1000PS Roadshow 23.6.2017 Amstetten Berichterl

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Veranstaltungen >> 1000PS Roadshow 23.6.2017 Amstetten Berichterl Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
1000PS Roadshow 23.6.2017 Amstetten Berichterl - 27.6.2017 15:13:53   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Am 23.6. war es nach monatelangem Warten endlich so weit, und der 1000PS Roadshow Tag war da. Es trafen sich also 11 Leute die sich nicht kannten, mit ausgefüllter Akkreditierung bei GH Gafringer bei Amstetten, und um 8.30 simma losgefahren.

Was die 1000ps Roadshow ist? Steht hier:
1000PS Roadshow

Vor der Abfahrt durften wir unerwarteterweise die Motorräder selbst aussuchen die wir testen wollten!
Garage öffnet sich und wir ziehen aus 15 Motorrädern unsere 11 Kandidaten.

- Suzuki GSX-S 750
- Honda X-Adv 750 Geländeroller
- Triumph Tiger 1050
- Honda Africa Twin DSG
- BMW S1000XR (Enduro mit Rennvierzylinder)
- KTM 1290 Adventure S
- KTM 1290 GT
- Aprilia Tuono
- Triumph Street Triple 765 RS
- Kawasaki Z900 (950cc Motor der Tuci/Mr.Tom Z1000)
- Yamaha MT-09

In der Garage stehenlassen haben wir Sachen wie BMW GS City, Yamaha MT-07, Husqvarna 700, Suzuki V-Strom 1000.

Neben den zu fahrenden Motorrädern durften sich die Kunden auch die zu fahrende Strecke aussuchen, aus 5 Routenvarianten haben wir Waldviertel mit 2x Grein Dimbach gezogen

Tempo war ganz klar "StVo", es herrschte Überholverbot innerhalb der Gruppe, und man war angehalten, blöde Aktionen zu unterlassen. Das klappte in unserer Gruppe sehr gut.

Nach jeweils ca. 30 Minuten wurde gewechselt. Jedes Motorrad blieb immer an der gleichen Stelle, die Fahrer arbeiteten sich je 1 Position nach vorn, der vorderste stieg um auf die letzte Maschine. So kam jeder auch mal direkt hinter dem Guide zu fahren, der dann fleißig kommentierte welche Linienfehler man denn nicht gemacht hat
Der Guide ist kein Unbekannter - er heißt Leo und ist heuer 14 mal am Pannring

Man sammelt auf dieser Fahrt dann 6 Tonnen Eindrücke von 11 Motorradeln, die man jedes zwischen 25 und 45 Minuten gefahren ist. Man merkt sich einen Bruchteil davon, und die paar Sachen die ich mir gemerkt hab, versuch ich kompakt in ein paar Zeilen zusammenzufassen.
Kompakt

Also eventuell sollte ich noch anmerken, dass es sich um meine subjektive Empfindung handelt, die nicht übereinstimmen muss mit den Empfindungen der anderen Teilnehmer eh klar oder!

Beim ersten Mal Grein-Dimbach musste ich "leider" auf der Tuono Platz nehmen
Die Tuono liegt wie ein Brett, man duckt sich tief runter und duckt sich tief in die Schräglage der Kurven und glaubt irgendwie, dieses Gerät hat unten rum überall Gummi, und kann daher gar nicht umfallen und wenn, dann nur ganz weich oder so.
Dann kam es zu einem Überholmanöver eines Sattelzuges, wo ich die Pferde laufen lassen musste. Oida die druckt um so viel mehr an als mein Privatmotorrad, eine etwas in die Jahre gekommene FZS 1000, der Wahnsinn. 175 PS oder was die hat, keine Ahnung.
Schade dass die Tuono verdammt in die Handgelenke reinhaut. Die muss man immer geduckt fahren, sonst tun die Handerln weh oder die Gashand schlaft ein. Und der Windschutz na ja. Kategorie "leider vergessen".

Die kleine Triumph Street Triple RS hat ab 8000 einen Motorsound, dass es einen vor lauter Ganselhaut fast vom Bock haut, und ich glaub sie brüllt diesen Sound mit 112db raus oder so. Wennst da den Runterschaltgasstoß korrekt machst, dann klingt das ca. wie ein rennmäßg bewegter Rennboxer aus Zuffenhausen, einfach geil! Und das Fahrwerk: Mit dem gwinnst jedes Huterlrennen! Das pumpt und schaukelt ja sowas von Null. Die Fuhre wirkt auf den ersten Blick ein bissl unagil, aber dann kommst drauf, dass sie einfach nicht hutscht, sondern statt zu hutschen macht sie Richtungswechsel. Oxsattelzeit wage ich mit der gar keine zu vermuten ... TOP Spaßfaktor! Leistung für Österreichische Autobahn ausreichend ..

Die KTMs haben unterschiedliche Charaktere, aber eins ist ihnen gemeinsam: Auf der noch so kurzen Geraden zwischen zwei Kurven reduzierst du den Abstand zu jedem beliebigen vorausfahrenden Motorrad um etliche Meter, weil dich dieser 1300er V2 einfach dermaßen nach vorn katapultiert wenn du das Gasseil aufzwirbelst - unpackbar! Andererseits, der ruppige Zweizylinder kann nicht früh raufgeschaltet werden weil er untertourig ganz und gar nicht mag. Man fährt mit dem 1290er also üblicherweise in niedrigeren Gängen und muss im Vergleich zu Vierzylindern wesentlich öfters schalten.
Die Leut haben sie entweder geliebt oder gar nicht gemocht. Für Vierzylinderliebhaber sind die 1290er ruppige Kollegen und daher nicht kaufenswürdig. Mir hams getaugt!

Die BMW klingt wie ein Zweitakter. Unterm Tank macht es ein hell klapperndes Geräusch, ungefähr so wie wenn eine Taube auf eine Trommel scheisst. PRRRRR. So ungefähr. Wenn du von einer KTM 1290 auf die BMW umsteigst, glaubst du bist auf einer 600er vom Motor her. Unten rum einfach kein Druck im Vergleich. Oben raus, na klar da geht die Post ab! Der Schaltautomat geht immer korrekt, auch bei Teillast. Das heißt, jederzeit wird bei Betätigung der Schaltung die Motordrehzahl angepasst und der Gang ist drin. Bei KTM nicht, dort wird die Drehzahl nur angepasst, wenn man unter Zug raufschaltet, oder mit geschlossenem Gas runterschaltet. Ist das nicht der Fall, dann wird der Gang einfach hart gewechselt - aber es wird die Motordrehzahl nicht angepasst. Mitten in der Kurve mal einen Gang runterschalten um bessere Drehzahl für den Kurvenausgang zur Verfügung zu haben? Dann bitte die Kupplung benutzen! Ich selber schalte relativ oft bei Teillast, fiel mir auf.
Beim BMW Schaltautomat gab es das Problem, dass man es kaum schaffte, bei 10.000 unter Vollast den nächsthöheren Gang reinzugeben, weil der Hebelwiederstand so groß ist. Musste ich vom Gas gehen damit ich schalten konnte. Vielleicht war der Automat nicht perfekt eingestellt?

Africa Twin! Aha Automatik. Einsteigen. Knöpferl für Drive drücken, Gas! Quiiiietsch beamt sich das Gerät weg, die kuppelt echt perfekt ein! Ja und dann schaltet sie halt perfekt ruckfrei mit ihrem Doppelkupplungsgetriebe die Gänge durch. D=Drive und S=Sport, zusätzlich manuelle Schaltwippen links. Null Lastwechsel. Aber. Auf der Africa Twin hab ich Arschweh bekommen wie auf keinem anderen Bock. Und das bei einer Reiseenduro? Den besten Sitz hatte übrigens die BMW S1000XR. Mit der Africa Twin bin ich die Spitzkehren mit dem ersten Gang gefahren, ohne Probleme weil sie echt keine Lastwechsel hat. Die Elektronik lernt aufgrund der manuellen Schaltwippen wie der Fahrer gern fährt, angeblich.
Super fand ich die Africa Twin nach dem Mittagessen weil man da in der Fressnarkose eh keine Lust hat im Getriebe umzurühren, und die macht das dann echt gut!

Honda Roller X-ADV 700. Alle ham glacht, bevor sie damit gefahren sind, während sie damit gefahren sind, und nachdem sie damit gefahren sind!
Ok er ist ein bissl schwach mit dem 750cc 55PS Twin sagma. Bedienung genau gleich wie Africa Twin. Sitzhaltung entspannt, kein Tank zwischen die Knie, Handhebel sind beides Bremsen, und Fußrasten sind von Supersportposition bis Harley stufenlos ein etwa 1m langes Brettl mit vorne einem Knick nach oben, da kann man die Füße je nach Belieben ablegen entweder wie Supersport, oder auch wie beim Easy Rider, weit ausgestreckt. Fühlt sich extrem leibernd an bei einer Vollbremsung oder wenn man steil bergab fährt lol
Grundsätzlich sollte man mit diesem Gerät relativ gut mithalten können mit "echten" Motorrädern, allerdings wenn das Tempo gegen 140 geht und dann überholen werden soll, dann kapituliert man mit diesem Gerät, weils einfach zu wenig PS hat.
Und an der Tanke sollte man wissen, wo der Tankdeckel ist und wie man ihn elektronisch öffnet

Die Z900 ist eine FZS1000 Kopie. Einfach gut gelungener Allrounder. Nur auf den Windschutz wurde komplett vergessen.
Die GSX-R ist eine Kopie einer alten Fazer 600 mit einem 750er Motor. Sie ist irgendwie in den 90er Jahren steckengeblieben, meiner Empfindung nach.

Die Yamaha MT-09! Sie hat nominell nur 115 PS. Aber vollgetankt nur 193 Kilo. Und das Drehmoment dieses Dreizylinder 900ers, oida das druckt ja unpackbar an von unter der Mitte weg schon! :o Der Motor ist brutal gut gelungen. Das Fahrwerk na ja auch recht ok, wenngleich ein paar Testberichte meinen sie hätte keine Reserven. Ich bild mir echt ein, dass mein alter 1000er Fazer gegen diesen 900er im Geläuf wenn man nicht so richtig über 10.000 drehen kann, echt keine Chance hat. Und noch dazu kostet die MT-09 angeblich nur um die 9000 EUR ..

Die Triumph Tiger 1050 konnte meine Sinne in keinster Weise erobern. Wenn man dem Dreizylinder Druck gibt, wird er in erster Linie laut und macht keinen echtem Druck, dem vergleichendem Gefühl nach. Ah ja und träge wirkt sie, im Gegensatz zur BMW die abbiegt wie ein Klappmesser, ich denke die BMW ist sogar die agilste aller Motorräder die dort dabeiwaren, unpackbar! Also Enduroliebhaber bin ich keiner, möcht ich auch noch dazusagen

Die erste KTM musste ich übrigens auf nasser Straße fahren. Da hab ich die Traktionskontrolle gleich mal ausprobiert. Auf einer Geraden mal kurz im 2. Gang mit Vollgas beschleunigt. Bei 6000 zssssssm! Voll durchgedreht, Hinterrad mörder geschwanzelt. :o Es scheint wohl dass ich die Traktionskontrolle überlistet hab? Oder sie hat schlichtweg keine? Egal: Der Murl drückt mächtig an, und das soll sein. Die Adventure GT wheelt angenehm. Wie eine Boeing 767 beim Start. Schön langsam und beherrschbar.

So, ansonsten hab ich mir fast nichts mehr dermerkt von diesen vielen Motorrädern!

Ah ja, bei einigen Motorrädern war die Inbetriebnahme kompliziert, mit Funkschlüssel und so.
Mehrere haben einen Full HD Bildschirm mit 16 Mio Farben. Die kannst nicht schnell mal anstarten und losfahren, da musst erst warten bis die Startanimation abgelaufen ist und alle Objekte korrekt am Bildschirm an ihre Position gefahren sind. Meist läuft auch noch ein kurzer Werbeclip ab, oder blendet sich ein Spruch ein wie "Ready to Race".

Am meisten erklären musste man beim X-ADV Roller. Der Schlüssel wird rechts vorn irgendwo in die Verkleidung reingelegt. Eine Art Herdschalter wird reingedrückt und auf "1" verdreht. Dann leuchtet sie blau. Am roten Killschalter muss man dann unten draufdrücken, dann startet der Motor. Erinnert mich an "Klicken Sie auf Start, um Windows zu beenden"

Die Schaltautomaten schalten üblicherweise langsamer rauf als ich mit meinem Fazern manuell ...

Auf jeden Fall war es ein geiler Tag, mit 12 Motorrad Tests, ganz unterschiedliche Motoren, Chassis, eine tolle Möglichkeit mal abzuchecken in welche Richtung man gerne umkippen möchte bei der nächsten Fuhrparkanpassung

Und man hat gesehen, wie schwer es ist, ein Motorrad zu bauen, das in der Summe seiner Eigenschaften so gut ist wie eine alte FZS 1000.
In dieser Liste war für mich keine dabei ...
Private Nachricht senden Post #: 1
Würde das nicht Amstetten Bericht toppen? - 27.6.2017 22:00:13   
berta70

 

Beiträge: 330
Mitglied seit: 13.4.2017
Status: offline
Wenn dem Forum KoflAIR das Folgende vorführe?
quote:

ORIGINAL: KoflAIR
nur im 6. Gang den ganzen Ox in 6.06

quote:

ORIGINAL: MarkusBrando
Der einzige der schneller ist als ich ist der Alte
http://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/ochsattel-ox-524-mit-suzuki-im-gemuetlich-tiefflug-genommen.htm
Ansonsten sind dort am ox eher schwache Leute unterwegs und unter 6 Minuten sollte kein Problem sein :)
Man munkelt der alte fährt sogar unter 5


< Beitrag bearbeitet von berta70 -- 27.6.2017 22:01:56 >

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 2
Vursicht mit Sportfahrten - 28.6.2017 9:14:14   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Der Referenzgegenverkehr ist und bleibt der Postbus! ;-)
Entsprechend ist die Linie zu wählen.

(in Bezug auf berta70)
Private Nachricht senden Post #: 3
Vermutung - 28.6.2017 10:47:33   
berta70

 

Beiträge: 330
Mitglied seit: 13.4.2017
Status: offline
War solch Bus ihrer Linie etwa schon mal im Weg?
Wichtiger für`s Forum wäre sicherlich ein Beweis ihrer dargestellten 6.Gang-Fahrt über den Ox.

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 4
Vermutung - 29.6.2017 15:26:18   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Das wäre in der Tat äußerst wichtig.
Da das Video auf youtube unauffindbar ist, werde ich einen entsprechenden Reupload durchführen.
Auch aufgrund der Anzahl der erfolglosen Suchanfragen auf youtube.

Ob Bus, Holz-LKW, oder ganz normales LKW Zugfahrt, ist dabei einerlei.
Ja, es fanden bereits Begegnungen statt.
Gut ists, wenn man dann weder Geschwindigkeit noch Linie zu ändern braucht.

(in Bezug auf berta70)
Private Nachricht senden Post #: 5
Ochs im 6. Gang - 30.6.2017 15:29:07   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Hier die Fahrt im 6. Gang über den Ochsattel aus 2003 oder 2004.
Fahrzeug ist Yamaha FZS1000
Übersetzung vorne 1 Zahn kürzer
Langsamste Geschwindigkeit war ca. 39 km/h laut Tacho

https://youtu.be/ZZ4re-GU_uo

Die Fahrt ist in doublespeed geschnitten. Denn damals war Bandbreite noch echt teuer und wer schaute sich schon ein +6 Minuten langes Video an? ;-)
Die verwendete Hi 8 Kamera, die auf den Tank geklebt wurde, hatte leider ein kaputtes Zoom, sodass bei harten Schlägen das Bild unscharf wird, was auf der damaligen alten Straße leider mehrmals passierte. Die Tonspur ist jedoch durchgehend, die Fahrt selber wurde nicht zerschnippselt.
Die Zeit von 6.06 wurde vom Video abgelesen, ist auf diesem doublespeed Video kaum beweisbar, muss mir einfach geglaubt werden.
Jetzt könnte ich noch viel Spaß beim Anschauen wünschen, aber so spaßig finde ich das Video eigentlich gar nicht.
Ach ja es sind sogar 2 Überholmanöver dabei. Es geht also noch mehr! ;-)

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 6
Brav - 30.6.2017 19:31:50   
berta70

 

Beiträge: 330
Mitglied seit: 13.4.2017
Status: offline
Ich honoriere ihre Bemühungen.Verwundert mich,daß Brando nur halbe Minute schneller ist.
Für mich ist der schon ein"Schneller"!Resultiert daraus,daß ich schon viele Biker zum Vergleich habe.

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 7
Straßenverbesserungen - 30.6.2017 23:41:55   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Es ist noch anzumerken, dass erst Jahre nach dieser Fahrt die Ochsattelstraße begradigt wurde und daher rund 10s schnellere Zeiten möglich wurden.

(in Bezug auf berta70)
Private Nachricht senden Post #: 8
......... - 6.4.2018 18:32:05   
Atterseee


Beiträge: 133
Mitglied seit: 9.5.2012
Status: offline
Und rauf

_____________________________

Der See ist rein.
Private Nachricht senden Post #: 9
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Veranstaltungen >> 1000PS Roadshow 23.6.2017 Amstetten Berichterl Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung