren kann ich dir nur Diesel oder Betrolium empfehlen !Wichtig !!! zuerst mit Haarföhn(nicht zu heiß) aufwärmen, wegen dem Lack !

Diesel oder Betrolium einwirken lassen und danach abreiben,danach mitwasser waschen und polieren !
Bitumen ist ein bindemittel das sich mit Wärme (160-180 C°) mit dem Asphalt verbindet.

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 5
WD 40 - 27.11.2004 23:19:00   
Bertram

 

Beiträge: 597
Mitglied seit: 17.7.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
funkt. super und greift den lack garantiert net an. grüße bertl

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 6
Vielleicht geht das,.... - 28.11.2004 0:08:00   
hubi12


Beiträge: 1580
Mitglied seit: 18.4.2004
Wohnort: Freistadt / OÖ
Status: offline
Hi,
das selbe Problem habe ich zwar noch nicht erlebt beim Motorrad, aber ein kleines Beispiel hätte ich da aufzuweisen:
Du kennst doch vielleicht auch das Problem, du bist am Meer und bist in einen Teerpatzen getreten. Das Zeug geht mit normalen Mitteln nicht weg.

Da hilft bloss ganz gewöhnliches Öl (einfaches Speiseöl tut´s da auch). Ein weiches Tuch (nicht zu stark beträufeln und einfach weg pollieren. Wichtig - nicht einwirken lassen - das könnte den Lack angreifen. Daher empfehle ich anschließend mit handelsüblichen Lackpflegemittel nach zu arbeiten.

Auf der Haut geht´s wunderbar, warum nicht auch beim Bike!


Wünsche eine schöen Zeit!
LG
hubi12

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 7
die drei besten tipps - 28.11.2004 11:00:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
hast bekommen:

WD-40, aufsprühen, 5 minuten einwirken lassen. fertig. hilft auch bei kettenfett. riecht gut und kostet ein schweinegeld.

petroleum: wie oben, kostet einen schas, stinkt, wirkt aber einwandfrei. reinigt auch felgen blitzblank.

benzin: geht ohne weiteres und greift auch die verkleidung nicht gleich an. maximal 2 minuten einwirken lassen und wie der kollege sdagte, nacher auspolieren.

viel spass
steveman

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 8
*ähm* ... vorsicht.... - 28.11.2004 11:14:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
... Benzin kann auf Plastik matte Stellen erzeugen.
kriegt man nicht mehr weg ...

Petroleum ist da vielleicht besser ...

gruß, g.

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 9
Servus! ich hab mit der widderfrau eine Wette laufen .. - 28.11.2004 11:16:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
... warst du gestern (Samstag) mit deiner Grünen - so gegen 16:00 auf der Tangente unterwegs????

*neugierigFrag*

schönen Sonntag, noch und lg
wf & g

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 10
PETROLEUM!! das Zeug mit dem du arbeitest, .. - 28.11.2004 11:19:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
... schreibt man: Petroleum.

Gruß, g.

PS: könnte aber ein guter Vorschlag sein, werde das auf der Hornetschwinge mal vorsichtig ausprobieren ... die Hände stinken zwar tagelang nach dem Zeug - aber was tut man nicht alles für ein sauberes Motorrad .. :-)


(in Bezug auf outsieder)
Private Nachricht senden Post #: 11
JA war ich !!!, von richtung norden - 28.11.2004 11:47:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
richtung altmannsdorf unterwegs!!

gruß PP5wl

(in Bezug auf guho)
Private Nachricht senden Post #: 12
Vorsicht ! - 28.11.2004 12:00:00   
outsieder


Beiträge: 54
Mitglied seit: 24.8.2007
Status: offline
Sorry ! Schreibfehler können passieren ?
Egal ! Hauptsache ist doch , man weiß was gemeint ist.
Petroleum greif den Lack nicht an !Keine angst,verwende es für Felgen und für die Kette auch weil es den O-Ringe nicht schadet. Habe nur gute erfahrungen gemacht! Aber jeder muß es selbt entscheiden !
SORRY !!!!!!!!!

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 13
dacht ich mirs doch ... *ggg* - 28.11.2004 12:12:00   
widderfrau


Beiträge: 2094
Mitglied seit: 8.9.2003
Status: offline
den hintern kenn ich *loool*

*gwonnen*

lg, wf

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 14
seras grias eich! jo jo wor doch leicht, oder ?? - 28.11.2004 12:25:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
den wer von den deppen vor jetzt um die zeit noch mit dem bike und das auch noch mit ledergewand ha? leider muß ich heute mit der familie am nachmittag mitfahren, sonst würd ich sie auch heute wieder aus der garage holen! für mich jedenfalls könnte der winter so vorrüber gehen wie es jetzt die tage war. das währ super, denn da könnt i mei auto verkaufen weil i es nit brauchen würde *gggg*

schönen sonntag auch euch! poldi

(in Bezug auf widderfrau)
Private Nachricht senden Post #: 15
nomale - 28.11.2004 13:12:00   
b-long

 

Beiträge: 9339
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
Kunstharz verdünnung !!

greift keinen lack(ausser nitrolack--> bj<´85´)

+ keine kunststoffe an !!
ABER mit weichem tuch wegwischen !!

des zeug´s kriegst in jedem baumarkt


mfg bertl

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 16
Bitumen - 28.11.2004 22:29:00   
Siegi 24

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 27.10.2002
Status: offline
Hallo ich nehme Petroleum ist billig und wirkt
wunder. Ich reinige die Kette und Felge und sie
schaut wie neu aus. Überall wo Kettenfett und
Öl ist wird damit gereinig.

MFG Siegi

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 17
WD40 oder Diesel - 29.11.2004 8:14:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
Ein Straßenbelag besteht im oberen Teil aus einer Tagschicht und einer Verschleißschicht. Damit sich die beiden verbinden muss mit einer Bitumenemulsion vorgespritzt werden, sonst würde die obere Asphaltschicht auf der unteren dahinrutschen. Wobei die Bezeichnung Asphalt genauso falsch ist wie zb Teer. Tatsächlich ist das, was landläufig als Asphalt bezeihnet wird in Wirklichkeit Bitukies (also ein gemisch aus Bitumen und Kies).

Derartige Flecken entfernst du am Besten mit WD40 oder Diesel. Aber danach den Lack unbeding nachbehandeln (einwachsen und polieren) sonst wird er schnell matt.

Greets
"koasa"

(in Bezug auf benji7)
Private Nachricht senden Post #: 18
Servus! - 29.11.2004 9:22:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
war auch gar nicht bös gemeint von mir - aber das B & i hat sich direkt vom Bildschirm in mein Aug gebohrt ... *zwinker*

stay tuned, g.

(in Bezug auf outsieder)
Private Nachricht senden Post #: 19
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Bitumen Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung