Aluschwinge entlacken lassen?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Aluschwinge entlacken lassen? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Aluschwinge entlacken lassen? - 30.4.2005 20:28:00   
speedmachine1980

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 7.2.2005
Status: offline
Da ich so einen schönen Lack auf der Aluschwinge habe und dieser beim Ketten nachspannen etwas beschädigt wurde,würde ich gern die Schwinge polieren.
Wer macht sowas(Wien und Umgebung)und was kostet mich das ganze ungefähr,oder kann mann das auch selber machen mit dem selben Erfolg?

Thx
T.
Private Nachricht senden Post #: 1
polieren - 30.4.2005 22:30:00   
florian04

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 19.1.2004
Status: offline
Hallo!
Ich kenne jemanden der kann dir die Schwinge polieren. Um welches Motorrad handelt es sich?
Damit ich dir einen Preis zukommen lassen kann.
Gruß Mike

(in Bezug auf speedmachine1980)
Private Nachricht senden Post #: 2
Polieren - 1.5.2005 6:57:00   
speedmachine1980

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 7.2.2005
Status: offline
Die Schwinge wäre von einer 600er Hornet.

Thx

(in Bezug auf florian04)
Private Nachricht senden Post #: 3
Hornet - 1.5.2005 7:54:00   
florian04

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 19.1.2004
Status: offline
Hallo!
So weit in informiert bin hat die 600Hornet eine Stahlschwinge, welche man auch polieren kann,
jedoch danach mit Klarlack wieder lakieren muß,
und daher danach genauso rostanfällig.
Du kannst den Unterschied zwischen Alu und Stahl selber leicht erkennen. Ein Motorrad mit Aluschwinge hat meißtens eine Schweißnaht am Ende,
da das Vierkantrohr zu dünn wäre um dort nur ein Loch zu machen, schweißen sie meißtens ein Stück
Vollmaterial hinten drauf, damit man die Hinterachsmutte auch wirklich festziehen kann.
Du kannst die Schwinge mit einem Lackstift, bzw. Lackdose ausbessern und vielleicht zur verschönerung eine Carbonklebefolie drübermachen oder einen Aufkleber einer Firma ( Castrol, Pirelli..... )
Gruß Mike

(in Bezug auf speedmachine1980)
Private Nachricht senden Post #: 4
bitte ned so einen unnötigen mist von dir geben - 1.5.2005 17:23:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
den unterschied sieht man.
und ob die schwinge aussen verstärkt ist oder ned hat nix zu tuhn vom material. alu oder eisen ist wurscht!!!!!!!!!
der laie erkennt das daran,wenn er einen magneten hinhält zur schwinge! auf alu fällt er runter am stahl bleibt er drauf. so einfach ist das. aber ich will da jetzt ned ins wissenschaftliche gehen weil des währ mir zu blöd!
ausserdem hast in der schwinge den kettenspanner und somit kannst die schwinge ned eindrücken mit achse festziehen!
lg STEVY! dersichnedauskennt

(in Bezug auf florian04)
Private Nachricht senden Post #: 5
Oh da spricht ein Professor - 1.5.2005 18:11:00   
florian04

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 19.1.2004
Status: offline
Leider ist mir der Geistesplitz mit dem Magneten nicht eingefallen.
Aber der Punkt geht an die.

Und jetz zeigst ma bitte a Aluschwinge die nicht hinten ein Vollmaterial draufgeschweißt hat.

Des mit dem Kettenspannerzwischenstück stimmt schon das sie des Eisen nicht zusammendrückt,
aber glaubst net das des die Japaner net scho längst gmacht hätten nur a Loch durchbohren und
mit an Zwischenstück im Rohr drinnen.
Des wa bestimmt billiger als des Aluschweißen,
nur funktionieren tut des halt bei Alu net.
Gruß Mike

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 6
o.k - 1.5.2005 18:20:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
du meinst das gusstück hinten an der aluschwinge. das hat aber nix damit zu tuhn was du auf der "eisenschwinge aussen draufschweisst"
lg STEVY!der aberschonwirklichvieleschwingenumgebauthatundsichdeswegennimmerechtfertigenmusswenneinerglaubterhatdasradneuerfunden

(in Bezug auf florian04)
Private Nachricht senden Post #: 7
Na gut, - 1.5.2005 18:36:00   
florian04

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 19.1.2004
Status: offline
Ich habe auch nie behauptet was auf eine Eisenschwinge draufzuschweißen.
Ich meinte nur wie du schon gesagt hast, das
eigentlich die meißten Aluschwingen einen Gußteil
hinten drauf haben, und das ein Zuckerbäcker,
oder Kipferlbieger das als Hilfe nehmen kann um
den unterschied zu einer Eisenschwinge zu erkennen.
Und jetzt gehe ich in die Garage und nehm noch einen Schluck Kühlflüssichkeit :-)))

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 8
jo du - 1.5.2005 22:07:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
nach der 18ten tröte hab ich echt keinen bock mehr
dir etwas zu erklären.was du sowiso ned verstehen wirst!
ned böse sein. auch wenns überheblich klingt!
lg STEVY!

(in Bezug auf florian04)
Private Nachricht senden Post #: 9
heeeeee - 1.5.2005 22:47:00   
florian04

 

Beiträge: 174
Mitglied seit: 19.1.2004
Status: offline
Dann überheb dich net mit der 19 Tröte.
I werd ma jetzt auf mei Kniescheiben an Magneten pickn, und dann was i immer wo norrn denn san.

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 10
tuh das und vergiss - 2.5.2005 19:19:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
aber ned die stahlschwinge der hornet nach dem polieren mit klarlack zu überziehen!!!!!!
also noch mal eine hornet hat eine aluschwinge!!
und deswegen hat sie auch hinten das gusstück drauf!
trotzdem einen schönen tag wünscht dir STEVY!

(in Bezug auf florian04)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Aluschwinge entlacken lassen? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung