Aktueller Anlaß - depperte Kinder/Eltern/Autofahrer?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> Aktueller Anlaß - depperte Kinder/Eltern/Autofahrer? Seite: [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Aktueller Anlaß - depperte Kinder/Eltern/Autofahrer? - 17.10.2004 13:41:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Hab grad eben in der Sonntags(print)ausabe des Kuriers folgenden Artikel gelesen:
17-Jähriger (L-17 Führerschein) wickelt sich mit 190PS - BMW und 1,46 Promille um einen Baum; sein 15-jähriger Beifahrer lebensgefährlich verletzt. Dem Fahrer selber wird wohl auch was passiert sein, aber da stehen keine Details.

Einen derartigen Artikel - daß ein FS-Neuling mit einem Auto jenseites der 150PS einen schweren Unfall baut - les ich bei Gott nicht zum ersten Mal.

Folgene Fragen stellen sich da - und da hätt ich gern Eure Meinung dazu:

- Sollt es bei den Autos - ähnlich wie bei Motorrädern - nicht auch eine PS-Beschränkung für die ersten paar Jahre geben?

- Hat der durchschnittliche pubertierende Autofahrer (net bös sein, aber mit 17 bist üblicherweise noch voll in der Pubertät) überhaupt die Selbstbeherrschung, solche Autos zu bändigen?

- Wieso lassen die Eltern es überhaupt zu, daß ihre Sprößlinge mit derartigen Geschoßen unterwegs sind? Einfach nur grenzenloses Vertrauen in den Nachwuchs oder grenzenlose Dummheit?

Fragen über Fragen...
Bitte um eure Kommentare dazu...

lg
Ice
Private Nachricht senden Post #: 1
bin ich deiner meinung - 17.10.2004 14:04:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
ich weiss noch wie es bei mir mit 17 war!

nicht das autofahren lag im vordergrund sondern das imponiergehabe!


doch ich habe diese flegeljahre zum glück unbeschadet überstanden (1000 schutzengerln sei dank)


Ich finde die idee mit den reduzierten ps in den ersten jahren eigentlich gar nicht schlecht, doch ist das realisierbar?

Wohl kaum und wenn dann bringt es ja fast nichts!

Man nehme nur den golf gti mit wenig gewicht und mittelviel ps!

der geht ja schon wie sau und beschleunigt auf 200!

leider werden solche unfälle immer wieder vorkommen, und leider sind jugendliche bis 25 die grösste risikogruppe!

leider


greetings speed

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 2
Realisierbar... - 17.10.2004 14:07:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
ich fürcht, da ist die Autolobby zu stark, da stimmich Dir zu.

Ad GTI: ich hätt eine Beschränkung von 70-75PS im Kopf gehabt - damit schließt die ganzen GTIs aus...

(in Bezug auf kps_speedwolferl)
Private Nachricht senden Post #: 3
Sieh mal : - 17.10.2004 14:13:00   
hp7766


Beiträge: 3727
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
das Problem beschäftigt unserer Politiker schon seit 15 Jahren.
Man nimmt von solchen Maßnahmen Abstand und versucht via Stufenführerschein das in den Griff zu bekommen - vergeblich !
Weiters ist auch der wirtschaftliche Aspekt zu berücksichtigen - welche Autos dürfen Neulinge fahren ?
Dazu werden Fahrberechtigte JEDEN ALTERS ab dem kommenden Jahr in die Schranken gewiesen !

Für mich bleibt wiederum der bittere Nachgeschmack der Abzocke , heute und wie vor 15 Jahren auch !!!

GzG

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 4
Grüzze... - 17.10.2004 14:15:00   
signtec

 

Beiträge: 7300
Mitglied seit: 29.12.2006
Status: offline
First of all... es ist egal welche Beschränkungen du dir einfallen lassen würdest, selbst ein 40Ps Kisterl reicht um sich und anderen anständigen Schaden zuzufügen.

Was sich Eltern dabei denken ihre Sprößlinge mit einem derartigen Wagen fahren zu lassen kann ich dir schon sagen... sie wollen meist Ruhe haben und sich nicht mit ihren Kindern auseinandersetzen... ein typisches Erzeugnis der Gameboy- und 1.000 Euro-Taschengeldgesellschaft.

Zum L17 kann jeder denken wie er will, ich bin der meinung dass es föllig egal ist, ob einer 17, 18 oder 19 ist... gehe dabei von mir aus... war ausser dumm nur dumm und bin froh das alles überlebt zu haben.

greetings...

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 5
Frage der Einstellung... - 17.10.2004 14:23:00   
TheTrumpeter

 

Beiträge: 1526
Mitglied seit: 19.8.2003
Status: offline
würd' ich mal sagen...

Bei mir gab's noch kein L17, ausserdem hab' ich leider keinen BMW zum 18. Geburtstag bekommen... trotzdem hatte ich immer Zugang zu stark (über-?)motorisierten Fahrzeugen, die ich auch das eine oder andere Mal schneller bewegt habe als erlaubt, aber scheinbar nie über meinen bzw. den physikalischen Grenzen...

Eine Leistungsbeschränkung bzw. besser Leistungsgewichtsbeschränkung wäre sicher eine Überlegung wert... andererseits kannst Du Dir als vernünftiger 17jähriger (solche soll's tatsächlich noch geben) dann am Samstagabend nicht mehr Papa's BMW ausborgen, um Deine Pubertäts-Freundin damit ins Autokino auszuführen...

Ist alles ein Für und Wider... mehr PS bedeuten mehr Sicherheit beim Überholen, weil der Überholvorgang nicht so lange dauert. Es bedeutet aber auch, dass man schneller in Geschwindigkeitsbereiche kommt, die man eventuell als unerfahrener Fahrer nicht mehr so gut einschätzen kann. Es bedeutet auch, dass man in Situationen, wo man mit dem 50PS-Hupferl nicht einmal im Traum daran gedacht hätte, zu überholen, einen Versuch startet, also doch wieder riskante Überholvorgänge...

Würd' mal sagen, es hängt viel vom sozialen Umfeld der Leute ab... wenn der 17jährige eine Freundin hat (oder auf eine scharf ist), die Imponiergehabe im Auto verurteilt bzw. nicht ausstehen kann (sowas soll's tatsächlich noch geben), wird der junge Autofahrer eher vernünftig fahren als wenn er "gelernt" hat, dass er in seiner Clique nur oben auf ist, wenn er ständig neue riskante Auto-G'schichtln auftischen kann.

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 6
Stufenführerschein auch für Autos! - 17.10.2004 14:24:00   
125ccm


Beiträge: 5605
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
Wie damals das Gesetz rauskahm Stufenfürerschein für Motorrad Neulinge,dachte ich mir wo verdammt bleibt da der für Autos?Kann doch nicht sein das ein 18Jähriger zwar eine beschränkung für Motorräder bekommt aber im gegenzug ein Auto mit 200-300PS lenken darf.
Da waren einige Schwachmaten am Werk die dieses Gesetz installierten.

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 7
dass kann sein - 17.10.2004 14:42:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
aber bringt leider nichts denk nach!

ob es dich mit 220 oder 170 um den baum wickelt ist egal!

leider fängt das denken nicht im motor an sondern im kopf!


greetings speed!!

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 8
Da geb i da recht - 17.10.2004 14:54:00   
Einsteigerin

 

Beiträge: 138
Mitglied seit: 15.10.2004
Status: offline
Hab ich mir auch gestern gedacht als ich die Meldung im Radio gehört hab... "Warum zum Teufel kann man nicht auch bei B-Schein einen Stufenführerschein einführen?"
Andererseits wie viele machen mit 18 den A-Schein und warten dann einfach die 2 Jahre ab und kaufen sich dann eins von den "Monster"maschinen. Die zwei Jahre wären ja eigentlich dazu da das der FS-Neuling erstmal Erfahrung sammelt auf einer kleineren. Na ja was solls... Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich ... Dagegen hilft nun mal kein einziges Gesetz

(in Bezug auf 125ccm)
Private Nachricht senden Post #: 9
Hmm, - 17.10.2004 15:00:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
mit der Argumentation wären auch die 37 (? - oder wieviel ist derweil im Stufenführerschein erlaubt?)) - PS Mopperl sinnlos...

Tatsache ist halt, daß man mit weniger PS viel langsamer auf Höchstgeschwindigkeit ist...

(in Bezug auf kps_speedwolferl)
Private Nachricht senden Post #: 10
Der Part mit - 17.10.2004 15:01:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
dem wirtschaftlichen Aspekt ist mir net ganz klar...
bitte um näher Erläuterung

Danke, lg
Ice

(in Bezug auf hp7766)
Private Nachricht senden Post #: 11
Aber mit - 17.10.2004 15:03:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
40 Pferden ist es bedeutend schwerer... und die Chance, sich mit 180 um einen Baum zu wickeln ist gleich 0 *g*

Habe nicht alle soviel Glück wie Du :-/

(in Bezug auf signtec)
Private Nachricht senden Post #: 12
Mit den Motorrädern - 17.10.2004 15:04:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
geht's ja auch...

Aber es stimmt schon - es kommt primär auf die Vernunft an, aber derartige Unfälle hat's früher einfach weniger gegeben...

(in Bezug auf TheTrumpeter)
Private Nachricht senden Post #: 13
nach 2 jahre - 17.10.2004 15:05:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
bist auf jedenfall (jedenfalls durchschnittlich gesprochen) ein bisserl vernünftiger - egal ob mit oder ohne Erfahrung
lg
Ice

(in Bezug auf Einsteigerin)
Private Nachricht senden Post #: 14
Beispiel - 17.10.2004 15:16:00   
hp7766


Beiträge: 3727
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
ich nehme an du meinst Führerscheinneulinge sollten ca.1000 - 1300 ccm / 60 - 90 PS nicht überschreiten dürfen.
In dem Fall heisst das Klein/Mittelklassewagen !
Der wirtschaftliche Aspekt kommt nun zum tragen - dem Jugendlichen ist es egal wieviel Sprit sein Kübel braucht,wieviel motorbezogene Vers.Steuer und wieviel Versicherung er berappt....im schlimmsten Fall wird´s der Herr Papa schon richten !
Wenn nun aber dieses Klientel dazu verdonnert wird solche Autos zu fahren ; na dann Gute Nacht liebe Wirtschaft !
Diese Zielgruppe ist ja noch die einzige die Fahrzeuge jenseits der 150PS Marke sein eigen nennt ; abgesehen von Enthusiasten und Gutverdienende !
GzG

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 15
Is halt die Frage, - 17.10.2004 15:24:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
was einen schlimmeren wirtschaftlichen Schaden hervorruft - die paar Euros Steuern, die der Staat während der (sagen wir mal) 2 Jahre Probezeit verliert oder die Kosten für Rehab und Spital nach einem Unfall?

Dazu kommt noch folgendes: sicher nicht alle, die mit den BMWs unterwegs sind, haben die Kiste selber gekauft, sondern fahren die Schüssel ovm Papa. Wenn Papa dann halt den Wagen nicht herborgen darf, dann muß notgedrungen ein (kleiner) Neuwagen har, was den Autoherstellern sicher icht unrecht sein wird, wenn auf einmal pro Familie nicht mehr 1 oder 2 Autos sondern 3 Autos vorhanden sein werden. Hat somit alles seine Vor und Nachteile.

Zudem geht's ja nicht immer nur um das was sich die Fahrer mit solchen Geräten selber antun können, sondern auch das, was die Fahrer anderen antun können. Das ist jedenfalls ein ganzes Stück mehr, als mit einem Bike.

lg
Ice

(in Bezug auf hp7766)
Private Nachricht senden Post #: 16
ja das stimmt - 17.10.2004 15:25:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
schon


aber leider wie du sagst ist die lobby der automobiliste viel zu gross sonst wär das schon noch interessant

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 17
Ich denke... - 17.10.2004 15:27:00   
signtec

 

Beiträge: 7300
Mitglied seit: 29.12.2006
Status: offline
im gegenständlichen Bericht den du zitierst geht es vor allem darum dass der Bub einen in der Krone hatte... mit einem 40ps-Kisterl kannst auch prima einen Fußgänger zamführen oder dich halt mit 120 um einen Baum wickeln... so wie die Hütten gebaut sind erzielst du wahrscheinlcih das selbe Ergebnis.

greetings...

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 18
Mehrere Gründe... - 17.10.2004 15:35:00   
TheTrumpeter

 

Beiträge: 1526
Mitglied seit: 19.8.2003
Status: offline
warum's früher weniger Unfälle gegeben hat...

Früher waren generell weniger Autos unterwegs.
Früher waren nicht soviele Jugendliche motorisiert.
Früher waren die Autos generell schwächer motorisiert.
Früher waren die Jugendlichen nicht soviel mit dem Auto unterwegs.
(Mittlerweile ist es ja fast schon ein Muss, am Wochenende in Wien fortzugehen. Die ganzen regionalen Kinos sind deshalb praktisch ausgestorben, jeder fährt nach Wien...)

Abgesehen davon war die Wertvorstellung früher eine andere, die Jugendlichen mussten sich mehr selbst erarbeiten, daher haben sie auch mehr auf ihre Sachen geschaut.
(Das gilt im Kleinen genauso wie bei "grossen" Dingen wie Autos usw.)
Wer in eine Wegwerfgesellschaft erzogen wird, hat einfach andere Werte, "Papa wird's schon richten"...

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 19
Ist korrekt... - 17.10.2004 15:37:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
der Bericht war nur einer von vielen in der Art undich hab halt den zum Anlaß für dieses Posting genommen...
Wennst im Kurier/Krone Archiv suchst findest sicher einen Haufen derartier Berichte, wo kein Alk im Spiel war.
Tun's da net idipferlreiten sie Herr signtec da! :-)

(in Bezug auf signtec)
Private Nachricht senden Post #: 20
DAS IST - 17.10.2004 15:40:00   
hp7766


Beiträge: 3727
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
ja das makabere daran : die Jugendlichen sind ja noch nicht mal potentielle Steuerzahler,haben kaum Beiträge zur Sozialversicherung geleistet geschweige denn Unsummen zur Pensionsversicherung beigetragen - ABER anscheinend sind Reha-Spitalskosten noch immerrentabler als eine Lücke in der Privatwirtschaft !
Ich hatte auch schon mit 18 mein 1.Auto das ich nach einem halben Jahr total versenkt habe;glücklicherweise mit halbwegs gimpflichem Ausgang - nur konnte ich mir damals mit 2100 öS mtl. keine grossen Sprünge erlauben-dementsprechend war´s auch KEIN 5erBMW oder dgl.!

GzG

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 21
Ich reite keine... i-irgendwas ;-) - 17.10.2004 15:41:00   
signtec

 

Beiträge: 7300
Mitglied seit: 29.12.2006
Status: offline
Zu den anderen Fragen habe ich dir eh auch meine Meinung mitgeteilt.

Dennoch erneut... es ist egal was du beschränkst... es wird immer Ausfälle geben... den menschlichen Faktor kann man nicht regulieren... eigentlich zum Glück nicht.

greetings...

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 22
Bei mir wars auch - 17.10.2004 15:46:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
ein 50PS Kadett Bj 84.
Bei der Art wie ich ihn vernichtet hab, hätten die PS keinen Unterschied gemacht, aber ich bin in Situationen gekommen, die ich mit einem schnelleren Wagen sicher nicht kontrolieren hätte können...

Schade immer wieder, daß Kohle derart wichtig ist :-(

(in Bezug auf hp7766)
Private Nachricht senden Post #: 23
Mein erstes Auto - 17.10.2004 15:49:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
war ein 50PS Kadett Bj 84.
Bei der Art wie ich ihn vernichtet hab, hätten die PS keinen Unterschied gemacht, aber ich bin in Situationen gekommen, die ich mit einem schnelleren Wagen sicher nicht kontrolieren hätte können...
Vielleicht jetzt, nachdem ich die Erfahrung hab.

Wenn einer Rennen fährt, dann fängt er auch net in der Moto GP Klasse an, sondern in der 125er.
Tödliche Unfälle gibt es in der Klasse genau so, aber frag nicht, was isch abspielen würd, wenn man die alle von Beginn an auf die Moto GP Geräte setzen würd...
Die Sargindustrie würd jedenfalls jubeln....

Warum geht das net im normalen Verkahr?

(in Bezug auf signtec)
Private Nachricht senden Post #: 24
Deshalb - 17.10.2004 16:36:00   
125ccm


Beiträge: 5605
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
weg mit den A-schein und dafür für Auto und Motorrad verpflichtende Jährliche Fahrtechnikkurse einführen.

(in Bezug auf Einsteigerin)
Private Nachricht senden Post #: 25
muss ich dir widersprechen - 17.10.2004 21:13:00   
-007

 

Beiträge: 1123
Mitglied seit: 19.2.2004
Status: offline
mein Sohn hat mit 17 den FS gemacht und fährt bestens - das ist einfach eine Sache von Typ, Charakter und Erziehung.
Im Falle eines Stufenführerscheines müsste ich je nach Leistungsbegrenzung extra ein neues Familienfahrzeug kaufen. Habe jetzt VW-Bus, der auch schon über 100 PS hat und so gesehen zum Unfall verursachen schnell genug ist.
lG -007

(in Bezug auf 125ccm)
Post #: 26
bin absolut für den L-17 !!! - 17.10.2004 21:18:00   
-007

 

Beiträge: 1123
Mitglied seit: 19.2.2004
Status: offline
Aus eigener Erfahrung und aus dem Bekanntenkreis kann ich nur Positives berichten. Wie schon erwähnt (http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1106282ist es eine Sache der Persönlichkeit des/der 17-jährigen.
Gefordert sind hier aber meiner Meinung nach die Eltern, die für die Erziehung verantwortlich sind/waren und schließlich 3000 km Ausbildungsfahrten machen müssen ...
Wahnsinnige gibt es leider immer - in jeder Altersgruppe.
lG -007

(in Bezug auf Iceman75)
Post #: 27
Typ Charakter.. - 17.10.2004 21:59:00   
125ccm


Beiträge: 5605
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
Vergiss es.Reden wir weiter wenn dein Sohn 30jahre alt ist.Du vergisst den Faktor Disco-Freunde und Leichtsinn.Der wird sich irgendwann einmal einstellen.

(in Bezug auf -007)
Private Nachricht senden Post #: 28
Gib nicht den Eltern - 17.10.2004 22:04:00   
125ccm


Beiträge: 5605
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
alleine die schuld.Sei froh darüber das dein Sohn noch keinen Unfall hatte.Sinnvoll wäre ein verpflichtender Jährlicher Fahrtechnikkurs.

(in Bezug auf -007)
Private Nachricht senden Post #: 29
PS-Beschränkung... - 17.10.2004 22:34:00   
santiago

 

Beiträge: 1090
Mitglied seit: 1.8.2004
Status: offline
Hallo,
naja, eine PS-Beschränkung die ersten 2 Jahre wäre sicher eine Überlegung wert. Knutschen kann man schliesslich in einem 75 PS Auto ja auch :o)

Wir haben wahrscheinlich alle mit 18 blödsinnige Aktionen gemacht und viel Glück gehabt aber trotzdem ist man immer selbst für sein Tun verantwortlich egal ob 18 oder 38...

Mich hat es mit den Mopeds einige Mal aufgelegt und auch meine ersten 2 Bikes (RD350 und VF500) erlebten einige Kaltverformungen aber bis auf einem unverschuldeten Unfall mit einem Auto hatte ich dabei nie eine Beifahrerin dabei. Mir war auch mit 16 schon klar das ich die Verantwortung für meine Sozia hatte und dann etwas vorsichtiger fahren muss...

Wenn jetzt 18-jährige mit Beifahrern im Wagen besoffen angasen sind sie meiner Meinung nach einfach zu blöd und unreif um die möglichen Folgen zu realisieren und nicht unschuldige Opfer der Gesellschaft...

Gruß
santiago

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> Aktueller Anlaß - depperte Kinder/Eltern/Autofahrer? Seite: [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung