Apropos Stoppie!

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Apropos Stoppie! Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Apropos Stoppie! - 11.1.2005 22:10:00   
highsider

 

Beiträge: 1140
Mitglied seit: 28.12.2004
Status: offline
hi all...

kann mir hier vielleicht mal einer erklären wie man einen stoppie machen kann, so dass man die letzten zu fahrenden meter noch rollt,
und nicht, dass die maschine gleich wie ein nasser sack zu boden platscht!

muss man außer vorderbremse ziehen, noch was beachten??
denn in so bikevideos, sieht man immer die ganzen biker, wie's aufm
bike sitzen, evtl. noch mit einer hand in die luft zeigen,
und dann wie auf befehl, wandert das hinterrad in die luft!

bitte helfen....

grüße,
highsider
Private Nachricht senden Post #: 1
Rolling Endo... - 11.1.2005 22:37:00   
gats

 

Beiträge: 1397
Mitglied seit: 27.9.2002
Status: offline
...heißt das dann eigentlich mal, wenn ich das richtig mitgekriegt habe. Stoppie ists, wenn du dann stehst.

Ich kann/trau mich das mit meiner Hornet auch nicht wirklich.
Wheely fahren ist ein leichtes dagegen und das Risiko hart zu fallen ist beim Vorderradfahren ziemlich hoch.
Die Chance, dass du das wirklich kannst ohne dich mal
flachgelegt zu haben ist denkbar gering.

Wennst einen Stoppie kannst, hast eh schon mal den richtigen Ansatz.
Also vorne Bremsen damit sich das Heck hebt.
Das Ganze bis zum Kipppunkt und da (oder kurz vorher) die Vorderbremse kontrolliert (!!) lösen und dosieren.
Klingt einfach ist sauschwer.
Einmal über den Kipppunkt drüber und du hast ziemlich schlechte Karten.
Beim Wheely kannst ja mit Gas und Bremsen in beide
Richtungen korrigieren. Wennst am Vorderrad "drüberkippst" hilft nicht mehr viel *g*.

Ich konnte mit dem Moped (Sportroller) einige m auf dem Vorderrad (am Kipppunkt) fahren. Tiefer Schwerpunkt, wenig Gewicht, breiter gut haftender Reifen + Sportbremsen + gute Bewegungsfreiheit waren gute Voraussetzungen.
Entweder hatte ich damals weniger Angst vor der Verschrottung oder ich werde auch schon alt.
Mit der Hornet kann/trau ich mir das irgendwie nicht mehr. ;-)

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 2
Der Fehler steckt schon in der Frage: - 11.1.2005 22:39:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
du solltest den Stoppie nicht so machen, dass dir kurz vorm Stehenbleiben das Hinterrad hochkommt. Fahr mit einer Geschwindigkeit von sagen wir mal 80km/h an und verzögere dann entschlossen und immer stärker (Stichworte: progressiv Bremsen und dynamische Radlastverteilung! je mehr Gewicht durch die Verzögerung auf das Vorderrad verlagert wird desto mehr Bremskraft kann der Vorderreifen auf die Straße übertragen.). Üb das ein paar mal und irgendwann mal wird die Verzögerung stark genug sein, dass sich das Rad hinten vom Boden hebt während du noch schnell genug bist, um durch langsames Nachlassen des Bremsdrucks das Hinterrad vor dem Stillstand des bikes noch möglichst sanft abzusetzen.

Wichtig auch die Sitzposition: Arme durchstrecken und Oberkörper aufrecht; der Lenker muss möglichst gut fixiert sein, Lenkbewegungen sind beim Stoppie natürlich zu vermeiden, kann sich sonst aufschaukeln.

Für den Take-Off kann es auch hilfreich sein, während der starken Verzögerung kurz minimal den Hintern von der Sitzbank zu heben, also leicht 'aufzustehen'. Durch diesen Impuls löst sich dann das Hinterrad leichter vom Boden.

Und: vorsichtig rantasten, sonst *knrisch* *kratz* ;)

mfg, Peda

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 3
Wie schon - 11.1.2005 23:33:00   
KTMike


Beiträge: 966
Mitglied seit: 25.7.2006
Status: offline
gesagt wurde: Ist kein leichtes Manöver, da dafür Geschwindigkeit von Nöten ist, die man wahrscheinlich beim Üben noch nicht gleich haben wird, bzw. man sich nicht traut. Also lautet die Devise Herantasten, Geschwindigkeit zukzessive erhöhen, Bremskraft progressiv verstärken (aber nicht voll reinlangen, zumindest nicht permanent. Zuerst mehr (bis zur optimalen Verzögerung), dann immer weniger. Irgendwann ist dann der Punkt erreicht wo sich das Heck noch im Fahren von der Fahrbahn hebt. Mit der Bremse kannst dann gefühlvoll die Höhe variieren, bis zum Kipppunkt. Ab dorts wirds dann interessant. Je mehr Gefühl und Erfahrung du hast, desto länger kannst du den Stoppie fahren. Zu Beginn wirds nicht wichtig sein, dass das Heck schon über einen Meter nach oben ragt, viel mehr Erfolg wirds sein, wenns nur einen halben Meter nach oben zeigt, dafür aber über eine längere Fahrstrecke (natürlich nur solange die Verzögerung anhält, bricht die ab schlagt das Heck wieder auf). Kannst du den Stoppie dann nahe dem Kippunkt fahren, steht der Jagd nach dem Weltrekord (gehalten von Craig Jones auf einer Buell) ja nix mehr im Weg ;) Also Üben!

LG KTMike

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 4
dazu ist zu sagen es geht ned mit jedem bike! - 12.1.2005 22:08:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
wenn ich des mit der harley probier´wirds mir nie gelingen!
es geht sicher mit einem gatschupfer leichter als mit einem supersportler! (schwerpunkt)
lg STEVY!

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 5
hey Stevy! - 12.1.2005 23:13:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Des is aber schwach, dass du dir das überhaupt sagen traust! Du bringst wirklich das Hinterrad der Harley nicht in die Höhe???



[Scherzal]
:)
Würde aber sicher interessant aussehen...

mfg, Peda

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 6
Ein Anfang könnte sein - 13.1.2005 11:44:00   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
die Vollbremsung aus 100 km/h zu üben, und dabei ein Gefühl für das sich hebende Hinterrad entwickeln. Und auch ein Gefühl, wie fest man eigentlich bremsen kann, ohne dass das Vorderrad blockiert.

peter_s hats eigentlich eh richtig beschrieben, nur kommt mir persönlich a 80er zu langsam vor.

Wenn du bei einer Vollbremsung aus 100 km/h das Hinterrad in die Luft derbringst und derhaltst, dann bist du dem Rolling Endo schon sehr nahe.

Die Dosierung der Höhe ist wesentlich für die Distanz die du rollen wirst. Je höher, desto weiter rollst du (weil die Bremswirkung geringer ist).

Eventuell eignet sich auch ein Mountainbike für die ersten Übungen in diese Richtung, falls du noch überhaupt keine Erfahrung mit einem hochkommenden Hinterbock hast.

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 7
Auf DSF hab ich das aber schon gesehen! - 15.1.2005 11:42:00   
Chesney


Beiträge: 514
Mitglied seit: 8.9.2004
Status: offline
Da haben sie mal einen Beitrag über die 100-Jahre-Feier gebracht und da waren zwei Stuntmen auf Harleys, die mit den Eisen alles Mögliche angestellt haben, darunter auch Stoppies. Einfach ist das aber sicher nicht.

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 8
das waren aber buell´s - 15.1.2005 16:21:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
hab das live in faak gesehen!!
lg STEVY!

(in Bezug auf Chesney)
Private Nachricht senden Post #: 9
ich glaub - 15.1.2005 17:01:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
mit einem mountainbik ehat jeder schommal zu krätig reingelangt :-D *ouch* ;-)

Ciao
Alex

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 10
Dosierung der Hinterbremse - 16.1.2005 2:29:00   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
lautet das Stichwort. Genau das ist auch mitm Motorradel gfragt. Is gar nicht so einfach, muss man lange üben. Aber dann gehts wie von selber.

(in Bezug auf Samtex)
Private Nachricht senden Post #: 11
ups - 16.1.2005 2:30:00   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
hab jetzt gedacht das betrifft den Wheelie, und du redst von aufs Kreuz fliegen...
Bei der Vorderbremse hast natürlich recht. Passiert gschwind dass man vornüber fliegt. Vor allem nach an weißn Spritzer oder zwei :*)

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 12
am besten... - 16.1.2005 13:14:00   
nkeugs1


Beiträge: 826
Mitglied seit: 21.12.2002
Status: offline
...übst du mit einer leichten SUMO!!!

noch besser eine leichte SUMO mit Vierkolbenbremserei!

mit so einer is es ganz einfach!

...und von heute auf morgen geht das nicht...da gibts nur 1,üben,üben,üben!

greets eugs
http://www.nk-eugs1.at.tf

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 13
such dir ... - 16.1.2005 13:18:00   
nkeugs1


Beiträge: 826
Mitglied seit: 21.12.2002
Status: offline
....in aller herrgottsfrühe a grosses platzerl zum üben und fahr net erst wieder heim bevorst net an erfolg siehst!

[link=h
Private Nachricht senden Post #: 14
get scho - 17.1.2005 18:55:00   
jim1

 

Beiträge: 172
Mitglied seit: 23.12.2004
Status: offline
i sog das glei.einen stoppi von 20 bis 30 meter kannst bald. vorher alles runterschrauben was geht. alles was länger dauern soll ist nur mit balance zu machen und da gibts net wirklich viel die das können. genau wie beim hinterradlfoahrn, können tuns nur wirklich wenige

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 15
mir wird schlecht.. - 26.1.2005 9:24:00   
LuCkiEs

 

Beiträge: 271
Mitglied seit: 25.5.2003
Status: offline
.. 80 km/h oder schneller... ich krieg das reisserte.

wem seine reibn lieb und teuer ist, beginnt in kleinen
und mühevollen schritten am parkinger.

zuerst den stoppie perfektionieren damit du das
feeling bekommst (wie beim wheelie) und die angst
ablegst. das meiste spielt sich ohnehin im kopf ab
und dieser möchte doch frei sein für den fall DAS. ;-)

selbst ein stoppie möchte doch bis zur vollendung
praktiziert werden. die meisten redn zwar, schaffens
aber ned über einen halben meter. sehr köstlich das ist.

beobachte dich beim stoppie. kommst gerade auf?
wie ist deine sitzposition? wieviel geht noch?
selbst wenn man sich selbst dabei mal übernimmt,
eventuelle schäden gehen glimpflich aus.

bei diesen übungen nimm jemanden mit einer video-
kamera mit um dich daheim selbst zu analysieren.
es ist nämlich immer so, dass man das gefühl hat
mehr geht nicht, aber das video wird dir das gegen-
teil beweisen. ;-)

tip zum stopppie:
wenn du mit einem zug die zange anziehst kommt es
entweder zum blockieren des vorderrads oder zum
plötzlichen hochkommen (welches dann ohne übung
zum überschlag führen wird). viele vergessen dann
nämlich die bremse wieder loszulassen. :-)

tip: vorbremsen das die holme in der gabel stehen,
dann etwas fester nachziehen.
anfangs wirst ohnehin schnell wieder von der bremse
gehn. lässt aber mit der zeit nach (hemmschwelle).

erster gang sollte ansich ausreichen. mit mehr
übung und mehr feeling wirst von selbst schneller.

ein stoppie unter 45 gräder is kein stoppie sondern
bestenfalls ein "Hoppala".

die arbeit ruft... sry

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 16
:) - 26.1.2005 12:18:00   
highsider

 

Beiträge: 1140
Mitglied seit: 28.12.2004
Status: offline
danke für die tollen tips!!
aber wenn man jetzt aus dem fenster schaut wird man glaubich nicht üben können :(

gruß,
highsider

(in Bezug auf LuCkiEs)
Private Nachricht senden Post #: 17
hi - 28.1.2005 15:01:00   
gunterscholl

 

Beiträge: 23
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
gute foto-montage hihihi respekt

lg,


(in Bezug auf nkeugs1)
Private Nachricht senden Post #: 18
RevTech... - 3.2.2005 20:37:00   
Fantic666

 

Beiträge: 2407
Mitglied seit: 23.1.2008
Status: offline
Griaß Di Stevy!

Hmm... da hat´s mal a Werbevideo vo RevTech gegeben... da is ein Typ auf einem Clone zur Kamera gefahren, hat mal kurz gebremst und trotz der doch a bissl längeren Gabel hat er im U-Hagerl-Sitz die Vorderbremse gezogen, hat sich aufgestellt, daß des Hinterradl locker an Meter in der Höhe war und... ... hat´s dann ordentlich scheppern lassen wie des Teil wieder runtergekommen ist...

Naja... war dann auch mal irgendwo auf am Zodiac oder am W&W oder so am Partskatalog oben... :)

an liabn Gruaß,
Roman

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 19
vieleicht gibts solche stuntmen - 3.2.2005 20:56:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
aber ich hab vorne 2 stück 4 kolben brembo´s drauf,aber auch 4" rake in der gabel,und es ist mir nedeinmal noch bei einer schreckbremsung gelungen,das hinterrad auch nur anzulüpfen!
obwohl das vorderrad am blockieren war!!!!
bedenke mein bike passt nur mit knaper not auf einen dynojet prüfstand,weil da müssens die gabel mit spanngurten zammspannen das des hinterradel auf die walze geht!
lg STEVY!

(in Bezug auf Fantic666)
Private Nachricht senden Post #: 20
muaßt - 3.2.2005 21:04:00   
Fantic666

 

Beiträge: 2407
Mitglied seit: 23.1.2008
Status: offline
mehr Knödln essen, daß da mehr Gewicht auf des Vorderradl druckt *gg*

Na, frag´ mi net wie´s geht, i hab´s mit meiner Gixxer a net gschafft, geb´s eh zu, daß i a Schisser bin, aber klappen tut´s wirklich auch mit einer Harley...

Mit einer Schreckbremsung geht´s glaub´ i aber eh am allerwenigsten... oder? Mußt net eher mal so langsam bremsen, daß die Gabel komplett eintaucht und dann wirklich anziehen? Wenn i mal auf an Stamminger komm und meine Zahnlücken beim Lachen rausschauen, dann weißt - i hab´s fast geschafft ;)

´n liabn Gruaß,
Roman

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 21
hehe.... - 4.2.2005 19:09:00   
highsider

 

Beiträge: 1140
Mitglied seit: 28.12.2004
Status: offline
werd ich machen, sobald da schnee weg is...

(in Bezug auf nkeugs1)
Private Nachricht senden Post #: 22
...aber die warme zeit... - 4.2.2005 19:28:00   
nkeugs1


Beiträge: 826
Mitglied seit: 21.12.2002
Status: offline
...wird kommen!!!
ich will mit meiner neuen Z1000 auch schon stoopies üben gehn!
ich kann übrigens den rübenplatz in zillingdorf empfehlen!
greets eugs

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 23
ich borg - 16.3.2005 10:29:00   
heisti


Beiträge: 2263
Mitglied seit: 26.2.2004
Wohnort: Salzburg
Status: offline
dir meine xx, da hast von 290km/h runter viel zeit zum üben - aber a bissl kaution darfst mir da lassen...

;-)

heisti

(in Bezug auf LuCkiEs)
Private Nachricht senden Post #: 24
hab ich mal gelesen - 17.3.2005 10:21:00   
bidenhand


Beiträge: 630
Mitglied seit: 26.2.2005
Status: offline
Als alter Theoretiker habe ich in einer Zeitschrift mal die Vorgehensweise gelesen, wie man einen Stoppie übt. Am Besten, man fährt auf eine wenig befahrene Bergstraße und stellt das Motorrad talwärts. Dann läßt man es losrollen bis etwa 20 km/h. Danach verlagert man das Gewicht nach vorne, während man gleichzeitig langsam die Vorderbremse zieht (Vorder- hätte ich mir glaub ich sparen können...), mit gleichmäßig aufbauendem Bremsdruck. So solltest du ein Gefühl dafür bekommen. Wichtig dabei ist, daß die Reifen warm genug sind. Mit dieser Vorgehensweise bist du vorerst einmal davor gefeit, daß du dich überschlägst (zu langsam) bzw. daß das Vorderrad blockiert (wenn doch, kann man vielleicht noch was dagegen tun).
mfg

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 25
Luckies crash (Video) - 17.3.2005 18:21:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
rechte maustaste - ziel speichern unter...(7MB)
http://www.einefetza.com/cm/video/crash/luckies-stoppie-crash.wmv

;-)

(in Bezug auf LuCkiEs)
Private Nachricht senden Post #: 26
Ja, - 20.3.2005 1:37:00   
Wuestenfuchs0815

 

Beiträge: 167
Mitglied seit: 10.6.2003
Status: offline
also ich kann mich deiner Meinung nur anschließen...

Habs auch schon Probiert, aber mir tut einfach um mein Eisen Leid... Wenn ich daran denk, dass schon die kleinsten Teile ein Vermögen kosten...

Wennst dich mit sowas wirklich spielen willst, würd ich mir extra ein Motorrad dafür kaufen... halt irgendwas ganz billiges... Was man ruhigen Gewissen zamhaun kann.

lg
Der Wuestenfuchs

(in Bezug auf gats)
Private Nachricht senden Post #: 27
Gutes Beispiel - 20.3.2005 11:20:00   
Sidekix


Beiträge: 39205
Mitglied seit: 15.3.2002
Wohnort: Marchegg
Status: offline
für " So gehts nicht!"

*ggg*


mfg

(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 28
frage am rande... - 21.3.2005 15:33:00   
luckyrider

 

Beiträge: 197
Mitglied seit: 13.4.2005
Status: offline
ist dir deine bike net zu schade für so an scheiss???

i bin mit der R6 auch aufm hinterradl rumdüst, aber erst nach einiger zeit, als ich den respekt vor der kleinen verloren hab...

aber auf die idee den hinterreifen vom asphalt zu heben bin ich nie gekommen
die neue R1 is ma sogar für an wheelie zu schade, und wenn ich mal lust auf akrobatik hab, steig i net auf die bike, sondern geh in cirkus...

probier das mal, kann sicher einiges - kriegst zwar kan applaus und ka bewunderung an der ampel, aber du machst auch nix hin, und keiner muss dich wieder aufsammeln...

gruss

luckyrider

(in Bezug auf highsider)
Private Nachricht senden Post #: 29
Irrtum - 24.3.2005 12:13:00   
LuCkiEs

 

Beiträge: 271
Mitglied seit: 25.5.2003
Status: offline
Genau so gehts nämlich!
Nur sind mir dabei 2 Fehler passiert:
1. war ich nicht darauf vorbereitet (mental)
2. wär ich genau am "Kipppunkt" stehen geblieben .. wär ich nicht frühzeitig abgesprungen (siehe punkt 1).

Für den 2. Trainingsversuch wars garned so schlecht. Und bis auf einen verbogenen Schalthebel is genau
nix passiert. Habs selber ned glauben können. Nedamal a Kratzer!

(in Bezug auf Sidekix)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Apropos Stoppie! Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung