500er reanimieren

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> 500er reanimieren Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
500er reanimieren - 8.7.2004 12:02:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
So, nachdem meine GSX 500 endlich fertig lackiert ist, will ich sie nun nach ca einem Jahr wieder in Betrieb nehmen, Erwartungsgemäß springt sie nicht an (es sind keinerlei Zündungen zu hören), das habe ich schon einmal nach einer langen Standzeit gehabt, damals habe ich sie zum Händler gestellt, der mir dann eine Rechnung über 300 Euro für alle möglichen "Einstellarbeiten" überreicht hat.
Was muss man tun/reinigen usw. um eine Maschiene wieder in Gang zu bekommen?
Die Batterie ist neu, ebenso der Ölfilter, das ÖL, ein grosses Service mit Venileinstellen usw wurde letztes Jahr gemacht, ich nehme an, dass einfach die Vergaser verdreckt sind, denkt ihr das anrennen etwas hilft (hat keinen KAT, trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob das gut für die Maschiene ist)?
Private Nachricht senden Post #: 1
vergaser .... - 8.7.2004 12:14:00   
littlemonster

 

Beiträge: 404
Mitglied seit: 9.5.2006
Status: offline
entleeren, ggfs tank auch entleeren, neuer sprit rein.
kerzen raus (weil in der zwischenzeit wahrscheinlich durch die startversuche abgesoffen) und saubermachen.

starten & hoffen! ggfs starthilfespray in den luftfilter / ansaugstutzen reinsprühen.

obenbleiben!
günter

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 2
Der Tank ist gerade erst montiert worden - 8.7.2004 12:25:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
..weil er neu lackiert wurde, Benzin ist frisch der Tank innen sauber, der Benzinfilter ist auch neu.
Die Vergaser habe ich auch schon abgelassen, das Benzin sah schon etwas ölig und gelblich aus (blöde Frage: welche Farbe sollte Super Benzin haben?)...
Alle Kerzen heraus ist ein wenig problematisch, wei ich dazu die ganze Sch.. wieder abbauen muss (ist ein 4-Zylinder), aber ich werde mir einmal eine äussere ansehen ob die recht ölig ist.

danke
Markus

(in Bezug auf littlemonster)
Private Nachricht senden Post #: 3
anrennen, anrennen - 8.7.2004 12:35:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
und nochmal anrennen... das funktioniert!
Ist überhaupt kein Problem

lg
Ice

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 4
Anrennen? - 8.7.2004 12:45:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Ist glaube ich nicht unbedingt nötig, da ja der Starter denke ich mal wegen der neuen Batterie durchdreht, oder? Wenn er das nicht macht gehört die Batterie mal geladen. Dann mal das Licht ausschalten (zieht auch Strom), Benzinhahn auf und orgeln (aber nie länger als gute 5 Sekunden). Eigentlich sollte sie irgendwann mal anspringen, wenn du wie schon erwähnt frischen Sprit drin hast.

Tut sie das nicht, kommst du wie oben schon erwähnt wohl nicht dran vorbei, die Kerzen rauszunehmen und trockenzulegen sowie den Vergaser zu reinigen (Rückstände des alten Benzins werden ihn dann verklebt haben).

mfg, Peda

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 5
anrennen ist insgesamt gesehen - 8.7.2004 12:51:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
die am wenigsten aufwendige Methode. Bevor ich die Maschine 5x zerleg und wieder zusammenbau und auch noch die Batterie komplett ausleer, lauf ich lieber mal 3 Minuten und das Werkl rennt auch. Muß ich jedes mal bei meiner 500er CBR nach der Winterpause machen. Deises Jahr ist sie sogar 8 Monate gestanden und ich hab sie beim 3. mal anrennen zum laufen gebracht...

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 6
des is klar - 8.7.2004 12:53:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
; wenn die Batterie alle is bleibt eh nur noch aufladen oder anlaufen. Solange die Batterie aber fit ist und den Starter kraftvoll durchdreht seh ich wenig Grund fürs anlaufen (außer der körperlichen Ertüchtigung *grins*)

mfg, Peda

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 7
beim anrennen - 8.7.2004 12:57:00   
SV650hatza

 

Beiträge: 1286
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
bringst höhere drehzahlen zusammen als beim starten mit dem starter!!!

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 8
guter Punkt... - 8.7.2004 13:00:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
wußte ich gar nicht, klingt aber logisch...

(in Bezug auf SV650hatza)
Private Nachricht senden Post #: 9
hm, ja - 8.7.2004 13:06:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Stimmt schon, aber auch nur bei bikes mit niedrigerem Hubraum, wo man nicht unbedingt mit drittem oder viertem Gang anlaufen muss. Aber da hast recht, stimmt. Da wird die Drehzahl wohl höher sein, gerade wenn man ein kleines Bergerl zum rollen hat.

Aber bei fetterem Hubraum und vielleicht noch einem V2 Motor wirst wohl net mehr Umdrehungen als mitm Starter zusammenbringen, is aber in diesem Fall nebensächlich ;)

mfg, Peda

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 10
Muß sagen, - 8.7.2004 13:13:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
bei meiner VTR hab ichs noch nicht probiert *g*

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 11
beim auto - 8.7.2004 13:16:00   
SV650hatza

 

Beiträge: 1286
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
funktionierts ja auch, warum dann nicht beim bike??!!

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 12
ebäään :) - 8.7.2004 13:18:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Ich habs bei der 750er GSX-R mal probiert, allerdings nur im Fahren Motor abgestellt und dann versucht, ihn wieder 'anzurollen'. Ging net, dürfte auf die hohe Kompression rückzuführen sein, eher blockierte das Hinterrad. Ähnliche Probleme hatte ich beim Reanimieren einer Suzuki Intruder 1500 eines Freundes: 3 Leute haben mich angeschoben und mehr als 2 bis maximal 3 Kurbelwellenumdrehungen waren dann beim einkuppeln im dritten Gang net drin ;)

mfg, Peda

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 13
Stimmt... - 8.7.2004 13:19:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
no comment...

(in Bezug auf SV650hatza)
Private Nachricht senden Post #: 14
bei meiner - 8.7.2004 13:19:00   
SV650hatza

 

Beiträge: 1286
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
sv 650 geht das ohne probleme!

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 15
ganz einfach: - 8.7.2004 13:20:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
1. wegen der höheren Kompression
2. wegen dem geringen Anpressdruck des Hinterrads, ein Motorrad ist doch wesentlich leichter. Deshalb muss man gerade bei Motorrädern mit größerem Hubraum bzw. V2-Motor etc. auch beim Anlaufen kurz vorm einkuppeln kräftig auf die Fußrasten springen, damit Gewicht aufs Hinterrad kommt.

Klar, es geht, ist aber des öfteren recht diffizil.

mfg, Peda

(in Bezug auf SV650hatza)
Private Nachricht senden Post #: 16
*lol* - 8.7.2004 13:21:00   
Iceman75


Beiträge: 16221
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Das mit dem "beim fahren ausschalten" und wieder einschalten hab ich bei der VTR schon erfolgreich probiert...

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 17
ja, nur... - 8.7.2004 13:22:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
hat die auch 'nur' 650ccm und keine weiß Gott wie hohe Verdichtung (hatte selbst die SV650S eineinhalb Jahre und fast 40.000km).

Ist ja auch wurscht, prinzipiell gilt aber: je mehr Motorbremswirkung ein Motorrad hat (aus welchen Gründen auch immer [Hubraum, Verdichtung]), desto schwieriger wird das anlaufen.

mfg, Peda

(in Bezug auf SV650hatza)
Private Nachricht senden Post #: 18
Habs jetzt mit anrennen probiert... - 8.7.2004 14:32:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
..leider ohne Erfolg
der Motor dreht sich zwar (bergab in der 2.) aber keine Zündung.
Insgesammt habe ich ca. 1km zurückgelegt: bergauf geschoben und dann rollen lassen, mein Puls war so bei 200, also sagt bitte nicht ich solls weiterprobieren :-)

Die Kerzen kann ich leider nicht herausnehmen, weil ich keinen passenden Schlüssel habe (der vom Bordwerkzeug passt nicht?!?!), und zur Zeit kein Fahrzeug zuhause um einen zu Kaufen (naja ich könnte die Suzuki hinschieben).

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 19
gib - 8.7.2004 15:05:00   
SV650hatza

 

Beiträge: 1286
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
nicht auf, mach weiter, es geht sicher. du schaffst das schon, mach meter los *g*

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 20
hm, - 9.7.2004 0:14:00   
motz

 

Beiträge: 63
Mitglied seit: 14.12.2002
Status: offline
ich bin mir ziemlich sicher, dass das an den Zündkerzen liegt...

mach mal neue rein und du wirst staunen ;)

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 21
Keine einzige Zündung? - 9.7.2004 0:53:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Gabs nicht mal Fehlzündungen? Dann bringt entweder die Batterie keine Spannung oder die Kerzen sind hoffnungslos abgesoffen. Wirst wohl an einer Inspektion der Zündkerzen nicht vorbeikommen.

mfg, Peda

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 22
Jetzt sind neue Kerzen drin... - 21.7.2004 13:11:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
.. noch immer mit dem gleichen Ergebnis, Zündfunke ist da, aber es sind keine Zündungen zu hören, ich nehme an, dass der Vergser total verdreckt ist, denkt ihr, dass man das selbst reinigen kann, ohne dass es dann nötig wird den Vergaser neu einzustellen?

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 23
jetzt einmal langsam. - 21.7.2004 14:02:00   
old_pa

 

Beiträge: 214
Mitglied seit: 20.2.2004
Status: offline
Prüf zuerst die einfachen Dinge: Ein Motor braucht 2 Dinge zum Leben.
1. Sprit - zieh den Benzinschlauch am Vergaser ab und schau, ob er auch wirklich dort ankommt.
2. Funken - zieh den Kerzenstecker vom Zündkabel ab und halt das Ende des Zündkabels ca 1 cm vom Ende der eingebauten Zündkerze entfernt, dann starten. Wenn du jetzt einen kräftigen Zündfunken hast, ist o.k.
Jetzt noch - falls nicht schon geschehen - alten Sprit aus der Schwimmerkammer ablassen.
So, jetzt brauchst du nur noch die ausreichende Startdrehzahl (sollte bei über 200upm liegen. Hohe Startdrehzahl erreichst du durch Schieben (1.Gang) und gleichzeitiges Drücken des Startknopfes. Ist nicht so anstrengend und sehr effektvoll.

Vielleicht hilft dir das

Viel Spaß

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 24
ahja - 21.7.2004 14:04:00   
old_pa

 

Beiträge: 214
Mitglied seit: 20.2.2004
Status: offline
nur für alle Fälle: natürlich beim Starten nur minimal Gas geben (sonst absaufts)

lg.

(in Bezug auf old_pa)
Private Nachricht senden Post #: 25
Des is jetzt wahrscheinlich eine - 21.7.2004 18:36:00   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
sinnlose Meldung von mir, aber wenn ichs nicht schon mehrfach erlebt hätt, würd ich nix sagen.

Welche Stellung hat denn der Killschalter?

Gut, ok. Funke is da, sagst Du. Sorry, mein Fehler.

Dann bleiben nur die Vergaser (ausser in der Spritleitung is Luft). Die müssen dann raus und gehören gereinigt.

(in Bezug auf mw416)
Post #: 26
Hab ich schon alles gemacht... - 21.7.2004 18:52:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
Vergaser abgelassen, frischen Sprit eingefüllt, Benzinfilter ist neu, Zündkerzen sind neu, die Batterie ist neu und frisch geladen, Zündfunken ist vorhanden, aber es zündet nichts.
Blöde Frage: wie fest muss man Zündkerzen anziehen, ich habe sie jetzt nicht extrem angeknallt, weil ich Angst um das Gewinde habe.
Anrennen habe ich ausgiebig probiert, und fand es doch recht anstrengend, ohne Erfolg.
In der ersten locker schieben ist bei einer 225 kg Maschiene relativ, auch wenns nur 500ccm sind.

Wenn der Killschalter aus ist, geht der Anlasser auch nicht, also kanns das wohl auch nicht sein (ausserdem habe ich das auch schon kontrolliert)....
Ich kann mir wirklich nichts anderes vorstellen, als dass der Vergaser verdreckt ist, aber vielleicht fällt euch noch was ein.

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 27
intruder - 22.7.2004 8:42:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
kann man ned anrennen,weil der dekompressor ned aufmacht!!
lg

(in Bezug auf peter_s)
Private Nachricht senden Post #: 28
startpilot - 22.7.2004 8:52:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
kauf dir eine dose startpilot,und spritz eine kräftige ladung in den luffi! sie sollte zumindest jetzt ein paar husterer machen.dann weist du das nix schlimmes ist(zündsteuergerät)
ist die unterdruckleitung am benzinhahn angeschlossen?? du hattest ja den tank herunten!
ohne unterdruck lässt der benzinhahn nix durch!!
unterdruckschlauch prüfen ob er ned porös ist!!
lg

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 29
Aha, gut zu wissen *grins* - 22.7.2004 10:33:00   
peter_s


Beiträge: 246
Mitglied seit: 26.8.2002
Wohnort: Wels
Status: offline
Dann ist jetzt wenigstens das Geheimnis gelüftet, warum der Versuch in die Hose geganen ist ;)

mfg, Peda

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> 500er reanimieren Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung