ABE-Verlust durch Lenkeranbohren

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> ABE-Verlust durch Lenkeranbohren Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 6.4.2005 8:36:51   
monky#7

 

Beiträge: 19
Mitglied seit: 13.8.2004
Status: offline
Hallo Schrauberexperten,
nach langen Forumsrecherchen hatte ich mich nun entschlossen einen LSL Streetbar zu montieren, in Alu. Nach noch längerer Recherche, war ich mir dann sicher, dass ich das Ding fachgerecht mit Bohrungen für die Armaturen und nicht ohne Bohrungen und abgefeilten Nippeln montiert haben möchte.

Nun hör ich aber, dass eben dieses nachträgliche Anbohren von Zubehörlenkstangen zum Erlöschen der ABE selbiger führen kann bzw. führt.

Stimmt das?
Ich danke für die Aufmerksamkeit und evtl. Rechtsbelehrung.
MfG Uwe
Private Nachricht senden Post #: 1
Re: ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 6.4.2005 9:55:31   
oelfinger


Beiträge: 840
Mitglied seit: 11.2.2005
Status: offline
Soweit ich weiss, ist das anbohren des Lenkers nicht zulässig........kann aber per einzelabnahme durch einen netten Prüfer legalisiert werden.

(in Bezug auf monky#7)
Private Nachricht senden Post #: 2
Re: ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 6.4.2005 15:27:59   
1kps_silver650

 

Beiträge: 39
Mitglied seit: 25.2.2004
Status: offline
quote:

Soweit ich weiss, ist das anbohren des Lenkers nicht zulässig........kann aber per einzelabnahme durch einen netten Prüfer legalisiert werden.


Weiß der TÜV'er das du das anbohren möchtest??
Ich denke nicht, also kontrollieren kann er es auch nicht.

Schließlich sind die Amarturen drüber.
Habe das bei mir auch so gemacht, nur kein Streetbar, sondern Spiegler Alu Lenker, habe die Blinkerkabel darin untergebracht und kein TÜV'er hat gemeckert.

Gruß

(in Bezug auf monky#7)
Private Nachricht senden Post #: 3
Re: ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 6.4.2005 21:42:23   
jj

 

Beiträge: 12
Mitglied seit: 12.8.2004
Status: offline
Die Antwort sollte in dem Gutachten des Lenkers stehen.
Bei unserem Lucas findet sich folgender Text, der alle Unklarheiten beseitigt:

Hinweise und Auflagen zum Anbau / Einbaubetrieb:
Der Anbau muss gemäß der Montageanleitung durchgeführt werden.
Es Bestehen keine Bedenken wenn Bohrungen bis max. Ø 4mm zwischen den Einspannstellen
zur Kabeldurchführung bzw. im Griffbereich zur Fixierung von Armaturen ausgeführt werden.


JJ

(in Bezug auf monky#7)
Private Nachricht senden Post #: 4
Re: ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 7.4.2005 14:28:24   
monky#7

 

Beiträge: 19
Mitglied seit: 13.8.2004
Status: offline
Danke für den Hinweis,
Mann sollte eben doch öfter mal die Glubscher aufmachen und das Zeugs lesen, welches der Hardware beiliegt

Für die LSL Alu-Segelstangen sind sogar Löcher im 5mm-Format zulässig, um die Armaturen fachgerecht zu fixieren.
Also kein Problem mit dem TÜV-Menschen.

Also nochmals Dank an alle Diskussionsbeteiligten
& eine nette Saison "05
Uwe

(in Bezug auf monky#7)
Private Nachricht senden Post #: 5
Re: ABE-Verlust durch Lenkeranbohren - 2.2.2006 10:47:16   
Th. Dentges (MOTORRAD)

 

Beiträge: 49
Mitglied seit: 9.8.2004
Status: offline
Hallo monkey#7,

Deine Frage haben ich gleich an die richtige Stelle weitergeleitet, hier die

Antwort von Detlef Achterberg, LSL Motorradtechnik in Krefeld, Telefon 0 21 51/5 55 90:
"Die Thematik ist bekannt bei LSL. Da kein Umbauer auf die Fixierung der Schalterelemente verzichten möchte, haben wir unsere Lenker für das nachträgliche Bohren in diesem Bereich prüfen lassen. Alle LSL-Lenker sind dafür zugelassen, dass der Monteur eine Fünf-Millimeter-Bohrung für den Eingriff der Gehäusestifte einbringt. Das ist extra vermerkt im Teilegutachten unter Punkt IV.8. ("Hinweise und Auflagen"). Um die Position der Bohrungen festzulegen, braucht der Kunde nur den alten Lenker beziehungsweise Stummel messen, und die Bohrungen identisch übernehmen. Sie müssen sich also kein Kopfzerbrechen wegen eines Erlöschens der Zulassung machen. Vielleicht noch als weiterer Hinweis: LSL hat vor fünf Jahren exklusiv einen Alu-Lenker für die Innenführung von Kabeln prüfen lassen (Ausgang mittig zwischen den Klemmböcken). So ist es möglich bei BMW-Modellen zum Beispiel die Kabel für die Griffheizung wie serienmäßig innenliegend zu führen, oder aber Kabel für Blinker an den Lenkerenden innen zu verlegen. Diese Lenker sind fertig gebohrt, und dürfen nicht selbst gebohrt werden. Die Verwendung ist nur an Klemmungen ohne Gummilagerung möglich (zum Beispiel LSL-Superbikelenker-Umbaukits)."

(in Bezug auf monky#7)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> ABE-Verlust durch Lenkeranbohren Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung