Batterie nach halbem Jahr kaputt?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Batterie nach halbem Jahr kaputt? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Batterie nach halbem Jahr kaputt? - 7.3.2013 21:43:05   
Toumytom

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 7.3.2013
Status: offline
Hallo liebes Forum :)

Ich bräuchte dringend Hilfe. Ich hab letzte Saison nem Kumpel eine VT 125 Shadow verkauft. Ich hab ihm da ne neue Batterie reingetan. Wartungsfrei von Polo für ungefähr CHF 80.
Die Maschine hat er in ner Garage überwintern lassen und die Batterie abgehängt. Dann zu seinem Mech gebracht zum Aufladen, der meinte dann am Telefon aber die wäre tot und hat ihm eine neue eignebaut... Für 200.-!

Ausser dass es eh eine Frechheit ist einfach mal was zu verbauen ohne zu fragen kommt es mir sehr spanisch vor dass eine nagelneue Batterie nach nem halben Jahr mit korrekter Behandlung schon im Eimer sein soll. Euch nicht?

Liebe Grüsse und Danke für die Hilfe
Thomas
Private Nachricht senden Post #: 1
mhm - 7.3.2013 22:14:46   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
also ich glaub eher das der gewaltig vom "Freundlichen" gelinkt wurde, ne batterie kann nach einem halben Jahr net kaputt sein, im besten fall hab ich schon bekannte die seit 17 Jahren die selbe drinnen haben, aber so im schnitt halten die min. 4 Jahre, auch die billigen. Und 200€ für eine Batterie die bei einer 125er drinnen is, is doch sher überteuert, ich hab ne 900er mit ner vermutlich drei bis viermal so großen batterie und die kost net mehr als 70€ (Banner)

Vergewisser dich mal ob das nicht noch immer die selbe Batterie ist was er da bekommen hat, würd mich nicht wundern bei den ganzen Halsabscheidern.

MfG Mille

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 2
mhm - 7.3.2013 22:59:52   
Toumytom

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 7.3.2013
Status: offline
Dacht ichs mir. Scheinbar war er doch vor dem Einwintern ein paar Tage bei Minus Temperaturen draussen, das sollte aber die Batterie auch nicht gleich killen oder?

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 3
mhm - 8.3.2013 0:42:59   
Toumytom

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 7.3.2013
Status: offline
... und abgehängt hat er sie doch nicht. Kann es sein, dass sie deshalb tot wäre?

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 4
mhm... - 8.3.2013 5:20:56   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
naja dan kann sie eigendlich nur tot werden wenn irgndwo ein verbraucher anliegt der sie tiefentlädt, sonst hätt ich keine erklärung, immerhin fahren die elefanten den ganzen winter bei minusgraden durch ohne das was is. ^^

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 5
Naja - 8.3.2013 10:54:57   
alexvie


Beiträge: 10
Mitglied seit: 30.3.2012
Status: offline
Hi,

also ich habe seit zwei Saisonen eine Billigbatterie vom Louis drinnen (ca. 75.- EUR) und diese noch nie extra aufgeladen geschweige denn in den vergangenen zwei Wintern abgesteckt.
Zudem ist die Maschine unter einer Plane den Winter über im Freien gestanden (Minusgrade) und hat letztes Wochenende wieder problemlos gestartet.
Allerdings weiß ich bei meinem Motorrad (Yamaha FZS 600) auch, dass sie keinen Strom zieht wenn die Zündung abgedreht ist. Wie also Mille schon angedeutet hat, wenn es einen Verbraucher gibt der die Batterie entlädt kann es sein, dass sie hinüber ist.
Nichtsdestotrotz sind 200.- EUR ein saftiger Betrag für eine neue Batterie.

LG Alex

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 6
Naja - 8.3.2013 11:12:18   
Toumytom

 

Beiträge: 7
Mitglied seit: 7.3.2013
Status: offline
Danke für die Antworten!

Es sind übrigens 200 Schweizer Franken :)

Wie kann ich den testen ob ein "Verbraucher" anliegt? Was käme da in Frage? Das Motorrad ist komplett Serienzustand (keine Blinker, Lampen, Accesoires etc).

Und selbst wenn würde der doch einfach die Batterie leer saugen und nicht gleich kaputt machen, oder nicht?

(in Bezug auf alexvie)
Private Nachricht senden Post #: 7
wenn - 8.3.2013 12:51:39   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
wenn ein verbraucher (niederstromverbraucher) anliegt wird die batterie über einen langen zeitraum komplett tiefentladen und ist dann im eimer. Prüfen kannst du das indem du bei ausgeschalteter zündung ein Amperemeter zwischen Batteriepluspol und der Hauptplusleitung legst. Wenn das dan etwas anzeigt hast du einen Verbraucher drauf, wenn nicht, dann nicht.

MfG Mille

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 8
Klingt als wurdest du über den Tisch gezogen - 8.3.2013 13:37:43   
Phyr3n

 

Beiträge: 103
Mitglied seit: 27.11.2007
Status: offline
Selbst wenn die Batterie kaputt sein sollte (nach Tiefentladung nicht unmöglich), sind 200€ völlig überteuert!

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 9
Hmm - 9.3.2013 12:19:28   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Phyr3n

Selbst wenn die Batterie kaputt sein sollte (nach Tiefentladung nicht unmöglich), sind 200völlig überteuert!


Überteuert ?..Ja finde ich auch-trotz selbst wenns 200 Fränklis sind


Toumytom@




wennsd in der Schweiz zu Hause bist kann ich Dir den POLO empfehlen...Die haben Die Batterie für ca 41 Euro sogar in Gel Version und noch eine Bessere...


Shin Yo
Gel-Batterie MG7ZS (auch YTZ7S/YTZ6S) 12V, 6Ah




Lg Pg




Anlagen (1)

< Beitrag bearbeitet von Pilgram1 -- 9.3.2013 12:33:56 >


_____________________________












(in Bezug auf Phyr3n)
Post #: 10
. - 10.3.2013 10:13:26   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12846
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Na, eigentlich hast du bei der Batterie von Polo sogar noch Garantie, wenn sie wirklich kaputt sein soll.

Daneben, den Auftrag zum Batteriewechsel hast du / bzw. dein Kollege nicht gegeben.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 10.3.2013 10:15:14 >

(in Bezug auf Toumytom)
Private Nachricht senden Post #: 11
Wucher! - 9.12.2013 9:35:58   
Bertsen


Beiträge: 97
Mitglied seit: 9.12.2013
Status: offline
Moin,
200 Franken oder 160€ sind völlig überzogen. Nur Varta-Batterien oder vielleicht noch Yuasa kommen irgendwie in diesen Preisbereich...aber selbst die größten sind nicht so teuer. Der "Einbau" dauert auch nicht lange...und ungefragt geht gar nicht.

Dass eine Batterie nach einem halben Jahr kaputt geht kann durchaus sein, hast Du halt eine Montagsproduktion erwischt ;-)
Wie meine Vorredner schon sagten, Garantie müsste noch drauf sein. Ab zu Polo, den Service dort testen ;-)

Grüße
Albert

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Batterie nach halbem Jahr kaputt? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung