Aprilia Caponord wesentlich besser

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> APRILIA >> ETV 1000 CapoNord >> Aprilia Caponord wesentlich besser Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Aprilia Caponord wesentlich besser - 9.2.2005 22:49:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
als in vielen diversen Tests immer behauptet wird. Besonders die Versionen ab Modelljahr 2003 haben die neuen Mappings, geregelten Kat etc.
Das Fahrwerk ist von Otto Normalverbraucher nicht an seine Grenzen zu bringen, überhaupt sehr komfortabel und das ganze Moped ist mittlerweile sehr Ausgereift.
Daß die Nord weit unter ihrem Wert geschlagen wird, ist leider Tatsache und so bald auch nicht aus den Köpfen der trendorientierten Gesellschaft zu bringen.
Im Gegenzug werden manche Motorräder (weiß/blau) bei weitem überbewertet und nicht gemäß ihrer Eigenschaften, sondern nur nach dem allgemeinen Image gekauft. So kommt es, daß ein eigentlich von den Eigenschaften her benachteiligtes Motorrad in Gebrauchtzustand mit 4 - 5 Jahren und 50000km auf der Uhr, noch höher im Kurs steht, als die Capo mit wenig km und vielleicht 2 Jahren. (das soll einer verstehen?)

Es ist jedem Biker empfohlen, sich selbst zu überzeugen, eigene Probefahrten mit verschiedenen Motorräder zu unternehmen und nicht auf den allgemeinen Herdentrieb zu vertrauen.
Selbst auch dann, wenn die Freunde ob des Unverständnisses den Kopf schütteln werden. Um eine Individuelle Entscheidung zu treffen braucht man eben Mut - der fehlt leider sehr oft in unserer Gesellschaft. Schade!!!

Nur wer diesen Mut aufbringt, der wird dann auch mit dem "besten Motorrad für sich persönlich" belohnt und der kann auch seine Ausfahrten in vollen Zügen geniessen.
Private Nachricht senden Post #: 1
Bin ganz deiner Meinung - 9.2.2005 23:16:00   
huskyfredi

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 1.4.2003
Status: offline
Fahre Cagiva statt BMW, Gas Gas statt KTM und hätte lieber eine Triumph als eine HD!

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 2
will keine - 10.2.2005 7:42:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
grundsatzdiskussion starten. und ich gebe dir nicht deswegen recht weil ich mir eine aprilia gekauft habe.
besonders was unsere freunde von bmw betrifft: hätte sich irgendeine andere marke außer bmw so einen schnitzer wie mit der neuen wasweisichwiedieheisst 1200er geleistet, dann hättesn diese marke in der luft auf tausend kleine fetzerl zerissen und auf jahre geschädigt, die herren schreiberlinge.
motorrad-leser wissen aber, dass nun nach dem prosduktions-stopp wegen mangelhafter nockenwellen, konstantfahrruckeln, singender getriebe usw. wieder ruhe eingekehrt ist, man haut auch gleich den gesamten zylinderkopf überarbietet. dagegen sind die probleme von aprilia (wie nicht funktionierende hinterbremse bei fast allen milles und tuonos, abfallende ölkühlerschläuche, hinige blinkerschalter, tote batterien...) ja geradezu lächerlich.

es gibt ganz wenige ernstzunehmende motorradzeitungen. kenne nur eine die sich noch nicht schwerst disqualifiziert hat: MO. kann mir bitte einer erklären wie es zum beispiel möglich ist, dass in PS die honda CBR600RR quasi den test gegen suzuki600, zx-6-636, usw. verliert in MOTORRAD aber eindeutig gewinnt? also kann man PS nicht ernst nehemen weil die bewerten nur die rennstreckenqualitäten? oder sind die bei motorrad blöd? über den reitwagen, ein gutes comic-heft wie ich meine,will ich gar nicht reden.

diese tests sind großteils wertlos, weswegen ich meinen konsum an motorradhefteln (kaufte alles was es gibt) stark eingeschränkt habe.

die capo selbst ist wesentlich besser als es die deutschen schreiben, das wissen eh alle. gewinnt ja auch nur der metzeler reifentests obwohl der im ausland nicht gewinnt.

gott zum gruß

lg
steve

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 3
Auch ich - 10.2.2005 8:11:00   
kleines Arschloch

 

Beiträge: 320
Mitglied seit: 8.5.2003
Status: offline
will wie der Steve schon schrieb, keine Grundsatzdiskussion auslösen, aber der Großteil der Leute hat null Ahnung und so machen sie halt alles nach, was die "Mehrheit" macht bzw. was ihnen die Werbung einimpft ! Nur weil der Rossi auf einer Yamsn zufällig die Moto-GP-WM gewinnt *gg*, heißt das noch lange nicht, dass die R1 DAS beste Motorrad ist und jeder eine braucht (nach den Zulassungszahlen aber offenbar schon ?!) Nicht jeder "Herumgurker" braucht den Micheline Supersportwasweissich in GP-Mischung (sieht übrigens mit 1cm Angststreifen noch schwuchtiger aus *gg*). Und so läßt sich das weiterspinnen, denn BMW und Harley, aber auch KTM schwimmen auf diesem Trend nach oben - ist ja momentan recht schick soetwas zu fahren !

Ich glaube auch, jeder sollte nach der Vernunft, dem Geldbörsel und nicht zuletzt nach seinem Bauch entscheiden, wass für ihn das Beste ist bzw. wäre. Einfach alles Probefahren und nicht nach dem allgemeinen Trend was kaufen, nur damit man IN ist !

Es muss ja schließlich auch nicht immer das neueste Modell sein bzw. ein neues Gerät sein. Ein gebrauchtes Gerät in techn. gutem Zustand leistet genauso gut seine Dienste und ich geniere mich z.B. nicht, mit einem 5 bis 10 Jahre alten Gerät mit 30.000 bis 70.000 km oder noch mehr (wenn i.O.) herum zu fahren. Brenne damit noch immer etliche ganz neue Supersportler her, aber das ist eine andere Geschichte.

D.K.A.

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 4
Was lernt man beispielsweise daraus: - 10.2.2005 8:39:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
kaufe eine Aprilia nur gebraucht, eine BMW aber nur neu. Egal wie man zu diesem Thema steht, die 1200 GS ist für mich theoretisch das beste Allroundbike auf dem Markt. Das die Qualität nicht passt und BMW keine Garantie sondern nur mehr Gewährleistung gibt, zeigt uns deutlich, das die Mannen kein Vertrauen in ihre Produkte haben....

Jörg

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 5
vollkommen richtig - 10.2.2005 23:48:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Steveman, bin ganz bei dir mit deiner Meinung. Freue mich sehr daß es doch noch Menschen gibt, die wirkliche Individualisten sind.
Die schärfsten nicht Individualisten sind wirklich die Harley -Jünger!
Dabei möchte ich diese Moped´s selbst auf keinen Fall verurteilen od. schlecht machen. Im Gegenteil das ist Maschinenbau pur mit teilweise sehr aufwändigen Verarbeitungsdetails. Aber die grundsätzliche Harley Idee wurde von unseren Mitbürgern genau ins Gegenteil verkehrt.
Der angebliche Individualist Uniformiert sich völlig. Alle haben die selbe Stilrichtung drauf, jeder klebt den selben "Golden Eagle" drauf baut noch mehr und mehr auf - schrecklich!
Das Fahren ist nur mehr Nebensache. Dabei kann man mit der Harley sehr gut fahren, mit einem tollen Motorradfeeling nur halt nicht schnell! Ist aber auch total OK!

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 6
Fachzeitschriften - 11.2.2005 0:19:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
sind eine tolle Möglichkeit für Importeure oder Hersteller ein Prospekt zu drucken, daß 1. sich selbst über die Verbraucherkäufe/Inserate etc. finanziert und 2. den Charakter der Unabhängigkeit hat. Als Urheber wird immer der jeweilige Verlag genannt. OK! Versetze dich in die Lage eines Importeurs. Du hast Produkte in deinem Land bestmöglich in grossen Mengen zu vertreiben. Nun hast du die Wahl mit hohem finanziellen Aufwand eine grosse Werbekampagne zu starten, oder du organisierst dir 3 freie Journalisten und einen Fotografen, dazu einen Verlag mit freien Kapazitäten, dann kommt es nur auf deren Phantasie an, wie toll sich die neue Zeitschrift präsentiert und sie wird mehr od. weniger gekauft. Weisst du nun auch, wer da anschafft?
Welche Variante würde dir als Importeur besser gefallen? Welche Variante wäre beim geneigten Leser glaubwürdiger? Die Kampagne, oder die Fachzeitschrift?
Man glaubt immer die Burschen u. Mädels sind Fachleute und haben tolle Vergleichsmöglichkeiten, haben sie auch ok! Aber wer bezahlt sie?
Meine Beobachtungen sind solcher Natur und bei den Autos ist es besonders dramatisch. Stell dir vor über welche Millardenumsätze da entschieden wird.
Glaubst du wirklich da sind Produktunterschiede entscheidend?

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 7
ganz kann ich dir nicht folgen - 11.2.2005 8:18:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Die Aprilia ist auch "neu" um einiges günstiger als die Bajuwarin.
Zu den Bayrischen Qualitätsproblemen kann ich nur ergänzen, daß das Getriebe in den letzten 50 jahren jährlich verbessert wurde u. trotzdem funktioniert es noch immer nicht so wie es soll.
Man hört zuerst das Getriebekrachen später sieht man dann auch das dazugehörige Motorrad kommen. "Tolles Feeling"
Die Kardanwellen der 1100 GS hatte es unter einem motivierten Fahrer reihenweise regelrecht abgeschert.
Das ABS System mit dem Bremskraftverstärker ist auch noch beim aktuellen Modell ein echtes Sicherheitsrisiko weil es unmöglich ist eine Feinmotorik zu entwickeln welche dem Fahrer ermöglicht so zu Bremsen wie er will.
Erst im Modelljahrgang 2007 wird ein neues System arbeiten, (ohne Bremskraftverstärker) wie es andere z.B. Aprilia jetzt schon hat.

(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 8
ganz einfach: - 11.2.2005 8:33:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
Versuch eine gebrauchte BWM zu kaufen, die ist gebraucht fast so teuer wie eine Neue, die KM sind egal... dann kauf eine Capo, die kriegst vergleichsweise fast verschenkt..... Soll heissen: der Wertverlust ist bei der Italienerin enorm, die BMW hält ihren Wert. Habs selbst probiert, sind ja beide für mich in Frage gekommen, hab aber die Tiger gekauft und bisher nicht bereut. Werde aber trotzdem näxtes Jahr umsteigen, weil ich Vielfahrer bin.

Jörg

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 9
also - 11.2.2005 10:21:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
ich muss sagen, auch wenns banal klingt, wir stossen da wohl ins gleiche horn.

ich habe schon soviel unwahres in motorrad tests gelesen, dass ich mich nur wundern kann. nach einiger zeit und einer diskussion mit meiner holden, habe ich dann einmal ergründet warum ich mir diese hefterl überhaupt leiste. ich kaufte wirklich alles und kaufe auch heute noch welche.

nun man will sich ja auch bestätigt sehen. man kauft sich dies oder das und liest dann auch die tests über die neuanschaffung, meist sind sie vorher nicht zu haben, manchmal schon. da ist es dann enttäuschend zu lesen was man sich da für einen krapfen gekauft hat.

naja und ich fahre dann halt auch mal sogenannte testsieger. und siehe da, es ist alles anders. die tester sind durch ihr vieles testen irgendwie wie der fliessbandarbeiter völlig überfordert die dinge herauszuarbeiten, welche einen normalverbraucher wie mich interessieren. ich fege nicht in amlmeria mit 299 auf der uhr auf die start-zielgerade. ich habe keine probelem mit dem wheelie wegen der zögerlichen gassannahme, mir ist es wurscht das die gabel der mille factory in brünn am ende der geraden auf block geht. wenn ich in die kalte kuchel fahre ist mir all das ziemlich würstel.

meiner meinung nach ist es vom verwertbaren informationsgehlt alles sehr schwach, wobei ich MO (noch) davon ausnehmen würde... hinzu kommt eine inzwischen fast sexsitische art durchblicken zu lassen wer wen sponsort. mal ehrlich, nehmen wir das rw-comic. auf seite zwei eine ganzseitige ktm-werbung die durch ihre auffälligkeit nur durch die ganzseitige ktm werbung auf seite 4 getoppt wird. auf seite 6 dann der test der ktm. mehr zu sagen ist mir zu mühsam, du verstehst auch so.... ;-)

ja das mit den harley ist für mich absolut ein hype den ich mir kaum erklären kann. und deine sicht der dinge in dieser richtung gefällt mir aber sowas von gut.

ich meine die harley fahrer sollen harley fahren udn ihre freude dabei haben. mir ist das recht. kenne etliche harleyfahrer und habe noch nie mit einem einzigen chopperisten probleme gehabt. jeder soll fahren was er möchte. und alle sind froh.

aber eines ist tatsächlich ausgesprochen witzig und ich freue mich, dass es mit dir jemanden gibt der die widersinnigkeit des kults erkannt hat. ob harley technik von gestern zum preis von übermorgen verkauft oder nicht ist mir egal, ich kauf keine. aber ich darf doch sagen es wundert mich. inzwischn verkaufen sie aber auch technik von heute zum preis von übermorgen. ist mir beides recht. witzig aber ist, dass die harleyfaher in ihrem unbändigen wunsch anders zu sein als die anderen in ihrem offenbar bis heute grenzenlosen individualtrip nicht bemerken, dass sie mehr uniform sind als alle gebückten, aufrechten, enduristen und wasweisichnochwem im umfeld der zweirädrigen.
das ist beachtlich.
waren früher die gebückten fürs klischee, laut, schnell, deppert und böse zuständig so fällt einem heut ebeim wort harley sofort der eagle, fransenleder, eine unmenschlich völlig abartige sitzposition, tatoos, fishtails, springergabeln, verchromte felgen ein.

witzig oder?

liebe gruesse
steveman

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 10
ich bin entsetzt... - 11.2.2005 10:27:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
... denn ich wüsste wirklich nicht, was ich dem hinzufügen sollte. außer meine unterschrift!!

so, und nicht anders ist es.

eine frgae die ich mir selber stelle: auch ich weiss das und trotzdem kaufe ich mir die "fachzeitschrift"... bin ich dppert? ja ein wenig, inzwischen aber, und da fährt die bahn drüber, fahre ich alles was es gibt zur probe und frage leute die das objekt der begierde besitzen.

wenn man es so macht , kann man dann mit (scheinbaren) unpässlichkeiten die in der fachzeitschrift angeprangert werden bestens leben. einfach oder?

lg
steve

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 11
Statt Tiger eine BMW? - 12.2.2005 9:32:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Ist das dein ernst? willst du Probleme, gut dann kauf dir welche.

(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 12
find ich völlig - 12.2.2005 10:23:00   
knife

 

Beiträge: 83
Mitglied seit: 9.2.2004
Status: offline
richtig....ist doch ein technisches armutszeugnis und spricht nicht wirklich von innovativem geist dass eine marke wie bmw es in 50ig jahren nicht schafft ein einwandfrei funktionierendes getriebe zu bauen und immer noch dran festhält....2. der boxer-motor...muss gestehen ich hab ihn auch geliebt weil er charakter hat und das ruckeln ist nach einer eingewöhnugsfase auch ertragbar....trotz alle dem er ist meiner meinung nicht mehr zeitgemäss und auch nicht mehr konkurrenzfähig und trotzdem hält eine firma die angeblich "trends setzt" noch dran fest...
hatte ein 1150gs ...war auch mit einigen kleinen einschränkungen zufrieden und sie gefiel mir auch gut...doch würd ich jetzt nicht mehr zurücksteigen wollen....und es wär ein rückschritt für mich wieder eine gs zu fahren
grüsse

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 13
knife eine Frage - 12.2.2005 15:05:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
was fährst du denn jetzt? Ich nehme an eine Tiger?

(in Bezug auf knife)
Private Nachricht senden Post #: 14
fahr jetzt - 12.2.2005 15:20:00   
knife

 

Beiträge: 83
Mitglied seit: 9.2.2004
Status: offline
eine lc8....bin sehr zufrieden...kein probleme nach 17500km
grüsse

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 15
da gibt es wirklich parallelen - 12.2.2005 15:28:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
zwischen uns, dabei wollte ich doch Individualist sein! Na gut macht auch nichts.
Die Hefterln kaufe ich auch schon seit ca. 30 Jahren und würde heute gerne das ausgegebene Geld wieder zurückhaben. Immer wieder kauft man den Schund weil man eigentlich auf etwas neues hofft. Neue Infos, Detailfotos etc.
Mittlerweile sehe ich zuerst hinein bevor ich kaufe. Kaufe nur dann, wenn zumindest ein Artikel vorhanden ist der mich interressiert.
Das Geld das ich somit bei der deutschsprachigen Presse spare, investiere ich dann sofort in ein italienisches Hefterl, obwohl ich kein italienisch spreche. Das ist wie bei den Kindern man schaut dann eben nur die Bilder. Diese sind wesentlich detailgetreuer, umfangreicher und qualitativ hochwertiger als die aller deutschsprachigen Zeitschriften zusammen. Somit ergibt sich ein Informationsgehalt der manchmal weit über dem unserer "Fachschundhefterln" liegt.
Obwohl 210 Seiten dick und auch mit Werbung vollgeflastert, kosten sie höchstens 1 € mehr.
Ich wünsche mir schon lange einen Verlag, der mit den Italienern kooperiert und das beste daraus einfach übernimmt und ins deutschsprachige übersetzt. Ich glaube das wäre in Kürze das meistgekaufte Hefterl in unseren Breiten.

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 16
jojo - 12.2.2005 16:38:00   
Goody


Beiträge: 23782
Mitglied seit: 12.3.2002
Status: offline
ganz deiner meinung :o))

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 17
witzig - 13.2.2005 12:45:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
denn mir geht es ähnlich. ich kaufte eine zeitlang fast nur performance bikes, ein britische magazin. ein pendant zum reitwagen würde ich sagen. haben aber leider genauso nachgelassen. in italien kauf ich mir auch immer die hefte, verstehe aber nix und schaue auch nur bilder. wie du sagst, die fotos sind sehr gut aber so gabz ohne text ist es auch mühsam ;-)

und ein idividualist bist du trotzdem ;-)

lg
steve

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 18
danke steve! - 13.2.2005 14:10:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
Vorschlag!
Wenns schon ein paar solcher Parallelen gibt, lade ich dich hiermit herzlich zu uns nach Kärnten ein. Ich meine zu einer der nächsten Ausfahrten ins ital. Friaul. Wir sind eine kleine Gruppe verrückter und haben nichts gegen weitere Verstärkung!
Nun, unser Spaß besteht hauptsächlich darin, italienische Bergstraßen abzuheizen, Mittags gut Essen zu gehen und abends ausgepowert zu sein.
Falls du noch Kenntnislücken der südlichen Bergwelt hast, kannst du dort wirklich tolle Strecken kennenlernen.
Natürlich warten wir noch bis April ab, denn es sollte schon Schneefrei sein. Einige Strecken werden auch erst ab 1. Mai freigegeben.
Viele Grüsse

Alpenkönig
Steig niemals ab, ohne vorher angehalten zu haben.

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 19
danke für die - 14.2.2005 7:44:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
einladung. werde versuchen diese wahrzunehmen und mich deswegen vorher mit dir in verbindung zu setzen..... wird aber noch ein bisserl dauern :-)

lg
steveman

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 20
So ist das nicht - 14.2.2005 7:52:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
gemeint, theoretisch wäre die BMW die idealste, praktisch sehe ich keine Veranlassung bei den Problemen eine zu kaufen. Ich warte auf die näxte Saison, die neue Tiger sollt bis dahin fertig sein, mal schauen wie die ist, sonst KTM oder vielleicht kommt auch eine neue Supertätere...

Jörg

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 21
boykott - 14.2.2005 8:52:00   
zwara

 

Beiträge: 950
Mitglied seit: 14.12.2003
Status: offline
servus alpenkönig!

sei doch froh, daß ned an jeder ecke eine capo steht.
das mit der BMW mafia hab ich für mich so gelöst, daß wenn in einer Zeitschrift bereits am titelblatt irgendwo eine BMW auftaucht, ich gleichzeitig freiwillig darauf verzichte. Ein BMW werbeprospekt krieg ich in der heiligenstädterstr. gratis und verar... kann i mi ebenfalls selber.
weil die BMW gekauften zeitschfrifterln immer häufiger vorkommen, so spare ich viel zeit und geld für das eigentliche hobby.

so, kein nachteil ohne vorteil oder?

lg zwara

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 22
du hast recht - 14.2.2005 21:49:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
mit deinem Boykott. Ich mach es ähnlich! Wenn ich z.B. einen Reiseendurotest sehe, schau ich kurz rein und hoffe auf ein Wunder! Aber Wunder gibt es natürlich nicht. Also wenn dann wie immer das "B" vor dem "A" an erster Stelle steht, dann bestätigt sich wieder, daß das Alphabeth in BRD verkehrtherum läuft. Alles ok?
Verkehrte Dinge interessieren mich grundsätzlich nicht also bleibt die Zeitung wo sie ist.
Du hast auch recht, es würde mich sicher stören wenn zu viele Capos u. Tiger überall herumstehen, denn dann wär vielleicht auch noch die Navigator was? Die Gran Canyon hatte ich schon und die war ausser dem doch etwas schwachen Motor ganz lustig.
Nochmal zum Thema BMW: Da habe ich entdeckt, daß die diversen zufriedenen Fahrer eigentlich auch wie ich, das Optimum im Motorrad suchen. Nur das Optimum ist ein völlig anderes, als meine Ideale. Diese wirklich lieben und netten Mitmenschen glauben allen Ernstes, daß das Optimum eines idealen Motorrades am ehesten erreicht wird, je näher es an die Eigenschaften eines Autos kommen.
Jetzt haben wirs Komprende. Autofahrer auf zwei Rädern unter uns. Jetzt weisst du auch, warum die Versuche schon in Richtung festes Dach, Scheibenwischer, Feststelllllllbrrrrrembbbse usw. gingen. Wenn man noch zwei Reserveräder unterbringen würde, ja dann wärs wirklich perfekt. Sensationell, ganze vier Räder untergebracht, Der Traum von Motorrad ist geboren und alles läuft hin betet um doch ein Exemplar, verkauft Haus und Hund und ist erst glücklich wenn diese Eiersauwollmilchhundskröte oder so, in der Garage steht.

Liebe Grüße
Bleib immer stehen, bevor du absteigst.



(in Bezug auf zwara)
Private Nachricht senden Post #: 23
natürlich - 16.2.2005 18:55:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
ist es so. Zu 98% kommt es auf den Fahrer an. Die Unterschiede der Motorräder beziehen sich darauf wie es der Natur des Fahrers entgegenkommt. Wenn das Gerät jetzt schon älter ist, ist´s eigentlich egal. Wenn es dir liegt, gute Reifen und Bremsen hat, dann bist du voll dabei. Du kannst sogar 20 PS bis 50 PS weniger haben. In engerem Geläuf ist das sogar Vorteilhaft. Kein anderer weiß das besser als ich, wenn ich wieder einmal mit meiner 1997er Guzzi Centauro eine Duc 916 oder eine R 1 fertiggemacht habe. Das erst macht Spaß und nicht mit überlegener Motorleistung auf der Geraden davonzuziehen.
Leider sind die betreffenden Burschen dann oben an der Bergrast immer sehr beleidigt und würdigen meiner Guzzi und mir keinen Blick mehr, geschweige denn ein Gespräch?
Dabei kann ich doch wirklich nichts dafür, wenn ich mich mit meiner Guzzi gut verstehe und andere ihre Mehrleistung nicht auf den Boden bringen?

Viele Grüße
und bleib immer stehen, bevor du absteigst!

(in Bezug auf kleines Arschloch)
Private Nachricht senden Post #: 24
Alle Achtung über diese Beiträge.... - 16.2.2005 21:25:00   
motorrad-sommer

 

Beiträge: 154
Mitglied seit: 12.11.2003
Status: offline
da sind profunde Kenntnisse vorhanden,dem ist nicht mehr viel hinzu zu fügen außer das mit den Bayrischen Gebrauchtpreisen,denn die Zeit ist auch schon vorbei ,(wie auch bei abgefakten Harleys)wo für einen ausgelutschten Tuttelpuffer ein Phantasiepreis bezahlt wird. Best Triple-Greeze Sommer Heinz

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 25
bist du dir, .. - 16.2.2005 21:43:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
.. was die Gebrauchtpreise betrifft da so sicher?

ich nicht:
http://www.1000ps.at/gebrauchte_detail.asp?id=65636

hab ich auch schon einmal etwas ausführlicher behandelt:
http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1144766

*immerNochDenKopfSchüttel*
KAUFT DAS WIRKLICH WER????

Grüße, guho

(in Bezug auf motorrad-sommer)
Private Nachricht senden Post #: 26
hallo heinz - 16.2.2005 21:44:00   
alpenkoenig


Beiträge: 6121
Mitglied seit: 25.9.2004
Status: offline
du kennst mich, ich lebe in Villach und habe einmal eine gebrauchte Thunderbird Sport bei dir gekauft. Viele Grüsse!
Apropos ein Freund von mir möchte seine Speed Tripple servicieren lassen und möchte wissen, ob du auch einen Leistungsprüfstand hast?

(in Bezug auf motorrad-sommer)
Private Nachricht senden Post #: 27
es geht eigentlich... - 16.2.2005 21:53:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
...immer nur um die eigene erFAHRung.

denn was ein Redakteur toll findet, könnte mir ja ein Graus sein.

greets, g.


PS: und warum - z.B. - werden die ganzen Supersportler immer nur auf der Rennstrecke getestet? wo die meisten doch eh nur auf öffentlichen Straßen bewegt werden!!


(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 28
C1 Anspielung - 16.2.2005 21:53:00   
mik21

 

Beiträge: 137
Mitglied seit: 3.3.2002
Status: offline
hello alpenkönig,
ich bin auch kein grosser fan von bmw, und das testberichte nicht richtig sind weiss ich seit dem ich die "ach soooo tolle" reitwagencrew beinahe in jeder kurve am pannoniaring aussen überholt habe *gggg* (und jedes mal war ein genuss)
Zu deiner meinung über den C1 :"Jetzt weisst du auch, warum die Versuche schon in Richtung festes Dach, Scheibenwischer, Feststelllllllbrrrrrembbbse usw. gingen" muss ich jedoch schon etwas sagen:
objektiv betrachtet ist es ein perfektes fahrzeug !!!
auch ich war am anfang sehr skeptisch gegenüber der auto-roller (motorrad willich nun doch nicht sagen) mischung, aber er hat folgende Vorteile:
1, DAS stadtfahrzeug, keine parkplatzprobleme, kein parkschein ( in wien optimal gibts nixxx besseres)
2, kein Helm, man steigt zeitlich gesehen ein wie in ein auto, ohne sich eine jacke oder einen helm aufzusetzen
3, stauraum, noch nie soooo ein grosses topcas gesehen, dabei braucht man ja nicht einmal einen helm verstauen
4, wetterschutz, bei regen wird man nicht nass und mit griffheizung kann man den c1 fast das ganze jahr verwenden

kein vorteil ohne nachteil,
1,ich muss mich noch immer den herablassenden blicken der grossen biker aussetzen
2, wenn dann die 200er version
3, überland und am land einfach zu langsam
4, der preis *abschütttttel*
5, nicht so ganz einfach zu fahren, da sehr kopflastig

trotz der nachteile ist der c1 in der stadt das optimale fahrzeug und ich würde mir auch von anderen herstellern so viel inovationsfreudigkeit wünschen wie es bmw mit dem c1 gewagt hat auch wenn es voll in die hose ging.

lg

mik

(in Bezug auf alpenkoenig)
Private Nachricht senden Post #: 29
Guten Morgen Guho! - 17.2.2005 8:15:00   
motorrad-sommer

 

Beiträge: 154
Mitglied seit: 12.11.2003
Status: offline
Weißt ,zwischen Fantasiepreis verlangen u.oft auch kriegen ,das ist bei den Tuttlingern nicht mehr so gegeben ! Best Triple-Greeze ! Heinz

(in Bezug auf guho)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> APRILIA >> ETV 1000 CapoNord >> Aprilia Caponord wesentlich besser Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung