Anstarten im Winter gut fürs Bike ... ??

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Anstarten im Winter gut fürs Bike ... ?? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Anstarten im Winter gut fürs Bike ... ?? - 10.2.2005 11:39:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Hallo zusammen!

Hab mein Bike Mitte November zum Überwintern brav in die Garage gestellt und hab nicht vor es vorm Frühling zu reaktivieren. Hab gerade mal die Batterie abgeklemmt, den Reifendruck erhöht, vollgetankt und eine Abdeckplane darübergeschmissen.
Jetzt hört man doch hin und wieder etwas von Zündkerzenausbau, einen Tropfen Öl in den Zylinder geben, Vergaser entleeren,... usw. (Übertreiben kann man alles).
Ich mach mir aber schon irgendwie meine Gedanken über Rost, der sich über Monate hinweg im Motor vermehren kann.

Ist es vernünftig das Bike einmal im Winter anzustarten, nur um alle mechanischen Teile zu schmieren, oder ist das eher schlecht weil dadurch wieder Kondenswasser entsteht und somit alles mehr rostet.

Hab schon ein paar Mechaniker gefragt, hör aber ständig was anderes.
Was meint ihr dazu?

mfg
Horst
Private Nachricht senden Post #: 1
meiner bescheidenen - 10.2.2005 11:57:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
meinung nach ist das anstarten im winter (< 5° C) eine tortur für den motor, da die durchölungszeit wegen des zähflüssigen motoröls sehr gross ist (10s? 15s?) und daher der verschleiss recht gross ist.

öl in die zylinder liest man immer wieder, denke aber das ist übertrieben für die 3-4 monate. vergaser entleeren ist sicher ratsam.

lg
e.

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 2
tja - 10.2.2005 12:01:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
Rost im Motor? ausser Bleidl und Kolbenringe (Ventile) gibt's nicht's was rosten könnte, wie du sicher weißt, ein geringer Ölfilm ist immer vorhanden,
da dein Moped im der Garage steht brauchst du dir darüber keine Gedanken machen,
wenn dein Motorrad im Winter im freien steht (Wind und Wetter) dann empfiehlt es sich nicht für ein paar Minuten zu starten
greets
Stev

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 3
ich habs ... - 10.2.2005 12:06:00   
Harry8Pool9

 

Beiträge: 226
Mitglied seit: 8.4.2004
Status: offline
ich hab meine TL1000s auch winterfit gemacht, habe aber erst gestern nicht wieder stehen können und sie für ca 15 min warm laufen lassen. den gashebel nicht zu benutzen und nur im standgas laufen zu lassen war gar nicht so einfach.*grins*

ich denke mir, diesen warmlauf kann nicht geschadet haben!

LG
Harry

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 4
naja - 10.2.2005 12:12:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
wenn's den ganzen Winter im freien steht und sie nur ein paar Minuten läuft hast du schon größeren abrieb und mehr verschleiß auf den Teilen und somit früher leistungsverlust durch weniger Kompression,
mich juckts auch schon...
greets

(in Bezug auf Harry8Pool9)
Private Nachricht senden Post #: 5
meine steht in der garage - 10.2.2005 12:16:00   
Harry8Pool9

 

Beiträge: 226
Mitglied seit: 8.4.2004
Status: offline
meine telly hab ich in einer relativ warmen (ca. 10°C) garage stehen. im freien wäre es sicher nicht so gut, denn der temperaturunterschied ist vielleicht auch nicht das wahre.

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 6
genau - 10.2.2005 12:17:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
bei 10°C in deiner Garage ist es wie im Sommer wenn du sie ständig fährst...
greets

(in Bezug auf Harry8Pool9)
Private Nachricht senden Post #: 7
Tank voll füllen reicht gegen den Rost im - 10.2.2005 12:31:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
Tank. Sonst lass des Radl einfach in Ruhe. Anstarten durchwärmt den Motor nicht genug, außer es is in der Garage eh 20° warm und Du laßt den Murl auf einem Prüfstand laufen.

Ich hab noch keine schlechten Erfahrungen gemacht damit, den Motor im Herbst abzustellen, Tank vollzufüllen und die Batterie auszubauen.

Vergaser verharzen erst nach sehr langer Stehzeit.

(in Bezug auf - HH -)
Post #: 8
Im Prinzip... - 10.2.2005 12:38:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Im Prinzip wirds wahrscheinlich eh wurscht sein. Hab halt nur Angst um mein Liebling.
Leider ist das eine Tiefgarage wo es sicher auch schon mal <5° haben kann. Frieren tuts wahrscheinlich eh nicht.
Das so ein Kaltstart sicher eine Tortour fürs Bike ist, ist unbestritten, denn nicht einmal das Öl ist auf solche niedrigen Temperaturen ausgelegt. Weiß aber nicht einmal was ich drin hab, mhhh... sollt ich doch gleich heute mal schauen!
Und die Versuchung gleich einmal eine kleine Runde zu drehen, ist dann doch soo groß (gerade heute: blauer Himmel, Sonnenschein); ich glaube ich lass mein Schatz lieber weiterschlummern.
Schätz mal bis April muss ich warten.... :-(

mfg
HH

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 9
Vergaser auslassen... - 10.2.2005 12:43:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Über sowas würde ich mich eh nicht drüber-trauen. Max. Ölwechsel und neue Bremsklötze, alles andere bräucht ich entweder jemanden der mir hilft und zeigt wie es geht, oder ich stells in die Werkstatt, und das kostet... !
Hab zwar ein Reparaturhandbuch, und eine technische Ausbildung, aber Fehler möcht ich nicht mit meinem Leben bezahlen!

mfg
HH

(in Bezug auf hawker)
Private Nachricht senden Post #: 10
dann lass - 10.2.2005 12:45:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
sie lieber schlummern, es ist zwar jedes Öl bis -5°C ausgelegt, bis sie volle Schmierung hat dauerts aber ein randl und in der Zeit ist der abrieb größer,
wenn im Winter starten...dann nicht nur bei standgas laufen lassen...
greets

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 11
Standgas... - 10.2.2005 12:51:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Naja beim Auto ist es doch schlecht wenn man hoch dreht wenn der Motor noch kalt ist, und 4000 U/min sind beim Auto schon sehr hoch.
Beim meiner ist das Standgas glaube ich schon bei 1300 U/min. Und mit Joker bei über 2000 U/min, also denke ich das reicht dass das Öl schön verteilt wird, wenn ichs noch höher dreh kann das gut sein?

mfg
HH

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 12
ich meinte - 10.2.2005 13:00:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
meine bescheidene Meinung...nicht nur im Standgas laufen lassen und dann abstellen!
sobald sie warm ist kannst schon Gas geben
greets

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 13
Momenterl, da is was verkehrt herum - 10.2.2005 13:04:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
Vergaser auslassen is nur gefährlich wegen Benzindämpfen. Offene Fenster und ein Putzfetzen zum Aufwischen von Benzintropfen sind schon notwendig.

Aber Bremsklötze wechseln finde ich gefährlicher, wenn ma darüber mal diskutieren wollen.

Falls beim Vergaser was net stimmt, springt der Motor gar net erst an.
Falls bei der Bremse was net stimmt, merkst es nur bei einer Bremsprobe unterm Fahren.

Generell is aber der Wechsel von Bremsklötzen auch net schwierig.

Aber es is auf jeden Fall besser, sich nicht alles zu trauen. Wer sich alles zutraut, weiß meistens nicht, was er nicht weiß.

(in Bezug auf - HH -)
Post #: 14
Ja hast schon recht ... - 10.2.2005 13:14:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Meinte nur die Bremsklötze wechseln ist ja doch das Idioten einfachste was es gibt, und da kannst ja fast nix falsch machen, aber irgendwo am Vergaser herumschrauben, oder gar am Antriebssatz (Kette, Ritzel, Kranzl...) kann schnell mal in die Hose gehen.
Ein bekannter hat einen Wheely gemacht, und bei 12000 U/min hat sein Motor zum stottern angefangen, er hat den Asphalt mit seinem Helm massiert. *g*

mfg
HH

(in Bezug auf hawker)
Private Nachricht senden Post #: 15
Gas geben ist guuut! - 10.2.2005 13:18:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Ded aber wahrscheinlich nicht einmal aus der Garage rauskommen, 10cm dickes Eis bedeckt noch die Garageneinfahrt :-(
Finds nur komisch dass meine schön warm wird, wenn ich aber ein paar Kilometer bei 15°C cruise, dann kühlts wieder ziemlich ab???
Ist das normal?

mfg
HH

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 16
hmm - 10.2.2005 13:21:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
sorry versteh die Frage nicht ganz?

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 17
Also... - 10.2.2005 13:27:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Also wenn ich normal unterwegs bin, dann steigt die Temperatur auf (wasweißich) ca. 90°.
Dort sollte die Temp. auch bleiben, auch wenn ich langsamer fahre, oder wenns draußen halt schon ein wenig kühler ist. Wenn ich ruhiger fahre, sinkt bei mir die Temperatur aber runter bis auf ca. 60°.
Jetzt ded mich interressieren ob das bei jedem so ist, oder obs da was mit dem Thermostat hat?

mfg
HH

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 18
tja - 10.2.2005 13:46:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
am termostat lieg's ned sonst würd er ja heiß laufen, ausser du fährst dabei untertourig dann könnt's sein, glaub ich zumindest...bin einzylinder treiber und des an no luftgekühlt!
greets

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 19
cool... - 10.2.2005 13:54:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
so einen Eier-shaker wollt ich mir auch schon fast kaufen, bin aber dann doch auf was Tourentauglicheres umgestiegen.
Aber irgendwann wirds eine Supermoto werden, und wenns als zweites Pferd in den Stall kommt. *g*

mfg
HH

(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 20
nicht wirklich sinnvoll - 10.2.2005 14:06:00   
Rusor


Beiträge: 395
Mitglied seit: 3.1.2005
Status: offline
das ganze hat soviel sinn wie das warmlaufen lassen eines pkw-motors am stand.
damit kannst nur mehr schaden anrichten als en nutzen hat.

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 21
Dein Bekannter hat da wohl die Entdeckung - 10.2.2005 15:36:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
gemacht, daß es einen Drehzahlbegrenzer gibt.

Der schaltet die Zündung aus, damit der Motor net überdreht.

Wenn Du Interesse daran hast, mehr an Deinem Radl zu schrauben (obwohl es ohne Umbauten nach Wunsch eigentlich keinen Grund dafür gibt)dann gibt es durchaus Möglichkeiten, sich von erfahrenen Mechanikern Ratschläge zu holen, bzw. die gemachten Arbeiten von denen ansehen zu lassen.

Dafür braucht man aber ein gutes Vertrauensverhältnis mit einer Werkstatt.

(in Bezug auf - HH -)
Post #: 22
Nicht ganz... - 10.2.2005 15:47:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
es war wirklich ein Motorproblem, bis 13500 hätts drehen sollen, und bei 11000 hats ihn abgeworfen.
Aber bei dem wundert mich gar nichts, das ist auch so ein "ohne Handschuh" fahrer.

Ja das mit dem Vertrauensverhätltnis ist so eine Sache. Wenn ich in eine Werkstatt komme und dem verklickern will dass ich lieber selber an meinem Bike herumschrauben möchte, wie wird er wohl darauf reagieren?
Da bräucht ich schon lieber wem der keine Werkstatt hat, und sich trotzdem gut auskennt.

Was mir aufgefallen ist: Wennst einmal eine Panne hast hilft dir jeder gern, da sind alle Biker eine eingeschworene Gemeinschaft, und ich ded auch jedem jederzeit helfen.
Aber wennst wo hin kommst, wo alte erfahrene Biker im Kreise sitzen und du offensichtlicher Neueinsteiger bist, kannst dich gleich wieder schleichen! Und bei Werkstätten ist das genau das gleiche, nur viel extremer.
Finde ich schade, ist aber leider so.

mfg
HH



(in Bezug auf hawker)
Private Nachricht senden Post #: 23
Tut mir leid, daß Du solche Erfahrungen gemacht hast - 10.2.2005 15:52:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
Weil in meiner langen Zeit auf 2 Radln hab ich damit nie a Problem gehabt. Auch wenn nix passiert war, haben wir jedem der uns gefragt hat gerne geholfen.

Und meine Mechaniker haben mir sogar Spezialwerkzeuge geliehen, damit ich zu Hause arbeiten konnte. Allerdings muß man auch etwas geben.

Wenn a Gwand zu kaufen war oder ein Helm, hab ich das immer nur bei meinem Händler gemacht.

Hab ihn auch so öfters besucht, nur weil ich gerne dort war. Oder alle Pickerl Termine nur bei ihm gemacht und den Ölwechsel auch nur dort machen lassen.

Weil die Ölentsorgung und Filterentsorgung so viel einfacher ist.

Es ist halt ein Geben und Nehmen, was in der Balance sein sollte.

(in Bezug auf - HH -)
Post #: 24
Is eh klar.. - 10.2.2005 16:05:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
und zB. der Händler von dem ich mein Bike letztes Jahr gekauft habe, war voll lässig. Kennst vielleicht: Sonja und Norbert (GSN-Motorräder Pottenstein). Wenn ich wirklich was brauch ist eh er mein Ansprechpartner. Er wohnt zwar eine Fahrstunde von mir entfernt, aber zum Glück ist das eh eine halbwegs schöne Strecke zum fahren.

Bin halt noch jung, und muss schon auch aufs Geld schauen. Also was ich selber machen kann, das mache ich auch meistens selber. Das Motorrad fahren kein billiges Hobby ist, muss auch jedem klar sein. Aber es zahlt sich 100mal aus, mich juckts eh auch schon so in der Gashand, und ich freu mich schon so aufs heizen durchs Waldviertel.

mfg
HH



(in Bezug auf hawker)
Private Nachricht senden Post #: 25
Hallo Horstl ! - 10.2.2005 16:25:00   
bmwroadster

 

Beiträge: 1107
Mitglied seit: 31.10.2002
Wohnort: östl. NÖ
Status: offline
Hier meine schon seit vielen Jahren, bei den verschiedensten Mopeds praktizierte Prozedur:

Beim Einwintern das Radl reinigen, den Tank randvollfüllen (nur bei Metalltanks sinnvoll), Reifendruck um ca. 0,3 bar erhöhen, Batterie ausbauen und eine Plane über das Moped legen. Das Teil in einen trockenen Raum stellen (Garage) und fertig !

Wenn ich das nächste Mal die Plane anhebe ist es bereits Frühling, das Teil wird fahrbereit gemacht und Saisoneröffnung gefeiert !

Dazwischen rühre ich mein Moped nicht einmal an.

Das Anstarten zwischendurch schadet um x-faches mehr, als wenn du gar nichts machst !!!!!!!!


Bisher haben alle meine Maschinen diese Prozedur völlig unbeschadet überstanden, egal ob Japanischer oder Deutscher Produktion entstammend.



LG, Günter

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 26
Danke so werd ich's auch machen... - 10.2.2005 16:43:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
Wenns bei dir noch nie Probleme gegeben hat, dann wirds bei mir sicher auch keine geben.
Mach ma halt um mein Schatz sorgen. *g*

Hab mal mein altes Auto ein halbes Jahr am Straßenrand stehen lassen, ich habs fast nicht wiedererkannt, alles rostig, Räder festgerostet, schlecht angesprungen, Sicherungen beim starten gefetzt,... Fürchterlich.

mfg
HH

(in Bezug auf bmwroadster)
Private Nachricht senden Post #: 27
absolut - 10.2.2005 17:04:00   
eanti

 

Beiträge: 95
Mitglied seit: 1.5.2002
Status: offline
korrekt

ja nicht anstarten und dann ned fahren!!!!!

(in Bezug auf bmwroadster)
Private Nachricht senden Post #: 28
i - 10.2.2005 17:04:00   
wm37


Beiträge: 25607
Mitglied seit: 29.2.2004
Status: offline
würd sie a net anstarten,weil es net unbedingt gut für alle teile ist,wie du ja selber sagst - kondenswasser.
da ist es schon besser entweder gar nix zu machen und im frühling ein ordentliches service machen,vom einölen und vergaserentleeren halt ich auch nix.
aber jeder wie er will.

(in Bezug auf - HH -)
Post #: 29
also i - 10.2.2005 17:26:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
würd sagen früher oda später startesch du sie sowieso?! und den sommer über wersch sie a öfte rals 1 mal starten ;-)

Ciao
Alex

(in Bezug auf - HH -)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Anstarten im Winter gut fürs Bike ... ?? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung