ABS, ja oder nein

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> ABS, ja oder nein Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
ABS, ja oder nein - 6.2.2005 9:19:00   
STsepp (STS)

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 12.11.2005
Status: offline
Ich hätte eine Frage an euch: Bin im Begriff mir die Triumph ST (2005) zu kaufen! Da das neue Modell auch im Frühjahr 2005 mit ABS ausgeliefert wird, überlege ich natürlich......?!? Aber ist das wirklich nötig? Vielleicht könnt Ihr mir bei meiner Entscheidung helfen!
Private Nachricht senden Post #: 1
ABS ... - 6.2.2005 9:38:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... wird früher oder später bei Motorrädern genauso Standard werden, wie bei Autos.
In 95% der Bremssituationen brauchst du es nicht, aber ich den übrigen 5% hilft es Unfälle zu vermeiden oder die Unfallfolgen zu verringern. Ich persönlich würde ABS nehmen. Es ist eine Sicherheitsreserve, aber kein Freibrief zum Schnellfahren, sondern eine Hilfe beim Panikbremsen.

LHG, Schlucki

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 2
ABS Ja... - 6.2.2005 10:57:00   
Chris310

 

Beiträge: 122
Mitglied seit: 23.4.2004
Wohnort: zwischen Linz und Mondsee
Status: offline
Ich persönlich würde ABS empfehlen. In der Regel brauchst du es nicht! Aber in so manchen Grenzsituationen wo fast jeder Fahrer dann voll in die Eisen langt (und dass manchmal etwas zu heftig, Vorderrad überbremsen ist oft sehr gefürchtet) dann hilft dir ABS sicherlich. Außerdem wird es wahrscheinlich früher oder später zur Serienausführung gehöhren.

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 3
ABS hätt ich - 6.2.2005 23:48:00   
hofi1978

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 7.6.2003
Status: offline
schon mal gebraucht, dann wär mir die rutschpartie übers vorderradl erspart geblieben.
also wenn du die möglichkeit in betracht ziehst dann nimm abs.

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 4
ABS - 9.2.2005 20:49:00   
STsepp (STS)

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 12.11.2005
Status: offline
Na da glaub ich doch die Euros für das ABS sind auch noch drin, am Geld solls nicht liegen! Da soll mir die Sicherheit doch wichtiger sein als das Geld!

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 5
Vollbremsung - 9.2.2005 20:55:00   
STsepp (STS)

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 12.11.2005
Status: offline
Na ich muss ehrlich gestehen, ich hatte ja schon mal eine Situation in der ich voll in die Bremse steigen Musste. Da hat mir das ABS leider auch nichts genutzt! Der Vorderreifen ist während des Bremsvorganges weggerutscht, mit ABS wahr da Fehlanzeige!

(in Bezug auf Chris310)
Private Nachricht senden Post #: 6
Hatte auch - 9.2.2005 21:00:00   
STsepp (STS)

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 12.11.2005
Status: offline
schon so eine Rutschpartie, aber das Motorrad hatte ein ABS! Bei meinem alten Eisen (ABS Funktioniert!) half mir das auch nicht. Ich glaube das ABS funktioniert wenn dir der Reifen seitlich wegrutscht auch nicht wirklich!

(in Bezug auf hofi1978)
Private Nachricht senden Post #: 7
geh bitte - 9.2.2005 21:12:00   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
erklärst mir wie ABS die Unfallfolgen mildert mindert oder verringert, des versteh i nämlich ned.

Clyde

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 8
Wenn du ... - 9.2.2005 21:25:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... im ersten Schrecken (ich weiß, dir würde das nicht passieren, aber es gibt ja auch Menschen, die nicht so gut Motorrad fahren, wie du), dann kann das Vorderrad blockieren (Panikbremsung). Ohne ABS bedeutet das in fast allen Fällen einen Sturz. Mit ABS wird der Druck sofort von der Bremse genommen und das Vorderrad blockiert nicht. So kann man entweder sicher zum Stillstand kommen, oder mit geringerer Geschwindigkeit auf ein Hinderniss prallen, als, wenn das Vorderrad blockiert.

LHG, Schlucki

(in Bezug auf BonnyandClyde)
Private Nachricht senden Post #: 9
was du da schreibst - 9.2.2005 21:41:00   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
is logisch, mei Fahrkönnen lass ma aus dem spiel, nur ist es ned de Antwort auf mei Frage. Fakt is, des ane is mit ABS oder ohne ABS verhindert worden. Wenns poscht und du in irgend was reinknallst, hätt i nur gern gwusst warum meine schmerzen mei Schaden oder der vom Gegner geringer sei sollt.

lg Clyde

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 10
na da musst aber schon viel erfahrung haben wennst sowa... - 9.2.2005 22:24:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
ausser auf schotter oder unter härtesten bedingungen am ring bringst kein vorderrad zum blockieren! (ausgenommen schräglage) und da bezweifle ich das abs.
abgesehen davon,bin ich der meinung,das ich auf griffiger fahrbahn ohne abs schneller stehe als mit abs!
lg STEVY!

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 11
Scheinbar ... - 9.2.2005 22:30:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... kannst du wesentlich besser Motorrad fahren, als denken.

Unfallfolgen sind geringer, wenn es gelingt, mit geringerer Geschwindigkeit die Haftreibung des Straßenbelages mit der Lederkombi zu testen, bzw. mit geringerer Geschwindigkeit den Widerstand eines harten Gegenstandes zu prüfen.

Die Verringerung der Geschwindigkeit gelingt dann am Besten, wenn der Übergang zwischen Haft- und Gleitreibung zwischen Reifen und Fahrbahnoberfläche nie stattfindet. Dafür sorgt ein ABS ziemlich zuverlässig. Zuverlässiger jedenfalls, als es die meisten Motorradfahrer können.

Die meisten Motorradfahrer verschenken wertvolle Meter beim Bremsen, weil sie zu zaghaft zupacken oder zu fest ankern. Mit ABS kannst du einfach immer reinlangen, wie ein Geistesgestörter und du wirst trotzdem fast immer sicher zum Stillstand kommen (ausgenommen in Schräglage, weil da auch das ABS etwas überfordert sein wird).

Also, wenn es - wie du sagst - poscht und du bist nicht mehr so schnell, dann sind die Unfallfolgen doch geringer, oder?
Wenn es aber - ABS sei Dank - überhaupt nicht poscht, dann wurden die Unfallfolgen für den Motorradfahrer sogar gänzlich vermieden.

Kein Aufprall - keine Schmerzen, langsamerer Aufprall - weniger Schmerzen. Kapiert?

Was den Schaden des Gegners anbelangt, gilt das oben gesagte im übertragenen Sinne auch.

Was deine Fahrkünste betrifft: Die kann ich doch nicht aus dem Spiel lassen, da du ja bei jeder sich bietenden Gelegenheit extra darauf hinweist.

LHG, Schlucki

(in Bezug auf BonnyandClyde)
Private Nachricht senden Post #: 12
freunde ihr habt alle im physikuntericht ned wirklich a... - 9.2.2005 22:40:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
man kann doch ned glauben,in schräglage,wenn eh nur mehr ein winziger fleck gummi auf der strasse aufliegt,und daher nur einen bruchteil der haftung aufgebaut wird,und noch dazu alle kräfte nach aussen wirken,das da ein abs hilfreich ist? weil du liegst auf der pfeife,auch wenn das vorderrad ned blockiert!
beispiel:geschwindigkeit X,das rad legt einen weg zurück bei einer umdrehung,den wir der einfachheithalber Y nennen.
d.h du brauchst bei einer gewissen geschwindigkeit so undsoviele radumdrehungen das alles palleti ist.
und jetzt kommts: du bremst mit abs und denkst dir es kann nix passieren weil ich hab ja antiblockiersystem! aber des is ned so,weil du verzögerst das vorderrad so stark,das es sich ned mehr so schnell dreht wie es sich drehen müsste und du liegst genauso auf der pfeife wie ohne abs!
drum heist das system ja nur antiblockiersystem und ned antiausderkurvefliegersystem!
lg STEVY!
ps wahrscheinlich werden mich jetzt wieder alle steinigen,aber des macht nix der winter ist leider noch lang!
pps: hinten halte ich ein abs für besser,da man das hinterrad leichter überbremsen kann

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 13
so ganz richtig finde ich ned was du schreibst! - 9.2.2005 23:02:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
weil: es ist bewiesen,auf griffiger strasse ist jedes auto ohne abs einem gleichen fahrzeug mit abs überlegen punkto anhalteweg!
natürlich auf nasser oder schnefahrbahn gilt das nicht.
und ich nehm mir jetzt die frecheit heraus und behaupt, man kann das aufs motorrad überleiten mit der einschränkung schräglage!
lg STEVY!

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 14
erstens - 9.2.2005 23:04:00   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
weis i auf mei Fahrweise ned hin, zweitens hilft dir ABS ned Unfälle zu vermeiden, es is vielmehr a Fahrhilfe sorry Bremshilfe, und leider bist mit ABS wenns so is dass kracht kan deut langsamer als ohne, vorrausgesetzt du kannst dei Bremse bis zum letzten ausreitzen, womit des zu tragen kommt was i zuerst scho gsagt hab. Klar is dass i ned gegen ABS wettere, sondern nur klarstell dass es kein Allheilmittel is.

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 15
naja ob i ma da so sicher wär ;-) - 9.2.2005 23:09:00   
klucki

 

Beiträge: 134
Mitglied seit: 25.4.2004
Status: offline
BEISPIEL1:
also erstens is mir selber scho mal des vorderrad stehn bliebn, is aba no guat gangen... und zwar auf da straße und nit am schotter - aba i muss zugebn, da hats gregnet und kalt woas a :) *g* aba wer sagt, dass imma nur bei traumwetter gfoan wird.
ok des woan widerwärtige bedingungen aba:
BEISPIEL2:
beim fahrsicherheitstraining (is ja verpflichtend JUHU) hab i bei der bremsübung a was andres sgehn, weil der mit da 600er cbr hats auf äußerst griffigem asphalt (extremer grip!! echt! fragts den samtex!) durchaus des vorderradl zum blockiern bracht, den hats auch fast auf di goschn glegt!

muss aba sagn, dass i a no nit ganz vom abs überzeugt bin, wird teilweise sicha helfen in manchn situationen... bin mir aba nit sicha ob des scho ausgreift is beim motorrad.

lg tom

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 16
Prinzipiell ... - 10.2.2005 8:35:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... korrekt.

Trotzdem verschenken viele Motorradfahrer wertvolle Meter (meistens fahren wir ja bei trockener Fahrbahn), weil sie ZU ZAGHAFT bremsen, oder geraten in Schwierigkeiten, weil sie zu fest am Hebel ziehen.

Ich durfte selbst feststellen, wie rasch eine Gold Wing mit ABS aus 50 km/h zum Stillstand kommt. Ich konnte die schwere Maschine gerade noch vor dem Auto anhalten, das mir die Vorfahrt genommen hatte.

ABS ist - wie ich schon zuvor bemerkt habe - kein Wundermittel zu Unfallverhütung, sondern eine Hilfe für eine geringe Anzahl von Situationen, die ohne ABS brenzliger wären.

LHG, Schlucki

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 17
Was ... - 10.2.2005 8:41:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... die Wirkung betrifft habe ich das, was du nun anmerkst selbst gesagt (Zitat: In 95% der Bremssituationen brauchst du es nicht, aber ich den übrigen 5% hilft es Unfälle zu vermeiden oder die Unfallfolgen zu verringern.)

Das ABS HILFT ...

Wenn mit ABS du genauso fährst, wie ohne, dann ist es eine Sicherheitsreserve, wenn du - wie viele - meinst, "ABS bremst besser, also kann ich schneller fahren", bist du am Holzweg.

Dass die Mehrheit der Motorradfahrer die Bremsleistung ihres Motorrades nicht annähernd ausschöpfen können ist aber auch kein Geheimnis, oder?

Scheinbar sind wir uns im Grunde genommen ohnehin einig.

LHG, Schlucki

(in Bezug auf BonnyandClyde)
Private Nachricht senden Post #: 18
Hi, Steve. - 10.2.2005 8:52:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich habe bei einem Fahrtraining bewusst und unter Anleitung das Vorderrad beim Bremsen zum Blockieren gebracht. Auf trockener Fahrbaht mit einer CBR 1000 F bei 20 km/h in Geradeausfahrt.

Mit ABS wäre das unmöglich.

Meine Erfahrung würde ich, was die km betrifft als durchschnittlich bezeichnen (+100.000), was die Zahl der gefahrenen Motorräder betrifft, eher nicht (bisher über 60 verschiedene).

LHG, Schlucki

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 19
der ewige Denkfehler beim ABS!! - 10.2.2005 9:33:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
ABS ist NICHT dazu da, den Bremsweg zu verkürzen, sondern um die LENKBARKEIT bei einer Vollbremsung zu ermöglichen.


2.) bring ich dir jederzeit das Vorderrad eines Motorrades auf Asphalt zum pfeifen (also zumindest bei Motorrädern MIT Bremse - bei einer Harley weiß ich´s noch nicht ;-)

3.) für 9 von 10 Fahrern wäre ein ABS sicher sinnvoll. eh klar, jetzt sagt sich wieder jeder "ich bin eh der 10."

;-)

greets, gü

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 20
NACHSATZ: - 10.2.2005 9:37:00   
guho


Beiträge: 5726
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: Niederoesterreich
Status: offline
ABS beim Auto ist nicht dazu ......

(in Bezug auf guho)
Private Nachricht senden Post #: 21
blockieren - 10.2.2005 10:11:00   
mopettn

 

Beiträge: 263
Mitglied seit: 13.3.2003
Status: offline
ist das blockieren eigentlich das einzige problem? mit meiner xvs1100 bring ich das vorderradl locker zum blockieren. aber wohl eher wegen der gewichtsverteilung von dem bock. mit meiner 748 hab ich eher das problem daß das hinterradl gen himmel strebt wenn ich voll ankere.
würd mich interessieren wie das mit abs auschaut. verlier ich da wertvolle meter weil das abs ja keinen köpfler produzieren darf oder schlag ich damit ganz normal ein radl beim voll ankern mit einer supersport. mit anderen worten: gibts einen stoppie mit abs???

desmogreetings
mopettn

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 22
Bremsen in Schräglage - 10.2.2005 11:48:00   
pezibaerracing


Beiträge: 9032
Mitglied seit: 21.1.2005
Wohnort: Eggenburg
Status: offline
Stevy
das könnens auch nach wie vor nicht und dort liegt der gravierende Unterschied zum Auto. DOrt gibts keine Schräglage beim Kurvenfahren.
Ein weiterer Fakt ist die Tatsache, das ABS beim Motorradfahren die Aufstellneigung beim Bremsen in Schräglage nicht verhindern kann.
Gekoppelt mit Panik und Entsetzen bedeutet dies in der Praxis meist, dass die Fuhre nicht mehr um die Kurve fährt sondern mit weit aufgerissenen Augen tangential raus aus der Biegung.
Wenn das KfV heute vehement ABS fordert, hat das nicht immer mit Sorge um unsere Sicherheit zu tun.
Ein Mitarbeiter des KfV hat mir gegenüber in einem Vieraugengespräch unumwunden zugegeben, dass ihr selbstgestecktes Ziel dann erreicht ist, wenn das letzte Zweirad von den Straßen verschwunden ist.
Stolz erklärte er mir dann, dass der erste Part ihres Plans bereits WIrkung zeigt, nämlich der L17 Schein. Dadurch würden bereits Jugendliche dazu animiert, sich ins Auto statt aufs Moped zu setzen.

lg

Pezibär

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 23
Ich würds - 10.2.2005 12:28:00   
breitfuss

 

Beiträge: 1264
Mitglied seit: 31.7.2002
Status: offline
nehmen wg. dem ev. Wiederverkauf...
könnt mir vorstellen, daß das bei einem Sporttourer ein Argument ist.

Im Moment ist`s halt "in" die 14.000 Euretten aufwärts Luxus-Reiben mit ABS auszurüsten...
1.000 Euros und mehr sind ja für die Hersteller ein nettes Zubrot, weil jeder glaubt nicht ohne ABS auszukommen müssen.
Ob`s die ach so guten Fahrer die mit stolzgeschwellter Brust vom ABS berichten, WIRKLICH brauchen, wage ich mal zu bezweifeln.

Hab ein paar Tests gelesen, mit ABS Reiben.
BMW mit diesem seltsamen Servo Bremssystem, vor allem. Also ICH will nicht bei der Bremserei von einem elektronisch gesteuertem Kastl unter meinem Arsch abhängig sein. Hatte mal das Vergnügen einen Adventure Tuttelbären im Nassen zu treiben, jede Kurve quer raus und so...einmal hab ich`s beim Bremsen provoziert, um endlich einmal ABS auf der Reibe zu testen OB`s und WIE`s anspringt...ICH halt nix davon...
wenn man ned weiß, oder ned kann, die Vorderbremse ned wieder selber lösen kann, hat ma auf aner Reiben nix verloren, sorry is meine Meinung...(gilt fürs Auto genauso)
Ducati (ST4s) da greift der ABS Regler angeblich lt. Motorradmagazin erst jenseits von Gut und Böse ein, also wozu brauch i das dann ?!?!

LG Breitfuss

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 24
I persönlich hab noch nie ABS gefahren und - 10.2.2005 12:40:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
kann daher nix davon berichten. Aber ich hab auch noch nie a Situation erlebt wo ich wegen der Bremserei gestürzt wäre.

Meine bisher 3 Stürze hatten alle nix mit der Bremse zu tun.

Mir gefällt nicht, daß ABS soviel Zusatzgewicht bedeutet, mir gefällt nicht daß es für einen so geringen Anteil der Gefahrensituationen was bringt und doch soviel kostet.

Im Auto mag ich es sehr, aber am Radl ? Naa, für mich net.


(in Bezug auf STsepp (STS))
Post #: 25
des hab i nie - 10.2.2005 13:21:00   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
behauptet, dass ABS besser bremst. Es geht rein wie du es formuliert hast, und i wollt damit nur zeigen wies rüberkommt.

lg B&C

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 26
Das gilt vielleicht für... - 10.2.2005 13:54:00   
guth

 

Beiträge: 122
Mitglied seit: 28.3.2003
Status: offline
...einen absoluten Könner aber sicher nicht für Durchschnittsfahrer. Ich war die letzten Jahre immer beim ÖAMTC Warm-Up, meistens der einzige mit ABS und hatte bis jetzt immer den kürzesten Bremsweg. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich die meisten einfach nicht trauen, ohne ABS voll in die Eisen zu steigen. Außerdem wird wohl niemand behaupten wollen, dass die rechte Hand oder der rechte Fuß bei einem blockierenden Rad schneller "regelt" als die Elektronik. Mir gibt ABS einfach die Sicherheit, in einer Gefahrensituation voll reinlangen zu können, ohne viel überlegen zu müssen.

Gruß,
Egon

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 27
für und wieder - 10.2.2005 13:57:00   
Rusor


Beiträge: 395
Mitglied seit: 3.1.2005
Status: offline
natürlich kann man über die sinnhaftigkeit jeder sicherheitseinrichtung diskutieren.
gibt sicherlich auch den einen oder anderen der meint der helm sei auch nur geschäftemacherei.
fakt ist das das abs eine super geschichte ist und nicht mehr wegzudenken ist.
ich jedenfalls würde mir kein anderes motorrad ohne abs kaufen.

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 28
Ich glaub eigentlich - 10.2.2005 14:02:00   
STsepp (STS)

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 12.11.2005
Status: offline
muss das ABS net wirklich sein, einfach aufpassen und der Situation entsprechend Fahren! Ich glaub des bringt wesentlich mehr, als sich auf die Elektronik zu verlassen und mit dem Gedanken zu fahren, das wanns gefährlich wird, das ABS des schon richtet!

(in Bezug auf breitfuss)
Private Nachricht senden Post #: 29
seh ich - 10.2.2005 14:04:00   
breitfuss

 

Beiträge: 1264
Mitglied seit: 31.7.2002
Status: offline
in etwa genau so..

LG Breitfuss

(in Bezug auf STsepp (STS))
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> ABS, ja oder nein Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung