Bike-Abenteuer Griechenland: *Die Story*

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Touren & Reisen] >> Weltweit >> Bike-Abenteuer Griechenland: *Die Story* Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bike-Abenteuer Griechenland: *Die Story* - 27.6.2004 10:10:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Viele Fotos dazu wird es dann hier---> http://www.dragrace.ccim Forum zu sehen geben!

Ich kopiere ""nur"" mal die Story hier auf 1000PS rein, weil die Pics noch zu groß für hier sind:

--------------------------------------------------------------------------------

Freitag 11.6 ca. 20:00

Mein Kleiner Bruder trifft mit seinem Gepäck bei uns ein und wir setzen sich gemütlich zusammen. Geplante Abfahrt richtung Fähre in Triest ist erstmal 04:00 und wir besprechen noch einige Einzelheiten. Um 23:30 legen wir uns in die Federn, in der Hoffnung, noch etwas schlafen zu können...denkste, ich bekomme kein Auge zu, genauso wie Manuela & Claudia...die Vorfreude auf Griechenland und die Aufregung der beiden Mädels, erstmals so weit zu biken, ist einfach zu groß!

Mir geht einfach...wie immer vor einer weiten Abreise...zuviel durch den Kopf: ""Hast alles erledigt, Bike ok, alles eingepackt, wie wird das Wetter, usw.""

Um 01:00, nachdem ich mein Leintuch im Bett nur noch verwutzle, stehe ich wieder auf und somit auch meine 2 Mädels...sie stellen gleich den Kaffee zu. Als ich aus dem Fenster blicke, sehe ich, daß dunkle Wolken aufziehen und es leicht zu regnen beginnt...Shit!

Mein Kleiner Bruder schläft tief und ich beschließe, daß wir schon 1 Std. früher abfahren...zum Glück, wie sich später herausstellen sollte!

Um 02:00 wecke ich Kleinen Bruder auf und wir ziehen uns an...die Strassen sind mittlerweile total naß...""Heilige Scheisse, daß fängt ja gut an!""

02:45 Wir versperren die Wohnungstür und begeben uns zu den Bikes, wo wir noch unser Zeug verstauen müssen. Hier bin ich erstmals froh, mir den Topcase-Träger mit Topcase zugelegt zu haben...voll geil, die Befestigung den Koffers...""klack"" oben ist er!
Die Montage des neuen Tankrucksackes ist bussifein, die Magnete halten wie die Sau und ich sehe, dank SB-Lenker super über den TRS hinweg. Er ist auch nicht beim Lenken behinderlich...na wenigstens habe ich keinen Scheiß eingekauft!

So, nun aber los, um 10.00 sollen wir im Triester Hafen sein und einchecken!

03:00 Abfahrt bei leichtem Regen und nasser Fahrbahn!

Volltanken auf der Südautobahn, beim Knoten Guntramsdorf, noch eine letzte Kontrolle und los gehts!

Nach Wr.Neustadt wird der Regen stärker, doch ich wollte jetzt nicht stehnbleiben und ins Regenkostüm schlüpfen, vielleicht können wir ja der schwarzen riiiiesigen Wolke entkommen und das bisschen Regen schluckt unsere Goretex locker...

Vor dem Wechsel hörte es kurz auf: ""Jawoi, geschafft!""...dachte ich!

Die folgenden 3 Std. fuhr ich in einem meiner schlimmsten Niederschläge, die ich in meiner 25jährigen Bike-Laufbahn erlebt habe...nußgroße Tropfen...tausende und abertausende fielen vom Himmel!

Schnell auf einen kleinen Autobahnparkplatz und rein in den Regenschutz...

...war schon jemand von euch in so einer Autobahn-Toilette auf einem kleinen Rastplatz?

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH kein Platz und es stank so schlimm, daß ich mich fast übergeben mußte, aber es war trocken!

Die 2.Haut (Regenschutz) über nasses Goretex zu ziehen, war die reinste Höllengeburt...kein Platz auf diesem Scheißhaus...und dieser Gestank...*würg*

Kleiner Bruder & Claudia fahren im Lederkombi und haben es etwas einfacher, die Haut überzuziehen...egal, als wir dies hatten, gings volle Kanne weiter richtung Süden!

In Klagenfurt wurde der Regen dann weniger und an der Italienischen Grenze, war es schon fast wieder trocken...raus aus den Regensachen!

Zum Glück waren wir etwas früher weggefahren, denn die unerwarteten Stopps und die geringere Autobahngeschwindigkeit, brachten unseren Schnitt schön ins Wackeln!

Im italienischen Kanaltal holten wir die verlorene Zeit wieder auf und zum Glück entgingen wir dabei der italienischen Polizei...DAS hätte schön teuer werden können!

10:45 Triest Porto / Büro Anek-Lines

Der Vorteil, daß man sich mit dem Bike, im bereits angestellten Stau schön vorschwindeln kann, wurde von uns voll genutzt...wir standen nun bei der Fähre ziemlich weit vorne und waren somit bei den Ersten, die in Igoumenitsa, griechischen Festland betritt...geschafft!

Die Fahrt auf der Fähre war genauso wie die Jahre zuvor, nur das sie noch teurer (1 Dose Amstel-Beer: 2,60€ und 1 Dose Soda: 1,90€ ) geworden sind: Fad, lange und sehr feucht (Ouzo)...aber egal, es geht richtung Süden!

Da wir nur Deckpassagiere waren (ohne Kabine), legten wir unser Zeug gleich in eine Nische, neben dem Kaffeehaus auf den Teppichboden...wo wir auch gleich wieder verjagt wurden!

""Ist nicht mehr erlaubt..."" sagte ein griechischer Fährenangestellter!

""Egal"" sage ich, ""nicht streiten, gehen wir eben auf Deck und suchen sich dort einen Platz...""

Ätsch, die Sitz und Liegeplätze waren auf Deck alle vergeben, also schnell wieder runter an unsere 1.Stelle neben dem Kaffeehaus und doch lieber streiten!

...Fuck, da lagen mittlerweile schon 4 griechische Passagiere auf ihren Schlafsäcken...

Nach langem Suchen, fand ich den griechischen Fährenmitarbeiter, der uns vorher von unserem geilen Platz verjagte...

Als ich mich dann wieder beruhigt hatte, gingen wir auf Deck, stahlen uns einige Plastiksesseln zusammen und machten uns eine kleine Ecke! Der Wind auf See verhinderte ein wenig das Leid, die brennende Sonne spüren zu müssen und ich kühlte/füllte mich die nächsten Stunden mit etlichen Bieren & Ouzo ab!
Als es Abend wurde, kam auch die feuchte Kälte und wir fanden keinen windstillen und trockenen Platz zum Pennen..was tun?

Ich nahm mir nachträglich eine Innenkabine für 2 Personen...ähm...105,-€ SCHWEINEREI, mehr sage ich jetzt dazu nicht mehr, aber wir brauchten den Schlaf, noch eine Nacht und 600 Km Bergstrassen trennten uns von unserem Ziel!

12:30 Igoumenitsa / Greece

Raus aus der Fähre und ohne Helm & Jacken, schnell zur nächsten Tankstelle ausserhalb des Hafens...volltanken, rein in die Wäsche und schnell in die kühlen Berge, bevor noch mehr LKW's und Busse, von der Fähre vor uns sind!

Igoumenitsa - Ioannina

EINFACH NUR GEIL !!!

2 Std. nur Kurven, super Asphalt und geile Schräglagen...trotz Vollbepackung!

1.Pause...ein Zaziki, Brot und etwas zu trinken, weiter volle Kanne!
Wir wollen bei Dämmerung in Sarti sein und aber auch noch den ""Katara-Pass"" bezwingen...auch wenn sich unsere Mädels davor schon in die Hosen scheissen, daß muß man einfach mal erleben!!!

Meine Manuela brachte die nächsten 2 1/2 Std. keinen Ton raus...soetwas hatte sie 100% noch nie erlebt!

Katara...der verfluchte Pass!

Er hat seinen Namen nicht ohne Grund!!!

Eine Haarnadel jagt die Andere, rechts der Abgrund, fehlende Leitschienen, Diesel & Ölspuren, Sand, wechselnder Asphalt mitten in der Kurve, Eisenbrücken und unzählige LKW-Überholmanöver.. .dazu noch Erlebnisse wie, Hunde, Schildkröten, Ziegen- und Schafherden mitten auf den Strassen, griechische *hust* Möchtegern-Rennfahrer, die unter Einsatz ihres Lebens, einen Stunt nach dem Anderen vollziehen und dabei schon gar keine Rücksicht auf entgegenkommende Motorradfahrer nehmen!

ABENTEUER PUR !!!

Grevena - Kozani - Veria

Ich faß es nicht...sie haben dieses Autobahnstück schon fertig...*lol*
Eine neue und fast leere Autobahn, jawohl, nach dem lebensgefährlichen Kurvendisaster, eine richtige Erleichterung...ausrasten!

Ich drehte jeden Gang aus und meine CBR zeigte 270 Km/h am Tacho...sicher muß man da einiges an Km/h abziehen, aber ich war paff, daß mein Baby, mit all dieser Last am Buckel, so Drehfreudig war!*freu*

Diese 270 Km/h fuhr ich ca. 20 Min. lang...dann spürte ich in meinem Rücken ein leichtes und zögerliches Tupfen...ahaaaa mein Schatzi meldete sich nun endlich zu Wort!*gg*

Manuela haßt die Autobahn und hohe Geschwindigkeiten...ich ja auch, aber wir haben ein Ziel, daß ich erreichen will und da muß man auch Km fressen können!
...ok, ich drehe den Gashahn etwas zurück und fahrte die Autobahn, mit angezeigten 210 Km/h zu ende...dabei bemerkte ich auch, daß mein Kleiner Bruder mit seiner GSXR nicht mehr hinter mir war...wie normal immer!

Beim Tankstopp nach der Autobahn, erfuhr ich dann, daß Claudia...seine Sozia, schon nach 5 Min. 270 Km/h, etwas heftiger tupfte und er mußte Tempo verringern...tja, da kann ich ja auf meine Frau Dirty recht stolz sein!
Das Gejammere...""ich hab ja sooooo Nackenschmerzen gehabt..."" überging ich und kontrolierte meinen Ölstand...""super, kein Verbrauch...braves CBR-Baby!""

*Platsch*...mein Helm fällt mir vom Lenker und das neue, dunkle und sauteure Visier springt in hohem Bogen davon...

""UUUUUUUUUUAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAA...TÖTEN""

Nachdem ich mich sofort (nach 2 Zigaretten) beruhigte, stellte ich fest, daß eine Halterungseite, des Visieres abgebrochen war...

...und mein originales, klares Visier in Wien am Kasten liegt...( nach 2 Zigaretten beruhigte ich mich erstmal etwas) und dann kaufte ich mir ein Bier, setzte mich in den Schatten und war mal nicht ansprechbar...ausser unter Lebensgefahr!

Ok...was tun? Racetape...genau, Visier fast ganz zu und mit Racetape fixieren!
Es klappte, wenn man die schlimmen Sekunden vergißt, die ich erleiden mußte, als ich den Helm mit geschlossenen Visier aufhatte und mich erst dann in die nassen Handschuhe quälte...die Luft im Helm, bei gut 40° war...*ähm*...besch...eid en!

Egal, was einen nicht umbringt...

Die restliche Anreise nach Sarti war ohne besondere Vorkomnisse...eben einfach schnell, ein paar Km fressen!;0)

21:30 Bei Dämmerungsbeginn...wie vorgehabt, fahren wir in Sarti bei Christo vor!

Als ich nach dem Absteigen den Helm abnehme, werde ich von meinem langjährigen griechischen Freund Christo und seiner Frau, herzlichst begrüßt...GESCHAFFT , endlich in meinem griechischen Lieblingslokal!

Nachdem wir uns unserer Wäsche vom Leib gerissen haben, kommt Christo an unseren Tisch, klopft wie immer 2 Mal auf den Tisch, sagt Yasu und stellt 4 halb gefüllte 1/4 liter Gläser feinsten hochprozentigen Zippero auf den Tisch, dazu Amstel-Beer, meinen Teller Taramo-Salat und einen Feta mit Weißbrot!

Die nächste Stunde war einfach nur genießen angesagt, dann erkundigten wir uns, wo unser Apartment war und fuhren erleichtert und ohne Helm in die Nacht!

Nach 5 Min. über die Hauptstrasse erwartete uns schon Ingrid auf ihrem Moped, sie ist die Frau von unserem Apartment-Besitzer Dimitrios und eine sehr, sehr nette Deutsche, die schon lange mit Dimitrios verheiratet ist und die Beiden haben sich da in Sarti, schon etwas sehr Nettes aufgebaut...2 Apartment-Häuser, ein eigenes schönes Haus, Busunternehmen, usw.

Nachdem sie uns das Zimmer gezeigt hatte, verabschiedete sie sich und ließ und unsere 1.Nacht genießen...wo wir 4 auch gleich einschliefen!

ENDE Teil 1



Private Nachricht senden Post #: 1
Hallo Urlauber,... - 27.6.2004 10:39:00   
Seeley1

 

Beiträge: 235
Mitglied seit: 30.8.2003
Status: offline
Freut mich, das Ihr wieder heil nach Hause gekommen seid.Wenn Du nicht zu erschöpft bist, könntest Du heute auf unser kleines Biker-Treffen nach Groß Enzersdorf kommen. Deine Lieblingsband hast Du zwar bei Eurer Hochzeit eh schon gehört, aber heute spielen Sie wieder mal bei uns auf (ab ca. 12.00-13.00 Uhr. Wenns Dich interessiert, ruf mich bitte an, ich finde Deine Tel.Nr. nicht!!
Liebe Grüße,
Stefan

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 2
Hi Stefan - 27.6.2004 10:54:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Danke, aber das wäre mir eindeutig zu stressig!

Ich gehe morgen Montag, nach 10 Monaten Krankenstand, erstmalig wieder arbeiten, muß also jede Menge vorbereiten, das Fa.-Auto suchen, daß ich 4 Wochen nicht benutzt und gesehen habe und bei mir daheim sieht es wie in einem Motorrad-Zubehörgeschäft aus! Mein Weibi muß die Wäsche waschen und mein Bike steht mit glatzerten Hi-Reifen in meiner Werkstatt!

Ein ander mal gerne!

LG.Harry

(in Bezug auf Seeley1)
Private Nachricht senden Post #: 3
mit - 27.6.2004 12:01:00   
aragorn

 

Beiträge: 7016
Mitglied seit: 21.6.2003
Status: offline
270 km/h?? ja sag darf ma denn das? *gg*

hoffe es hat alles gapasst und es war trockenen als bei uns. ;-)

lg
rudi

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 4
Hi Rudi - 27.6.2004 12:21:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Danke, ja war alles...zumindest FAST alles war super, restliche Story kommt nach dem Mittagsschlaf!;0)

Die 270 standen ja nur am Tacho und diese lügen ja bekanntlich bis sich die Balken biegen, waren sicher viiiiel viiiiel weniger!;0)

LG.Harry


(in Bezug auf aragorn)
Private Nachricht senden Post #: 5
na dann - 27.6.2004 12:24:00   
aragorn

 

Beiträge: 7016
Mitglied seit: 21.6.2003
Status: offline
bin ich ja beruhigt das es dann höchstens 265 waren! *gg*

in erartung des zweiten teils werd ich mich auch a wengal aufs ohr hauen.

lg

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 6
TEIL 2 - 27.6.2004 16:08:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Als wir ausgeruht am nächsten Morgen erwachten, stand die Sonne schon sehr hoch...es war nach 10:00 und unser Magen knurrte!

Kleiner Bruder schwang sich auf das Fahrrad und fuhr zum Bäcker Frühstück holen...Bugaza Crema und kalten Kaukau...mmmmmh lecker!

Die nächsten Tage war nur relaxen angesagt, die Sonne brannte hemmungslos herab und unsere Mädels rekelten sich endlos in ihren Strahlen!

Wir...Kleiner Bruder und ich, wir waren höchstens 1 Std. täglich am Strand und da meist nur im Meer, die restliche Zeit, saßen wir in schattigen Tavernen und kippten ein paar Biere!

Am 15.6 hatte unsere kleine Claudia ihren 18. Geburtstag und ich stand schon zeitig auf, weil ich zum Konditor fahren mußte...wo ich am Vortag ein Törtchen bestellt hatte!
Nach der Überraschung wurde ausgiebig gefrühstückt und der Tag mit einigen Schluck Ouzo eingeweiht...bis am Abend hatten wir einen schönen Flieger...

Es war genau 2 Tage bewölkt und regnete etwas...was nur angenehm war, denn wir nutzten diese 2 Tage aus, um einige Buchten aufzusuchen, die ich aus vergangenen Tagen kannte!

Leider mußte ich feststellen, daß die Flut Turismus nicht geendet hat, wieder wurde eine kleine und relativ einsame Bucht, Opfer eines Campingplatzes mit Restaurants...eigentlich schade!

Aber solange es Motorräder gibt, werde ich kleine einsame Buchten finden und wenn ich dabei auch etwas klettern muß!

5 Tage vor der Heimfahrt klagte mein Kleiner Bruder über eine rutschende Kupplung bei seiner GSXR und es wurde immer schlimmer!

Wir fuhren zu Angelo, der in Sarti einen Moped & Motorrad-Verleih besitzt und lt. Jimi, mechanisch ein geschickter Bursche sein sollte...was er auch war!

Unter schlimmste Bedingungen, was Werkzeug & Co. betraf, zerlegten wir die GSXR und bauten den Kupplungskorb aus...die Beläge stanken höllisch und uns war klar, so bekommt er seine GSXR nie wieder heim!

Nach unzähligen Telefonaten nach Wien, Saloniki und Athen erklärte sich Jimi (Dimitrios) unser Hausherr, dazu bereit, die neuen Kupplungsbeläge aus Saloniki zu besorgen...nur wo?!

Jimi bekamen einige Adressen heraus und fuhr los! In der Zwischenzeit versuchte ""Bad Boy Tschuxl"" in Wien herauszufinden, was wir zu dieser Kupplung wissen müssen und ""Bad Boy Sven"" versuchte in Wien, per Net & Telefon, sich mit dem ADAC in Athen in Verbindung zu setzen!

Tschuxl bekam die nötige Information und auch Sven hatte gute Nachrichten, die Beläge gibt es in Athen lagernd und sie brauchen 48 Std. nach Saloniki, wo man sie abholen müsste, nur...

...waren es dann die richtigen Beläge und geht es sich dann noch aus, in das 2 Std. entfernte Saloniki zu fahren und sie einzubauen?

Jimi rufte mich aus Salonika an, daß er nach 4 Std. ---> VIER STUNDEN Suche, endlich Beläge bekommen hat und bis auf 2 auch die Metallscheiben, aber keine Federn, um € 160,-Was tun ...scheiße...

""Ok, nimm sie bitte""...sagten wir!

Am nächsten Morgen hatten wir sie und bauten sie auch sogleich ein...leider hatten sie in Saloniki den Korb zerlegt und nicht wieder fertig zusammengebaut, so wußten wir nicht, wie die Federn eingebaut gehören und bauten sie...natürlich genau falsch ein!
Nach der Probefahrt wußten wir es...

Möge sich der Gummi mit dem Asphalt verschmelzen!



Dirty


Registriert: 27.03.2004
Beiträge: 34
27.06.2004 - 16:02: RE: Bike-Urlaub Griechenland |

TEIL 4

Nächster Morgen

Wieder zerlegen, Korb raus, Dichtungsmittel abziehen, Mutter aufklopfen, Feder umdrehen, wieder einbauen...Probefahrt

Es klappte...vorläufig!

Am nächsten Morgen rutsche sie schon wieder!

Jetzt gab es nicht mehr viel Möglichkeiten...wir hatten die alten Federn noch drinnen, den eingelaufenen Korb nicht bearbeitet und 2 gebrauchte Distanzscheiben...aber keine Möglichkeit mehr, den Korb auszubauen, da die restlichen Schrauben schon Materialermüdungserschein ungen zeigten und zu reissen drohten!

Gut, was nun...wie kommt Kleiner Bruder mit Claudia & GSXR, in das 600 Km entfernte Igoumenitsa, wo wir die Fähre erreichen müssen?
600 Km über Berge, keine Eisenbahn...und auch keinen Schutzbrief...und nur noch 2 Tage Zeit!

Ich denke, diesen Fehler (Schutzbrief) macht er nie wieder!!!

Da kamen neue Gäste aus Deutschland an unter ihnen der mir von Anfang an sympatische Udo mit seiner Frau.
Warum sympatisch...ganz einfach, er ist genauso gerade wie ich, säuft wie ich, war Boxer wie ich, hat die selben schweinischen Gedanken wie ich und beide hassen wir die Frauen!*gg*

Ich durfte in eines Abends näher kennenlernen, als wir von einer Sauftour durch den Ort, zu unserem Apartment ziurückkehrten.
Da saßen einige Deutsche zusammen und starteten einen Ouzo-Vernichtungs-Abend, am Tisch stand eine 2-Literflasche, die schon 1/3 geleert war und i9ch hörte Udo sagen: ""Guten Abend, ich bin der Udo und das ist meine Frau, wollt ihr auch ein Gläschen!?""

""Guten Abend, ich bin Harry!"" und setzte mich! Unsere Mädels flüchteten ins Zimmer, weil sie noch mit dem Sodbrannt vom Vortag kämpften! Kleiner Bruder blieb noch 1 Std. sitzen und flüchtete dann ebenfalls rechtzeitig...

Tja, wie es ausging, könnt ihr euch sicher denken...genau, die 2 Liter Ouzo wurden vernichtet, dann noch ein 1/2 liter Zippero und dann tauchte plötzlich Ingrid auf und mahnte uns zur Ruhe, denn wir waren echt verdammt laut!
Aber soviel hatte ich schon lange nicht mehr gelacht...aber dann ging...ähm...wackelte ich auch ins Zimmer!

Obwohl ich echt sternnagelvoll war, ging es mir gut...ich war gut drauf und mußte auch nicht auf dem WC nach Amerika telefonieren...so wie es einigen meiner Zimmergenossinnen ergangen ist!*ggg*

Als ich am nächsten Morgen erwachte, hatte ich absolut keinen Kater, mir ging es blendend und nach dem Frühstück zuzelte ich schon wieder am Ouzo...ja ja, die aufgewärmten Schwippschen sind die Geilsten!lol

Zufällig traffen wir dann Udo, der uns anbot, Kleinen Bruder, Claudia & GSXR mit seinem Vito nach Igoumenitsa zu bringen...wir waren sprachlos!

DANKE UDO !!!

Somit konnten wir den letzten Urlaubstag genießen, ohne über den Transport nachdenken zu müssen, denn von Triest werden sie von Tschuxl und seinem Chevy & Hänger abgeholt!

Das Verabschieden fiel uns ersichtlich schwer...wie alle Jahre!

Die Heimfahrt war gemütlich, denn Manuela und ich genossen noch die griechischen Berge, fuhren wieder den Katara-Pass und schossen einige Fotos!
Leider fiel mir beim Packen meine Hi-8 Kamera runter und ich konnte nicht mehr filmen...schade, zu schade, denn ich hatte vor, einige Passagen der Strecke zu filmen...shit!

Mein Bike plagte ein glatzerter Hi-Reifen...hätte wohl den BurnOut bei der Hochzeit lassen sollen...und so entschloß ich mich, die Bergstrecke zu fahren und die Autobahn zu meiden!

Die Überfahrt mit der Fähre war ok, wir hatten Platz zum Schlafen, italiänische & kroatische Jugendlich machten bis 04:30 Krach und so schliefen wir genau 2 Std. bei einer saumässigen Kälte, im Freien!

In Triest entschied ich mich auch aufzuladen, denn ich war schon weit im Indikator und wollte nicht riskieren, daß man mir noch mein Nummernschild zupft...DAS hätte zum Abschluß noch gefehlt!

Chevy-Heimfahrt war cool...Klimaanlage und die Fahrpraxis vom Trucker Tschuxl lies die Zeit verdampfen!

Unser DANK geht an:

Dimitros, Ingrid, Christina, Angelo, Udo & Frau, Tschuxl und Schwammerl

Die ersten Fotos im Forum unter ---> http://www.dragrace.cc


(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 7
Sers Harry! - 27.6.2004 16:55:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
Da war ja so einiges dabei in eurem Urlaub - war wohl keine Minute fad & von "Abwechslungen aller Art" durchzogen :-)

Super Sache mit dem Udo - ohne diesen Retter in der Not hättet ihr am Ende wohl noch den Mega-Stress gehabt, mit ungewissem Ende ...


Der Claudia noch alles Gute zum Burzeltag!


Wenn wieder das normale Leben eingekehrt ist, dann wird die KK zum ersten Primärziel erklärt. Muss mir die eine oder andere Wuchtel von dir schon noch live geben *gg*


Schönen Tag noch!
Peter

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 8
Hi Peda - 27.6.2004 17:07:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Ja ok, gib nur noch ein paar Tage...muß mich erst erfangen, meinem Arsch eine Pause gönnen und ein kleines Service am Bike, incl. Reifentausch durchführen...dann werden wir mal die KK in Angriff nehmen!

Zum Erzählen gibts einiges, zB. übernachteten wir in Igoumenitsa in einem Stundenhotel am Hafen und als meine Frau einschlief entdeckte ich nach dem Spiel Portugal : England, daß es auch einen Porno-Kanal im TV gab...

Der Rest ist nicht jugendfrei!*gg*

(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 9
lechz .... - 27.6.2004 19:03:00   
-007

 

Beiträge: 1123
Mitglied seit: 19.2.2004
Status: offline
fahre heuer im Sommer auch in die Nähe von Sarti (Campingplatz nahe Sykia) ...
Bin beim überlegen, welche Route, weil mir die Strecke über Meteora, Trikala, Larissa, Katerini usw. auf den A... geht. Kenne sie mittlerweile fast auswendig. Höre mit Freude, dass die Autobahn oben herum fertig ist. Hätte dazu noch ne Frage:
Sie bauen ja auch schon länger an der Autobahn von Igoumenitsa bis Meteora, mit der man das Gebirge umfahren kann. Seid ihr bewusst über das Gebirge gefahren oder ist die Strecke immer noch nicht fertig ?
Kennst du evt. die Strecke von Ioannina über Konitsa nach Kozani ? - bin beim überlegen, ob sich die lohnt, wir wollen nämlich bei der Hinfahrt nur "km fressen".
iassu -007

(in Bezug auf Dirty)
Post #: 10
Hallo 007 - 27.6.2004 19:26:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Also, die Autobahn von Igoumenitsa an, wird noch laaange dauern, wir haben an der Katara Anfahrt, die Arbeiten an den Tunneln durch die Berge gesehen...das wird noch dauern!

Ein Einheimischer sagte mir, daß ihnen das Geld wegen der Olympiade in Athen ausgeht, er sehnt sich auch schon nach dieser Autobahn!

Wir sind Igoumenitsa - Ioanina - richtung Metsovo gefahren, allerdings nicht über die Schnellstrasse, sondern direkt über Katara-Pass!
Ist zwar rund 60 Km und 2 Std. Umweg, wollte ihn aber erstmalig meiner Frau präsentieren!

Auf der Anhöhe oben sind wir dann nach Trigona richtung Grevena links gefahren, dort haben sie am Plateu eine wunderschöne sehr kurvige Strasse neu asphaltiert und wirklich schön zügig zu fahren!

Meteor richtung Trikala und Larissa bin ich auch schon 2 Mal gefahren, gefällt mir die heurige Tour besser!

Eine andere Strecke bin ich vor 3 Jahren mit dem VW-Bus gefahren:

Igoumenitsa - vor Ioanina links richtung Kozani abbiegen (große Kreuzung) - Konitsa - Siatista - Kozani

Dann kommst du genau zu der Kreuzung, wo wir heuer von Grevena gekommen sind! Diese Strecke ist zwar etwas länger, aber weniger enge Kurven, also richtige Tourenstrecke und besser für schwere Tourenbikes Campingbusse und Autos!

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen!

LG.Harry

(in Bezug auf -007)
Private Nachricht senden Post #: 11
Tststs, - 28.6.2004 6:45:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
wo du deine frisch-gebackene so überall hinschleppst *lol*

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 12
Sers Harry! - 28.6.2004 10:43:00   
wazi


Beiträge: 21598
Mitglied seit: 21.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Na leiwand, dass du auch wieder unter uns bist! :)

Und, was tut sich sonst so?

lg Walter

ps: wer isn de rechte do? http://62.75.136.112/suzuki/die3.jpg*sfg*

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 13
Nachtrag, - 28.6.2004 11:18:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
specially 4U:

http://www.reifenboerse.at/motorrad/index.html?cart=0406-111454-528&v_switch=1&v_max=15&v_detail=T&v_action=search&v_dimension=180/55-17&v_width=180&v_marke=DUNLOP&v_typ=alle&v_art=motorrad.db

und

http://www.reifenboerse.at/motorrad/index.html?cart=0406-111454-528&v_switch=1&v_max=15&v_startat=16&v_action=search&v_width=120&v_marke=DUNLOP&v_dimension=120/70-17&v_profil=Profil&v_typ=alle&v_art=motorrad.db&v_detail=T


Montage & Wuchten sind ca. 9€ pro Rad zusätzlich.


Wenn du unter einem Firmennamen kaufen kannst, dann wird der Reifen noch ein paar € günstiger - bei meinem 160er waren es minus 7 ...


LG, Peter

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 14
Das löst zum Großteil Vorfreude aus! - 28.6.2004 11:23:00   
bmw_wien

 

Beiträge: 433
Mitglied seit: 22.4.2003
Status: offline
Uns zieht es heuer auch mit der selben Fähre von Triest nach Greece!
Wir bleiben aber in Parga stationiert. Ich möchte dann von dort aus Tagesausflüge unternehmen!

Hast du detaillierte Infos zur Fähre? Wir haben übers Internet gebucht und irgendwie fehlt mir so die 100%ige Ruhe!

lg

dieter

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 15
Vielen Dank, - 28.6.2004 15:34:00   
-007

 

Beiträge: 1123
Mitglied seit: 19.2.2004
Status: offline
hat mir sehr geholfen. Wir (Sohn und ich mit Motorrad, Frau mit Rest der Familie und Gepäck im VW-Bus) diskutieren noch - beide Strecken klingen gut.
Aber nachdem wir heuer ohnehin zwei mal "oben rum" fahren, probieren wir vielleicht beide.
Unsere zwei Lieblingscampingplätze liegen nämlich einer in Chalkidiki und einer am Peloponnes und für die Verbindungsetappe heißt es heuer den Großraum Athen zu meiden ...
Wir werden jedenfalls einen Metaxa auf dein Wohl trinken.
lG, Armand

(in Bezug auf Dirty)
Post #: 16
liest sich super, - 28.6.2004 15:39:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
bin schon gespannt auf teil 2 ...

lg,

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 17
He he - 28.6.2004 16:12:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Klar, da muß sie durch!*gg*

(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 18
Servas Walter - 28.6.2004 16:15:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Händ weg von meiner 18.jährigen, süssen, schlanken, willigen und voll versauten Stieftochter! ;0)

Sonst alles paletti!

LG.Harry

(in Bezug auf wazi)
Private Nachricht senden Post #: 19
Danke Peter - 28.6.2004 16:17:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
...aber ich habe schon die Gummi aus Griechenland per SMS bei meinem Habschi bestellt!;0)

(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 20
Hi Dieter - 28.6.2004 16:19:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Ja, ich habe die heurigen Daten der Anek-Fähre (Termine, Fahrzeit & Preise) vor mir liegen!

Was willst genau wissen?

LG.Harry

(in Bezug auf bmw_wien)
Private Nachricht senden Post #: 21
einfach wie es so - 28.6.2004 16:30:00   
bmw_wien

 

Beiträge: 433
Mitglied seit: 22.4.2003
Status: offline
auf der sopho...dingsbums ist! Fahr das erste mal mit der Fähre!
Die Fährtickets hätte ich schon, schaun irgendwie billig aus!?
Vielleicht spinn ich aber auch nur!

lg

dieter

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 22
Hi Armand - 28.6.2004 16:34:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Freut mich, daß ich helfen konnte!

Lieblingscampingplätze in Chalkidiki?

Vielleicht auf Sithonia...Kalamitsi?

Wünsche euch einen wunderschönen Urlaub und eine gesunde Heimkehr!

PS.: Könntest du lieber einen Ouzo auf mich trinken, denn auf den Metaxa bekomme ich immer Sodbrennen!?*gg*

LG.Harry

(in Bezug auf -007)
Private Nachricht senden Post #: 23
Hio Yeti - 28.6.2004 16:36:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Schon da, schon da!!! ;0)

Teil 2 ---> http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=941878

Freut mich, daß es dir zusagt!

LG.Harry

(in Bezug auf gs_yeti)
Private Nachricht senden Post #: 24
. - 28.6.2004 16:58:00   
-007

 

Beiträge: 1123
Mitglied seit: 19.2.2004
Status: offline
.

< Beitrag bearbeitet von -007 -- 28.6.2008 20:36:38 >

(in Bezug auf Dirty)
Post #: 25
Achsoooo - 28.6.2004 17:08:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Ja, da hätte ich schon ein paar Tipps für dich...überhaupt wenn du, so wie wir, "nur" Deckpassagier bist, also ohne Zimmer an Bord!

Du mußt schaun, daß du rechtzeitig im Hafen (Triest Porto) bist und in dem Container-Büro einchekst und dann schwindelst du dich mit dem Bike an der Autokolonne vorbei, bis ziemlich ganz vor!
Die griechischen Fährenmitarbeiter stehen auf Biker und regen sich deswegen nicht auf...event. nur die überholten Autofahrer!*gg*

Richte dir vorher schon alles her, was du dann mit auf die Fähre hochnimmst und was du beim Bike unten lässt!

Ich habe zB. alles was ich nicht brauchte, im Topcase verstaut, daß ich am Bike versperrt oben ließ...den Rest verstaute ich im Tankrucksack, den ich immer bei mir hatte!

Dann schnellstens die Stiegen rauf und im 1.Deck raus (wo das Pool ist) und pro Person eine schattige Bank reservieren...du wirst es mir danken!;0)

Die Nacht wird auf See kalt bis eiskalt und sehr windig, kann auch verregnet sein, also ein Pullover und Goretex sind 100% ein Vorteil...event. auch Schlafsack!

Am Tage wird es heiß bis sauheiß...also guter Sonnenschutz mit etwas höherem Schutz (25-30 reicht) und Käppchen nicht vergessen!

Die Preise sind an Bord sehr teuer...eine kleine Jause mitnehmen (Dosenwurst, Brot, usw.) kann nicht schaden, daß Restaurant an Bord hat sehr gutes Essen...hauptsächlich gute griechische Hausmannskost...aber nur Morgens, Mittags und Abends geöffnet...also nicht durchgehend!

2 Beispiele:

Griechischer Salat mit Feta: € 4,20
Spagetti Bolonese: € 4,90

Ein guter Tipp punkto Zwischendurch-Snak ist der große warme Schinken/Käse Sandwich, den du im Cafe einen Stock darunter bekommst...wo es auch billige Zigaretten (Malboro € 1,70) bekommst!

Richte dich auf eine laute Nacht ein, denn die jugendlichen Fährenbenützer machen immer volle Party!

So, im Moment fällt mir kein Tipp mehr ein...hoffe, ich konnte helfen!

Schönen Urlaub!

LG.Harry

(in Bezug auf bmw_wien)
Private Nachricht senden Post #: 26
Hi Armand - 28.6.2004 17:21:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Nein, den kenn ich nicht...aber die Zustände, wie du sie beschrieben hast, kenn ich nur zu gut!

Wir waren vor 3 Jahren auf einem...ähm...privaten Campingplatz, die der Grieche Nico von den Athos-Mönchen gemietet hatte!

Banana-Beach...eine kleine Bucht mit einen kleinen Taverne, höllisch lebensgefährliche Anfahrt, riesigen Soundanlagen & Boxen, Kaltwasserduschen und Diesel-Stromagregat...aber immer ein kaltes Amstel-Beer!*gg*

LG.Harry

(in Bezug auf -007)
Private Nachricht senden Post #: 27
Passt, Hauptsache - 28.6.2004 20:28:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
du kommst net am Gewebe daher *gg*

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 28
hehehe, bis auf - 28.6.2004 20:38:00   
wazi


Beiträge: 21598
Mitglied seit: 21.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
die Tatsache, dass 18 is, hab ich alles am Foto erkennen können *sfg*

Also, wann sieht man sich MIT Stieftochter? *gg*

lg Walter

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 29
Der Grund... - 28.6.2004 20:48:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Dieses Ringerl bei der Hochzeit, hat meinem Reifen sicher nicht gefördert...dann noch nach Griechenland...naja, was solls!

http://62.75.136.112/suzuki/ringerl.jpg

Aber schön ist es schon geworden, gelle?!


(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Touren & Reisen] >> Weltweit >> Bike-Abenteuer Griechenland: *Die Story* Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung