Angst -_-

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Angst -_- Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Angst -_- - 6.9.2013 18:34:24   
MorningSun


Beiträge: 16
Mitglied seit: 30.6.2008
Status: offline
Hallo!

Erstmal habe ich schon gesucht, ob ich irgendwo so ein ähnliches Thema finde. ähnliche Themen schon, aber ich glaub so ein fall wie mich gabs noch nicht...

Mir ist dieses Thema bzw mein Problem etwas peinlich und desshalb habe ich lange herumüberlegt, ob ich wirklich ins Forum poste. Aber ich habe nichts zu verlieren, vl hilft mir das auch, und dass es den einen oder anderen herablassenden Kommentar zu lesen gibt ist mir auch im klaren und sichtlich egal

ich habe seit 2011 den A Schein und seit Juli 2012 mein Motorrad (eine 92er CBR500F mit ca 50pS), seit dem fahre ich so gut wie jedes wochenende bei schönwetter. meine Ausfahrten sind meistens nur von kurzer dauer (max 70km am stück) und auch meistens die selben strecken.
Aber leider ist mir aufgefallen dass ich immer mehr zum denken komme und immer mehr angst habe. Und das ist nicht nur bissi nervösität. meine angst äußert sich so:
ich fahr meistens max 80km/h - 100 nur wenn die straße gerade ist und weit voraussehen kann.
bei höherer geschwindigkeit, wenn mein moped unruhiger wird, habe ich angst, dass es zu pendeln beginnt.
vor kurven bremse ich stark ab, weil ich nicht weiß ob ich sie packe - meistens drängeln autos und machen mich nervös.
wenn ich (auf einem parkplatz) die kurven fahren übe, dann habe ich das gefühl dass mein hinterreifen wegrutscht.
meine Angststrefein sind ca 5cm breit...
ich fahre immer alleine weil ich angst habe dass ich alle aufhalte, mir mein fahrstil peinlich ist und ich denke dass ich für eine gruppenausfahrt noch nicht gut genug bin.
Aber soviel ich übe, es wird immer schlimmer kommt mir vor. letztens bin ich beim wenden umgefallen weil ich eingelenkt gebremst hab. kA warum ich das gemacht habe. aber seit dem habe ich angst dass ich das mal bei höherer geschwindigkeit mache.
Was mich auch wundert ist, dass wenn ich manche strecken so oft fahre sollte ich mich doch eigentlich mehr trauen. Wenn ich die kurven schon kenne, aber leider ist es nicht so....
ich habe den schein in wien gemacht. dor sind wir die meiste zeit in der stadt gefahren. kurvige landstraßen sogut wie nie. vl liegt es daran. Aber ich hatte schon die zeit wo ich fortschritte gemacht habe. aber nun kommt die angst wieder.

Motorrad fahren macht mir spaß und wenn ich mal einen guten tag habe bin ich sehr glücklich.

ich weiß nicht wie man mir helfen kann. aufgeben will ich das motorrad fahren auf keinen fall. vl hilft es mir dass ich jetzt einfach meinen frust geschrieben habe.
Aber es ist halt depremierend wenn man so fährt wie ich... ich warte schon drauf dass mich mal ein aufgemotzes rotes taferl moped überholt.
Private Nachricht senden Post #: 1
Tja... - 6.9.2013 20:08:52   
Schlingel


Beiträge: 974
Mitglied seit: 20.2.2008
Status: offline
... überschäumendes Selbstvertrauen hast nicht gerade. Ich denke du solltest dich bei jemandem 'Anhängen' der dein angekratztes Ego ein wenig aufmöbelt (mit Lob bzw Kritik)

Schlingel

_____________________________

http://tinyurl.com/World-without-MK1971

Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten. Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.

.........__O
........_\-<,
___(_)/(_)

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 2
mhm - 6.9.2013 20:56:10   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
deine angst, bzw. eher das gefühl das es schlechter wird kann auch gut und gern mit deinem reifen zamhängen, wenn du wie du beschrieben hast 5cm "angststreifen" hast, bildet sich meist eine ecke/kante, wenn man über diese kante kommt fühlt es sich an als ob man wegrutscht, mein tipp neue reifen druff und einen fahrtechnikkurs machen. ;)

desweiteren, warum angst vorm pendeln? hat sie das schon einmal gehabt? Wenn ja ein schlechtes Lenkkopflager in verbindung mit einem plattgefahrenen reifen bringen ein bike zum pendeln. ^^

Nur mal zur abwechselung, borg dir mal ein anderes bike aus und schau wies dir damit geht, vielleicht ist auch dieser biketype nicht das perfekte für dich. Ich könnt noch dutzend weitere dinge aufzählen, aber probieren geht über studieren. ;)

MfG Mille

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 3
Hmmm.. - 6.9.2013 20:56:43   
Semper74


Beiträge: 235
Mitglied seit: 6.2.2008
Wohnort: Niederösterreich
Status: offline
Du verkrampfst dich immer mehr und damit konzentrierst dich nicht aufs Fahren sondern hörst die Läuse husten. Bräuchtest jemanden der dir die richtige Blick- und Sitztechnik zeigt. Moped ist ok? Fahrwerk,Reifen,Kette, Ruckdämpfer, Gabel ausgeleiert oder ordentlich gepflegt? Schon mal an ein Training beim OEAMTC gedacht?

Nur Mut - aufgeben tut man nur Briefe!!

(in Bezug auf Schlingel)
Private Nachricht senden Post #: 4
Hmmm.. - 6.9.2013 22:23:16   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Probier wirklich mal ein anderes Moped. Mit meiner cb450 hab ich auch ein sehr unsicheres Gefühl in Kurven gehabt..Bei meiner Monster wackelt nix, die läuft wie auf Schienen. Da schaukelt sich auch nix auf. Kann also gut am Moped liegen.
Ein Fahrsicherheitstrainnig ist bestimmt auch ne gute Idee.

(in Bezug auf Semper74)
Private Nachricht senden Post #: 5
Richtig - 7.9.2013 1:30:44   
Nitrox

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 5.6.2012
Status: offline
... Aufgeben tut man an Brief. Resprekt beim Fahren ist immer gut, Angst ist fehl am Platz. Aber dass das blockiert hast Du ja schon gemerkt.

Versichere Dich mal, ob mit Deinem Motorrad alles in Ordnung ist und dann versuch den Kopf frei zu bekommen. Wichtig ist nicht verkrampfen und Fahrtechniken grundlegend beachten: Hinschaun, wo man hin will; Oberkörper locker, Knieschluss; nicht am Lenker anklammern; wenn verkrampft: bewusst ausatmen, Kiefer lockern, Schultern fallen lassen.

Wenn Du ein Kopflastiger Mensch bist kann man sich auch was anlesen: Berndt Spiegel - die obere Hälfte des Motorrads. Gibt auch nützliche Tipps: zB siehe oben. Sehr guter Rat von ihm: beim Fahren nicht ewig über Fehler nachdenken sondern abhaken und gedanklich weiter machen.

Üben auf Parkplatz und beim Fahrsicherheitstraining: in kontrollierter Umgebung rausfinden, was möglich ist, schafft vertrauen.

Auch sich mal an einen anderen Motorradler ranhängen kann helfen, aber bitte nur so lang Du Dich wohl fühlst. Bist Du nahe Wien? da findet sich ja schnell wer, der vl mal eine gemütliche Runde mit Dir fährt. Wennst magst schreib amal a PN!

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 6
Respekt ja Angst nein - 7.9.2013 9:01:57   
oldwolf

 

Beiträge: 198
Mitglied seit: 17.7.2007
Status: offline
Würde meinen, dein Reifen ist schon eckig gefahren, darum das Kippelige! Wenn du kein Vertrauen zum Moped hast , fahre zu einer Werkstätte oder ARBÖ usw und lass es überprüfen. Wenn du das okay bekommst,weißt du dass alles beim Moped in Ordnung ist und somit hast du schon eine Sache weniger zum nachdenken. Weiss nicht wo du wohnst,könnte mit dir eine kleine Runde drehen und dann schauen wir weiter (Wien)! Kann dich ein bisserl verstehen habe im Jahr 2008 meinen guten Freund verloren, da war es für mich auch nicht leicht wieder auf zusteigen!(Jetzt habe ich 2 Mpoeds) !

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 7
Ein schwieriger Fall!?? - 8.9.2013 12:10:16   
H-AJ

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 8.9.2013
Status: offline
Hallo MorningSun,

das hört sich ja wirklich fast schon wie Folter an, wenn man so liest, was Du Dir da zumutest... aber zumindest im Ansatz kommt es mir bekannt vor ;-)

Willst Du ganz wirklich Motorradfahren? - Überleg´s Dir doch nochmal!

Man steht doch die ganze Zeit nur im Stadtverkehr - total blöd. Und wenn man Pech hat, kippt man auch noch um. Aber wenn man eine Frau ist, dann findet man ja zum Glück meistens noch Kerle, die einem aufhelfen. Alles also gar kein Problem, wenn man sich noch rechtzeitig wieder hochgerappelt hat, um das Schlimmste zu verhindern (z.B. dass das Möppi womöglich mit soviel Power hochgehieft wird, dass es dann gleich wieder auf der anderen Seite zu Fall kommt oder das Plastikteile oder Hebel abbrechen...). Das Gute ist: Frauen sind klar im Vorteil! Uns braucht NICHTS peinlich zu sein. Weil: wir können eh nicht fahren ;-)

Dank stattlichen 34 PS kann ich sowieso nicht mit anderen zusammenfahren. Es ist einfach zu anstrengend. Ständig Vollgas. Armes Möppi! Mit 50 PS sollte es besser gehen, nur mussst Du dann auch mehr Gas geben. Die meisten merken doch gar nicht mehr, wie sie losdonnern. Also habe ich langsam geübt. Halt nur so schnell, dass ich meine, gute Chancen habe, auch am Leben zu bleiben. Das hat geholfen. Nach 6000 km hatte ich den Eindruck, nun zumindest gerade Kurven zu beherrschen, wobei ich das daran festmache, dass ich sie 20 km/h schneller fahren konnte als erlaubt. Und nun schaffe ich sogar eine 30er mit 70. Wenn DAS nichts ist?!

Du solltest erstmal nur fahren, wenn Du einen mutigen Tag hast. Wozu der Stress? Mir hat es geholfen, erstmal einfach nur raus aus der Stadt zu fahren und dann ab in den Heidekreis (Soltau-Fallingbostel). Schön platt und dort gibt es einen super Truppenübungsplatz. Außer Panzern und Hirschen hat man dort nichts zu fürchten. Super Asphalt. Fast eine Rennstrecke, die aber leider auf 80 km/h begrenzt ist.

Strecken können sehr unterschiedlich sein. Fahr mal woanders her! Hauptsache, es ist dort wenig los, es gibt nur "gerade" Kurven und keine Serpentinen. Wie wäre es mit kleinen Straßen ohne Markierungen? Schonmal auf einem Feldweg unterwegs gewesen? Die Geschwindigkeit macht den Braten nicht wirklich fett. Du musst mit der Maschine erstmal klar kommen. Langsam fahren ist viel schwieriger, als nur schnell, schnell, schnell.

Wenn ich aus heutiger Zeit daran denke, wie sehr ich mich mit der nicht tiefergelegten Mini-Ninja abgequält habe und das ohne ein Balancegefühl von 178 kg Stahl, Plastik, Gummi. Die Entscheidung sie dann doch tiefer zu legen ("Wie sieht das denn aus?", "Dann fährt sie nicht mehr richtig." usw.) habe ich erst getroffen, als sie mir wegen ausgesprochener Unfähigkeit, meine Beinlänge kurz genug einzuschätzen, einen ziemlichen Abhang hintergerutscht wäre. Kurz: Sie wäre Schrott gewesen. Entweder nur sie oder ich gleich mit; der Stacheldraht hätte uns jedenfalls nicht aufhalten können und die morsche Bank auch nicht. Ich habe mich dann entschlossen, mich statt dessen auf die Seite plumpsen zu lassen, um noch jemals wieder diesen abschüssigen Ort verlassen zu können. Klar, mit mehr Erfahrung, würde ich heute niemals wieder dort überhaupt dort anhalten - aber was tut man nicht alles für ein schönes Foto!

Und dann erst der Winter! Okay, ich bin mit sehr viel Mut bei Glatteis gefahren und es ist wirklich gut gegangen. Kann ich das wissen, dass die eine Straße nicht teeren und obendrauf nur eine lockere Schlammschicht ist, die darunter gefroren ist? So dreckig bin ich bislang noch nie wieder geworden, aber trotzdem werde ich jetzt auch wieder fahren, wenn es kälter wird: Dem Verstellbaren Bremshebel sei Dank! Dann klappt das Verzögern nämlich auch, wenn man dicke Handschuhe an hat.

Das Motorrad muss passen. Die Reifen müssen passen. Gerade Reifen sind von ungeheurer Bedeutung, ob man gerne und mit Spaß fährt oder ob man nur noch vorsichtig umhereiert. Wie siehts mit der Federung Deines Motorrads aus? Meins war eindeutig zu schwammig. Nach der Tieferlegung und mit härterer Federeinstellung war´s klasse! Und Luftdruck? Ich kann mich an eine Fahrt über unseren einzigen Serpentinenweg hier erinnern, da dachte ich anschließend, ich lasse das mit dem Motorradfahren lieber... und habe dann mal vorsichtig den Luftdruck kontrolliert. - Ach so?!

Fast 18000 km und ich lebe noch, hatte aber in der Zwischenzeit einen so heftigen Fahrradsturz kopfüber über den Lenker (überbremst...) dass ich zwei Monate nichts fahren konnte, sondern nur humpeln. Es sterben viel mehr Leute beim Fahrradfahren als beim Motorradfahren - könnte Dich vielleicht beruhigen. Tja, und wenn ich da so an gestern denke, als diese beide Jungchen vor mir mit 50 km/h und Fahrradhelm samt kurzen Hosen auf ihren Fahrrädern vom Schloss Marienburg hinunterdonnerten, da muss ich sagen: Respekt?! - Zumal ich die Strecke auch schonmal so mit dem Fahrrad hingelegt habe - natürlich ohne Helm ;-) Jedenfalls war´s mir wert, unten angekommen, mal kurz das Visier hochzumachen und sie für ihre unerschrockenen Fahrkünste zu loben. Viel schneller hätte ich das bei freier Strecke auch nicht mit dem Motorrad absolvieren können, dafür habe ich die letzten dreimal als ich dort fahren wollte, jedesmal die Sperrung für den Notarztwagen gesehen und davor hat sich jemand dort lang gemacht, den ich kannte.

Also Motorradfahren ist nunmal gefährlich, auch wenn weit mehr Unfälle im Haushalt passieren. Das letzte mal im Badezimmer hätte es mich auch um ein Haar dahin gerafft, aber nun besitze ich einen Badezimmerläufer :-) Hast Du Dich schonmal in voller Montur auf den Boden geschmissen? - Nun? Kann gar nix passieren! Man muss nur ordentlich Fallen können.

Wie siehts mit dem Helm aus? - Oh, falsche Frage: Wie kannst Du durch den Helm sehen? Gibt´s Probleme beim nach-hinten-schauen? Ist das Visier wirklich klar? (Ich frage jetzt nicht, ob Du bei Starkregen auch gut schauen kannst. Der Test steht ja bei Dir noch aus.) Gestern Abend hat mich das Wetter dazu verdonnert einen Blindflug zu machen. Ein Licht ging mir erst auf, als ich geblitzt wurde. Hatte gar nicht gesehen, wo ich überhaupt war...

Wenn Du gerne Motorradfahren willst, dann gib dieser Einstellung des Spaßhabens einfach die Priorität. Angst haben, kannst Du dann das nächste mal, wenn Du aus der Badewanne kletterst, nachdem Du Dir ausführlich und mit viel Phantasie ausgemalt hast, was passiert, wenn Du bei einer heftigen Abwärtskurve zu schnell für die Begrenzung durch die Leitplanken bist, was passiert, wenn Dir auf der Bundesstraße einer von rechts aus der Nebenstraße die Vorfahrt nimmt oder was passiert, wenn der Bus vor Dir von jetzt auf gleich bremst. Das mit der Vorfahrt ist eine meiner liebsten Übungen... eine meiner besten Freundinnen musste deswegen gleich fünf mal operiert werden. Vor ein paar Tagen ist es eine Stunde später genau dort passiert, wo ich hergefahren war. Scheiße aber auch. Bin mir nicht ganz sicher, ob der Typ überhaupt überlebt hat. Jedenfalls war er wohl im Vorfeld zu überhaupt keiner Reaktion mehr fähig. Er ist einfach ungebremst in das Auto gefahren. Wenistens DAS soll mir nicht passieren.

Was ich sagen will: mach Dir ruhig richtig Angst! Zu Hause auf dem Sofa. - Aber wenn Du den Schlüssel in die Hand nimmst und zu Deinem Motorrad gehst, dann musst Du in Dich und in Dein Motorrad vertrauen.

Und denk nur dran: was soll auf deiner Kiste schon großartig passieren, die hat doch sicherlich ein paar Tausend Kilometer Erfahrung. Du musst nur lernen, ihr und vor allem Dir selbst wirklich zu vertrauen! Gute Reifen drauf, starke Bremsen und ein funktionierender Gasgriff. Die Gänge kriegst Du irgendwie schon rein.


Viel Erfolg bei den weiteren Übungsfahrten!!!

Schöne Grüße aus Niedersachsen
H-AJ

(in Bezug auf oldwolf)
Private Nachricht senden Post #: 8
Ein schwieriger Fall!?? - 9.9.2013 13:39:52   
andreasmu

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 20.4.2007
Status: offline

Hallo MornigSun,

mach ein oder zwei Trainings beim ÖAMTC oder einer ähnlichen Institution!
Bei mir waren dann die Kurven rund und nicht mehr eckig! Wenn man weis wo man hinschauen soll dann werden die Situationen mit höherer Herzfrequenz schnell weniger und Dein Selbstvertrauen steigt.
Und bevor Du zum ÖAMTC fährst fahre zur Tankstelle und schau Dir Deinen Reifendruck an.

Zu viel denken ist ganz schlecht beim Moped fahren, meiner Frau hat Singen geholfen. Kennst Du "Blümchen Blau" ;-)

Mach bald ein Training dann lernst Du Dir nichts Falsches ein und hab einfach Spaß am fahren!

Liebe Grüße
Andreas

(in Bezug auf H-AJ)
Private Nachricht senden Post #: 9
Kann keinen Spaß machen - 9.9.2013 14:54:07   
Jedimaster

 

Beiträge: 60
Mitglied seit: 2.12.2007
Wohnort: Marz
Status: offline
Hallo MorningSun,

sorry - aber wenn man Angst hat beim Motorradfahren, dann kann es keinen Spaß machen. Mit so einem Fahrstil ist man eine Gefahr auf der Straße!!!

Wenn ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining und ev. ein aktuelleres Moped nichts bringen dann bitte gib es auf und leg dir ein Cabrio zu, macht in deinem Fall sicherlich mehr Spaß.

lg
Jedi


(in Bezug auf andreasmu)
Private Nachricht senden Post #: 10
Hallo - 11.9.2013 15:52:42   
Hyper1

 

Beiträge: 39
Mitglied seit: 24.5.2007
Status: offline
wie schon oft gepostet aber nocheinmal:
1. Deine Mopette mal testen ev. von einem anderen Fahrer
2. Am besten Du suchst Dir einen erfahrenen Fahrer, dem Du hinterherfährst.
Denn Motorradfahren ist und bleibt das zweitbeste Hobby der Welt

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 11
Angst - 2.10.2013 7:25:02   
maiche


Beiträge: 2180
Mitglied seit: 3.11.2007
Wohnort: Mercedes Axor...
Status: offline
Es ist normall,das man angst hat wenn man etwas nicht kennt/kann. Am besten wäre wenn du mal mit jemandem mitfahrst,zuerst als Sozia,damit du sehen kannst wie er/sie fährt in normallfall,danach mit jemandem der geduld hat mitfahren. Ich wurde dich gern irgendwo "mitschleppen",aber bin zu weit weg.
Aber nicht aufgeben,und denk daran:alles kann man lernen! Du muss es nur wollen!

_____________________________

Ein Leben ohne Yamaha ist möglich,aber nicht sinnvoll!

(in Bezug auf MorningSun)
Private Nachricht senden Post #: 12
Mitfahren - 3.6.2014 8:29:06   
Farfalle

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 2.6.2014
Status: offline
Hi!

Ich finde du solltest erstmal bei einem sicheren Fahrer hinten mitfahren um ein Gefühhl zu bekommen, für die Geschwindigkeit, die Kurven etc etc.
Ich bin lange hinten mitgefahren und hab das echt genossen, und als ich dann den Schein gemacht habe, hatte ich das Gefühl dafür selbstverständlich.

Viel Erfolg! Der Thread ist schon älter, wie gehts dir denn jetzt??

LG

(in Bezug auf maiche)
Private Nachricht senden Post #: 13
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Angst -_- Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung