[Anfänger] Welches Bike? Realistischer Kaufpreis?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> [Anfänger] Welches Bike? Realistischer Kaufpreis? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
[Anfänger] Welches Bike? Realistischer Kaufpreis? - 12.1.2016 2:01:26   
skizer

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 12.1.2016
Status: offline
Hallo liebe Community,
ich habe mich soeben bei euch registriert und bin gleich mal so frech und dachte mir ich frage als Jungspund mal die erfahrenen Kollegen um ihre Hilfe.

Zwei Thematiken beschäftigten mich seitdem ich Ende September, 2015 den Schein gemacht habe, dazu sei gesagt - ich konnte die restlichen Monate nicht nutzen um etwaige Probefahrten zu unternehmen, leider gab es in der Familie zwei Todesfälle - da hatte man einfach andere Sorgen. Gesucht, gelesen, geschaut habe ich die letzten Monate wie verrückt und konnte auf 2-3 bikes kommen die mir persönlich sehr gut gefallen, dennoch würde ich gerne einfach mal hören was andere dazu sagen.
Fangen wir mit der wohl typischen Frage an

Welches Bike?
Vorwort zur Person: 26, 180cm, 85kg, durchschnittlich Statur.
Wohnort: Österreich, Wien (Stadt)
Einsatzzweck: Alltag, Stadt, Autobahn.
Biketyp: Nakedbike
Budget: ~6.000€ (7.000€ bei entsprechendem Zusatz)
Farbe: Eher in Richtung dunkel. Wobei Mischungen okay sind. (rot/schwarz, violett/schwarz, rot/schwarz, orange/schwarz etc.)
Leistung: 350-750 cm², 30-60kW (Abweichungen in Ordnung)
Wunschfahrzeuge: Honda CB600F Hornet, Yamaha MT-07, Kawasaki Er-6n, Suzuki Gladius (Ganz links mein Favorit, bis hin zu "ja, ist okay")
Zweirad Erfahrung: Anfänger, Fahrschule. ~200-300km
Führerschein: A - Ende September, 2015
Bike Historie: Honda CB600F Hornet, Suzuki Gladius. (Beide von der Fahrschule)


Wie ihr sehen könnt, Erfahrung hab ich bisher nur mit zwei bikes gemacht.
Vom Fahrgefühl her, Komfort, Fahrverhalten - hat mir die Honda CB600F Hornet eindeutig besser gefallen.
Leider sind die Preise für die Honda CB600F Hornet irgendwie auch im gebrauchten Bereich, verdammt hoch.
Teilweise bekommt man für 1000€ mehr ein neues Bike vom Händler im gleichen Bereich (Hubraum, kW, Austattung)

Ich habe derzeit die Yamaha MT-07 ins Auge gefasst, leider konnte ich sie nicht probefahren, sagt mir aber vom Aussehen her nach der Hornet, am meisten zu.
Aussehen und Sound spielen für mich eine Rolle, schon als kleines Kind bin ich wie bekloppt durch die Straßen gelaufen und mir vorgestellt wie ich auf einem Motorrad sitze, ein geiler Sound von einem Bike und es stellt mir richtig die Nackenhaare auf.

Der Kaufpreis

Was ist realistisch: Um wie viel kann man einen Händler drücken, welche Extras könnte man sich gut aushandeln. (zB würden Sturzpads wohl mehr Sinn machen als LED Blinker fürs Auge, allerdings LED Blinker mehr als ein Sticker am Bike)
Aktionen: Suzuki hat eine Aktion in DE, auf der AT Seite ist die nicht gelistet - lassen sich Händler in AT darauf ein, wisst ihr was?
Barzahlung: Skonto 3% Nachlass, lassen die sich auf sowas noch ein? (Total bescheuerte Frage, aber nutzt es was wenn ich mit viele, grünen Scheinen daherkomme und wedel? gg)
Winter, keine Saison, Neujahr: In der Theorie denk ich mir, müsste das doch ziehen. Kann man damit wirklich gut argumentieren um Preise zu drücken? Kennt ihr typische Antworten von Händler, wie sie darauf reagieren um einen abzuschmettern?
Werksgarantie + x Jahre: Der eine Händler rühmt sich dir 2 Jahre Extra zu geben, andere 1 Jahr, ganz andere nur gegen ein Aufpreis. Lohnt sich diese Extra Garantie wirklich um einen Händler zu fokusieren oder gar mehr deshalb zu zahlen? Oder sind das nur catcher damit man bei denen kauft, weil sie praktisch sowieso nichts abdecken? Kann man damit bei anderen Händlern argumentieren? (Aber Händler x, bietet das kostenlos an!)


Fast schon wichtiger als die Marke und Model vom Bike selber, daher dank der Jahreszeit mein einziger Vorteil tatsächlich ein günstigerer Preis wäre, daher neues Jahr, keine wirkliche Saison.
Großes Manko dabei ist natürlich die Probefahrt, wobei wenn das Wetter mitspielt und gerade kein Glatteis/Schnee ist, ich vielleicht zumindest kurz ne Runde drehen könnte, um zumindest irgendwie, irgendein Gefühl zu kriegen.

Ich bin natürlich ein totaler, blutiger Anfänger. Ich habe Angst dass mich der Händler einsackt, mir hübsche Augen macht mit den neuen, tollen bikes.

Die 2radbörse hat zB die Yamaha-MT07 ABS für 6.999€ - der Preis wurde seit 2015 nicht mehr aktualisiert. Ideen was da machbar wäre, oder bei anderen Händlern?
----

Verzeiht falls der Beitrag zu lange ist,
aber ich kenne absolut niemanden im dem Bereich der mir helfen könnte - und nach endlos langer Suche hab ich es einfach aufgegeben es auf eigener Faust zu versuchen. Ich dachte mir, lieber zu viele Infos - also nervig nachfragen müssen, obwohl man mir ja vielleicht helfen möchte.

Vielen Dank fürs durchlesen!

P.S Ist mir jetzt erst eingefallen - Fahrschulebesitzer würde mir sein Fahrschulbike, Honda CB600F Hornet anbieten, über den Preis würde er noch verhandeln wollen, bike scheint etwas älter zu sein.

~grüße

< Beitrag bearbeitet von skizer -- 12.1.2016 2:10:49 >
Private Nachricht senden Post #: 1
herzlich wilkommen - 12.1.2016 8:59:11   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
im ganz realen wahnsinn dieser virtuellen welt.

deine auswahl ist schon ok es sind alle 4 bikes für den einstieg ok , wieviel dir der händler nachlässt liegt an deinem verhandlungsgeschick.

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 2
AbsolutBeginner - 12.1.2016 13:53:37   
Germi75


Beiträge: 928
Mitglied seit: 3.2.2010
Wohnort: Suburban, nahe Linz
Status: offline
quote:

Aussehen und Sound spielen für mich eine Rolle


Hi @skizer!

"Naked" ist Frage des Geschmacks, ....und darüber scheinst du zu verfügen! ........Wenn die Hornet dein Favorit ist, ...wieso sind die anderen Kandidaten lauter 2 Zyl., ....oder ist dir die Motor-Variante egal?? ......Ich z.B. kenn Leute, die jammern, weil ihnen, nachträglich, doch ein anderer Motor lieber gewesen wär! ....Außerdem würds die Auswahl erleichtern!...Jedenfalls vorher gut informieren & ausreichend vergleichen, ...um ein Gefühl für angemessene Preise zu bekommen!

quote:

Leider sind die Preise für die Honda CB600F Hornet irgendwie auch im gebrauchten Bereich, verdammt hoch.

Ja, Honda ist sowas wie der Merc. unter den Japsn! ... Soviel ich weiß, ...ist die Hornet aber ziemlich solide!

quote:

Ich habe Angst dass mich der Händler einsackt, mir hübsche Augen macht mit den neuen, tollen bikes

Du bist der Steuermann!


Gr. aus Oö & willkommen im Forum

Geri

(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 3
... - 12.1.2016 14:33:26   
coco66

 

Beiträge: 825
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
Willst eine gebrauchte oder neue?
Wenns auch gebraucht sein darf - kauf dir eine 900er TDM, bekommst um dein angestrebtes Budget allemal locker eine 2010er - 12er, hat alles was man so braucht, mit der Halbverkleidung einen guten Windschutz, Leistung mit 86PS absolut ausreichend, ist gutmütig und leicht zu fahren, komfortabel auch auf längeren Touren, hält gut den Preis für Wiederverkauf.

Und woher du die 3% Skonto hast ist mir ein Rätsel - je nach Verhandlungsgeschick sollten bis 10% drinn sein. Lass dich nicht vom 1. Angebot blenden, -schau nach im Internet, 1000PS oder Will haben, da gibt's genug Angebote, und wenn Bargeld winkt bei gebrauchten Motorrädern ist jeder Händler beriet Rabatt zu geben.
Was auch wichtig ist - größere Servicearbeiten, z.B. Ventileinstellen, sollten bereits gemacht sein, die kosten nämlich ordentlich wenst es nicht selber machen kannst. Ebenso auf die Reifen achten, DOT ganz wichtig, Reifen über 4 Jahre ablehnen, Ölservice und Pickerl sollen auch dabei sein,- ansonsten dies alles beim Preisverhandeln berücksichtigen

< Beitrag bearbeitet von coco66 -- 12.1.2016 14:39:01 >

(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 4
... - 23.1.2016 19:56:53   
chrisi195


Beiträge: 47
Mitglied seit: 26.7.2011
Status: offline
Hallo.

2 von deinen Wunschbikes bin ich bereits gefahren (MT-07 & 2006er ER-6N).

Die MT-07 ist, meiner Meinung nach, ein irrsinnig hanndliches Bike. Ich hab mich auf anhieb darauf wohl gefühlt (auch 1,80 groß, nur etwas schwerer ). Leistung ist ausreichend und ist, glaub ich, auch als Neufahrzeug in deinem Budget. Die ER-6N bin ich selbst bissel über ein Jahr gefahren. War ein tolles Motorrad, nur ist sie mir etwas zu niedrig vorgekommen Fahr die Motorräder mal Probe, dann kannst du am ehesten Ssagen, was dir gefällt.

Wegen Sound, meine ER-6N hatte einen Remusendtopf verbaut. Super Sound, auch mit DB-Killer. Hörprobe MIVV Auspuff ohne DB von YT, Remus klingt gleich:
Sound

Hoffe etwas geholfen zu haben.

Lg Chris

(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 5
Unschlüssig - 30.1.2016 13:01:49   
skizer

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 12.1.2016
Status: offline
Hallo,

danke für die vielen Antworten und entschuldigt die verspätete Reaktion!
Praktischerweise hat mich die Angina erwischt, die Erkältung ist jetzt erst am abklingen aber so richtig fit bin ich immer noch nicht. (Kommt halt davon wenn man nicht zur Ruhe kommt)

Ich werde vermutlich nun doch zu einer gebrauchten greifen, privat.
Habe mich ein wenig umgehört und festgestellt dass die Händlergarantie nicht überall greift - und für einen Anfänger wie mich, wäre ein Bike welches mal ruhig umfliegen darf, vielleicht doch nicht ganz so verkehrt.

Auch habe ich mir diverse Checklisten für den Gebrauchtkauf angesehen,
ich bin auch bereits "fündig?" geworden.
http://www.1000ps.at/gebrauchtes-motorrad-1456167-honda-cb-600-f-hornet?pos=1

Haben bereits telefoniert, leider aber hat sich das Gespräch ein wenig merkwürdig gestaltet.
Es sind plötzlich 2.000km dazu gekommen, der besagte Wechsel der Verschleißteile hat nicht vor kurzem, sondern vor 20.000km stattgefunden und seitdem wurde auch kein Service mehr bei einer offiziellen Vertragswerkstatt gemacht.
Sprich, er kann seitdem nichts mehr nachweisen irgendwas gemacht zu haben, außer zu fahren. Denn das wurde alles privat oder bei einem Kumpel gemacht.

Vorbesitzer hatte einen Umfaller/Unfall, aber laut ihn konnte er nichts finden.
Ankauftest wäre er einverstanden, müsste ich aber selber organisieren/zahlen
Pickerl läuft März ab.

Was meint ihr?

P.S Motorrad steht seit ~5 Monaten in der Garage

< Beitrag bearbeitet von skizer -- 30.1.2016 13:07:30 >

(in Bezug auf chrisi195)
Private Nachricht senden Post #: 6
First1 - 3.2.2016 13:47:12   
Germi75


Beiträge: 928
Mitglied seit: 3.2.2010
Wohnort: Suburban, nahe Linz
Status: offline
quote:

für einen Anfänger wie mich, wäre ein Bike welches mal ruhig umfliegen darf, vielleicht doch nicht ganz so verkehrt.

Seh ich auch so! ... Hab selbst jenen, mMn "Fehler", gemacht, ... aber die Neu-Preise waren anfangs der Finanz-Krise zu verlockend!!!

quote:

Auszug Inserat: "Technisch absolut keine Mängel bekannt"

DAS kann viel heißen!!!!

quote:

Denn das wurde alles privat oder bei einem Kumpel gemacht.
Vorbesitzer hatte einen Umfaller/Unfall, aber laut ihn konnte er nichts finden.

Ich wäre mißtrauisch, ... und würd jedenfalls einen Ankaufstest machen oder Jemanden mitnehmen der sich auskennt!!! (generell bei "privat")

quote:

Ankauftest wäre er einverstanden, müsste ich aber selber organisieren/zahlen
Pickerl läuft März ab.

Klar ist der selbst zu löhnen!! ... Aber Arbing wär nur etwa 15min. von Grein entfernt, .... und dort ist, meines Wissens, ein Honda-Händler angesiedelt!! ... Der kann dann, neben Test, auch sicher Auskunft übers erfolgreiche Pickerl geben!!


hilfsbereite Gr.

Geri


PS: Die neue Suzuki SV kommt heuer auf den Markt! Heißt: Mehr Auswahl, ... größerer Preisdruck!

(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 7
Ich kann dir zwar - 3.2.2016 14:59:15   
moron


Beiträge: 1219
Mitglied seit: 4.10.2005
Status: offline
bei deiner Motorradauswahl nicht helfen, aber die im Inserat genannten Verschleissteile kann jeder locker selber wechseln, und das ist auch leicht nachvollziehbar. Sprich, das sieht man gleich!

Beim Öl wird das nachvollziehen etwas schwerer, aber wenn alles andere gewechselt wird kann ich mir gut vorstellen das die paar Euro mehr auch gleich investiert wurden. Arbeitstechnisch ist ein Öl/Ölfilterwechsel auch keine Hexerei.

Also für das was da aufgezählt wurde braucht man keine Werkstatt! Ein Blick in seine Garage sollte alle Fragen beantworten.

Für mich klingt das OK.

M.

(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 8
o - 15.2.2016 15:51:32   
streetfightervienna

 

Beiträge: 1620
Mitglied seit: 17.12.2006
Wohnort: Untergetaucht
Status: offline

quote:

ORIGINAL: skizer

Ankauftest wäre er einverstanden, müsste ich aber selber organisieren/zahlen


Den solltest du machen.



_____________________________

Deswegen will ich nie wieder nach Oesterreich

http://www.1000ps.at/forum/tm.asp?m=2641565&mpage=2&key=�


(in Bezug auf skizer)
Private Nachricht senden Post #: 9
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> [Anfänger] Welches Bike? Realistischer Kaufpreis? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung