Anfrage Zuverlässigkeit bei KTM lc4 640er

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KTM >> Anfrage Zuverlässigkeit bei KTM lc4 640er Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Anfrage Zuverlässigkeit bei KTM lc4 640er - 13.9.2004 16:38:00   
richi5848

 

Beiträge: 21
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
Hallo Leute!

Ich fahre dzt. noch eine Yamaha XTZ 660, interessiere mich für eine 2002 KTM LC 4 640 die bei einem Händler im Nachbarort steht, weil diese einfach um einiges leichter ist als meine dicke Knatterkiste. Es handelt sich dabei um ein Vorführmodell und hat ca. 3.400 Km auf dem Tacho. Es würde mich alle gemachten Erfahrungen von euch bzgl. Standhaftigkeit des Motors und über die Zuverlässigkeit interessieren (sehr wichtig für mich wegen geplantem Ausflug nach Tunesien). Weiters wäre interessant, was denn das Teil denn überhaupt noch so Wert ist. Ich möchte den vom Händler angegebenen Preis hier bewusst nicht angeben um eure Meinungen nicht doch noch irgendwie zu beeinflussen. wie sieht es aus mit den Serviceintervallen und die dabei anfallenden. Vielen Dank für eure Antworten,

richi
Private Nachricht senden Post #: 1
Servus! - 13.9.2004 23:08:00   
Dimal

 

Beiträge: 29
Mitglied seit: 19.5.2003
Status: offline
Ich fahre selbst eine 640`er Baujahr 2002 (SM) habe zur Zeit ca.16 000km oben und die wurden echt unter Druck raufgefahren! Hatte noch überhaupt keine Probleme damit! Die Servicintervalle solltest du schon genau einhalten da der Motor schon heikliger ist als der von einer XT, KLR, Dominator oder Tenere!
Der Preis wird sich ca. auf starke 6000 Euronen belaufen (sind ja keine Kilometer drauf)!
Denn dieses Baujahr wird mit ca.5000- 6000 Eusen gehandelt! Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!

Mfg.: Dimal

(in Bezug auf richi5848)
Private Nachricht senden Post #: 2
Danke für deine Antwort - 14.9.2004 8:42:00   
richi5848

 

Beiträge: 21
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
Das Motorrad gefällt mir recht gut aber ich habe schon von mehreren Seiten gehört, daß bei KTM sehr oft Probleme mit dem Motor oder direkt kapitale Motorschäden auftreten und bin deshalb noch etwas skeptisch. Habe auch gehört, daß diese Motoren scheinbar längere Autobahnetappen mit zB 120 Km/h schlecht vertragen, da der Motor dauernde Lastwechsel benötigt. Gilt das für diese Modelljahre immer noch oder ist das auf ältere Modelle bezogen?

Richi

(in Bezug auf Dimal)
Private Nachricht senden Post #: 3
Lagerschaden - 14.9.2004 9:06:00   
Schurli82

 

Beiträge: 56
Mitglied seit: 14.4.2003
Status: offline
Hab auf meiner 15.000km oben. Ebenfalls Bj. 2002. Bei ungefähr 12.000km hab ich mich vom ÖAMTC zum Händler kutschieren lassen dürfen. Diagnose Lagerschaden. Wurde zwar innerhalb von 5 Tagen auf Garantie repariert, aber blöd geschaut hab ich trotzdem.

Ach ja, nochwas: Bei einer Ausfahrt gabs meinerseits eine Fehlzündung, die meinen Hintermann fast von seiner Kantn gerissen hätt, nachdem sprang sie nimmer an. Bekannte hatte das selbe Problem: Ein Kabel hats von der Prellerei abgrissen. Aber wennst weißt wo, is es schnell gerichtet.

mfg schurli

(in Bezug auf richi5848)
Private Nachricht senden Post #: 4
Das Problem sind die Fahrer und nicht der Motor - 14.9.2004 10:00:00   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Bei "Ready to Race" glauben viele, daß man den
Motor bereits im kalten Zustand ordentlich
wetzen muß. Gerade bei der Orangen-Fraktion sehe
ich immer wieder Typen, die Aufsteigen und
Vollgas wegheizen. Für den Motor ist dieses
Verhalten extrem schädlich.

Zumeist "rinnen" (=Ölverlust) diese Motoren
schon nach 1000 km erheblich. Um solche Geräte
sollte man einen weiten Bogen machen.

Grundsätzlich würde ich von einer Vorführ-KTM
eher abraten. Es wird kaum ein einziger der
Probefahrer den Motor gepflegt haben :-)

Bei den aktuellen Abverkaufspreisen der 2004er
Modelle ist sowieso jede Diskussion hinfällig,
ob man sich eine 2002er kaufen soll :-)

Ich würde es nicht machen.

Kauf Dir lieber eine neue KTM und erspar Dir
damit viel Ärger! Und kauf Dir ein Ölthermometer
gleich dazu :-)


(in Bezug auf richi5848)
Private Nachricht senden Post #: 5
Hey, das Problem mit dem Kabel - 14.9.2004 10:57:00   
Fireblade

 

Beiträge: 1622
Mitglied seit: 3.4.2002
Status: offline
hatte mein kleiner Bruder auch. Einen riesen Knall und das Ding war aus. Kabel hinten unter der Sitzbank gebrochen, stimmts? Aber ansonsten läuft sie einwandfrei und hat jetzt schon über 25 tkm auf dem Tacho.

Ein Freund hatte etwas weniger Glück mit seiner LC4 Bj. 98 (?). Bei gemütlicher Fahrt auf der Geraden (ca. 110 km/h) ist ohne Vorwahrnung der Kolben zerbröselt und hat den kompletten Motor mit ins Verderben gerissen. War ein richtig grauslicher Motorplatzer. :(

@richi5848
Ich würde dir auch auf alle Fälle von einem Vorführer abraten. Die ist wahrscheinlich ihr ganzes Leben noch nicht warmgefahren worden.


mfg
Bernhard

(in Bezug auf Schurli82)
Private Nachricht senden Post #: 6
exakt - 14.9.2004 11:14:00   
Schurli82

 

Beiträge: 56
Mitglied seit: 14.4.2003
Status: offline
Kabel ist genau nach Kabelschuh gebrochen. Ein Freund, LC4 Bj. 2000 - schon zweimal Kabel ab. Ich wär sowieso ratlos gewesen, hätt er das Problem nicht auch schon gehabt.

Vom Vorführer hab ich auch die selbe Meinung. Pass auf mein Zeug sehr gut auf. Aber eine Probefahrt mit der Beschränkung die ersten 1000km nicht über 100km/h zu fahren, wär eine sinnlose Gschicht.

A Leihradl is net mei Radl

mfg schurli

(in Bezug auf Fireblade)
Private Nachricht senden Post #: 7
Hobs recht... - 14.9.2004 20:33:00   
Dimal

 

Beiträge: 29
Mitglied seit: 19.5.2003
Status: offline
die vorführer san meistens a bisserl beleidigt!
Weil bei einer Probefahrt schraubt mann meistens
an was das Zeug hergibt! Denn ma scheißt sich nichts ums Radl! Wie gesagt: A leihradl is net mei Radl!!!

(in Bezug auf Schurli82)
Private Nachricht senden Post #: 8
wennst - 14.9.2004 21:27:00   
Koecko

 

Beiträge: 981
Mitglied seit: 23.1.2004
Status: offline
Autobahn fährst kaufst da halt besser ka Einzylinder SM, sondern was anderes!
Schrauben wirst sowieso müssen bei jedem Einzylinder, und wie lang der Motor haltet komt halt auf deine Fahrweise, Pflege, und Schraubkenntnisse drauf an!

Einzylinder umbringbar ja, aber auf der anderen Seite hat ein Freund vo mir auf einer schon 50000km drauf *g*

(in Bezug auf richi5848)
Private Nachricht senden Post #: 9
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KTM >> Anfrage Zuverlässigkeit bei KTM lc4 640er Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung