Bester Supersportler (600ccm) für Ring-Einsteiger?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Sport] >> Hobbysport >> Bester Supersportler (600ccm) für Ring-Einsteiger? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bester Supersportler (600ccm) für Ring-Einsteiger? - 18.9.2011 13:12:47   
Helmut_Wien

 

Beiträge: 188
Mitglied seit: 24.2.2010
Status: offline
Hallo alle!

Erstes Posting hier und gleich eine Frage auf die es wohl keine universelle Antwort gibt ;). Mal kurz zur aktuellen Ausgangslage:

Ich hab heuer begonnen ein paar Ringwochenenden (Zeltweg, Pannoniaring) mit der ER-6n zu fahren. Das Bike ist natürlich kein Reißer auf der Rennstrecke, obwohl ich bei meinem wesentlich erfahreneren Freund mit der gleichen Maschine schon sehen kann das er in der Anfängergruppe damit sogar 1000er stehen lässt. Ich selber brauch da noch etwas Übung, die ich mir nächstes Jahr holen werde, zum Lernen reicht das Radl vorerst allemal.

Ultimativ möcht ich aber gerne die nächste Saison nutzen um auf einen Supersportler zu sparen, da ich bereits jetzt kaum "normale" Touren auf der Erna fahre. Ich möchte ein Moped das idealerweise bequem genug ist, um ~2h irgendwo hinzufahren, dort sich ein Wochenende aufzuführen, und dann wieder normal auf der Straße heimzufahren. Also kein reines Ringrad, und keine 1000er weil die im echten Leben abseits der rennstrecke mir einfach zu stark wäre. (Jetziges Gerät hat 72PS...). Ausserdem vermute ich mal das 600er auch bissl Sprit und Reifen sparen am Ring. Und mir reichen 200Km/h+ sicher fürs erste.

Ich will auch kein Schweinegeld ausgeben da es wohl - mangels Teilnahme meiner besseren Hälfte an solchen Events - bei max. 5 Wochenenden im Jahr bleiben wird. Würde die Maschine gerne auch jung gebraucht kaufen (max. 3 Jahre und 30.000km oder so...)

Deshalb mal die Frage, die natürlich jeder anders beantwortet und vom individuellen Geschmack abhängt: Was ist der beste Supersportler fürs moderate Budget, mit dem man auf der Straße halbwegs komfortabel unterwegs ist, und auf der Strecke trotzdem seinen Spaß haben kann?

Mein persönlicher Favorit wär ja die Daytona 675, da ich vom Zweizylinder komme. regelmäßig lese ich Reviews wo das Bike auf der Rennstrecke sehr gut abschneidet, gscheites Fahrwerk, gescheites Cockpit (inklusive Stopuhr) und schaut saugut aus. Die hat aber keine Anti-Hopping Kupplung (braucht man das auf einer 600er?). Und der Gebrauchtmarkt ist bescheiden. Ausserdem dürfte die Fahrposition die unbequemste aller 600er sein.

Die Kawasaki ZX-6R, eine Marke mit der ich immer sehr zufrieden war, hätte diese. Is halt nur nicht mein persönlicher Liebling rein optisch.

Die CBR600 gibts mit ABS, welches mir auf der ER-6n sehr gut gefällt für die normale Straße. Hat aber wieder kein Anti-Hopping wenn ich nicht irre.

Suzuki GSX-R 750 sieht sehr interessant aus, kostet kaum mehr als die 600er. Hab aber mit der Marke keine Erfahrung.

Yamaha R-6 hat keinen Lenkungsdämpfer? Wieso macht man sowas...

Duc 848 wär auch nett, aber preislich deutlich teurer als der Rest.

Wichtig ist mir bei allen Radeln: Anständiges Cockpit mit Ganganzeige und Laptimer, halbwegs bequeme Sitzposition, vernünftige Werkstattpreise und Verfügbarkeit in der Wiener Gegend (was a bissl gegen die Triumph spricht oder?).

Freue mich über eure Meinungen und Tipps

lg

Helmut
Private Nachricht senden Post #: 1
meine meinung - 18.9.2011 14:52:48   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
ich persöhnlich tendiere zur suzuki, nich nur weil ich selbst eine fahre. 

nein ganz ehrlich meine erfahrung mit den suzis. fahre selber 2 gsx-r 750 aber ältere modell (BJ97) einmal für die renne und einmal für straße. und bin zufrieden damit. motoren halten gut auch wenn man sie schindet bis zum umfallen.

bin auch schon die neue mal an einem wochenende probegefahren Modell 2010 und war sehr beeindruck vom fahrwerk, ganganzeige ist auch vorhanden, und für 150 ps die man per schalter in verschiedene modis schalten kann auch sehr praktisch fürn alltag.
bin diese dan 1000 km probegefahren, hab bei tourenfahrweiße knappe 5 liter verbrauch gehabt, und keine probleme mit dem kreuz bekommen.

Honda ist ebenfalls sehr gut, nur da sie praktisch die teuersten der japaner sind find ich die servicekosten gegenüber yamaha, suzuki und kawa echt übertrieben. (550€ für ein normales service is einfach zu viel!)

mit kawa hatte ich auch nie probleme, waren immer klasse bikes, sowie yamaha, wobei ich yamaha wohl zu den sportlichsten zählen würde.

von duc halt ich mich fern, sind mir einfach zu anfällig allein nur vom hören und sagen, habe deswegen selbst nie eine besessen.

triumph sind anscheinend sehr motorschaden anfällig, siehe diverse youtube videos. XD

so das wars mal mit erfahrungen von meiner seite. ich hoffe es hilft dir bei deiner entscheidung weiter.

MfG Mille

(in Bezug auf Helmut_Wien)
Private Nachricht senden Post #: 2
... - 18.9.2011 15:52:08   
Robert223


Beiträge: 2015
Mitglied seit: 21.5.2011
Status: offline
Mi hot die CBR600RR sehr beeindruckt...de ZX-6R is a net schlecht!

lg

_____________________________

((((-(-(-(-(-。-)-)-)-)-))))

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 3
.... - 18.9.2011 17:15:37   
Helmut_Wien

 

Beiträge: 188
Mitglied seit: 24.2.2010
Status: offline
Danke mal euch beiden, vor allem Mille für die Suzi Details.

Preislich ist die GSX-R750 ja wirklich top. Der Händler wo ich meine Kawa herhab hat sie (2010er Version) für nicht ganz 12.000EUR, nur paar Hunderter mehr als die GSX600 und deutlich unter anderen 600er Angeboten. Ausserdem laut einem Testbericht den ich letztens in der Hand hatte wohl eine der alltagstauglichsten Sitzpositionen.

190Kg und 150PS für den Preis sind echt schwer in Ordnung. Auch die Idee mit dem schaltbarem Mapping ist fein. Ich schätze einen eingebauten Laptimer (manuelles Start/Stop) hat sie aber leider nicht? Anti-Hopping serienmäßig?

Das einzige was mir bei der 750er zu denken gibt ist die Frage - wenn man mal spaßmäßig bei so einem Hobbyrennen mitfahren will - ob man nicht immer das Pech hat in der 1000er Gruppe zu landen sofern es keine eigene 800ccm Gruppe zwischen den 600ern und den 1000ern gibt. Für die Triumph gibts ja meistens die Ausnahmeregelung das sie noch als 600er spielen darf.

Die CBR600 gefällt mir ausgesprochen fein, vor allem weil's mit dem Combined ABS im Straßenverkehr eine feine Sicherheitsreserve gibt. Aber die Preise die Mille da nennt geben schon zu denken.

(in Bezug auf Robert223)
Private Nachricht senden Post #: 4
Vergiss des einfach.. - 18.9.2011 19:19:41   
KAMI-KATZE

 

Beiträge: 1204
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
Das einzige was mir bei der 750er zu denken gibt ist die Frage - wenn man mal spaßmäßig bei so einem Hobbyrennen mitfahren will - ob man nicht immer das Pech hat in der 1000er Gruppe zu landen sofern es keine eigene 800ccm Gruppe zwischen den 600ern und den 1000ern gibt. Für die Triumph gibts ja meistens die Ausnahmeregelung das sie noch als 600er spielen darf.

Jede menge 600er brennen 1000er her!!
Ca. 98% der Supersportmotorrad besitzer können eine Leistung von +110PS NICHT derfahren!!!!(das wird aber keiner zugeben).
Auf der geraden Vollgas können alle egal ob 110 oder 210 PS!!!
Schnelle zeiten am Ring kommen hauptsächlich vom Kurveneingang.
Kurveneingang braucht gutes fahrwerk-gute bremsen-passende reifen-richtige Linie aber keine PS!!!
Wenn das passt, bist auch Kurvenausgang und auf der geraden schnell.
750ccm ist ein verdammt guter Kompromiss, weils auch auf d strasse fahren willst.
sg Gü der obig gennante leistung NICHT derfährt gg-trotzdem eine gemachte Zx10 mit +180PS bewegt hat......und es war verdammt GEIL.

(in Bezug auf Helmut_Wien)
Private Nachricht senden Post #: 5
info - 18.9.2011 23:34:02   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
also antihopping is glaube ich serienmäßig ftinn, aber laptimer hab ich keinen gefunden, aber ausschließen kammas net. aber wenn ring mit laptimer dan einen richtigenm wi du dir dan die zeiten von der race control ausdrucken lassen kannst. sowas kostet nicht die welt und hast du im prinzip ewig. 

(in Bezug auf Helmut_Wien)
Private Nachricht senden Post #: 6
triumph in wien 2x - 19.9.2011 11:18:34   
stipo

 

Beiträge: 111
Mitglied seit: 9.9.2002
Status: offline
hallo helmut,

warum triumph wegen betreuung ausfallen sollte kann ich nicht nachvollziehen. zwei sehr unterschiedliche händlertypen können sich deiner annehmen.

wenn ich mir, insbesondere die deutsche fachpresse der letzten 3 jahre, so in erinnerung rufe, dann gibt es für den ring eigentlich nur ein gerät. das ist die daytona 675. die einzige die aufgrund ihres tollen händlings aus der kiste ringfähig ist.

was allerdings meiner meinung nach gegen die engländerin spricht, ist der gebrauchtteilemarkt.

aber lese doch mal einfach ein bischen nach, wer beim masterbike der letzten jahre vorn dabei war und vor allem warum.

lg stefan

(in Bezug auf Helmut_Wien)
Private Nachricht senden Post #: 7
... - 19.9.2011 23:07:24   
Helmut_Wien

 

Beiträge: 188
Mitglied seit: 24.2.2010
Status: offline
Danke Mille.

Für mich würd ein manueller Laptimer mal reichen für den Anfang obwohl gut, am Panoring zahlt sichs wirklich aus den Transponder zu mieten. Ich glaube aber nicht das bei allen Veranstaltungen sowas geboten wird, zb. beim Kawasaki Festival am A1 Ring gabs meines Wissens keine Zeitnahmemöglichkeit.

Stipo, ich meinte mangelnde Betreuung eigentlich wegen der Werkstätten. Eine Kawa kann man ja fast in jede Werkstatt ums Eck für einfache Sachen stellen, aber ob die alle mit einer Triumph klarkommen?

Aber gefallen tät's mir halt schon gut, und wie du richtig schreibst sind die Reviews net ohne.

(in Bezug auf stipo)
Private Nachricht senden Post #: 8
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Sport] >> Hobbysport >> Bester Supersportler (600ccm) für Ring-Einsteiger? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung